Aktuelle Forenbeiträge

    • Schneemanns Avatar
    • Planung: Mein erstes Heimkino
    • Das sieht doch schon ganz ordentlich aus und man sieht, wo die Reise hin geht. Und wenn du schon umbenennen willst, dann nenne es einfach Version 1.0. Denn ob das Budget low oder high ist, hat ja erstmal nichts mit der Qualität zu tun. Ich habe auch nicht so viel investiert, aber ich bin mit meiner Version 2.0 schon sehr zufrieden und werde dann Stück für Stück die Versionsnummer erhöhen. Deine baulichen Maßnahmen sind ja erstmal aus akustischer Sicht allgemeingültig und werden sich auf jedwede Technik positiv auswirken. Daher kannst du die Technik auch im Nachgang nachziehen und dich jetzt erstmal auf die baulichen Maßnahmen konzentrieren. Ich bleibe dran. Gruß Martin
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung
    • maflis Avatar
    • Neue Frontlautsprecher
    • Danke für Eure Antworten! Prinzipiell suche ich eine Fullrange Box. Die Box soll alleine gut klingen und kann von dem TIW 25.50 SBA unterstützt werden (wobei letzteres vielleicht nicht mit manchen Boxen mithalten kann). :unsure: Die Monitor ist "off the Scale" in meinem kleinen Raum. Die Atlas Compact (was auch immer an der Box "Compact" sein soll :laugh: ) hatte ich noch nicht auf dem Radar. Das Volumen der Box und der verwendete Tieftöner wären sicherlich keine Spaßbremsen. Aber ob die auch einen schönen Mittelton hat? Eine Hörprobe würde es zeigen. Apropos Pegel: Ehrlich gesagt kann und mag ich hier nicht dauerhaft so hohe Pegel fahren. Daher würden mir die zwei 17er Tieftöner der originalen Symphonie sicherlich mehr als ausreichen und kein Upgrade bedürfen. Allenfalls müsste ich die BR Öffnungen nach vorne bekommen. Das sehe ich bei Symphonie als schwierig an. Bei einer Concorde wäre das sicherlich einfacher zu realisieren. Was mich derzeit etwas davon abhält die Duetta Bestellung auszuführen: Die Duetta hat mich mit meiner Musik nicht wirklich so restlos begeistert. Mit anderem Material klang sie dagegen überragend. Es mag sein, dass die Aufnahmen heute alle nicht mehr das Niveau von damals haben (oder die Toningenieure andere Prioritäten haben (mobile Endgeräte)). Aber ich möchte nicht meinen Musikgeschmack ändern, um die Musik so zu hören, wie ich es gerne hätte. Auch bin ich kein "Stereo" Hörer. Ich mag Multikanal und "mitten drin" sitzen, statt nur von vorne beschallt zu werden - zumal viele Aufnahmen darauf abgemischt wurden. Für Udo grenzt der Einsatz der Duetta im Mehrkanal Einsatz (noch dazu hinter einer Leinwand gestellt) an Frevel. Es gäbe günstigere Boxen, die "schöner" spielten und geeigneter sein für solch einen Anwendungsfall. Vielleicht hat er damit auch Recht, immerhin ist er sehr erfahren. :Opi: Was mir halt aktuell fehlt ist: - Eine bessere Stimmverständlichkeit - Klarerer Hoch- und Mittelton (auch angenehm bei moderatem Pegel) - Ein Klang "aus einem Guss" hinsichtlich der Anbindung von Front/Sub - Etwas mehr Pegelfestigkeit Das Musikhören macht momentan einfach keine Gänsehaut. Vielleicht muss ich mich daran gewöhnen, dass die Duetta anders klingt und mich "hinein"hören. Immerhin mit anderem Material klang sie sehr gut und es sind sich viele Hörer einig, dass der Lautsprecher taugt und sicherlich ist sie zig mal besser, als das Klump was ich aktuell habe. Abgesehen davon - selbst wenn ich nochmals probe höre - weiß ich gar nicht, wie die Box letztendlich in meinem Raum und meiner Kette spielen wird. Genau das ist es, was mir in Anbetracht der Investition Sorge macht. Gruß Matthias
    • In Heimkinoverein.de / Lautsprecher
    • Juniors Avatar
    • Neue Frontlautsprecher
    • Zitat: Findest Du es nicht schwierig etwas zu empfehlen, was Du noch gar nicht gehört hast ? Allerdings. Darum war das auch eher eine Empfehlung sich die mal anzuhören. Das gilt natürlich auch für alle anderen Speaker. Eine klare Kaufempfehlung würde ich für keinen LS geben, da die nicht nur alle komplett unterschiedlich spielen, sondern der individuelle Geschmack auch entscheidend ist. Außerdem kenn ich die "Betriebsbedingungen" noch nicht so genau. Zumindest den AMT habe ich schon mal bei irgendjemand gehört. Ich weiß nur beim besten Willen nicht mehr wo. :unsure: Vielleicht ergibt sich ja die Gelegenheit beim Jochen zu hören, wenn der Ende 2018 mal fertig ist. :sbier: Zitat: Ich glaube, dass die Seidenkalotte von Scan Speak der Beryllium in nicht viel nachsteht. Es gibt sogar böse Zungen die behaupten, daß die besser spielt als die Beryllium. Vermutlich weil die Serienstreuung bei den Be wesentlich größer ist. Das ist möglicherweise auch der Grund dafür, daß die kaum verfügbar war. Generell kann man den Unterschied zwischen den verschiedenen Kalotten schon hören, aber es gibt auch einige Tricks mit denen man die Schärfe z.B. bei der KE25, oder anderer Kalotten in den Griff bekommt. Gruß Junior
    • In Heimkinoverein.de / Lautsprecher

Forum Statistik

  • Mitglieder insgesamt: 1523
  • Letztes Mitglied: franciscocolber
  • Gesamte Beiträge: 51.5k
  • Gesamte Themen: 2739
  • Gesamte Sektionen: 1
  • Gesamte Kategorien: 14
  • Heute begonnen: 0
  • Gestern begonnen: 3
  • Heutige Antworten: 0
  • Gestrige Antworten: 24