Vorstellung: HomeVision Theater

  • Hallo zusammen,


    Mein Name ist Felix und ich komme aus dem Südbadischen.

    Ich würde hier dann gerne auch mein mittlerweile recht weit fortgeschrittenes Heimkino vorstellen. :)

    Baubeginn war ca. im November 2021


    Zunächst mal Grundsätzliches zum Raum:

    • Dediziertes Kellerkino
    • 4,60 m breit - 5,60 m lang - 2,37 m hoch
    • Betonwände / Porotoninnenwände
    • Anschließender Technikraum


    Entwürfe:

    heimkinoverein.de/gallery/album/85/

    Technik:

    • Vorstufe Marantz AV 8805 A
    • beckersounds A250 6 Kanal (Deckenlautsprecher)
    • beckersounds A250 4 Kanal (Surrounds)
    • Dynacord L2800 FD DSP (DBA)
    • JVC NZ 8
    • Steuerung HomeAssistant
    • Unfolded Circle Remote 2
    • Streamdeck
    • 19 " Rack im Technikraum
    • HTPC (Kodi, MPC-HC, MadVR)
    • AppleTV 4K
    • Oppo 203
    • 3 m Soundmaxx 4K Leinwand (8mm Rahmen) 16:9
    heimkinoverein.de/gallery/album/89/

    Akustik:

    Die Akustik habe ich mir von Holger (http://www.heimkinobau.de) berechnen lassen und quasi genau so umgesetzt.

    Verwendet habe ich Caruso ISOBOND (WLG 045) in ca. 30cm (halbe Platte) vorne und hinten (dahinter ca . 10-15cm Luft)

    An den Seiten 10 cm Basotect.

    An der Decke über dem Podest eine Reihe Sonitus Bigfusor I.

    Vor dem Podest an der Decke 3 Reihen Sonitus Leviter Shape 8.

    • 6 x Sonitus Bigfusor I
    • 18 x Sonitus Leviter Shape 8
    • 16 x Basotect 100cm x 50cm x 10cm
    • 65 x Caruso ISOBOND 1200x600x100mm
    heimkinoverein.de/gallery/album/86/

    Beleuchtung:

    • Phillipps HUE Spots, 4 x über dem Podest
    • digitale LED Streifen 10mm (WS2812b), 2 an der Decke, 4 an den Seiten
    • digitale LED Streifen 6 mm (WS2812b) 3 in den Stufen und im Podest
    • Steuerung der LED Streifen per WLED, 3 x QuinLED-Dig-Quad Controller
    heimkinoverein.de/gallery/album/87/

    Lautsprecher:

    Alle Lautsprecher sind Selbstbau Surround, Front und Decke von Udo Wohlgemuth von dem ich schon vorher ein paar Entwürfe gebaut habe und absolut begeistert war/bin.

    Wobei die Front aktive Versionen der Chorus 85 sind.

    Layout ist ein 7.1.6 OneforALL. Das DBA besteht aus 8 Subwoofern von heimkinobau.de


    Alle Lautsprecher inklusive der Subwoofer stehen auf Sylomer, welches ich mir jeweils auf das Gewicht der Lautsprecher hab berechnen lassen.

    • 3 x Chorus 85 aktiv
    • 4 x Chorus 72
    • 6 x Chorus 51 Wallross
    • DBA (8 x Dayton Ultimax 15") + Bausätze
    heimkinoverein.de/gallery/album/84/

    Maskierung:

    Bei der Maskierung hat mich Wurmi auf die Idee gebracht Aluprofile zu verwenden, nachdem ich ewig überlegt wie ich die Maskierung am besten umsetze.

    Ein Maskierungs"brett" wiegt jetzt ca. 6.5 kg.

    Ich bin irgendwann auf die Artikelserie von https://www.heimkino-praxis.de/ gestoßen und hab die Steuerung per Steppermotor realisiert (ziemlich genial wie ich finde)

    Vorallem im Zusammenspiel mit dem sehr coolen Moviestarter von FoLLgoTT ist das Ganze quasi vollautomatisiert.


    Das Mühsamste hieran war am Ende die richtige Schnur/Seil zu finden, vorallem aber das Spannen der Seile (ich hab heute noch leicht taube Fingerspitzen :big_smile: ).

    Am Ende bin ich bei Aramidseil (Kevlarfaser) in 1mm gelandet, das dehnt sich quasi gar nicht. Für Verknoten zwar eigentlich nicht geeignet aber bei dem Gewicht das ich da dran hänge nicht der Rede wert, hoffe ich zumindest.

    Bespannt hab ich die Aluprofile mit Adamantium.


    heimkinoverein.de/gallery/album/90/

    Podest:

    heimkinoverein.de/gallery/album/88/

    Sonstiges:

    heimkinoverein.de/gallery/album/83/

    Zukünftiges:

    • Hushbox: Hier bin gerade dran. Zu und Abluft werden mit Röhrenventilatoren im Technikraum "transportiert".
    • Einmessung der Lautsprecher, bisher ist nur das DBA eingestellt.
    • Kalibrierung des JVC
    • Kinosessel für die erste Reihe

    Ich glaube das wars fürs Erste, ich hab aber bestimmt einige Sachen vergessen, die füge ich dann einfach später noch hinzu.


    Viele Grüße


    Felix

  • Warum kommt denn der Beamer in eine Hushbox, wenn ein Technikraum vorhanden ist? Für einen NZ8 das wird doch eine riesige Box. Da würde ich alles unternehmen,den in den Technikraum zu bekommen, zumal aus einer Hushbox immer noch Geräusche herauskommen (können).

  • Weil genau auf der Höhe wo der Beamer hin müsste die Kabeltrasse/Kanal läuft. Sieht man ansatzweise auf dem einen "Rack"bild. Ansonsten hast du natürlich recht.

    Die Box (176 cm x 68cm) ist quasi in die Rückseite integriert und schaut glaube ich nur ca 5 cm über den Rest raus.

  • simba Ich bin zwar noch im Bau...siehe "Hushbox" wie leise auch immer die werden wird :big_smile:, aber der Rest ist eigentlich grösstenteils fertig. Ich schau mal, dass ich noch ein paar Übersichtsbilder mache.


    petro Ob`s bessere gibt weiß ich nicht aber ich habe hier bestellt:


    https://aluprofile24.de


    Bischen verwirrend ist: Es gibt glaube ich mehrere Seiten die am Ende aber ein und derselbe Shop sind. Zumindest hat es auf mich so gewirkt.

    Ich hab mir da ein Angebot machen lassen. 40x20 ist richtig!

  • Steuerung/Überwachung der Hushbox per HomeAssistant:



    Leider ist die Steuerung der Rohrlüfter selbst nicht intelligent bzw. nicht zum Einbinden direkt geeignet. Daher erfolgt An- und Abschalten automatisch über 2 Z-Wave Steckdosen und dann über einen eingebauten Tempsensor der Steuerung selbst. Die Daten im HA kommen über Bluetooth Sensoren (SwitchBot Meter Indoor/Outdoor).

  • kms Entschuldige die späte Antwort!


    Also das Podest ist ca 150 cm tief und 400 cm breit. Ich habs aber gerade nicht ganz genau im Kopf. Ich schau heute Abend mal nach. :)


    Update: Das haut ziemlich genau hin :)

  • So ein erstes Update nach dem ich etwas intensiver mit MultEQ-X und REW eingemessen habe.

    Ich habe mich dabei auch an den Videos von Nilsens orientiert-


    Mikro: Umik1 und kalibriertes Audyssey

    Targetcurves:

    Stormaudio LCR und LFE


    DBA, Filter über Audyssey, Pegel und Delay über Dynacord


    LRC:


    SL/SR:



    BL/BR:



    DBA/LFE:




    Das DBA gefällt mir dabei noch nicht ganz so gut wie mit den Filtern, die ich vorher in der Dynacord eingestellt hatte (wobei die Targetcurve natürlich auch eine andere ist):



    siehe auch Hilfe beim DBA einstellen

  • Aber der Wasserfall ist schöner als mit deiner Dynacord Kurve, gib doch einfach einen Lowshelf bei ca. 30Hz dazu wenn dich der Abfall stört. Die 30Hz und 80hz Mode sieht man häufig bei DBAs auch nach der Korrekten Einstellung.

    Ansonsten doch Ok, bei den Fronts könnte noch ein bischen mehr gehen vor allem mit einer Storm.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!