Ein Traum im Keller entsteht ...

  • Hallo Zusammen,


    ich bin gerade mitten im Bau unseres neuen Hauses und da macht man sich natürlich auch seine Gedanken was man mit dem Keller so alles anfangen kann.


    Ein Raum mit 30 m2 ist bereits verplant für ein Heimkino/Partykeller. Dieser dient sowohl als Rückzugsort für Fussball schauen, als auch für Filme auf großer Leinwand. Dazu kommt noch der Wunsch den Raum auch für evtl. Partys nutzen zu können. Da diese aber dann nur in sehr begrenzter Zahl während des Jahres stattfinden, liegt hierauf aber nicht der Fokus. Generell sollte es aber möglich sein.


    Da bei uns die Eletroplanung ansteht, wäre es sehr hilfreich von Euch evtl. Tipps bezgl. des Raums zu erhalten, bzw. wohin wie viele Steckdosen sollen. Die Aussparungen für LEDs und den Beamer inkl. Steckdose in der Kellerdecke habe ich schon gemacht. Hier mal die Abmaße des Raums mit einer 3 Meter Leinwand an der rechten Wand und den geplanten LED Spots:



    Der Platz für den Beamer ist 4,5 Meter von der Leinwand entfernt. Ich würde gerne alle Front-Boxen hinter der Leinwand verstecken.
    Die Frage ist wohin mit den ganzen Geräten. Ein guter Platz wäre entweder links unten, oder rechts neben der Aussparung für den Kamin. Benötige ich in Nähe der Leinwand überhaupt Strom?

  • Sehr gute Voraussetzungen für ein tolles Heimkino. :respect: Wie hoch ist der Raum?


    Im Grunde solltest Du Dir jetzt Gedanken machen, wohin die Anlage kommt. Von dorthin wäre ein Leerrohr zum Hauptsicherungskasten kein Luxus.
    Darin könntest Du einen Stromanschluss mit drei Phasen verlegen. Eine kleinen Verteilung für das Heimkino wäre auch kein Luxus. Eine getrennte Zuleitung und Absicherung für Licht und Anlage wäre sinnvoll.


    Ich denke rechts neben dem Kamin wäre ein sehr guter Platz dafür.


    Es kann sein, dass Du über und unter der Leinwand noch Spots einbaust. Sicher wirst Du auch eine elektrische Maskierung verbauen.
    Auch aktive Lautsprecher brauchen Strom.


    Die Stromkabel innerhalb des Kinos lassen sich aber auch ganz gut im akustischen Verbau und der Verkleidung verstecken. (z.B. Deckenkranz, abgehängte Decke, Bühne, Deckensegel, Absorber, Difussoren ect.)


    Denke jetzt auch eine gute Schallschtztüre und ein leises Lüftungsystem.

  • Danke für das erste Feedback.


    Der Raum wird eine Höhe von 2,44 Meter haben. Jetzt ist sicher der beste Zeitpunkt alle Kabel-Rohre in den Wänden zu planen und verlegen zu lassen.
    Deswegen würde ich meinem Elektriker gerne gleich jetzt konkrete Angaben geben wo was hin soll.


    Ich fasse mal zusammen was ich verstanden habe (kein Experte :D ):


    - Ein guter Platz für den Rack-Bereich wäre rechts neben dem Kamin, da die Wand dort eh schon absteht. Wie wären denn die Abmaße für sowas und braucht der Kasten eine Belüftung?
    - Im Kasten benötige ich wie viele Steckdosen?
    - Ein Leerrohr vom Rack müsste dann sicher zum Beamer für das HDMI Kabel. Was muss sonst noch zum Beamer? Steckdose gibt es an der Decke.
    - In der Nähe der Leinwand werden auch Steckdosen benötigt. Reichen hier 2 Stück?

  • Hallo Patrick


    Zitat

    - Im Kasten benötige ich wie viele Steckdosen?


    Willst Du nur einen AV Receiver oder eine Vor-Endstufen Kombi?
    Ich würde sagen zwischen 5 und 7 (je nachdem)

    Zitat

    Ein Leerrohr vom Rack müsste dann sicher zum Beamer für das HDMI Kabel. Was muss sonst noch zum Beamer? Steckdose gibt es an der Decke.


    Zum Beamer nix mehr.

    Zitat

    In der Nähe der Leinwand werden auch Steckdosen benötigt. Reichen hier 2 Stück?


    Würde hier 3-4 sagen. Wenn Deine Subs aktiv sind, brauchst Du vorne Steckdosen.


    VG Jochen

  • Hallo Daniel,


    Atoms wären sicher eine sehr interessante Sache. Ich bin aber noch einen Schritt vorher und mir nur klar, dass es so einen Raum geben soll und er aktuell dafür vorbereitet wird (Abmaße, Aussparungen in der Decke, Steckdosen), damit ich später nicht an dem Punkt stehe, wo ich mir denke, hätte ich doch hier nun noch einen Kabelschacht verlegt :-)


    Gibt es denn vergleichbare Projekte an denen ich mich etwas orientieren kann? Leider fehlt mir noch das Fachwissen und ich lese mich erst langsam in das Thema ein. Ich bin sicher bereit Zeit und etwas Geld (ca. 10 k€) zu investieren. Da sollte doch was möglich sein.


    VG Patrick

  • Ich würde gerne die Lautsprecherkabel in Leerrohren im Boden verlegen und dann in der Wand an der jeweiligen Stelle einen Anschluss machen.
    Gibt es hierzu etwas beachten, bzw. ist die Anordnung der Positionen der Boxen korrekt? Ein Kästchen ist 50 cm.




    Der schwarze Block ist der Kamin. Die Leinwand ist ca. 3 m und der Sitzabstand ca. 4,5 m.

  • Zitat

    Ich würde gerne die Lautsprecherkabel in Leerrohren im Boden verlegen und dann in der Wand an der jeweiligen Stelle einen Anschluss machen.


    Das würde ich nicht empfehlen. Damit hast Du einbußen im Klang und Du mußt Dich schon vorher auf die Lautsprecher festlegen.


    Ich würde auch mit einer zweiten Stuhlreihe planen.


    Vielleicht willst Du auch hier mal einen Blick rein werfen >>> Ideale Lautsprecheraufstellung..

  • Du könntest den Raum auch Quer nutzen, hab ich schon bei nem bekannten gesehen und war begeistert!
    Vorteil ist das du die Front weit auseinander stellen kannst. gefiel mir sehr gut!


    Viele Grüße


  • Das würde ich nicht empfehlen. Damit hast Du einbußen im Klang und Du mußt Dich schon vorher auf die Lautsprecher festlegen.


    Ich würde auch mit einer zweiten Stuhlreihen planen.


    Vielleicht willst Du auch hier mal einen Blick rein werfen >>> Ideale Lautsprecheraufstellung..


    Aber was ist die Alternative? Wenn ich die Kabel nicht sehen möchte muss ich ja wieder extra was vor die Wände zimmern.

  • Du könntest den Raum auch Quer nutzen, hab ich schon bei nem bekannten gesehen und war begeistert!
    Vorteil ist das du die Front weit auseinander stellen kannst. gefiel mir sehr gut!


    Viele Grüße


    Hatte ich auch daran gedacht. Nur leider hat der Raum noch rechts unten ein Fenster und der Kamin lässt sich auch nicht versetzen. Trotzdem wäre mein Plan einer Bar im gleichen Raum damit sicher einfacher zu erfüllen. Sitze ich dann nicht zu nah dran bei 4 Meter Wandlänge? Wohin mit dem Rack?


  • Weder der Kamin noch das Fenster ist ein Hindernis. Deine derzeit gewählte Aufstellung ist sehr suboptimal.
    Orientiere Dich an TUXX sein Kino. Dieses dürfte Deinen Vorstellungen entsprechen.
    Fenster können mit absorbierenden Material verdeckt werden.
    Die Couch gehört auf keinem Fall an die Wand (Thema Raumakustik). Durch diese Aufstellung wirst Du definitiv ein verschobenes Klangbild erzeugen, da Du von einer Seite die Reflexionen nur so um die Ohren bekommst. Die Laufzeiten von den seitlichen Wänden sind da arg unterschiedlich.
    Vielleicht bin ich da auch etwas zu empfindlich, aber das wird hörbar werden.
    LG trace :respect:

  • Aber was ist die Alternative? Wenn ich die Kabel nicht sehen möchte muss ich ja wieder extra was vor die Wände zimmern.



    Wenn eine abgehängte Decke geplant ist, kann man darin wunderbar die Kabel ziehen. Oder hinter der Wandverkleidung etc.
    Wenn die Aufstellung einigermaßen fixiert ist, dann kannst Du natürlich Leerrohre im Boden ziehen lassen oder in den Wänden. nur würde ich keine Anschluss an der Wand machen, sondern möglichst das Kabel durchlaufen lassen zwischen Verstärkung und LS.


    Wie von Trace auch schon geschrieben, die Quervariante ist für Kino keine Alternative.
    Bei der ersten Zeichnung würde mich stören, wenn der Beamer schräg vor mir hängt. Der sollte eher schräg hinter einem hängen. Ist aber nur meine Meinung.
    Und bei der Länge würde ich auch auf zwei Reihen gehen.
    Was mich aber stören würde, sind die ganzen LED´s am Rack. Sowas lenkt schon deutlich vom Bild ab wenn man das im Augenwinkel hat.
    Ggf. muss man die Stilllegen/abkleben.



    Edit:
    Sehe gerade, Du hast schon Spots in die Decke bauen lassen. Hm. Dann wirds wohl keine Akustikdecke geben.
    Gruß
    Benjamin


  • Wie von Trace auch schon geschrieben, die Quervariante ist für Kino keine Alternative.


    Also lieber diese Version :dancewithme





    Und bei der Länge würde ich auch auf zwei Reihen gehen.


    Ich tendiere eher zur Lösung in TUXX Cinema (Danke Trace :zwinker2: )mit einer Bar hinter der Sitzreihe. Natürlich könnte da auch der Rack mit rein, aber der Platz neben dem Kamin würde schon gut passen, da der sowieso verschenkt ist. Evtl. muss ich dann mit einer sehr dunklen Scheibe arbeiten.




    Bei der ersten Zeichnung würde mich stören, wenn der Beamer schräg vor mir hängt. Der sollte eher schräg hinter einem hängen. Ist aber nur meine Meinung.


    Das wird auch so sein. Das wirkt nur auf der Zeichung so. Der Platz des Beamers und des Sofas wird sich daran orientieren, dass dahinter genügend Platz ist für die Bar aber gleichzeitig die Leinwand davor nicht zu groß wird.




    Wenn die Aufstellung einigermaßen fixiert ist, dann kannst Du natürlich Leerrohre im Boden ziehen lassen oder in den Wänden. nur würde ich keine Anschluss an der Wand machen, sondern möglichst das Kabel durchlaufen lassen zwischen Verstärkung und LS.


    D.h. die Kabel sollen direkt ohne Zwischenstück vom Rack in die Box? OK verstanden :respect: Passt denn die Position einigermaßen, oder muss die noch angepasst werden? Für die Leerrohre geht es momentan nur um die Positionierung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!