Welches NAS System verwendet ihr? Datensicherung?

  • Habe vor 2 Tagen meine 6TB USB Festplatte erhalten und diese war leider nicht verpackt wurde also direkt in der Produktverpackung (so wie sie im laden stehen würde) versendet also ohne Umverpackung,Schutz etc. würdet ihr diese zurückgeben oder wenn sie Funktioniert behalten?

    Bin mir da unsicher was ich da machen soll, weil es ja eine Festplatte ist und wer weiß über wieviele Bänder und Hände die gefallen

    und gerollt ist und somit ja sehr oft durchgeschüttelt wurde.

  • Also ich glaube nicht das die schon gelaufen ist nur durch die erschütterungen auf dem Versandweg das die da vieleicht innerlich

    beschädigt wurde oder sich was gelockert hat?.

    Wie war sie denn verpackt? Nur im ESD Beutel? In einem Korton wird sie aber doch schon gesteckt haben, oder?

    Wenn sie funktioniert würde ich mir da keine Gedanken machen.

  • Ja sie war halt ganz Normal im Karton so wie sie im Laden auch stehen würde also mit Bild eben im Produktpräsentations Karton.

    Sonst versendet Amazon jeden noch so kleinen Artikel in einem Riesen Karton mit einer XXL Füllung an Papier zum Schutz vor verrutschen aber eine Teure Festplatte versenden sie im Blister Karton.

  • Die Festplatten Kartons sind normalerweise so gebaut, dass da auf dem Versandweg nichts dran kommt. Such einfach nach "smart Wert auslesen". Google ist dein Freund. 😜 Da gibt es ein paar Tools. Du kannst dann z.B. bei Chip etwas runter laden (vertrauenswürdig) . Dafür musst du bei Google "smart Wert auslesen chip" eingeben. :respect:

    Dann installieren und einen großen scan machen. Das Tool wird dir sagen ob die Platte OK ist.


    Viel Glück.

  • Hallo in die Runde,


    wollt ihr mal zum Thema NAS einen absoluten Brüller hören?


    FR ist meine NAS wo meine Musik drauf ist im Netz nicht mehr erreichbar gewesen. LAN Buchse kein Lämpchen an, am Switch keine LED auf dem Port… nix.


    Ich hatte leichten Puls, hab dann aber erst mal in Sonos die NAS mit den Filmen reinkonfiguriert, denn dort habe ich ein Backup der Musik.


    Sonntag habe ich dann ein Rappel bekommen und mir gedacht, was willste machen… hab mir flux über ebay-kleinanzeigen im Nachbarort eine „neue“ NAS geholt.


    Die „defekte“ war eine DS213 und der neue Ersatz ist eine DS213+ geworden.


    Die „Neue“ an den selben Port gehangen, die Platten aus der „Defekten“ rein…. alles klar, start frei zur Migration.


    Nix… nicht erreichbar…..


    Langsam ist mir der Hals geschwollen…


    Sicherheitshalber mal ein anderen Port am Switch gewählt: NAS erreichbar….



    Leute… es hatte sich nur am Switch der Port weggehangen!!!!


    :yoda::cheer::laugh::laugh::laugh::laugh::thumbdown:



    Ich VOLLIDIOT !!!!!!!



    Warum bin ich da nicht gleich drauf gekommen?


    Naja… jetzt ist mein Weltbild von Synology wieder gerade gerückt und ich hab ein Spielzeug mehr :big_smile::D


    Beste Grüße,

    Tom

  • Mal ne andere Frage. Wie, oder in welcher Qualität speichert Ihr denn Eure Filme? Als ISO 1:1 oder komprimiert. Also wenn wie berichtet einige hier eine einfache externe Festplatte mit 6, 10, oder 16 TB Größe dafür nehmen, ist das doch bei UHD-ISO's nicht so viel oder? Komprimiert Ihr die UHD-Filme? Wenn ja, um welchen Faktor um nachher an der Leinwand noch ein sehr gutes Resultat zu erhalten?

  • Ah, und jetzt noch ne brisante Frage die ich jetzt hier einfach mal reinhaue. Ich handle meine Filmesamlung (natürlich) kompfortabler Weise ebenfalls kopiert und abgespeichert über eine NAS. Aktuell noch über eine Shield - in Kürze aber über eine Zidoo NEO X. Vor zwei Wochen haben wir unseren Speicher entrümpelt

    und Kindersachen unseres Kleinen aussortiert. Dabei bin ich über meine analoge Backup-Kiste mit den Original DVD's, BR's und UHD's gestolpert und möchte die Scheiben jetzt aus Platzproblemen im Gebrauchtwarenmarkt anbieten gegen Geldwertausgleich. Die digitalen Daten-Kopien möchte ich jedoch behalten. Bin ich jetzt ein Raubkopierer? Ernste Frage jetzt!

  • Die digitalen Daten-Kopien möchte ich jedoch behalten. Bin ich jetzt ein Raubkopierer? Ernste Frage jetzt!

    In Deutschland bist Du schon in dem Moment "Raubkopierer", in dem Du die Disks auf die Platte kopierst, da Du dabei den Kopierschutz umgehst. Völlig egal wo die Scheiben herkommen, das ist illegal.

    Wenn Du die Originale jetzt noch verkaufst und die digitalen Kopien behältst, minderst Du den Umsatz der Filmindustrie (weil ein Exemplar weniger verkauft wird) und schadest damit auch Dir selber, weil weniger Geld für die Studios = in Zukunft weniger Budget für gute Filme. Raubkopierer warst Du aber schon vorher ;-)

  • Also ich finde in der heutigen DIGITALEN Zeit sollte die Filmindustrie für jeden eine Kopie pro DVD im Privaten Umkreis auf dem eigenen Rechner erlauben sofern die DVD/Blueray vorher käuflich erworben wurde. Und man die Original DVD/Blueray auch noch vorweißen kann. So ist man immer auf der sicheren Seite.

    Und wenn man den Film dann nicht Verkauft und eine Kopie im Eigenen Netzwerk zur Verfügung stellt ist das doch OK.


    Und soweit ich gelesen habe ist es erlaubt eine Kopie im Privaten Kreis zu machen sofern man damit kein Geld verdient und der Film vorher auch Käuflich erworben wurde und man ihn nicht weiter verkauft und das Original weiterhin besitzt also beides vorhanden ist Kopie + Original DVD. Also man das ganze nicht zu Gewerblichen zwecke nutzt.


    Und ich will garnet wissen wieviel Kopien gemacht werden und dann die Scheiben weiterverkauft werden und das Find ich selbst scheiße weil so schadet man wirklich den Filme machern (auch wenn die genug Geld verdienen) aber auch die haben ja ihre Kosten

    und Patente und laufenden Kosten, da müssten die glaub 1/6 der Bevölkerung einsperren und ich finde da gibt es wichtigere

    Verbrechen die man nachgehen sollte als den zu meist ehrlichen Heimkino Besitzern die einfach ihr DVD/Blureay Sammlung Digital an der Leinwand nutzen möchten und zich Hunderte Filme im Wert von mehreren 100 Euro haben und die Original Scheiben bestimmt auch noch im Bestand haben aber einfach mehr Komfort möchten.

  • Ach ist doch Sch...e! :choler:. Wohin mit dem ganzen Krempel? OK - ich behalte erstmal die Originale :beated:.

    Aber was heißt nun wieder 'eine Kopie zu machen für den privaten Kreis'? Wie weit geht der? Ich ziehe sehr weit um. Mein Bruder (den ich jetzt absolut nicht mehr mag) hat vor 5 Jahren eine private Kopie eines Films von mir bekommen und er hat aber die Original UHD nicht. Die hab ja ich bei meinem konspirativen Umzug nach Madagascar mitgenommen. Nun nimmt Ihn bei einer vom LKA durchgeführten Razzia die Polizei mit, weil sie die Festplatte mit meinem Film bei ihm gefunden haben? :byebye:OK!

  • In Deutschland bist Du schon in dem Moment "Raubkopierer", in dem Du die Disks auf die Platte kopierst, da Du dabei den Kopierschutz umgehst. Völlig egal wo die Scheiben herkommen, das ist illegal.

    Wenn Du die Originale jetzt noch verkaufst und die digitalen Kopien behältst, minderst Du den Umsatz der Filmindustrie (weil ein Exemplar weniger verkauft wird) und schadest damit auch Dir selber, weil weniger Geld für die Studios = in Zukunft weniger Budget für gute Filme. Raubkopierer warst Du aber schon vorher ;-)

    Ja aber ich denk jetzt das 90% der Heimkino Besitzer da keinen "Reibach" machen wollen und die Scheiben Kaufen>Kopieren>weiterverkaufen weil das ist ja Strafbar und das wird Strafrechtlich verfolgt und nur das Kopieren

    alleine ist zwar auch Illegal aber wird nicht Strafrechtlich verfolgt sofern man es im engsten Familen Kreis beleibt und

    man nachweißlich keine Umsätze damit generiert.

    Und es kann ja immer mal was mit der Digitalen Datei sein dann ist man Froh wenn man die Originale noch besitzt :P

  • Ach ist doch Sch...e! :choler:. Wohin mit dem ganzen Krempel? OK - ich behalte erstmal die Originale :beated:.

    Ja wie gesagt der Filmindustrie wäre damit echt geschadet wenn man so vorgeht: Kaufen>Kopieren>weiterverkaufen und in der Digitalen und öffentlichen Zeit geht es schnell das du da mal ne Abmahnung in der Post hast besonders wenn du es im Internet weiter verkaufen tust, da muss man allgemein aufpassen was man tut, macht, schreibt.


    Und wie gesagt Filme kosten viel Geld und auch wenn Sie genug Geld verdienen sind es ja immer noch Firmen die Hard dafür Arbeiten.

    Und überall wo es was "kostenlos gibt" irgendjemand nimmt da ja auch viel Zeit und mit Sicherheit auch ein paar Euros in die Hand um das der Gemeinschaft (uns allen) zur Verfügung zu stellen wo vieleicht gerade mal die Selbstkosten raus sind aber die Zeit Kosten beilange nicht daher Schätze ich "Kodi" machern allen Respekt:respect:


    Und wenn du keine Scheiben willst dann mach doch Amazon Video oder Freenet Video oder Netflix oder oder oder und Streame einfach. Ich kann das leider noch nicht(3000er Leitung :beated:) sonst würde ich das wahrscheinlich auch tun und zahle jeden Monat 10 oder mehr Euro das ist dann Billiger als wie wenn du 5 Filme im Jahr kaufst weil da bist bei 5 Filmen schon rund 100 Euro los :-)

  • OK, man soll's vielleicht lieber nicht ansprechen. Ist wohl ‘ne Grauzone. Ich möchte bitte, bitte hier jetzt auch keine blutige Debatte herbeiführen, wenn die Mehrzahl der Forumsmitglieder morgen (heute) früh aufwacht und das hier ließt. ich kauf' mir bei Hellweg einfach ein kleines Gartengerätewellblechhäuschen und stelle es an einem entlegenen Fleckchen bei uns im Garten auf. Da werfe ich dann die Originalscheiben nach der 'Backuperstellung' rein. Ist doch OK so. Beim Fall der Fälle, kann sich der Justizangestellte der mich höchstwahrscheinlich unangemeldet besucht, seine Lieblingsscheibe im Original herausfischen.

  • Und wenn du keine Scheiben willst dann mach doch Amazon Video oder Freenet Video oder Netflix oder oder oder und Streame einfach. Ich kann das leider noch nicht(3000er Leitung :beated:) sonst würde ich das wahrscheinlich auch tun und zahle jeden Monat 10 oder mehr Euro das ist dann Billiger als wie wenn du 5 Filme im Jahr kaufst weil da bist bei 5 Filmen schon rund 100 Euro los.

    Nein. Um Gottes Willen. Diese Streamingqualität im Heimkino möchte ich
    meinem ärgsten Feind nicht zumuten. Ich möchte schon die uneingeschränkte 1:1
    Qualität der Bild und Tonspur übernehmen. Deshalb kommen für mich nur die
    gekauften Originalquellen in Frage und nichts Runtergeladenes.

    Aber die Speicherplatzfrage rückt bei mir nun auch allmählig immer näher.
    Deshalb die hier zuvor gestellte Frage nach einer möglichen Komprimierung der
    Iso-Dateien ohne nennenswerte Qualitätsverluste. Welche Erfahrungen gibt es hier bei

    UHD / Leinwandgröße bis 4m Breite.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!