Beiträge von olli

    Mir gefällt die Serie übrigens besser als die Bücher, da sie die Handlung, die Charaktere und historischen Bezüge erweitert und nicht bloß als Krimi daherkommt.

    Ohne Center ist in deiner Konstellation bestimmt in Ordnung. Ein Subwoofer ist in der Regel aktiv und nicht vom Receiver abhängig - könntest du also gleich mit einplanen, zumal die Lautsprecher sicherlich nicht sehr tief spielen können.


    Fotos: gerne!

    Oh, die (CINEAK) haben ja auch schöne Kinosessel im Programm und alles lässt sich mit Sofas mit Kinofunktion kombinieren - und dann noch aus Belgien, da wird gute Qualität mit schöner Optik produziert. Preislich bewegen wir uns da sicher auf Moovia-Niveau, oder?

    Könntet Ihr die Kinosessel Produkte vielleicht mal im entsprechenden Thread (oder einem extra Thread) vorstellen? Ich lese immer nur Usit - habe aber keine Lust zu importieren und suche irgendwie was anderes...

    Das kann ich auch bestätigen. Beim bs65k Tuch muss man sich wegen der Struktur des Tuches kein Sorge machen. Ich sehe sie nur, wenn ich mit der Nase 10cm vor der LW stehe. Was ich aber manchmal sehe sind einzelne kleine leuchtende Punkte, die bei hellen Inhalten manchmal auftauchen. Habt Ihr das auch?

    Ja. Ist mir bei der Besichtigung in Braunshorn auch schon leicht aufgefallen. Sieht man aus etwas Abstand aber auch kaum.

    a) nein, auch bei FHD-Material - aber dazu kann die MadVR sicher mehr schreiben


    b) naja, der N5 ist in allen Disziplinen besser - außer dem Schwarzwert


    Was jetzt „Welten“ sind liegt am Individuellen Setup und dessen subjektiver Wahrnehmung.

    Sorry, ich war mit meine X7900 immer zufrieden, aber die N-Serie hat einfach eine viel bessere Schärfe, die (zusammen mit HDR) für „echtes“ 4K-Wow-Feeling wichtig ist. Das wollte ich nochmal deutlich sagen - mein X7900 war damals der Kompromiss (da der Sony VW760 weit über meinem Budget lag).

    Der Soldat James Ryan


    Film 9/10

    Bild 7/10

    Ton 8,5/10


    Auch heute noch eindrucksvoller und toller Film, der von der packenden Kamera-Arbeit, dem brachialen Sound und der realistischen Darstellung lebt. Insgesamt vielleicht etwas zu lang, aber dem Thema durchaus angemessen. Das Bild wurde sehr gut überarbeitet, mehr ist aus dem „schwierigen“ Material von Spielbergs Kameramann Kaminski wohl nicht rauszuholen. Aber eine recht gute Schärfe, nicht zuviel Filmkorn und wohl auch keine zu starken Rauschfilter. Leider nicht im korrekten Bildformat. Der Ton ist in Atmos wirklich gut, aber die deutsche 5.1 Spur muss sich hier nicht verstecken. Ich habe Anfang und Ende in Atmos geschaut, den Rest auf deutsch.



    Hulk


    Film 7,5/10

    Bild 7,5/10

    Ton 7,5/10


    Irgendwie ein zwiespältiges Werk, einerseits gefällt mir die Comic Optik unheimlich gut, ebenso wie der B-Movie-Charme, andererseits hat der Film so seine Längen und vielleicht auch zu viele Dialoge. Konsequenz wäre hier besser gewesen. Die Effekte sind extrem aufwändig, aber wirken natürlich auch sehr sehr künstlich. Ist vermutlich auch so gewollt? Die 4K Version hat ein gutes Bild, leider sieht man hier auch sofort ob ein zum Beispiel Panzer echt ist oder ein CGI-Modell. Der Ton liegt in DTS:X vor und ist recht gut inklusive kräftigen Basseinsätzen.

    Also vom Bild her bin ich sehr zufrieden, es ist schon eine uneingeschränkte Verbesserung! Das Bild ist sogar heller durch die kürzere Projektionsdistanz, auch das Tuch ist nicht dunkler als das Alphaluxx, besitzt sogar ein besseres Weiß. Durch den Rahmen und den anderen Winkel (ist ja nach unten gewandert) gibt es im Frontbereich auch keine Reflexionen mehr und es ist rund um das Bild richtig schwarz.


    Der Ton hat jetzt einige Vorteile durch die höheren Lautsprecher, auch wenn es vorher von der Position der Speaker nicht groß schlechter war. Dafür war die Leinwand immer sehr hoch. Nun kommen die Stimmen aus der Leinwandmitte. Bei nativen Atmostracks werden diese durch die Heights erweitert. Insgesamt: auch alles besser incl. Bass durch die neue Anordnung der Subwoofer in DBAPosition. Stimmen klingen mitunter etwas anders, was sich aber auch je nach Dialogaufnahme unterschiedlich bemerkbar macht. Nimmt man vielleicht jetzt besser wahr? Letztlich ist es schon eine Spur „dumpfer“, was am Tuch liegt aber vermutlich auch an der zusätzlichen Dämmung im Raum. Für mein Hörempfinden dürfte DIRAC hier künftig noch etwas korrigieren.


    Also vom Ton her hat sich das Upgrade nur leicht gelohnt, das war vorher in Summe fast gleichwertig. Vom Bild her: deutliche Verbesserung.

    Habe bei mir folgendes festgestellt: Das Bild war unschärfer bei sehr weiter Projektionsdistanz. Jetzt mit größere Leinwand und einer verkürzten Projektionsdistanz, ist ein Schärfeunterschied im AB-Vergleich eigentlich kaum noch bermerkbar.

    Naja, für so eine Steigerung genügt doch die normale Lampe nicht mehr, da sind die Fortschritte bei der Entwicklung zu langsam. Oder es wird sehr laut. Und das Gehäuse hat ja genug Platz für einen Laser...

    Dafür müsste JVC dann aber einen Laser nutzen. Kann ich mir in der nächsten Generation nur beim 9er-Nachfolger vorstellen.


    Aber wer weiß...