Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Project Cinema im Wohnzimmer

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 05 Okt 2013 16:06 #21

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10553
  • Dank erhalten: 984
Hi Stephan

wie versprochen noch ein paar Raummessungen von Dir. Eventuell magst Du diese ja der Firma Renz nochmal zeigen !?

Erstmal die Messung Deiner Mains in 100 cm Abstand




Hier die Sitzplatzmessung Deiner Mains. Außer der Mode bei 42 Hz, habe ich da nicht viel auszusetzen.
Die Welligkeit verschwindet noch etwas wenn die frühen Reflexionen bedämpft werden. :zwinker2:




Die Nachhallzeit




und das Wasserfalldiagramm auf dem man Deine Raummode bei 42 Hz auch ganz gut sehen kann.



Ich drücke Dir die Daumen das der PVR die gewünschte Verbesserung bringt. Wenn es vom Platz her irgendwie geht, dann nimm den Großen mit 100 x 200 cm. Denn Du weißt ja. "Viel hilft viel !" :zwinker2:
Letzte Änderung: 05 Okt 2013 16:11 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 10 Nov 2013 09:33 #22

  • Stuttgarter
  • Stuttgarters Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 13
So, es hat sich wieder einiges getan.
Der VPR hängt an der Wand, und die Folienschwinger wurden auch fertig gestellt.
Nun finde ich, daß sich die Raumakustik verbessert hat.
Ich hoffe, es ist nicht nur Einbildung, sondern auch messbar.
Vor allem der Bassbereich sollte ja verbessert werden. :respect: :respect:

Zusammenschrauben des Folienschwingers
Bei einer Kantenlänge von 50 cm im rechten Winkel, bekomme ich in der Front eine Breite von 70cm für die Schwingfolie. Die Höhe beträgt 200 cm.






Hier befüllt mit Glaswolle und Schnurverspannung.




Nun wurde die Folie angebracht, mit gefühlt 3,8 Millionen Tackerklammern

So sieht das Endprodukt aus, hoffentlich habe ich alles richtig gemacht und das Teil funktioniert.




Mal sehen,....bzw. hören. :woohoo:
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 10 Nov 2013 09:57 #23

  • Stuttgarter
  • Stuttgarters Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 13
Der VPR hängt an der Wand, wie ich finde ist er nicht störend und kann ganz gut in den Raum integriert werden. Ich habe auf anraten von Latenight die Größe 200 cm x 100 cm x 10 cm verbaut.
Das Teil ich sehr hochwertig und stabil, wenn es den versprochenen Effekt erfüllt kann ich es auf jeden Fall empfehlen.


Hier ein Foto von der Rückseite mit einer Befestigungsschiene





Die Befestigungsschiene an der Wand montiert. Es müssen zwei angebracht werden in die der VPR dann eingehängt wird




So sieht der VPR an der Wand aus.









Gruss
Stuttgarter
.
Anhang:
Letzte Änderung: 10 Nov 2013 10:03 von Stuttgarter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 22 Nov 2013 11:59 #24

  • Stuttgarter
  • Stuttgarters Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 13
Hi,
ich suche Hilfe.
Meine Vorstufe ( Marantz AV7005 ) soll beim einschalten meine Endstufen aktivieren.
Zum aktivieren benötigt die Endstufe aber ein Lichtsignal welches über ein Spdif Kabel zur Endstufe gelangt. Kann mir jemand einen Adapter empfehlen mit dem das möglich ist ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 22 Nov 2013 16:58 #25

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1454
  • Dank erhalten: 162
Schoen, dass es so gut bei Dir voran geht. Ich habe jetzt mal mir Deine Komponenten angesehen und verstehe Deine Problemstellung nicht. Du hast auf beiden Geräten SPDIF Anschlüsse?
Aus meiner Sicht passt doch ein handelsübliches Lichtleiterkabel mit SPDIF, oder?

LG trace
Letzte Änderung: 22 Nov 2013 16:59 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 22 Nov 2013 18:12 #26

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10553
  • Dank erhalten: 984
Bei dem Problem mit dem Lichtleiter kann ich Dir leider nicht helfen, was den PVR betrifft und den Folienschwinger sieht von hier alles sehr gut aus.

Kommt über die Folie jetzt noch ein Stoff Verkleidung ?

Da sollte sich auch ohne Messtechnik schön hörbar was getan haben. Du merkst es erst wenn man Dir die Teile wieder wegnimmt. :ah:

Wir haben ja schon unseren Termin und werden der Sache nochmal auf den Grund gehen. Ich freue mich schon. :respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 22 Nov 2013 18:13 #27

  • Stuttgarter
  • Stuttgarters Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 13
Hi Trace,

meine Endstufen haben Lichtleiteranschlüsse (Spdif ) die aber nur für die Ein- und Ausschaltautomatik zuständig sind.
Sprich, wenn die Vorstufe aktiviert wird sendet diese nur ein Lichtsignal an die Endstufen und somit werden diese aktiviert. Beim Ausschalten passiert dasselbe.
Meine Marantz AV7005 hat aber nur eine Triggerausgang zum aktivieren anderer Geräte.
Nun suche ich jemanden der einen Adapter hat, oder so etwas basteln kann.

Im Prinzip benötige ich ein Lichtsignal welches über den Toslinkeingang meiner Endstufe läuft.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 22 Nov 2013 21:58 #28

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1454
  • Dank erhalten: 162
OK verstanden. Ich habe eine Lösung. Die Audionet schalten sich an sobald Licht in den TOSLINK Schacht kommt.
Imho hast Du 12V 150mA auf der Trigger Leitung. Die Leistung kannst Du für LEDS nutzen und damit wird ein Signal auf die Glasfaser gebracht oder besser eine Schaltung mit TOSLINK Transmitter, da muss ich nur schauen was die an Leistung ziehen, aber 3 Einheiten sollten gehen. Wie auch immer, wie viel Meter Glasfaser Zuleitung von der Vorstufe zu den Endstufen brauchst Du?

Ich werde Dir was zusammenbauen, wenn Du magst.
Ein paar Euro sinds im Fertiggehäuse. ohne das Lichtleiterkabel, welches eh nur bei Deiner Konstellation minderwertig sein darf. Wielviel TOSLINK Buchsen brauchst bzw. wieviel Geräte sind per Lichtleiter zu erreichen?
LG trace

UPDATED
Letzte Änderung: 23 Nov 2013 04:18 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 16 Dez 2013 09:55 #29

  • Stuttgarter
  • Stuttgarters Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 13
Hi,
ich habe für die Erstreflektion meiner Frontlautsprecher die Polyesterfaseplatten der Fa. Renz Akustik.
Diese haben nun einen Holzrahmen bekommen, um alles besser an der Wand befestigen zu können.
Nun suche ich einen Bezustoff für die Absorber.
Da ich auch meine Folienschwinger noch verkleiden möchte, sollte der Stoff am besten Rollenware sein, für die Folienschwinger benötige ich mind. 210 cm. Länge.
Ich würde gerne eine Stoffvariante wählen, und nicht in der Front ein anderes Material wie an den Folienschwingern verwenden.

Wäre z.B. Lycra eine Alternative, oder wie sieht es mit Satinmolton aus.
Farbe weiss soll der Stoff haben.
Es geht hauptsächlich darum ob z.B. Lycra für die Erstreflektion geeignet ist.

Was kann ich nehmen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 16 Dez 2013 16:04 #30

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10553
  • Dank erhalten: 984
Lautsprecherbespannstoff der Firma Sinus Live kann man auch als Meterware von der Rolle beziehen.
Da steht in der Beschreibung man kann ihn auch in schwarz bestellen. Im Auswahlfeld steht nur der
graue Stoff.

>>> LSB-Bespannstoff

Den Bespannstoff kann ich sehr empfehlen. Wegen der Farbe schwarz würde ich vorsichthalber nochmal nachfragen. Vielleicht findet sich im www auch noch eine andere Bezugsquelle zu diesem Produkt.
Letzte Änderung: 16 Dez 2013 20:26 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 16 Dez 2013 16:29 #31

  • Moon
  • Moons Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 17
Hallo Stephan,

zu Lycra kann ich dir leider nichts sagen. Der Bespannstoff den Andi empfohlen hat kenne ich noch aus meiner Car-Hifi Zeit und ist sehr gut. Diesen gibt es soweit ich weiß aber nicht in weiß.
Stuttgarter schrieb:
Farbe weiss soll der Stoff haben.

Wenn es weißer Bespannstoff sein soll wäre dieser hier vlt. etwas?

akustikstoff.com

Den gibt es als Metwerware in unterschiedlichen Breiten in vielen verschiedenen Farben.
Ich habe meinen schwarzen dort bestellt und bin sehr zufrieden sowohl mit dem Produkt als auch mit dem Shop.

Viele Grüße

Dirk
Letzte Änderung: 16 Dez 2013 16:29 von Moon.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 16 Dez 2013 16:51 #32

  • Stuttgarter
  • Stuttgarters Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 13
Hallo Dirk,
habe mir die Homepage angeschaut.
Sieht vielversprechend aus.
Hast Du eine Ahnung, ob der Stoff blickdicht ist, da der Folienschwinger in der Optik ein marmoriertes Muster hat, und dieses nicht sichtbar sein soll.
Letzte Änderung: 16 Dez 2013 16:51 von Stuttgarter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 16 Dez 2013 16:56 #33

  • Moon
  • Moons Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 17
Hallo Stephan,

puh da bin ich mir allerdings nich so sicher bei weißem Stoff. Da könnte es vlt sein, dass man das dunkle Marmormuster durchsieht.

Du kannst da aber ein Muster bestellen vlt. hilft das?

Probemuster

Gruß

Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 16 Dez 2013 17:38 #34

  • Stuttgarter
  • Stuttgarters Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 13
Ich denke, daß ich mir mal ein Muster zukommen lasse.
Bei Lycra z.B ist das alles ziemlich blickdicht.
Lycra ist der Stoff aus dem Badeanzüge, oder Tanzanzüge gemacht werden.
Bleibt nur die Frage ob der Stoff Hoch- und Mittelton durchlässig ist.

Gruss
Stephan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 16 Dez 2013 17:41 #35

  • AttK
  • AttKs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 560
  • Dank erhalten: 27
Hallo Stephan,

ich habe selber noch Muster da, aber keines in Weiß. Kann dir aber sagen daß sie leider nicht blickdicht sind!

Gruß Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 16 Dez 2013 17:50 #36

  • Stuttgarter
  • Stuttgarters Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 13
das ist schade, tja dann versuche ich mein Glück mal mit Lycra oder Satinmolton.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 16 Dez 2013 20:50 #37

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10553
  • Dank erhalten: 984
Hi Stephan

es ist jeder Stoff geeignet der schalltransparent ist. Das kannst Du am bestenb testen wenn Du ihn an den Mund hältst und durchbläst.

Satin ist ein oft sehr dichtes und eher glänzendes Gewebe. Für einen Folienschwinger wäre das kein Problem, es kann aber sein, das der Hochtonbereich daran reflektiert.

Es ist nützlich wenn Du vorher ein Muster bestellen kannst. Wenn der Lautsprecher Bespannstoff preisgünstig ist, dann kannst Du ihn aber auch einfach doppelt nehmen. Bühnenmolton sollte sonst auch in Ordnung gehen.

Gruß Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 09 Feb 2014 13:07 #38

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 10553
  • Dank erhalten: 984
Hi Stephan

vielen Dank nochmal für den netten Empfang und Bewirtung bei Euch in Stuttgart.
Wir hatten wieder ein ganz schöne Zeit mit Euch. Du hattest mich darum geben, Dir noch ein paar Messungen zu zeigen, die den Unterschied der Raumakustik vor und nach der Raumoptimierung zeigen.

In der Zwischenzeit hast, Du ja dicke Vorhänge an den Fenstern, poröse Absorber an den Seitenwänden
befestigt, einen VPR (Verbundplattenresonator) neben den Sitzplatz montiert und zwei Folienschwinger in die Raumecken eingebaut. Die Deckensegel aus porösem Material waren ja schon vorher installiert.

Leider ist ein konkreter Vorher / Nachher Vergleich sehr schwierig. In der Zwischenzeit sind ja auch noch zwei Subs bei Dir eingezogen und wir haben die Messungen von der ersten Mess-Session nicht wiederholt.

Das hier sind von der Amplitude die ähnlichsten Sitzplatzmessungen die ich gefunden habe.
Es sind Messungen der Mainlautsprecher ohne Entzerrung (grün vorher, lila nachher)




Hier einen Blick auf die Nachhallzeit (RT 30, grüne Line) vor der Raumoptimierung




Das hier ist die Nachhallzeit (RT 30, blaue Linie) nach der Raumoptimierung.





Dann noch einen Blick auf die Raummoden mit Hilfe der Wasserfallgrafik

Vorher




Nachher




Eine direkter Vergleich, bei dem wir das Mikro genau am gleichen Platz stehen gelassen hätten und danach die Absorber installiert hätten wäre noch besser. Ich denke aber, dass auch diese Messungen gut aufzeigen können, wie sich die Nachhallzeit in Deinem Wohnzimmer auf einen Sehr guten Wert reduziert hat. Auch die Raummode bei 40 Hz wurde dadurch deutlich reduziert.
Letzte Änderung: 09 Feb 2014 13:09 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Project Cinema im Wohnzimmer 09 Feb 2014 17:24 #39

  • Stuttgarter
  • Stuttgarters Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 13
Hallo Andi,
wie Du schon geschrieben hast, ist der Klang durch die Absorber um einiges besser geworden.
Meine Aussage betrifft mein persönliches Empfinden, wie auch das meiner Frau. Man kann die Verbesserung ja auch auf den Messungen sehen, wenn diese auch nicht unter genau denselben Umständen stattgefunden haben.
Wir haben richtig Freude mit unserem Wohnzimmer-Kino.

Hier noch ein paar Bilder, wie das Kino fast fertig aussieht.
Wir sind auf der Zielgeraden.



Front links




Front rechts




Front gesamt




Back Bereich





Deckenabsorber

Schönen Dank an Andi, es hat mir sehr viel Spass gemacht,
und unser Kino ganz weit nach vorne gebracht.
DANKE

Grüße aus Stuttgart

Stephan
Letzte Änderung: 09 Feb 2014 17:51 von Stuttgarter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Project Cinema im Wohnzimmer 09 Feb 2014 19:46 #40

  • Fred Charly
  • Fred Charlys Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 874
  • Dank erhalten: 71
Hi Stephan,

deine Front sieht ganz schön gewaltig aus mit deiner Equipmentarmee :respect:

Lg Phil
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.186 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok