Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 06 Okt 2019 02:54 #21

  • oto
  • otos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 489
  • Dank erhalten: 83
Last Action Hero schrieb:
GL ist eben so wie er ist,
ich habe verstanden und bin ruhig :tire:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Aries

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 06 Okt 2019 13:41 #22

HIER DER DOWNLOADLINK
für die aktuelle Firmware-Version 3.10


www3.jvckenwood.com/english/download/dla...a-rs2000_dla-rs1000/

Einfach ab Montag nachschauen, ob die aktuelle Version vorhanden ist.
Damit könnt ihr "Frame Adapt HDR" auf der JVC N-Serie nutzen.
Momentan ist dort die aktuellste FW 2.08 abgelegt - noch ohne "Frame Adapt HDR".

Alles ab FW 3.10 kann dann für dynamisches HDR verwendet werden.
Letzte Änderung: 06 Okt 2019 13:42 von George Lucas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 06 Okt 2019 21:52 #23

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1454
  • Dank erhalten: 162
Gut, dass wir hier nicht einfach so durchwischen........
Das mag woanders so sein.....hier zum Glück nicht.
Letzte Änderung: 06 Okt 2019 21:53 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 07:43 #24

  • AnyOne
  • AnyOnes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 7
Moin, kann jetzt herunter geladen werden :)

Es sind 2 neue Versionen verfügbar (09.10.2019)

2.10 >Pin Cushion Correction
3.10 >Frame Adapt HDR
Letzte Änderung: 09 Okt 2019 07:55 von AnyOne.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 10:50 #25

ERSTER VERGLEICH: FRAME ADAPT HDR vs MADVR

Am Wochenende war es soweit. Es hat mich ein Heimkinofreund aus Hamburg besucht. Im Gepäck ein fix und fertig konfektioniert gekaufter Media PC. Preis: 3500,- Euro.
Wir wollten feststellen, wie sich Frame Adapt HDR, das JVC als Firmware Update kostenlos (!) zur Verfügung stellt, dagegen im A/B-Vergleich bewähren kann.

Zum Einsatz kamen Ausschnitte aus folgenden Filmen:

- Sully
- Der Marsianer
- Tomb Raider

Vorbereitung:
Der JVC DLA-N7 wurde über einen HDMI-Eingang verbunden. Die Bildsignale vom Media PC und Panasonic DP-UB9004 gingen zunächst in den Marantz SR7011 und von dort zum Projektor. Der Projektor ist kalibriert, die Farbtemperatur beträgt 6505 Kelvin (D65). Farbe ist auf 10 eingestellt, um den gemappten Farben etwas mehr Leuchtkraft zu verleihen, ohne dass es in den Filmen zu sichtbaren "Ausbluten" kommt. HDR-Pegel (für Frame Adapt HDR) steht auf Hoch.
Der Media PC war entsprechend der Vorgaben vom Händler optimal eingestellt. Daran wurden keine Änderungen vorgenommen. Im Panasonic DP-UB9004 gab es ebenfalls leichte Anpassungen im Bildmenü, so dass die Schärfe perfekt ausgeschöpft wurde anhand von Schärfe-Testbildern.
Im Projektor wurde alle Rauschfilter und Weichzeichner ausgeschaltet.


Erste Bildeindrücke:
Sully:
1. Während das Flugzeug über den Central Park (Kapitel 1) fliegt, sind auf dem Schnee die Wege klar und deutlich zu erkennen. Der Himmel bietet einen hellblauen Verlauf im Gegenlicht. Auf der Straße zwischen den Wolkenkratzern sind einzelne Autos zu erkennen.
MadVR stellt alles originalgetreu dar. Wege, Farbverlauf im Himmel, Autos. Alles erscheint überaus natürlich.
Frame Adapt HDR steht hier in keiner Weise nach. Wege, Farbverlauf im Himmel, Autos. Alles wirkt sehr ähnlich. Nennenswerte Unterschiede sind hier nicht zu erkennen.

2. Das Flugzeug schlägt in das Gebäude ein. Eine grelle Explosion ist zu sehen. Im Hintergrund strahlt die Sonne auf ein Gebäude und der blaue Himmel ist dahinter zu sehen.
MadVR zeigt eine überaus feine Explosion. Himmel und Gebäudeelemente sind bestens differenziert.
Frame Adapt HDR gibt sich ebenfalls keine Blöße. Allerdings erscheint die Explosion ein wenig satter. Himmel und Gebäude im Hintergrund sind gleichfalls optimal differenziert.

3. Sully schlendert durch New York bei Nacht (Kapitel 5). Um ihn herum sind auf allen Displays Bilder und Texte zu sehen. Die US-Flagge leuchtet in herrlichem Blau und Rot.
MadVR zeigt hier fast alle Details. Das Bild ist knackscharf. Lediglich das "Mitsubishi"-Logo überstrahlt ins Weiß. Als Sully auf eine Seitenstraße zusteuert, ist weit entfernt ein Gebäudeschatten erahnbar in der Dunkelheit.
Frame Adapt HDR holt aus der Werbung die Flakons (hinten links) noch etwas detailreicher heraus. Auch das Rot der US-Flagge leuchtet ein wenig satter. Der blaue Schriftzug im Hintergrund ist eine Spur blauer. Das Mitsubishi Logo wird vollständig abgebildet. Dabei ist das Bild ebenso hell wie von madVR. Als Sully Richtung Nebenstraße abbiegt, entpuppt sich der Schatten im dunklen Hintergrund klar und deutlich als Gebäude. Hier zeichnet Frame Adapt HDR bei gleichem Schwarzwert viel besser durch.

Der Marsianer
Bereits die Anfangsszene ist ein echter Prüfstein, weil dem Film keine HDR-Metadaten hinterlegt sind. Zu sehen ist hinter dem Mars die langsam aufgehende Sonne, ein paar Lens-Flare-Effekte und der Flug über die Oberfläche des Mars. Später kommen die Darsteller hinzu. Im Kontrollraum überwachen zwei Wissenschaftler die Arbeiten auf der Marsoberfläche.
MadVR zeigt ein wirklich sattes Schwarz im Weltraum. Einzelne Sterne sind klar und deutlich zu erkennen. Als die Sonne hinter dem Planeten auftaucht leuchtet das Bild wirklich prachtvoll. Die Oberfläche des Mars wird knackscharf abgebildet, dunkle Inhalte besitzen viel Zeichnung. Der Kontrollraum wird natürlich abgebildet. Neonleuchten strahlen, Hautfarben sehen natürlich aus.
Frame Adapt HDR kann noch eine Schippe drauflegen. Der schwarze Weltraum ist vergleichbar dunkel, aber es sind deutlich mehr kleine Sterne zu sehen, die zudem (teileise) eine Spur heller leuchten. Das Rot auf dem Mars ist ein weniger farbenkräftiger und dunkle Elemente weisen erheblich mehr Zeichnung auf. Hier saufen bei madVR zweifelsfrei Details im Schwarz ab. Der Kontrollraum sieht via Frame Adapt HDR ebenfalls natürlich aus. Allerdings haben mit Frame Adapt HDR die Haare der Wissenschaftlerin mehr Zeichnung. Dafür wirken die Neonlichter eine Spur dunkler.


Tomb Raider
Lara Croft ist auf der Suche nach ihrem Vater. Es gibt viel Action und sehr warme gefilterte Farben. Panoramaaufnahmen sind gestochen scharf.
madVR hinterlässt auch hier einen sehr guten Eindruck. Farben sehen natürlich aus, die Panoramaaufnahme von Hong Kong zeigt einzelne kleine Fenster knackscharf. Leider stellte sich wiederholt leichtes Bildruckeln ein bei Schwenks und turbulenten Szenen. Als Lara den Vertrag unterzeichnen soll, laufen im Schatten Kapuzenpullover und Lederjacke ineinander. Da fehlt ein wenig die Durchzeichnung.
Frame Adapt HDR lässt die Farben noch eine Spur kräftiger erscheinen. Die Panoramaaufnahme von Hong Kong sieht vergleichbar aus. Nach mehrmaligen Hin- und Herschalten zeigt sich aber, dass madVR noch einen Hauch schärfer erscheint. Würde das via Schärferegler im Panasonic angepasst, führt das zu leichten Doppelkonturen (weißen Säumen an kontrastreichen Kanten). Bildruckeln trat bei der Kombination Panasonic DP-UB9004 und JVC DLA-N7 mit Frame Adapt HDR nie auf. Alles wird sehr sauber reproduziert. Auch der Schattenbereich bei der Vertragsunterschrift ist sichtbar besser durchgezeichnet. Kapuzenpollover und Lederjacke weisen mit Frame Adapt HDR alle vorhandenen Details aus.

Erstes Fazit:
Die Unterschiede sind auf sehr hohem Niveau ausgesprochen gering. Ohne direkten A/B-Vergleich erscheint jeder dieser Filme überaus natürlich.
Auffällig finde ich, dass Frame Adapt HDR sowohl in hellen und dunklen Szenen mehr Zeichnung erzeugt, bei gleichem Schwarz und identischer Maximalhelligkeit. Überdies sind die Farben eine Spur heller und satter.
Wer madVR besitzt, kann Software und Media PC weiterhin benutzen am JVC DLA-N7. Wer über eine Neuanschaffung nachdenkt, kann sich hingegen für einen preisgünstigeren 4K-Blu-ray-Player entscheiden, Mit Frame Adapt HDR kann nämlicher jeglicher HDR-10-Content optimal in Echtzeit projiziert werden. Die langen Ripp- und Auslesezeiten (ca. 20 Minuten) von madVR entfallen. Mit Frame Adapt HDR können neben Filmen von der 4K-Blu-ray auch HDR10-Inhalte von Netflix und Amazon Video wiedergegeben werden - quasi Plug & Play.


Pro und Kontra
+ minimal bessere Schärfe mit madVR
+ deutlich sichtbar bessere Durchzeichnung mit Frame Adapt HDR in hellen und dunklen Szenen bei identischem Schwarzwert und selber Maximalhelligkeit
+ etwas sattere und hellere Farben via Frame Adapt HDR


Meinen Test habe ich entsprechend ergänzt:
TEST: JVC DLA-N7 mit 4K/UHD und dynamischen HDR
Letzte Änderung: 09 Okt 2019 14:08 von macelman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Franz, Last Action Hero, Froschi, Micha, hocky, Michael_SBG, suke

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 11:09 #26

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 924
  • Dank erhalten: 128
Vielen Dank für den Vergleich, Michael. :sbier:

Ich muss sagen ich bin überaus beeindruckt von dem was JVC da mit seiner DTM-Lösung auf die Beine gestellt hat.
Wenn ich die Diskussion im Lumagen-Thread richtig interpretiere geht da der Vergleich ja in eine ähnliche Richtung.
Wenn man nun noch bedenkt dass sowohl HTPC als auch Lumagen preislich ja nicht eben billig sind (auch wenn eine HTPC-Selbstbau-Lösung schon deutlich günstiger zu haben ist als die 3,5KEU für die Fertiglösung) und die madVR-Lösung bislang nur sinnvoll mit geripptem und ggf. nachräglich analysiertem Material zu nutzen ist, dann würde ich das von JVC schon als großen Wurf bezeichnen wenn dann Unterschiede nur im direkten Vergleich erkennbar sind.

Habt "Helligkeitspumpen" bei Szene-Wechseln mit sehr unterschiedlicher Helligkeit feststellen können?

EDIT: Weiterhin muss man natürlich attestieren dass sowohl madVR als auch Lumagen mehr können als nur DTM, das sollte man in seine Überlegungen mit einbeziehen welche Lösungen für einen persönlich die passende ist.
Letzte Änderung: 09 Okt 2019 11:10 von hocky.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 11:28 #27

dann würde ich das von JVC schon als großen Wurf bezeichnen wenn dann Unterschiede nur im direkten Vergleich erkennbar sind.
Besonders wenn diese Unterschiede unterm Strich sogar auch noch für JVC sprechen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 11:30 #28

hocky schrieb:

Habt "Helligkeitspumpen" bei Szene-Wechseln mit sehr unterschiedlicher Helligkeit feststellen können?
Helligkeitspumpen ist mir nicht aufgefallen mit Frame Adapt HDR. Weder mit "Szene" noch "Bild" im HDR-Pegel "Hoch".
Letzte Änderung: 09 Okt 2019 11:32 von George Lucas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: hocky

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 11:58 #29

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 924
  • Dank erhalten: 128
Last Action Hero schrieb:
dann würde ich das von JVC schon als großen Wurf bezeichnen wenn dann Unterschiede nur im direkten Vergleich erkennbar sind.
Besonders wenn diese Unterschiede unterm Strich sogar auch noch für JVC sprechen.

Bei den Unterschieden bin ich jetzt schon der Meinung dass es sich hier um Konfigurationsunterschiede handelt. MadVR ist hier ja sehr weitreichend konfigurierbar.
Insofern würde ich schon sagen dass hier aus dem HTPC wohl noch etwas heraus zu kitzeln wäre (die angesprochenen Ruckler sind ja auch nicht normal) - aber selbst wenn das der Fall wäre, so spricht doch zumindest im Punkt DTM einiges für die JVC-Lösung: kostenfrei (OK, den Projektor selbst gibt es jetzt nicht kostenlos ;) ) und quasi Plug&Play.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 12:04 #30

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 1548
  • Dank erhalten: 290
Es scheint, als könnte man HDR dann endlich mal sorgenfrei und vor allem ohne viel (teure) Bastelei geniessen. :respect:

Finde es genial, dass JVC so etwas als Update zur Verfügung stellt und nach meiner persönlichen Ansicht positionieren sie sich mit diesem Schritt auch ganz weit vor allen anderen Beamer-Herstellern in Bezug auf den einfachen Genuss von 4K Material.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 12:40 #31

Finde es genial, dass JVC so etwas als Update zur Verfügung stellt und nach meiner persönlichen Ansicht positionieren sie sich mit diesem Schritt auch ganz weit vor allen anderen Beamer-Herstellern in Bezug auf den einfachen Genuss von 4K Material.
Ich traue mir fast wetten, dass Sony nicht bis zu nächsten Generation wartet, um das nachzureichen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 12:49 #32

  • oto
  • otos Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 489
  • Dank erhalten: 83
Last Action Hero schrieb:
Ich traue mir fast wetten, dass Sony nicht bis zu nächsten Generation wartet, um das nachzureichen.
Da sie nicht die aktuellsten Chipsätze eingebaut haben wir ihnen das nicht möglich sein!
Aber sicher die neuen Modelle werden das dann können :sbier:
Letzte Änderung: 09 Okt 2019 12:49 von oto.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 12:53 #33

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 924
  • Dank erhalten: 128
Last Action Hero schrieb:
Finde es genial, dass JVC so etwas als Update zur Verfügung stellt und nach meiner persönlichen Ansicht positionieren sie sich mit diesem Schritt auch ganz weit vor allen anderen Beamer-Herstellern in Bezug auf den einfachen Genuss von 4K Material.
Ich traue mir fast wetten, dass Sony nicht bis zu nächsten Generation wartet, um das nachzureichen.

Ich vermute dass hier auch etwas HW in den JVCs vorgesehen sein muss, was nun mit dieser Funktion ausgenutzt wird. Wenn andere Hersteller dies nicht auch getan haben, dann würde ich eher nicht vermuten dass hier schnell was als Firmware-Update kommt. Zumindest nicht was vergleichbar wäre, eine Funktion die sowas ähnliches macht und dann auch DTM genannt wird gilt nicht. ;)
Insofern würde ich bei der Wette fast dagegen halten. :sbier:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 12:56 #34

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 697
  • Dank erhalten: 90
Ja ich denke auch madvr ist da nicht optimal konfiguriert. Allein schon weil man auswählen kann wie der Projektor kalibriert ist usw. Auch wäre ein andere Ergebnis von GL für ihn sicher kontraproduktiv, somit war das etwas zu erwarten. Dennoch erscheint es so als wenn jvc da richtig einen rausgehauen hat. Das war auch insgesamt für den Markt notwendig. Damit wird der haben wollen Faktor für zukünftige Geräte auf jeden Fall immens größer, weil damit nun auch alle zuspieler fernab des mediapc abgedeckt sind. Top.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 13:57 #35

Ja ich denke auch madvr ist da nicht optimal konfiguriert
Ja aber da geht es doch schon los. Und jetzt war das auch noch eine "schlüsselfertige" Lösung für teures Geld.
Schon alleine deshalb käme mir kein PC ins Kino. Man kann nie sicher sein, ob alles 100%ig so ist wie es sein soll (mal abgesehen davon, dass man das bei HDR sowieso nicht weiß). Der "Vorteil" der freien Konfigurierbarkeit ist gleichzeitig auch einer der größten Nachteile. Ich habe das auch schon öfters auf unseren Touren erlebt.
Auch wäre ein andere Ergebnis von GL für ihn sicher kontraproduktiv, somit war das etwas zu erwarten
Ist das jetzt eine Unterstellung und wenn ja, worauf basierend?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 14:12 #36

  • Nilsens
  • Nilsenss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 507
  • Dank erhalten: 127
Danke für den Bericht.
Bitte editiere schnell deinen Text GL.
Das Rippen von solchen Medien ist verboten. Das solltest du eigentlich am Besten wissen. !!!
Drüben hätte es dafür nee dicke Abmahnung gegeben.

Was den Test angeht eine Frage:
Soweit in MAD kenne, ist ein fertig kaufen, auspacken und fertig gar nicht möglich.
Bei der ersten Benutzung müssen die ganzen Profile auf den erkannten Proki angewendet werden. Es müsste sich imho der Verkäufer auf den Rechner klingen und das alles erstmal genau für den den Beamer einstellen.

Wie wurde das gemacht?

Gruß
Nilsens
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: macelman

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 14:13 #37

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 924
  • Dank erhalten: 128
Last Action Hero schrieb:
Der "Vorteil" der freien Konfigurierbarkeit ist gleichzeitig auch einer der größten Nachteile. Ich habe das auch schon öfters auf unseren Touren erlebt.

Naja, aber das ist ja immer so. Wenn man viel einstellen kann dann kann man auch viel verstellen. Ist beim Handy nicht anders als bei einer Kamera.
Und ohne hier jemandem zu nahe treten zu wollen ist ja jemand der sich einen Fertig-HTPC kauft nun nicht unbedingt jemand der sich mit den Feinheiten der Konfiguration auseinander setzen möchte. Deshalb kauft er ja was Fertiges.

Ich persönlich würde da aber eben gar nicht so drauf rumreiten und das Ergebnis des Vergleichs in Frage stellen deswegen.
Die JVC-Geschichte scheint schon richtig gut zu sein. Wäre das DTM das einzige Feature das ich an meinem HTPC nutzen würde und ich einen JVC der N-Serie hätte, dann würde der HTPC bei mir ziemlich sicher rausfliegen.
Letzte Änderung: 09 Okt 2019 14:15 von hocky.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 14:34 #38

  • SatHopper
  • SatHoppers Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 6
hocky schrieb:
Ich vermute dass hier auch etwas HW in den JVCs vorgesehen sein muss, was nun mit dieser Funktion ausgenutzt wird. Wenn andere Hersteller dies nicht auch getan haben, dann würde ich eher nicht vermuten dass hier schnell was als Firmware-Update kommt. Zumindest nicht was vergleichbar wäre, eine Funktion die sowas ähnliches macht und dann auch DTM genannt wird gilt nicht. ;)
Insofern würde ich bei der Wette fast dagegen halten. :sbier:

JVC hat in der neuen Generation einen ziemlich leistungsfähigen Chip verbaut, der die Echtzeitberechnungen übernimmt:

Zitat:
"Das Herzstück des neuen JVC Frame Adapt HDR ist der Hochleistungs FPGA Chip von Altera. Der Altera Arria 10 bietet als frei programmierbarer FPGA (Field Programmable Gate Array) zum Stückpreis von über 500 Euro die nötigte Rechenleistung. JVC hat bereits zum Launch mitgedacht."

Hier auch der Link zum detaillierten Bericht:
www.heimkino.de/news/jvc-n5-n7-n9-verbes...ame-adapt-hdr-update
Letzte Änderung: 09 Okt 2019 14:35 von SatHopper.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: hocky

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 15:20 #39

  • Moe
  • Moes Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 697
  • Dank erhalten: 90
Meinerseits sollte das überhaupt garnicht böse sein. Ich verkaufe Brillen und wenn eine Laser OP gleichwertige Ergebnisse liefert werde ich immer dazu neigen noch 1-2 Vorteile einer brille zu finden. Aber ja du hast Recht, das ist eine Unterstellung meinerseits. Sorry dafür. Weiterhin sollte mein Fazit trotz überzeugtem madvr Einsatz auch eindeutig pro JVC rüberkommen. Wenn eine standalone Variante das alles ohne Aufpreis so leisten kann, ist das doch das beste was dem Nutzer passieren kann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

JVC N-Serie jetzt mit dynamischen HDR 09 Okt 2019 15:26 #40

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1537
  • Dank erhalten: 145
Ich habe da mal eine Laien-Frage: Dies Frame adapt bewirkt nur bei HDR Inhalten eine Verbesserung, bei klassischer Blu-ray Zuspielung ist es ohne Funktion?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.195 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok