Aktuelle Forenbeiträge

    • Captain Kirks Avatar
    • DENON AVP CM gegen Mc Intosh MX 121
    • Ich habe momentan emotional eine riesen Baustelle, deshalb sind meine Gedanken eigentlich ganz woanders. Aber wann hat man schon mal die Gelegenheit eine Mac AV-Vorstufe gegen eine CM-getunte AVP zu testen? Ralph hat seine AVP momentan nicht zur Verfügung. Also habe ich meine eingepackt und bin zu ihm. Mann ist die schwer! 28 Kg feinste Elektronik. Also das Gerät vor Ort penibel eingemessen und die ersten Scheiben gehört. Klar ist, dass die Präferenzen der Mac bei den Stimmen, Geigen und Gitarren liegen. Da ich bei Stimmen auf "Bruscht" stehe, finde ich den Klang der Mac als sehr angenehm und nie nervig. Aber die Tendenz ist genauso wie Ralph es ja bereits beschrieben hat: Die AVP spielt an seiner Kette wirklich unglaublich präzise, durchhörbar, sehr harmonisch und mit sehr viel Rythmusgefühl. Kurzum: auf den Punkt! Die Mac klingt dagegen eher müde, mit vergleichsweise wenig dynamik - aber die Stimmen, Geigen und Gitarren haben einfach mehr Schmelz, mehr Timbre, sind nie nervig und klingen immer "schön". Bin wie Ralph ein Fan des McIntosh Designs, in dieser Hinsicht hat die nüchterne aber perfekt verarbeitete AVP ganz klar das Nachsehen. Aber so etwas ist natürlich Geschmacksache. Nüchtern betrachtet ist die CM-AVP einfach das bessere Gerät. Wer jedoch ein Gerät mit Flair und eigenständigem Charakter sucht, welches einer hell und nervig klingenden Kette neues, schöneres Leben einhaucht, sollte sich die Mac näher anschauen bzw. hören. LG Der Captain
    • In Heimkinoverein.de / HIFI & Surroundanlagen
    • fabios Avatar
    • Komfortlösung Mediaplayer
    • Hallo, ich bin auch neu und aus einem bestimmten Grund hier. Meine Idee, meine Filmsammlung zu archivieren und sie ähnlich wie bei Apple TV von einem Server zu Streamen und ein Tablet als Fernbedienung zu nutzen. Es muss einfach bedienbar sein, da mich meine Frau sonst erschlagen würde. Soweit ich bisher verstanden habe brauche ich einen Streamer und viel Speicher (NAS). beides habe ich nicht. Als Streamer sind mir ins Auge gefallen Nvidia Shield, Himedia Q10 pro und der Nuc6i7. ich hab zwar noch nichts 4k mäßig, aber lieber zu viel Leistung als zu wenig :big_smile: Bild wird über HDMI direkt ans Display geschickt, der Ton soll separat an meine AV Vorstufe Audionet MAP 1 via Toslink. Gehört wird max 5.1, derzeit sogar nur 3.0 aus Platzgründen. ich habe einen Audiostreamer der dann separat auf die NAS zugreifen soll, einen Audionet DNP. Ich besitze einen Mac Mini, ein Macbook Air und ein iPhone. Jetzt meine Frage. Zu was für einen Steamer, Tablet und Nas würdet Ihr mir raten? Gerne verschiedene Vorschläge mit und ohne Berücksichtigung meines vorhandenen Equipments. Vielen Dank im Voraus und ich hoffe ich habe auch im richtigen Thread gefragt. Liebe Grüße Fabio
    • In Heimkinoverein.de / HTPC & Mediaplayer
    • Captain Kirks Avatar
    • Disc demagnetizer Acoustic Revive RD-3
    • Fakt ist, das ein solches Gerät den Klang eines digitalen, optischen Tonträgers nach unseren Tests nachweislich BEEINFLUSST oder VERÄNDERT und zwar zu mehr Auflösung und Durchhörbarkeit hin. Und das kann doch logischer Weise nicht ZWANGSLÄUFIG bei jeder Scheibe und Anlage positiv sein?!?!!!! Positiv ist das nur bei Tonträgern und/oder Anlagen, die von Haus aus muffig und undifferenziert klingen. Da die meisten mir bekannten Ketten von Haus schon viel zu hell und nervig klingen, muss es zwangsläufig nach der Behandlung des Mediums mit einem Demagnetizer schlechter, weil noch heller und nerviger tönen als vorher. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass so wenig Leute diese Geräte als eher positiv empfinden. Jedoch jeder, der eine ausgeglichen tönende Kette sein eigen nennt, empfindet ein behandeltes Medium als differenzierter und durchhörbarer als ohne Behandlung. LG Der Captain
    • In Heimkinoverein.de / Zubehör
    • Tuxxs Avatar
    • Disc demagnetizer Acoustic Revive RD-3
    • Zitat: @Alex Kann es sein, dass eine Musik CD und eine Daten CD anders gestickt ist ? Müssen die fehlenden Bits und Bites bei einer Musik CD nicht durch die Fehlerkorrektur berichtigt werden. Werden die fehlenden Bits und Bites bei einer Daten CD nicht durch ein Prüfziffer berechnet ? Ich kann mir einen Klangunterschied nur dadurch vorstellen, dass die Daten durch die entmagnetisieren fehlerfreier ausgelesen werden können. Wäre so etwas möglich oder denkbar ? Weniger Jitter ? Also rein physisch gibt es keinen unterschied zwischen einer Audio-CD und einer Daten-CD. Die Bits und Bytes auf einer Audio-CD werden zwar nach einem anderen Standard angeordnet als bei einer Daten-CD, aber das Abtastverfahren (also dass auslesen der Bits) ist bei beiden das gleiche. Damit ist auch das Fehlerkorrekturverfahren für alle CDs das gleiche. Ich will das Fehlerkorrekturverfahren hier nicht weiter erläutern, dafür gibt es Wikipedia. Wichtig ist allerdings das natürlich nicht zufällig irgendwelche Bits eingefügt werden, das wäre ja fatal! Stellt euch mal vor auf der CD wäre Euer Kontostand gespeichert, und der Player würfelt beim lesen einfach mal paar Einsen oder Nullen! Natürlich bleibt auch hier alles digital. D.h. entweder können die original Daten durch Redundanz 1:1 wieder hergestellt werden, oder es kommt zu einem Lesefehler. Wenn die Daten wiederhergestellt werden können, dann ist alles bestens. Kommt es zu einem Lesefehler, ist das für eine Daten-CD das Ende. Bei einer Audio-CD wäre ein Lesefehler hörbar! Aber eher als "Knacks", und nicht irgendwie dumpf oder muffig. So wie der Klangunterschied hier beschrieben wird, kann das schlicht nichts mit irgendwelchen Lesefehlern zu tun haben. Das Fehlerkorrekturverfahren ist übrigens speziell darauf ausgelegt punktuelle Fehler zu korrigieren, wie sie z.B. durch Staubkörner kleine Kratzer oder auch Fehler bei der Fertigung entstehen können. Ich denke wir sind uns einig das Magnetismus eher flächendeckend vorhanden ist, und das könnte gar nicht mehr korrigiert werden. Gruß Alex
    • In Heimkinoverein.de / Zubehör

Forum Statistik

  • Mitglieder insgesamt: 1373
  • Letztes Mitglied: Helmut
  • Gesamte Beiträge: 47.9k
  • Gesamte Themen: 2544
  • Gesamte Sektionen: 1
  • Gesamte Kategorien: 14
  • Heute begonnen: 0
  • Gestern begonnen: 2
  • Heutige Antworten: 4
  • Gestrige Antworten: 42