Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Heimkino in Gotha

Heimkino in Gotha 04 Sep 2019 14:05 #1

  • sandt1
  • sandt1s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 19
Hallo an alle Interessierten und Mitleser.

Bis jetzt nur als stiller Mitleser bin ich immer wieder erstaunt über die tollen und individuellen Heimkinos, welche man hier bewundern kann, vom freundlichen miteinander ganz abgesehen. Toll.
Das Thema Kino im allgemeinen "verfolgt" mich doch nun schon ein paar Jahr(zehnt)e. Vielleicht dem geschuldet, dass ich in meiner Jugend und jungen Erwachsenenzeit doch so einige Zeit im Kino verbracht habe durch meinen Nebenjob, welchem ich dort nachging.
Ich lernte es also sehr schnell zu schätzen in ungestörter Atmosphäre einen Film auf Großbild schauen zu können (ein Kinosaal für mich allein :dance: ).
Nun der Job war irgendwann Geschichte, der Wunsch das weiterhin tun zu können blieb jedoch immer unterschwellig.
Was also tun?
Richtig, Raum im Keller beräumen und daraus ein Heimkino bauen. Das ist mir bis jetzt so, naja sagen wir fast, gelungen. Ich glaube einige kennen das Problem mit freier Stellfläche im Keller und dem Gefühl sich schwer von was trennen zu können.
Deswegen bin ich nun hier. Um eure Meinung und viel mehr noch eure Tipps und Hilfe beim Auffbau zu bekommen. Ich hoffe das klappt :blush:
Ehe ich es vergesse ich wohne in Gotha, Thüringen, wo zumindest nicht allzu viele aktive Mitglieder herkommen, ist mir aufgefallen.

Zu meinem Raum:
Wie bereits erwähnt liegt der Raum im Keller. Der Keller ist als "weiße Wanne" gebaut. Zwei Außenmauern mit drei Fenstern sind vorhanden.
Maße: 5,51m x 4,11m x 2,50m.

Ich hatte einige Vorstellungen und Ideen, was ich unbedingt haben wollte.
Als ich mich hier ein wenig durchgelesen haben ist mir jedoch schnell bewußt geworden, dass sich vieles aufgrund von räumlichen Gegebenheiten garnicht realisieren lässt.
Also habe ich mal mit einer groben Planung begonnen und hier nochmals gemerkt, dass man doch so einige Ideen schnell wieder verwerfen konnte, weil schlicht und ergreifend der Platz fehlte.





Ich hoffe ihr könnt mir dazu ein paar Tipps geben, ob das so ungefähr was werden kann oder von vornherein nichts wird.
Was es noch zu sagen gibt, was ich bereits an Equipment habe.
Das Optimalste und Beste für den Beginn des Baus würde ich meinen. Nämlich keins. Ich bin da sozusagen für jede Empfehlung offen :respect:
Wobei das Budget da schon die eine und sicher noch mehr die andere Grenze setzen wird. :cray:

Grüße Norman
Letzte Änderung: 04 Sep 2019 14:52 von sandt1.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 04 Sep 2019 17:11 #2

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2007
  • Dank erhalten: 123
Hallo,

erstmal willkommen hier.
Es gibt hier einige Kinos mit ungefähr deinen Maßen. Unter anderen meines da läßt sich schon einiges verwirklichen. Müssen es unbedingt 2 Sitzreihen sein, die hinteren sind eh nur ein Kompromiss wegen der Wandnahen Aufstellung.
Schau dir die mal an.

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 04 Sep 2019 17:52 #3

  • sandt1
  • sandt1s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 19
Hallo Alpi.
Danke für deine Antwort. Ich glaube deinen Bericht habe ich auch schon vor einiger Zeit gelesen, werde mich aber nochmal updaten.

Die zweite Reihe ist ein Mega Kompromiss, ich weiß :angry: jedoch sind wir hier zuhause vier Personen.
Um vorne einen Referenzplatz zu haben muesste ich schon im „Standard Setup“ vier Plätze haben und da reden wir noch nicht von „fremden“ Zuschauern. Daher waere das meine Möglichkeit um zu erweitern.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 04 Sep 2019 18:13 #4

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2007
  • Dank erhalten: 123
Bei der Breite kannst du mit 4 Sitzen etwas nach rechts oder links so wie ich und da hab ich wieder einen Referenzplatz. Ich muß ja auf einer Seite vorbei weil bei mir hinten die Türe ist. Klar wären 6 Sitze bei Besuch optimal aber wir sind ab und zu auch zu sechst und am 4er haben 5 Personen Platz (in der Mitte die etwas schmäleren) und hinten hab ich einen Notsitz wobei ich mit meiner Partnerin sogar in einem Sitz Platz habe.
Aber natürlich alles ein Kompromiss, bei 4 bis 5 Leuten passt aber alles.
Zu 70% schauen wir zu dritt/viert, zu 25% zu zweit und den Rest mit sechs.

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 04 Sep 2019 20:48 #5

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1350
  • Dank erhalten: 124
Moin und willkommen hier.

Meine erste Frage zu deiner Planung bezieht sich auf dein Subwoofer Konzept: In deiner Planung hast du 60cm plus Wandabstand hinter der Leinwand mit Sonorock und hinten große Kantenabsorber eingeplant.
Wenn du zum Beispiel auf Selbstbausubs gehen würdest und ein DBA einplanst könntest du mit den Sitzen weiter nach vorne Schau dir Alpis Tread nochmal genau an. Die 18"er kannst du ja später auch davor legen.... ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 05 Sep 2019 07:15 #6

  • sandt1
  • sandt1s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 19
steinbeisser schrieb:
Moin und willkommen hier.

Meine erste Frage zu deiner Planung bezieht sich auf dein Subwoofer Konzept: In deiner Planung hast du 60cm plus Wandabstand hinter der Leinwand mit Sonorock und hinten große Kantenabsorber eingeplant.
Wenn du zum Beispiel auf Selbstbausubs gehen würdest und ein DBA einplanst könntest du mit den Sitzen weiter nach vorne Schau dir Alpis Tread nochmal genau an. Die 18"er kannst du ja später auch davor legen.... ;)

Grüße.
Meinst du ich könnte weiter nach vorne weil ich vorne weniger Dämmung dann benötige als die 60cm hinter der Leinwand. Weil vom Sitzabstand her gesehen geht ja groß nichts weiter nach vorne.
DBA hatte ich halt verworfen aufgrund von Platzgründen. Weil damit wäre dann die zweite (Kompromiss)Reihe definbitv passé oder?
Selbstbau trau ich mir grundsätzlich schon zu, wenn ich irgendwoher eine gute Anleitung bekommen würde, was außer dem Gehäuse wie gebaut werden muss.
Ich werde die Tage Alpis 43 Berichtsseiten nochmals studieren.
Letzte Änderung: 05 Sep 2019 07:16 von sandt1.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 05 Sep 2019 09:03 #7

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 2007
  • Dank erhalten: 123
Schau dir auch Doxers oder Landos Kino an bzw. Kinos mit DBA, da gibts einige hier die tolle Konzepte umgesetzt haben. DBA Umsetzungen gibts ja in der zwischenzeit viele! Vorne habe ich mit der Baffle Wall nur ca. 25cm benötigt.
Ein DBA geht sich bei Dir locker aus du hast ja 30cm mehr in der Länge als ich. Die Türe ist auch gut angeordnet da passt sehr gut ein Absorber für Erstreflexionen drauf.

lg ALpi
Letzte Änderung: 05 Sep 2019 09:22 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 05 Sep 2019 11:08 #8

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 2838
  • Dank erhalten: 660
Hallo

erst einmal herzlich willkommen bei uns. :kiss:

Wenn ich mir den Plan anschaue würde ich einige Dinge anders realsieren.
1) Ja, ein DBA. Gehäusetiefe vorne und hinten ca. 25cm
2) Surrounds --> In die Ecke und das Sonorock dann lieber zwischen die Lücken der Rückwand oder Diffusoren je nachdem ob das große oder kleine Lautsprecher werden (d.h. Du diese trennst oder nicht)
3) Vorne: Leinwand vergrößern. Lautsprecher dahinter bzw. Mains in die Ecken und falls DU ein DBA realisierst eine Baffle Wall.
Somit könntest Du vorne noch etwas platz sparen.


VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 09 Sep 2019 13:26 #9

  • sandt1
  • sandt1s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 19
Vielen Dank für eure Hilfe.
Ich hab neben dem Lesen ein wenig den Plan abgeändert.
Alle Ratschläge hab ich zwar verstanden, nur in der Umsetzung nicht hinbekommen. Weil wenn ich die Leinwand vergrößere, dann muss der Sitzabstand mitwachsen, da ich ja schon ziemlich nah am 1:1 Verhältnis bin. Das wiederum geht nicht, da nach hinten kein Platz ist, es sei denn ihr plant definitiv ohne Backup Sitzmöglichkeit.
Die Subwoofergehäuse haben jetzt eine Tiefe von 25cm wie ihr geraten hattet, ebenso das Sonorock.
Rears sind in die Ecken gewandert und Sonorock dazwischen.
DBA mit 2x2.



P.S. beide Rears haben 140°
Grüße und Danke im Voraus
Norman
Letzte Änderung: 09 Sep 2019 13:27 von sandt1.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 09 Sep 2019 13:56 #10

  • Michael_SBG
  • Michael_SBGs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 74
  • Dank erhalten: 3
Servus,

die LW Größe wurde ja schon angesprochen.
Deine Atmos Lautsprecher sind sehr weit vorne bei der Leinwand. Schau Dir da nochmal den Winkel an.
Also habe ich mal mit einer groben Planung begonnen und hier nochmals gemerkt, dass man doch so einige Ideen schnell wieder verwerfen konnte, weil schlicht und ergreifend der Platz fehlte.

Poste doch mal die "Nice to have" Liste.

Mein Raum ist auch grad in Planung (ähnliche Maße) und so manches was ich schon verworfen hatte ist dank eindringlicher Beratung aus dem Forum wieder ein Thema geworden. :big_smile:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 09 Sep 2019 15:40 #11

  • sandt1
  • sandt1s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 19
Wie gesagt mit der Leinwandbreite weiß ich nicht besser umzusetzen bei dem einzuhaltenden Sitzabstand (nicht das einer denkt ich bin beratungsresistent :opi: )
Die Atmos sind erstmal nur als Platzhalter drin, weil ich auch nicht weiß wie ich sie in der 2D Zeichnung besser unterbekomme.

Nice to have:

Die Ansprüch steigen ja nach und nach von daher relativ gering würde ich sagen.

absolutes Minimum 4 Sitzplätze
ca 95% Filmbetrieb
Subwooferkonzept wurde ja hier schon zum DBA geraten.
Lautsprecher: Brauche jetzt nicht unbedingt Atmos (hab es ja auch jetzt nicht zum Vergleich) jedoch würde ich wenigstens alles baulich vorbereiten um später nicht alles auseinanderreißen zu müssen.
Grüße
Letzte Änderung: 09 Sep 2019 15:41 von sandt1.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 09 Sep 2019 15:51 #12

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 581
  • Dank erhalten: 93
sandt1 schrieb:
Wie gesagt mit der Leinwandbreite weiß ich nicht besser umzusetzen bei dem einzuhaltenden Sitzabstand

Fragen:
  • Woher kommt der "einzuhaltende Sitzabstand"? Hast Du den selbst festgelegt oder irgendwo gehört/gelesen?
  • Woher kommt die Differenz zwischen "Abstand zum Center" und "Abstand zur LW" von 27cm (268 zu 295)?
  • Deine Kopf/Augenposition auf der Zeichnung ist relativ weit vorne in Bezug zum Sitz. Normalerweise hat man den Kopf ja angelegt, d.h. ich würde die Augenposition eher noch so 20cm weiter hinten sehen. Oder ist das am lebenden Objekt gemessen und nur unsauber gezeichnet?

IMHO könntest Du bei einer 21:9-LW problemlos auf eine 3m breite LW gehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 09 Sep 2019 16:53 #13

  • wobix
  • wobixs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 393
  • Dank erhalten: 62
hocky schrieb:
Deine Kopf/Augenposition auf der Zeichnung ist relativ weit vorne in Bezug zum Sitz. Normalerweise hat man den Kopf ja angelegt, d.h. ich würde die Augenposition eher noch so 20cm weiter hinten sehen. Oder ist das am lebenden Objekt gemessen und nur unsauber gezeichnet?

Zusatzfrage: ist die Position auch in Liegeposition bzw. der Position in der geschaut wird gemessen?

Gruß Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 09 Sep 2019 22:07 #14

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1350
  • Dank erhalten: 124
Wenn die Subwoofer flach geplant werden, ist es ja passend auch den Center oder sogar alle drei Fronts genauso flach zu bauen um mit der Leinwand näher an die Front zu rücken.
Leinwandbreite bin ich mit 3m in 21:9 bei Hockey, an die Größe kann man sich ganz schnell gewöhnen...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 10 Sep 2019 09:34 #15

  • sandt1
  • sandt1s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 19
Danke für eure Anmerkungen.
Der einzuhaltenden Sitzabstand beruht daher:
"Wer im vorherigen Absatz aufgepasst hat, weiss nun, dass in Anbetracht der Modenverteilung die ideale Sitzposition ist 38% vor der Rückwand ist. Davon ausgehend kann man nun die ideale Leinwandbreite definieren. In Bezug auf die Bildbreite geht der Trend ganz klar zu „so gross wie möglich“. Hierbei sollte man aber im Auge behalten, dass ein Sitzabstand von 1:1 bei einer 21:9 Leinwand noch akzeptabel ist, 1:1 bei 16:9 einen aber erschlagen kann."
@hocky

Daraus resultiert sich ja bei einer Raumlänge 5,51 ich bei 2,09 sitzen müsste. Somit sind abzüglich von 25 cm Sonorock an der Front + 10cm Belüftungsabstand zur Wand + Leinwandstärke und Abstand zum Center ~ 15cm, ja nur noch an Restraumlänge von 2,92cm zulässt.
Beachte ich jetzt den oben zweiten Teil des Zitats von Usel, dann geht an Leinwandbreite bei einem Verhältnis von 1:1 maximal 2,92m.
Verstehe ich irgendwas falsch? :shock:
Sitzposition hab ich bei genau 38% dann eingezeichnet mittig auf dem "Kinosessel" bzw. das was ihn darstellen soll.
•Woher kommt die Differenz zwischen "Abstand zum Center" und "Abstand zur LW" von 27cm (268 zu 295)? --> das ist ein Zeichfehler, sorry.
@Jan
In der Plaung würde ich jetzt erstmal von stehender Lehne ausgehen und nicht liegend oder ist das unüblich?

@Steinbeisser
Wenn ich es hinbekomme alle Lautsprecher im Selbstbau zu machen dann gehen Center, Fronts usw sicher auch in 25cm Tiefe. Hier wurde jetzt als Beispielmaß die Klipschmaße RF82 genommen, um mal ein Bild zu bekommen.

Also wenn ich jetzt auf 3m Leinwandbreite umplane sitz ich, bei einem Verhältnis von 1:1, nicht bei 38% der Raumlänge von der Rückwand gesehen.
Das ist das was ich anfänglich geschrieben habe, dass ich durch die "einzuhaltenden Faktoren" aufgrund der Raummaße und den mindestens vier Sitzplätzen mich relativ stark reguliert fühle was die Planung angeht.
:think:
Letzte Änderung: 10 Sep 2019 09:40 von sandt1.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 10 Sep 2019 09:48 #16

Beachte ich jetzt den oben zweiten Teil des Zitats von Usel, dann geht an Leinwandbreite bei einem Verhältnis von 1:1 maximal 2,92m.
Verstehe ich irgendwas falsch? :shock:
Statt 2,92 gehen natürlich auch 3m. Die 1:1 Empfehlung ist doch nicht in Stein gemeißelt. Ich habe z.B. 0,9:1 (das wären auf Deine Verhältnisse umgerechnet 3,24m) und passt für mich perfekt für 21:9.
Letzte Änderung: 10 Sep 2019 09:50 von Last Action Hero.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 10 Sep 2019 09:50 #17

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 581
  • Dank erhalten: 93
sandt1 schrieb:
Also wenn ich jetzt auf 3m Leinwandbreite umplane sitz ich, bei einem Verhältnis von 1:1, nicht bei 38% der Raumlänge von der Rückwand gesehen.
Das ist das was ich anfänglich geschrieben habe, dass ich durch die "einzuhaltenden Faktoren" aufgrund der Raummaße und den mindestens vier Sitzplätzen mich relativ stark reguliert fühle was die Planung angeht.
:think:

Die "einzuhaltenden Faktoren" sind alles nur Daumenregeln und gesammelte Erfahrungswerte. Da geht es nicht um cm.
Da solltest Du Dich nicht verrückt machen.
Auch das Verhältnis 1:1 Sitzabstand:Bildbreite ist ja nur ein Daumenwert, der halt für viele recht gut hinkommt und mit dem man mal starten kann.
Ich aber z.B. sitze dichter an der LW (ca. 0,9:1), andere sitzen weiter weg. Das ist auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.
Das musst Du im Zweifel selber ausprobieren.
Letzte Änderung: 10 Sep 2019 09:51 von hocky.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 10 Sep 2019 10:37 #18

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1350
  • Dank erhalten: 124
21:9 bei 3m wäre ja bei gleicher Höhe "nur" 2,30m bei 16:9, falls ich mich nicht verrechnet habe...

Und die 38% Sitzposition musst du aufgrund des DBAs auch nicht so stark berücksichtigen, das ist ja der große Vorteil.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 10 Sep 2019 10:41 #19

  • sandt1
  • sandt1s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 19
ok, das macht das ganze natürlich etwas flexibler...von Berufswegen nehme ich solche Aussagen immer als unabänderlich :beat_plaste
Ich hoffe es wird langsam "wärmer" mit meinen Planungsversuchen...Wobei das Stereodreieck nicht ganz eingehalten werden kann, wenn ich die Fronts mit in eine BaffelWall setze gleich garnicht.

Letzte Änderung: 10 Sep 2019 10:43 von sandt1.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Heimkino in Gotha 10 Sep 2019 10:48 #20

  • hocky
  • hockys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 581
  • Dank erhalten: 93
sandt1 schrieb:
ok, das macht das ganze natürlich etwas flexibler...von Berufswegen nehme ich solche Aussagen immer als unabänderlich :beat_plaste
Ich hoffe es wird langsam "wärmer" mit meinen Planungsversuchen...Wobei das Stereodreieck nicht ganz eingehalten werden kann, wenn ich die Fronts mit in eine BaffelWall setze gleich garnicht.

Das sieht doch schon besser aus.
Ich würde die Mains auch noch hinter die LW stellen. Stereodreieck ist für Kino nicht so wichtig, dafür gibt es ja einen Center.
22°-26° sind ein guter Wert - könnte hinkommen wenn die Mains hinter die LW rutschen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.212 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok