Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Das "SMASH" entsteht

Das "SMASH" entsteht 31 Mär 2017 11:37 #121

macelman schrieb:
Zudem habe ich mal zwei PA Endstufen geordert. Die LD Deep 1600 und den Tamp 2400.
Das sind meine beiden endgültigen Testkandidaten. Bedenkt bitte ich brauch 8 Stück und da ist der Preis sehr erheblich.
Oh, wie, da ist ja richtiges Powermanagement angesagt, wenn nicht in der Region die Lichter ausgehen sollten. :-)

Eine solche konnte die 8 Endstufen ersetzen:
gebrauchte-veranstaltungstechnik.de/ad-1...llstern+Delta+12.4.+
www.hoellstern.com/1_DE/050_download/20_...latt-DELTA124_DE.pdf

Eine gebrauchte kommt in den Preisbereich von 8 der anderen. Ganz zu schweigen vom Platzbedarf....
Wie es mit dem Frequenzgang im unteren Bereich aussieht, weiß ich nicht, das Datenblatt sagt +/-0,5dB von 20Hz-20kHz. Wäre also mehr als in Ordnung.

Gruß
Dieter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Junior

Das "SMASH" entsteht 31 Mär 2017 12:07 #122

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 1548
  • Dank erhalten: 290
@ Dieter: Ich glaube der Jochen steht auf den Geräteporn.
Er hat ja schon gefühlte 20 riesen Klötze im Kino stehen, da kommt es auf die 8 weiteren auch nicht mehr drauf an :rofl:
Ich bin jetzt nicht im Büro, um nachzuschauen, aber ich meine, dass bei dir deinen Weichen der Hochton etwas angehoben ist wegen der hohen Dämpfung im Raum.
Konntest du das Prüfen? Ich nehme an, dass das bei meinen Weichen dann auch entsprechend aufgebaut ist?!

@ Jochen: Das sieht sehr strukturiert aus bezüglich der weiteren Vorgehensweise. :respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 31 Mär 2017 12:14 #123

  • Dirk-S.
  • Dirk-S.s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 498
  • Dank erhalten: 32
Auch wenn es bei 8 fach Bestückung auf den Preis ankommt würde ich eher zu diesen greifen
www.kirstein.de/Live-Studio/Endstufen/Pr...fe-2x-1600-Watt.html
Schau dir einfach mal das Innenleben an.
Fast aber nur eben fast identisch, die Details machen eben den Unterschied.

gruß Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 31 Mär 2017 14:12 #124

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2997
  • Dank erhalten: 747
Danke Euch für Eure Vorschläge!!!!

Was genau ist denn an der Pronomik anders? Vom Preis her sicherlich attraktiv.
Kann man hier auch wie beim LD das Signal durchschleifen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 31 Mär 2017 14:29 #125

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 721
  • Dank erhalten: 51
Die XLR Terminals signalisieren, das für beide Kanäle ein "Link" Ausgang zur Verfügung steht.

Das würde ich gerne mal wissen, ob man zwischen 8 Stck. Low-Cost Amps und einem einzigen Profiamp einen Unterschied hört oder besser spürt.
Wenn die Gebrauchte in wirklich gutem Zustand ist würde ich mich wohl dafür entscheiden. Allein der Lärm von 16 kleinen Lüftern....

Gruß
Benjamin
Letzte Änderung: 31 Mär 2017 14:32 von 7resom.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 31 Mär 2017 15:49 #126

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Subwoofer:
Zudem habe ich mal zwei PA Endstufen geordert. Die LD Deep 1600 und den Tamp 2400.

Ach, da schau her, Und ich dachte irrtümlicherweise du hast noch min. ein halbes dutzend Amps irgendwo gebunkert :rofl:

Aber mal im Ernst. Da ich ebenfalls eine Endstufe in ähnlicher Ausführung suche, wird das sicher spannend.
Dieters Vorschlag mit der Hoellstern ist wirlich super, die technischen Daten sprechen für sich.
Ich habe im PA Bereich seit 20 Jahren keine Endstufe mehr gesehen, die 1 Ohm stabil ist.
Da ich allerdings keine 8 Chassis versorgen muß, kann das Leistungsniveau auch etwas geringer ausfallen.

Ich denke mal ich werde auf etwas bewährtes im Gebrauchtmarktportal wie EV, Lab Gruppen (außer der 10000), Lexa QX oder Powersoft LQ zurückgreifen.
Oder eben auf eine etwas kleinere Hoellstern, falls man die günstig schhnappen kann. :zwinker2:
Je nachdem was sich so anbietet.
Das würde ich gerne mal wissen, ob man zwischen 8 Stck. Low-Cost Amps und einem einzigen Profiamp einen Unterschied hört oder besser spürt.

Der direkte Vergleich würde mich auch mal interessieren, aber ein Kollege aus der Veranstaltungstechnik sagt, den Vergleich könne ich mir schenken, wenn die Leistungsangaben der Hersteller einigermaßen identisch sind. Die Billighersteller werben hier mit Leistungsangaben, von denen du ca. 30-50%% wieder abziehen musst und die im Einsatz keinem Event standhalten. Damit ist das Thema für mich ziemlich vom Tisch.
Es sei denn Jochen macht das Ticket nach dem Test der Amps noch mal auf. :sbier:

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 31 Mär 2017 16:40 #127

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 10519
  • Dank erhalten: 978
@Dieter
Der Jochen hat auf Achse die folgenden Messungen gemacht.



tyrkis = kein Versatz der Chassis
blau = 24 mm Versatz der Chassis
Zum Gehäuseversatz: Das System ist so abgestimmt, dass der Frequenzgang linear ist, wenn beide auf der Fron bündig sind. Einfach einen Versatz einbauen, damit die Schallentstehungsorte auf Achse sind, ist kontraproduktiv.
Du schreibst, dass der Frequenzgang linear ist, wenn die Chassis bündig eingebaut werden.
Auf den obenstehenden Messungen auf Achse, sieht das erst mal nicht so aus. Der Frequenzgang ist deutlich linearer wenn der HT um 24 mm nach vorne versetzt wird. Könnte es sein, dass die Senke durch das invertieren des MT deutlich besser wird ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 31 Mär 2017 17:30 #128

  • Dirk-S.
  • Dirk-S.s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 498
  • Dank erhalten: 32
Mehr IC und damit besser gewatmet bei gleichem aufbau.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 31 Mär 2017 19:14 #129

Latenight schrieb:
@Dieter
Der Jochen hat auf Achse die folgenden Messungen gemacht.
Zum Gehäuseversatz: Das System ist so abgestimmt, dass der Frequenzgang linear ist, wenn beide auf der Fron bündig sind. Einfach einen Versatz einbauen, damit die Schallentstehungsorte auf Achse sind, ist kontraproduktiv.
Du schreibst, dass der Frequenzgang linear ist, wenn die Chassis bündig eingebaut werden.
Auf den obenstehenden Messungen auf Achse, sieht das erst mal nicht so aus. Der Frequenzgang ist deutlich linearer wenn der HT um 24 mm nach vorne versetzt wird. Könnte es sein, dass die Senke durch das invertieren des MT deutlich besser wird ?

Hab das Oberteil mal eben kurz vors Mikrofon gestellt. Es ist definitiv keine solche Senke vorhanden.
Wobei es da auch sehr darauf ankommt, wo das Mikro steht. Bei einem Meter macht es einen großen Unterschied, ob ich auf Achse des Hochtöners messe, oder zwischen Mittel- und Hochtöner (7mm Laufzeitdifferenz).
Mittel- und Hochtöner sind gleich gepolt.

Der Spruch, wer misst, misst Mist, kommt nicht von ungefähr.

Gruß
Dieter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 31 Mär 2017 19:35 #130

Junior schrieb:
Oder eben auf eine etwas kleinere Hoellstern, falls man die günstig schhnappen kann. :zwinker2:
Je nachdem was sich so anbietet.
[

Die 12.4 ist die leistungs"schwächste" Hoellstern. :respect:

Hoellstern ist absolutes Profimaterial. Kleines Beispiel, was man so damit machen kann. Mit drei der großen 20.4 wurden 20 Line-Array Module und 16 18-Zöller angetrieben.

Wollte mir auch mal eine kleine 2-kanalige für meine Beschallungs-Subs gönnen, war mir neu dann doch zu teuer und gebraucht nicht zu finden. Hab jetzt eine Crown iTech 5000.

Gruß
Dieter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 31 Mär 2017 20:46 #131

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2997
  • Dank erhalten: 747
Hallo zusammen
Der Spruch, wer misst, misst Mist, kommt nicht von ungefähr.
Da fehlt noch ein viel. :zwinker2:

Spaß beiseite. Ich hatte das Mikro zwischen Hoch und Mittelton in 1Meter Abstand stehen.
Ich möchte auch nochmal betonen das wir hier über "die letzten 5%" diskutieren.
Ach, da schau her, Und ich dachte irrtümlicherweise du hast noch min. ein halbes dutzend Amps irgendwo gebunkert :rofl:
Die anderen hab ich auch alle schon. Nur die für die Subs fehlen mir noch. Den Pronomik nehm ich mal auf die Liste.
Irgendwie hab ich bei 8 kleineren ein besseres Gefühl als bei einem großen. Die Amps stehen auch nicht im Kino sondern in einem Nebenraum.
Mehr IC und damit besser gewatmet bei gleichem aufbau
Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch aber was ist IC?

So nun mußte ich mich heute auch mal belohnen und hab mal die Feuertaufe für die Chassis eingeworfen: Der Flug des Phoenix :dancewithme (laufen derzeit je an einer Para HCA 2200 gebrückt)
Hab mich noch nicht so richtig getraut aufzudrehen weil es ja nur 2 sind, aber ich war auf jeden Fall jenseits der 100db. Was soll ich sagen. Ich bin glücklich. Die schieben dermaßen und das mit einer Selbstverständlichkeit. Wahnsinn. Da kriegt man das breite Grinsen ins Gesicht.
Hab in geschlossener Bauweise bisher nix besseres gehört. :respect:
@Andi: Danke nochmal , dass Du mich damals dazu überredet hast.

Ich bin schon richtig gespannt was 4 in der Front hergeben. Morgen geht's dann weiter mit dem Bauen.
VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Das "SMASH" entsteht 31 Mär 2017 21:39 #132

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
laufen derzeit je an einer Para HCA 2200 gebrückt. Die schieben dermaßen und das mit einer Selbstverständlichkeit. Wahnsinn

Ich wußte doch, daß du da noch was in petto hast.
Hoffentlich bist du nicht enttäuscht, wenn du die PA Endstufe(n) dagegen hörst.
Was machst du eigentlich mit den Parasound, wenn du fertig bist ? :zwinker2:


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 01 Apr 2017 01:48 #133

macelman schrieb:
Irgendwie hab ich bei 8 kleineren ein besseres Gefühl als bei einem großen. Die Amps stehen auch nicht im Kino sondern in einem Nebenraum.

Immer die Gefühle..... Ich hätte lieber einen Mercedes als 8 Dacias in der Garage. :zwinker2:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 01 Apr 2017 12:04 #134

  • Dirk-S.
  • Dirk-S.s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 498
  • Dank erhalten: 32
Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch aber was ist IC?







Die Schwarzen Plätchen sind Ics

Oder willst die genaue Funktionsweise beschrieben haben, das wäre sehr umfangreich und würde hier woh den Thread in die falsche richtung führen.
Kurz Mehr ist Mehr = Stabiler (Belastbarkeit da nicht jeder Ic am Limit läuft, hitze ........)

gruß Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: macelman

Das "SMASH" entsteht 01 Apr 2017 12:24 #135

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1738
  • Dank erhalten: 219
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: macelman

Das "SMASH" entsteht 01 Apr 2017 14:00 #136

Dirk-S. schrieb:
Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch aber was ist IC?

Die Schwarzen Plätchen sind Ics

Integrierte Schaltungen sind das nicht. Die "schwarzen Plättchen" sind (Leistungs)Transistoren.
Wobei man auf den Bildern nicht daraus schließen kann, dass mehr Transistoren, stabileren Betrieb versprechen. Die Dinger gibt's mit unterschiedlichen Leistungsdaten. Vielleicht stecken in der einen Transistoren die 15A können, in der anderen welchen mit 25A.

Und noch ein Argument gegen die Verstärkerarmada: Habe einen Forumseintrag gefunden, wo 70-80W Ruhestromaufnahme gemessen wurde, also ca. 600W für die 8 Endstufen in der Summe. Da muss der Nebenraum schon belüftet oder klimatisiert sein.
Und dann noch die 200kg Gewicht......
Die analogen Netzteile haben immer eine größere Verlustleistung als gute Schaltnetzteile, d.h. im Betrieb wird die Leistungsaufnahme proportional immer größer sein als bei einer Endstufe mit Schaltnetzteil.
Die Hoellstern ist so intelligent, dass die Netzstromaufnahme überwacht und so begrenz wird, dass ein B-Sicherungsautomat nicht auslöst. Und da es Dauerlast weder bei Musik noch Kino gibt, kann die Leistungsabgabe (Impulsleistung) im Normalfall ein vielfaches über der Leistung liegen, die aus dem Netz gesaugt wird. Selbst wenn das mal vorkommen sollte, möchte ich nicht bei über 3kW, die in die Tieftöner rauschen im Raum anwesend sein. Das geht in Richtung 130dB.

Gruß
Dieter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 01 Apr 2017 16:02 #137

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
..... Ich hätte lieber einen Mercedes als 8 Dacias in der Garage. :zwinker2:


Ich auch. :sbier:

Die Nummer verstehe ich sowieso nicht. :unsure:
Erst wird in Entwicklungsthreads über Impulsantworten, Gruppenlaufzeiten und Abklingspektren im Millisekundenbereich diskutiert und dann kommt da zum Schluß eine Endstufe dran, die so ein Schlummidummi Signal ausgibt und den ganzen Aufwand wieder zunichte macht :silly:

Einige von den Low Budget PA's, die wir früher mal gemessen hatten, haben Gleichstromanteile im Ausgang. :mad:
Und da wundern sich einige auch noch darüber, daß an ihrem 2kW Chassis die Schwingspule abraucht und interpretieren das fälschlicherweise auch noch als besonderes Leistungsvermögen der Endstufe. Da kann man wirklich nur noch weglaufen. :opi:


Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 01 Apr 2017 19:11 #138

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2997
  • Dank erhalten: 747
Hallo
Die Nummer verstehe ich sowieso nicht. :unsure:
Erst wird in Entwicklungsthreads über Impulsantworten, Gruppenlaufzeiten und Abklingspektren im Millisekundenbereich diskutiert und dann kommt da zum Schluß eine Endstufe dran, die so ein Schlummidummi Signal ausgibt und den ganzen Aufwand wieder zunichte macht :silly:

Den Aufwand betreibe ich ja derzeit für die Standlautsprecher. Daher möchte ich mal an folgendes erinnern:
Endstufen (viele waren schon vorhanden, die ich nutzen wollte):
1) Zum betreiben aller Mittel-und Hochtöner die passiv getrennt sind: Integra RDA-7 die 7x150 Watt an 8 Ohm ausspuckt (all Channels driven)
2) Zum betreiben der Front Bässe: 2x Parasound HCA 2200 II gebrückt
3) Zum betreiben der Center Bässe: NAD 218 THX gebrückt --> evtl. irgendwann noch eine Parasound
4) Zum betreiben der Surrounds Bässe: 2x Emotiva XPA 2
5) Zum betreiben der Atmos Mittel- und Hochtöner passiv gerennt: 1x Emotiva XPA 5
6) Zum betreiben der Atmos Bässe: 4x Monacor SAM2 Aktivmodule mit gebrückter Einschaltschwelle
7) Subwoofer: tbd.

Für Subwoofer habe ich bisher folgende Endstufen getestet:
Crown K2, XTi4002, 2002, XLS, Xli, Apart Champ One, Yamaha P7000s, Alto, Hypex DS 8.0, Tamp 2400

Ich denke nicht, dass ich mir das hier leicht mache.
Von den LD nachdem ich eine bei Andi gehört habe halte ich viel. Klar würde ich da lieber 8 Parasound dranhängen, aber das kostet einfach zu viel.
Immer die Gefühle..... Ich hätte lieber einen Mercedes als 8 Dacias in der Garage
Ich mach mir so gar nix aus Autos deswegen zählt bei mir nur die Laufleistung eines Wagens.
Einen Dacia würde ich mir jetzt auch nicht holen. Ich sags mal anders. 4 Golf oder ein Mercedes --> ich nehm die Golf`s :rofl:

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 01 Apr 2017 21:15 #139

  • Junior
  • Juniors Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 2127
  • Dank erhalten: 270
Ich denke nicht, dass ich mir das hier leicht mache.


Nein, das würde wohl auch niemand behaupten. :sbier:
Das war eine allgemeiner Eindruck den ich im Moment habe, wenn ich mir noch andere Beiträge zu dem Thema Subwoofer und welche Endstufe....durchlese.

Du hast anscheinend Bedenken bezüglich der Stabiltät, oder der Leistung einer einzigen Endstufe im Vergleich zu mehreren kleineren.
Aber meiner Erfahrung nach muß man da einfach unterscheiden zwischen echtem Profi-Equipment und Partykeller-PA.
Das spiegelt sich natürlich auch im Preis wieder.

Andererseits hat der Dieter auch nicht ganz unrecht.
Ich sperre mich zwar selbst etwas degegen fürs Heimkino eine Kosten-Nutzen Rechnung aufzustellen, schließlich ist das ein Hobby.
Aber:
Die Ruheströme aller Endstufen können bei regelmäßiger Nutzung schon heftig auf den Stromzähler schlagen.
Allein das jetzige Setup an Endstufen hat bestimmt schon um die 1 KW Heizleistung ohne anliegendes Signal.
Da sind die 8 zusätzlichen Amps ja noch gar nicht dabei. :blush:
Irgendwo hört der Spaß dann doch mal auf. Wo genau muß dann jeder selbst wissen. :byebye:

Gruß
Junior
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das "SMASH" entsteht 04 Apr 2017 09:58 #140

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 2997
  • Dank erhalten: 747
Hallo zusammen

da die Messsession bald näher rückt (die erste Endstufe ist bereits bestellt) habe ich überlegt was alles fertig sein muß und hab mich mal an das Gehäuse der Mains gemacht. Bin gut weiter gekommen. Da ich ohnehin schon am Fräsen war habe ich dank der Frässchablone von Dieter die Mitteltöner ausgefräst.
@Steffen: Habe zuerst den 30er Kopierring mit dem 10er Fräser getestet aber das war zu eng. Da muß man schon fest drücken, dass das Chassi reingeht. Deswegen habe ich einen 12er Fräser genommen. Ein 11er würde auch gehen. Wenn Du aber mit Warnex lackieren willst kannst Du ruhig einen 12er nehmen.

Bin auch beim Test Topteil recht weit gekommen. Gestern schnell noch die Weichen vor dem Einbau LS Kabel angelötet und ins Gehäuse geschraubt. Da ich ein Gehäuse im Gehäuse baue kann ich die Rückseite auch nur drauf schrauben um immer wieder wenn ich müßte an die Weiche zu kommen.
So sieht das ganze dann aus.
Am Wochenende mach ich mich dann mal ans Adapterbrett. Da ich leider noch immer keinen V-Nutfräser für 22mm tiefe gefunden habe werde ich mal ein 19mm Brett anfertigen. Messen tue ich dann trotzdem nochmal separat mit dem Testgehäuse einen höheren Versatz.









VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.192 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok