JVC NZ 7 / NZ 8 / NZ 9 (Laserprojektoren 2021)

  • Liegt doch im Schnitt: N7 (N5 Werte hab ich nicht im Kopf) ist mit 1900lm angegeben, kalibriert ca. 1500lm. Das Verhältnis ist bleibt ungefähr erhalten.

    Danke, das hatte ich dann etwas zu positiv in Erinnerung.


    Damit sehe ich alle Angaben im erwarteten Bereich.

    (Insbesondere bei Berücksichtigung, dass der Tester im Schnitt eher Kontrastwerte am unteren Ende misst, in dieser Relation passt das Ergebnis.)

  • Bei JVC ist es üblich, dass der Kontrast bei Tele steigt und bei Weitwinkel sinkt. Bei der Helligkeit ist es umgekehrt. In dem Bericht wurde WW verwendet, also ist keine Panik erforderlich...

    Hier hat niemand Panik :zwinker2:

    Präzisierend noch entsprechende Kontrastwerte (in der Diskussion ganz unten):

    Zitat

    I measured the contrast ratio in two modes and only in the center.


    In 'full-wide' it is 19.480: 1

    In medium-telephoto it is 21: 509: 1



    Dann noch eine interessante Einschätzung des Autors:

    Zitat

    The owner of an N7, switching to the new NZ7 would see the black level slightly increase

    Ich hatte die Hoffnung auf eine Verbesserung beim nativen Kontrast, weil eine Weiterentwicklung der Panels suggeriert wurde (new 0.69 inch 4K D-ILA devices ) und seit der N-Serie doch schon ein Weilchen her ist. Scheint so also eher nicht eingetroffen zu sein. Wir können ja trotzdem die Champagnerkorken knallen lassen :sbier::big_smile:


  • Dann noch eine interessante Einschätzung des Autors:

    Ich hatte die Hoffnung auf eine Verbesserung beim nativen Kontrast,

    Zitat

    The owner of an N7, switching to the new NZ7 would see the black level slightly increase

    vom einem N7 zum NZ7(N5 mit Laser) ist absolut nachvollziehbar, dass der Schwarzwert schlechter wird.

  • weil eine Weiterentwicklung der Panels suggeriert wurde (new 0.69 inch 4K D-ILA devices )

    Ich habe das so verstanden, dass damit die 240 Hz Ansteuerung gemeint ist durch die nun das vierfache E-Shift möglich wird was vorher so nicht möglich gewesen sein soll.

    Von weiteren Verbesserungen der Panels war nach meiner Erinnerung sonst keine Rede.


    PS

    Ich gehe davon aus, dass die Verbesserungen der neuen Serie von den Marketingleuten kommuniziert worden sind und alles andere (Eigenschaften, Bauteile) was von JVC nicht explizit erwähnt wurde, im besten Fall so bleibt wie es ist.

    Insofern wird das Hoffen auf weitere Verbesserungen (die nicht ausdrücklich genannt wurden) wohl Wunschdenken bleiben.

  • Hätte ja trotzdem sein können ... ist nun aber anscheinend leider nicht so.

    Absolut nachvollziehbar ist es übrigens erst dann, wenn man weder an den Panels noch am Lichtweg etwas verbessert hat.

    Bislang ging bei den meisten JVC-Projektoren der Kontrast in der Praxis zurück, wenn die Lichtausbeute massiv angehoben wurde. Siehe DLA-Z1.


    Bei der NZ-Serie wurde die Lichtausbeute ebenfalls erhöht, gleichzeitig aber der Kontrastumfang (On/Off) gegenüber der N-Serienmodelle aufrecht erhalten und zum Z1 sogar deutlich gesteigert. Insofern gehe ich ebenfalls davon aus, dass hier neue/verbesserte Panels die Ursache sein können.

  • Bislang ging bei den meisten JVC-Projektoren der Kontrast in der Praxis zurück, wenn die Lichtausbeute massiv angehoben wurde. Siehe DLA-Z1.


    Bei der NZ-Serie wurde die Lichtausbeute ebenfalls erhöht, gleichzeitig aber der Kontrastumfang (On/Off) gegenüber der N-Serienmodelle aufrecht erhalten und zum Z1 sogar deutlich gesteigert. Insofern gehe ich ebenfalls davon aus, dass hier neue/verbesserte Panels die Ursache sein können.

    Der Z1 ist ein ganz schlechtes Bespiel, weil er nicht nur wesentlich mehr Licht als die X-serie hatte, sondern auch erstmalig native 4K Panels, wodurch der Kontrast eh sinkt. Danach kam die N-Serie, die dann neuere und bessere 4K Panels hatte. Die schlagen bei gleicher Lichtleistung deshalb einen Z1 beim Kontrast relativ locker.

    Beim Vergleich N-Reihe zu NZ müssen wir mit Schlussfolgerungen noch ein weilchen zuwarten. Stand heute: gemäss Datenblatt etwas mehr unkalibrierte Lumen auf der Leinwand, auch dank des angeblich und vermutlich auch tatsächlich optimierten Lichtweges. Beim nativen Kontrast vorsichtig ausgedrückt keine gravierenden Unterschiede.

  • Probier das doch einfach mal kurz aus und sag uns, ob das stimmt.

    :big_smile:

    Grins Naja das ist ja auch gleichzeitig das Problem...^^ :big_smile:

    1. habe ich keine 25k€ über und 2. Ich gucke ja schon viel (1200h/Jahr) aber bei unserer jetzigen Nutzung wären das knapp 17 Jahre.


    Aber bis jetzt hat noch jeder Laser Beamer <25k€ an Helligkeit verloren und vom driften wollen wir erst gar nicht reden...


    Nico

  • Also der Satz "20.000h Lifetime at full power" beim NZX9 halte ich für ein Gerücht...

    Das wäre zu schön um Wahr zu sein das die Lichtquelle KEINE Einbußen in der Helligkeit in den ersten 20kh hätte...

    Es ist ja nur zugesichert, dass die Laser-Lichtquelle 20.000 Stunden bei Ausschöpfung der vollen Leistung übersteht. Es wurde nichts darüber gesagt, wie hell diese dann noch leuchtet.

  • Also mein N7 ist nachweislich nicht (nennenswert) gedriftet. Die minimale (!) Abweichung liegt eher in Lampenalterung und Messtoleranz begründet. Zumal die leichte Abweichung von Gamma 2,2 auf Gamma 2,29 "gestiegen" ist.

    Ich nutze meinen Beamer fast täglich und rund 1.000 Stunden im Jahr.

    Beim NZ7 (den ich mir zulegen möchte) gehe ich nicht davon aus, dass sich daran etwas ändert, zumal auch meine vorherigen JVC-Projektoren nicht (nennenswert) gedriftet sind.

  • Bis jetzt überwiegt in fast allen 'leaks' und Berichtenzu den kommenden Geräten jedenfalls noch wohlmeinende oder weniger wohlmeinende Prosa, der eine hat das Gefühl, das Streulicht sei weniger geworden, der andere eher, dass sich ausser den Preisen und dem in jedem Falle prestigeträchtigen Laser als Lcihtquelle eigentlichnicht viel geändert hätte- u.s.w..

    Am Ende werden die, die sich Gerät x leisten können, es auch erwerben- und die anderen - wie sonst auch- eben nicht.:big_smile:


    Wenn die Modelle in Vorführung sind, werd ich sie mir anschauen..




  • Armin289

    Doch, doch: ich erinnere mich an eine Powerpoint-Päsentation, wo der prognostizierte Abbau der Helligkeit als Funktion der Betriebsstunden bei den Sony Laser (760 und 870) gezeigt wurde. Nach 20K h angeblich noch die Hälfte an Helligkeit vorhanden. Ich denke, dass das übrigens deutlich zu optimistisch ist. Eher so 10K ...

  • Also der Satz "20.000h Lifetime at full power" beim NZX9 halte ich für ein Gerücht...

    Das wäre zu schön um Wahr zu sein das die Lichtquelle KEINE Einbußen in der Helligkeit in den ersten 20kh hätte...


    Die korrekte Aussage ist:

    Eine Lebensdauer von 20.000 h im hohen Lampenmodus - wobei Lebensdauer heißt, dass noch mindestens 50% der Lichtleistung des Neuzustands vorliegen.


    Die verschiedenen Berichte, die ich dazu gelesen habe, zeigen überwiegend eine ungefähr lineare Abnahme der Lichtleistung, also nach 4000 h -10%, 8000 h -20%, etc.

    Es gibt allerdings auch vereinzelte Berichte zu Sony Laserprojektoren, die deutlich schneller an Lichtleistung verloren haben.

    Zum JVC Z1 sind mir keine Angaben bekannt, das wäre mal interessant zu recherchieren.

  • Die korrekte Aussage ist:

    Eine Lebensdauer von 20.000 h im hohen Lampenmodus - wobei Lebensdauer heißt, dass noch mindestens 50% der Lichtleistung des Neuzustands vorliegen.

    Hallo!


    Genau solche Sachen habe ich auch schon gelesen...

    Ich finde die Definition einfach nicht korrekt und auch Irreführend!


    Was nützt es einem das die Lichtquelle zwar 20kh hält aber dann nur noch 50% also 1500 Lumen hat.

    Realistisch ist eigentlich das nach ca.10kh und ca. 25% an Lichtleistung weg ist.

    Das ist für die meisten dann eigentlich Feierabend! Bei einem DILA Beamer entferne ich bei 25-30% Lichtverlust die Lampe hier dann den Beamer?^^ Kost ja nix das Teil...^^


    Just my 5 cent...


    Nico

  • Zum Verlust an Lichtleistung bei Lasern:


    Mein 760er und der meines Kollegen alias Dr. Why verhalten sich recht ähnlich. Handgelenk mal Pi ca 5% alle 1000h. Ich las bisher von einem User (Shepardos ?) als Ausreisser, der sich über viel gravierenden Helligkeitsabbau beklagte. Dessen Gerät wurde soviel ich mitbekommen habe dann auf Garantie gegen einen 790er getauscht.


    Bei den Z1 gibt es solche User, die meinen, die Z1 (RS4500) würden quasi gar nichts an Helligkeit verlieren, aber auch einzelne - für mich glaubhaftere - User, deren Messungen sich in etwa mit meinen Beobachtungen und Messungen decken.


    Für mich ist der Abbau zwar definitiv ein Faktor, aber nicht so auschlaggebend, dass ich keinen Laser mehr haben möchte.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!