Posts by olli

    Ich hatte ihn noch gar nicht bewertet, bei der Kritik kann ich im Grunde mitgehen. Trotzdem fand ich ihn etwas besser und bin bei 7/10. Meiner Frau hat er gut gefallen (kennt die Bücher), ich bin mit der Panem-Welt nie so richtig warm geworden - ich finde es auch überlang, aus einer Trilogie (Buch) einen Vierteiler (Film) zu machen. Das hatte mir zu viele Längen. Teil 1 bleibt für mich der Highlight, da er eine eigene Geschichte mitbringt. Ähnlich wie bei Potter - da gab es bei Teil 1-4 auch eine eigene Geschichte, bei den folgenden weniger.


    Bild und Ton der UHD waren gut.

    Lebenszeichen - Proof of Life


    Film 7/10 …erstmals auf BluRay im (mittelprächtigen) Mediabook erhältlich

    Bild 6/10 …zum Teil nette Farben, aber wirkt schlecht hochskaliert mit vielen Zelluloid-Fehlern und schlechten Treppeneffekten an Texteinblendungen und ähnlichen Artefakten wie unruhigem Hintergrund etc.

    Ton 7,5/10 …der hat mir wirklich gut gefallen


    Über 20 Jahre alter Film mit Russell Crowe (in schlank) und Meg Ryan (in natura), dessen Inhalt ich komplett vergessen hatte. Lohnt sich IMO. Nun kann die DVD weg…

    Bei aller Liebe zu Cinemascope, aber aus einem Flat-Film kann man nicht wirklich sinnvoll das Scope-Format basteln.

    Die Terminator-Reihe zeigt auch eindrucksvoll, wie man ein Franchise richtig verbocken kann. Für sich genommen schaue ich eigentlich alle Filme ganz gerne, aber der rote Faden beziehungsweise die Kontinuität ist ja absolut nicht vorhanden. Teil 3 ist kein schlechter Film, bleibt aber weit weit hinter Teil 2 zurück (wie zu erwarten). Teil 4 gelingt meiner Ansicht nach ein hervorragender Neustart, der leider nicht fortgesetzt wurde. Er war ja als Trilogie angedacht (wieso so oft). Stattdessen startete man Teil 5, der zu Beginn hervorragende Retro-Momente hat, aber am Ende einen lächerlichen Bösewicht und deshalb nicht ansatzweise das Teil 2 Niveau erreicht. Teil 6: naja. wieder mal das ignorieren vorheriger Teile, was auch nicht wirklich Sinn macht.

    Und noch echte Stop-Motion Effekte. Die wirkten damals irgendwie unnatürlich bedrohlich (gucke gerade Mad God - das weckt Erinnerungen).

    Wir haben endlich mal wieder Planet der Affen - neue Trilogie - gesehen und sind jetzt gut auf Teil 4 vorbereitet…



    Planet der Affen: Prevolution (Rise…)


    Film 8,5/10…bewegender Einstieg, tolle Story

    Bild 7,5/10…gut, CGI auf hohem Niveau, aber noch nicht ganz perfekt (etwas weich)

    Ton 7,5/10



    Planet der Affen: Revolution (Dawn…)


    Film 8/10…jetzt wird‘s ernst

    Bild 8,5/10…ab hier wirken die Affen derart echt - leider ist dieser Teil nur flat und nicht Cinemascope

    Ton 8/10



    Planet der Affen: Survival (War…)


    Film 8,5/10…bewegender dritter Teil

    Bild 9/10…und nochmal eine Steigerung der Bild- und vor allem der Effektqualität

    Ton 8,5/10…ruhiger Soundtrack, bombastische Action (aber gerade so eine 8,5), Woody karikiert sich selbst (ein wenig)



    Mir fällt kein Film ein, in dem sprechende Tiere derart echt und überhaupt nicht komisch wirken. Durch die tolle CGI der Affen - im zweiten und insbesondere im dritten Teil - gelingt hier eine enorme Immersion und man vergisst, dass diese künstlich sind und so sind auch emotionale Momente durchaus bewegend. Neuere Filme mit animierten Tieren müssen sich an der Qualität des dritten Teils messen - und verlieren meist haushoch!

    Im Wasser der Seine (Netflix)


    Film 5,5/10

    Bild/Ton gut (auf TV gesehen)


    Vorhersehbarer, einfach gestrickter Hai-Horror. Wer „Beast“ doof fand, sollte hier erst gar nicht reinschauen. Der Hai sah okay aus, sobald er in Bewegung war, wirkte es schlecht. Die (diversen) abgebissenen Extremitäten wirkten sehr billig… also CGI eher 4- als Schulnote. Story so lala (immerhin werden viele Menschen effektvoll verspeist :big_smile:).

    Interessant wird es auch, wenn der Bass gar nicht „wie von vorne“ wirken soll, wenn zum Beispiel seitlich etwas - Bassdruck - passiert und der Bass dann auch „aus dieser Richtung“ kommt (oder sich zumindest so anhört). Da finde ich Lösungen mit separaten Subs für seitliche /hintere Kanäle oder auch Fullrange Konzepte sehr interessant. Was ich in dieser Richtung hören konnte, hat mir gefallen.

    Und 28 Mrd. Verbindlichkeiten.


    Aber kündigt ruhig. Ist euer gutes Recht.

    Das mit der Kündigung kam doch von mir - aus Unwissenheit, dass es sich um ein alte Apple TV handelt. Hatte ich relativiert, muss man nicht drauf rumreiten. Finde ich.

    Den Grund halte ich gelinde gesagt für Blödsinn. Das Gerät kam 2012 / 2013 (Rev A) raus, wird seit 2016 nicht mehr verkauft und ist schlichtweg EOL, weswegen die App-Entwickler die olle darauf noch laufende TV OS Version dann nicht mehr unterstützen, um nicht für die handvoll "ewig Gestrigen" einen sepraten Dev-Branch pflegen zu müssen.


    Ich nehme an, dein Smartphone, dein PC / Mac, ... sind softwaretechnisch auch nicht mehr auf dem Stand von vor 10 Jahren?

    Okay, war Blödsinn - ich kenne mich mit den Apple TV Boxen nicht aus - ich nutze eine ATV 4K und die scheint ja nicht gemeint zu sein…