Beiträge von Scorpion66

    Ich war heute mit meiner Frau in der Vorstellung. Ja, er war lang, zu viel Restlicht im Saal, Kinofeeling pur, inkl. 24Hz Flimmern bei den Kameraschwenks. Bin gar nicht mehr gewohnt und diese Sitze…. die D Box waren ausverkauft. Ach ja, und parken in der Tiefgarage unter dem Kino ging auch nicht, wir haben Kirmes in Lippstadt, Ausnahmezustand. Mussten also 500m weiter fahren.

    Werde mir den Film sobald verfügbar auf einer UHD zuhause nochmal anschauen.

    Ich würde auf jeden Fall die Platten ohne Filz-Kaschierung nehmen. Habe solche in 50mm mit Kaschierung rechts an der Tür. Diese sind leider in meinem Fall für die Absorbierung der Erstreflexionen ungeeignet. Die Reflexion des rechten Front Ls bleibt. An der linken Seite habe ich die Aixfoam ohne Filz, da ist alles wie angedacht.

    Nach meinen Misserfolgen mit dem Alphaluxx-Tuch habe ich heute zwei Muster der Adamantium-Tücher erhalten von Holger Franz. Die Muster erzeugen bei mir schonmal KEINEN Moire-Effekt wie das Alphaluxx.


    Jetzt bleibt nur noch die Frage welches Tuch es sein soll? Das Crystal finde ich ist noch etwas feiner gewebt.


    Ich habe auch beide als Muster da gehabt. Das Crystal ist unauffälliger, was die Struktur angeht und etwas heller als Star. Ich würde auch das Crystal nehmen.

    Da meine Frau und ich einen Zweisitzer zum Filme sehen benutzen, befindet sich mein Platz etwas außermittig. Bisher hatte ich die Lautsprecher 30° eingewinkelt.

    Meine Frau ist im Besitz zweier Holzohren und legt keinerlei Wert auf audiophilen Sound, deshalb habe ich mich gerade gefragt, ob es nicht vorteilhafter wäre, die LS auf meinen Platz einzuwinkeln. Gibt es da Erfahrungen?

    Einen Sitzplatz mittig stellen geht nicht?

    Hallo zusammen,


    ich habe die Tage versucht eine optimale Ausrichtung der Top(Atmos) Lautsprecher zu finden. Bis Jetzt waren die Elac ws1645 einfach nach unten ausgerichtet und damit am Hörplatz deutlich suboptimal bzgl. Frequenzgang. Hier sieht man deutlich, dass der Frequenzgang bei der Übernahmefrequenz von 3,4kHz unter Winkel einbricht.



    Hier ist der Verlauf mit DBA ohne EQ.

    Bis jetzt habe ich es mit EQ für meinen Sitzplatz entsprechend begradigt.

    Dafür war allerdings eine Anhebung bei 3kHz um +6dB und bei 16kHz um +3dB nötig.


    Nun habe ich versucht die Top LS unter verschiedenen Winkeln anzuordnen. Eine direkte

    Ausrichtung ist bei den Onwall LS nicht möglich, da das Gehäuse sehr breit und flach ist. Es gehen nur relativ flache Winkel.



    Damit ist der Einbruch bei 3kHz nicht mehr so ausgeprägt und bei 16kHz kein EQ mehr nötig ist.


    Mit einem EQ bei 3,17kHz +3,5dB und bei 4kHz +3,5dB lässt sich der Frequenzgang nun sehr gut begradigen.


    Hier sind die entsprechenden EQ Einstellungen:

    Ich fahre ein vergleichbares Setup mit Yamaha 3070 + 7 Kanal iotavx avxp1 und kann es schon empfehlen. Allein wegen dem 1300Watt Netzteil der iotavx kann bei den 7 Kanälen volle Leistung an allen 7 Outs abgerufen werden, was mit dem Yamaha internen nicht möglich ist. Dabei kann der Yamaha locker die übrigen 4 Atmos Kanäle locker bedienen.

    Am meisten gespannt bin ich, wie sich natives 4K gegenüber Shifter auswirkt.

    Und natürlich der geringere Kontrast.

    Das interessiert mich auch brennend. Hatte damals bei Grobi zw. nativen 4K und shifter JVC X Serie keinen nennenswerten Unterschied wahrgenommen. Leider waren die 2 LW nebenander relativ klein. Bei einer 3,7m Breite LW kann der Unterschied schon sichtbar sein.