Ein Traum im Keller entsteht ...

  • Evtl. habe ich auch die Aufgabenstellung falsch verstanden, aber ob ich jetzt gerade anschneide oder eben 45° das ist doch gleich. Klar doppelgehrung ist das was anderes aber bei einen 2mm Profil, würde ich einfach nach dem schneiden schräg schleifen so das die Kante oben anliegt und gut is ....


    So kann ich aber am besten steuern wie tief ich schneide und wohin.

  • Evtl. habe ich auch die Aufgabenstellung falsch verstanden, aber ob ich jetzt gerade anschneide oder eben 45° das ist doch gleich.

    Ich hatte das schon so verstanden dass es um eine Ecke geht, also zwei Leisten auf 45° Gehrung schneiden die dann möglichst perfekt zueinander passen sollen (kann aber natürlich auch sein dass ich das falsch verstanden habe). Das finde ich frei Hand schon nicht trivial. Dass das dem "King of Metal-Bau" leicht von der Hand geht, glaube ich gerne. :):sbier:

  • Wunderbar. Nach etwas Gefummel mit der Kappsäge hat es nun funktioniert. Leider hatte ich doch mehr Kanten als berechnet und muss jetzt extra nochmal so eine blöde Schiene bestellen :angry:


    Würde gerne ein paar Fotos vom fertigen Kino einstellen. Gab es bereits eine "Anleitung" wie man den Raum am besten fotografiert?

  • Wunderbar. Nach etwas Gefummel mit der Kappsäge hat es nun funktioniert. Leider hatte ich doch mehr Kanten als berechnet und muss jetzt extra nochmal so eine blöde Schiene bestellen :angry:


    Würde gerne ein paar Fotos vom fertigen Kino einstellen. Gab es bereits eine "Anleitung" wie man den Raum am besten fotografiert?

    Nein bisher nicht.
    aber wenn du dich damit auskennst gerne

  • Würde gerne ein paar Fotos vom fertigen Kino einstellen. Gab es bereits eine "Anleitung" wie man den Raum am besten fotografiert?

    Eine Anleitung nicht, aber ein paar Basics aus der Hüfte:

    • Raum saugen / aufräumen und nochmal kontrollieren. Nichts zieht die Blicke auf dem Bild so sehr an wie noch ein Kabel hier oder Krimskrams da
    • Falls Du sowas hast: bissgen Deko. Decken auf die Stühle, Popcorn irgendwo hinstellen, Merchandise anstrahlen. Macht aus einem sterilen Raum schnell ein einladendes Bild
    • Kamera auf ein Stativ oder einen Stativersatz. Gerade sieht einfach viel besser aus als ein bisschen schief. Außerdem hast Du Zeit für die Komposition.
    • Wo wir dabei sind: Kino = Dunkel. ISO trotzdem runter, sonst rauscht's. Dafür lieber länger belichten. Da Du die Kamera auf einem Stativ oder ählichem stehen kannst, kannst Du bequem auch eine Sekunde aus der Hand halten ;) Natürlich kannst Du das genauso mit einem Handy machen, sprich' irgendwo gegenstellen
    • Wenn Du Lichter im Kino hast, mach sie alle an
    • Eher weitwinklig (<24mm Brennweite bei Kleinbildformat). Selbst große Räume sehen sonst schnell mickrig aus
    • Wenn der Raum eher dunkel ist (ha!) überbelichten bzw. Belichtungskorrektur; wenn Du viel Leinwand drauf hast, kann das genau umgekert nötig sein
      (Kameras belichten auf Neutralgrau, also mittelhell. Wenn alle Wände weiß sind, denkt die Kamera "das muss grau sein" und Dir suppen dunkle Bildinhalte ab. Umgekehrt, wenn alles dunkel ist, denkt die Kamera wiederum "das muss grau" und alle hellen Bildinhalte überstrahlen)
    • wenn Du kannst - Blende ein wenig zu (um und bei Blende 8 oder noch mehr zu) - damit wird alles einigermaßen scharf ohne dass die Abbildungsleistung des Objektivs sich ins Negative verkehrt
    • überhaupt - wenn Du kannst, fotografier' manuell. Blende zu, die Belichtungszeit machst du manuell. Meist gibt's so ne Anzeige die zeigt ob die Kamera meint dass das Bild unter- richtig- oder überbelichtet ist. Daran kann man sich orientieren und dann einfach ausprobieren. Und übrigens: was auf Deinem Display hell aussieht, kommt am Rechner meist zu dunkel rüber
    • mische Totalen mit Details (der ganze Raum, die Front, die Sitze vs. Dein Technikfirlefanz, Merchandise, Cupholder am Sessel, Deine Disc-Sammlung oder so) - damit wird das ganze lebendig und abwechslungsreich

    Viel Spaß dabei :o)

  • Ich greife nochmal das Thema Lautsprecher-Aufstellung bei einer zweiten Sitzreihe auf. Ich habe ein 7.1.4 und auf deutscher Tonspur laufen viele Filme ja nur im 5.1.


    Dolby gibt max 110 Grad vor. Bei mir sitzen die Sourrounds aber auf ca. 155 Grad. Viel vom SR Ton kommt dadurch leider immer von hinten und eine geschlossene Bühne ergibt das irgendwie nicht.


    Warum habe ich diese Position?

    1. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten in Form eines Kamins
    2. damit der Sound für die zweite Sitzreihe nicht zu weit von vorne kommt


    Als Alternative kann ich nun die Sourrounds auf 90 Grad nach vorne ziehen. Ist das dann aber nicht zu nahe am vorderen linken Sitzplatz und für die zweite Reihe passt gar nichts mehr?

    Der genaue Abstand im 7.1 der hinteren vier LS passt dann auch nicht mehr. Fragen über Fragen :blush:

  • So wieder einiges passiert die letzten Monate. Die Surround LS hängen nun auf 90 Grad der ersten Reihe. Auf den Außenplätzen manchmal zu Nahe am Ohr, aber in Summe harmonisiert das besser zur Front.


    Die Mini DSP hat einen neuen Besitzer im Forum und bei mir sind dafür vier neue Kollegen eingezogen (b800 plus Behringer DCX2496).

    Die beiden SVS SB 2000 werden verkauft. Falls jemand Interesse hat bitte PN.



    Gebaut wurde selbst mit Unterstützung durch Stefan. Kann den Selbstbausatz nur jedem empfehlen. Waren auch meine ersten eigenen Subs.

    19mm MDF gab es im Zuschnitt bei Bauhaus.



    Dazu noch schwarze Farbe. Der Rest kommt alles von Stefan. In Summe haben die Subs nun 65 Liter Außenvolumen mit den Scanspeak 12 Zoll Treibern (30W/4558T00).



    Angebracht wurden diese in der Front auf jeweils 1/4 des Raums.


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!