Das "Black&White" Wohnzimmer Kino V1,V2 & Finale Version

  • Hallo Heimkinoverein Mitglieder,


    ich habe jetzt die erste Version meines Wohnzimmer Kinos soweit fertig und wollte diese mit euch teilen.

    Wie der Name es schon sagt,es ist ein Wohnzimmer Kino und ich musste ein paar Kompromisse eingehen.

    Es ist auch das erste Projekt in dieser Art, daß ich realisiert habe und ich hatte davor eigentlich keine Ahnung,

    weder von Akustik, noch den anderen Fallen in die man tappen kann :mad:

    Das ganze ist die erste Version, die zweite folgt in Kürze, dann werde ich das Lautsprecher Setup etwas ändern

    und Ende des Jahres dann das vorerst Finale, wenn ich ein Deckensegel einbauen werde.

    Bin gespannt auf eure Kommentare und Fragen, Spiegelungen an der Decke könnt ihr behalten :rofl:

  • Hallo Danur, das sieht sehr hübsch aus. Tolle Hardware auch wenn mir persönlich etwas zu weiß für den Zweck, aber sehr wohnlich. Ich würde wohl die Surrounds und die Surround Backs tauschen, da du nur eine Sitzreihe hast und die Surround Backs sehr nah am Hörer sind. Sonst gefällt mir das aber sehr gut :sbier:

    auch gewerblich als User "Speaker Base" unterwegs

  • Hi Danur


    Finde ich auch sehr wohnlich integriert. Das Deckensegel bringt dann sicher noch was gegen die Reflexionen. Selbst meine schwarz matt gestrichene Decke reflektiert mir da noch zu stark 😊


    Bin gespannt auf die nächsten Versionen :-)

  • Hallo Danur, das sieht sehr hübsch aus. Tolle Hardware auch wenn mir persönlich etwas zu weiß für den Zweck, aber sehr wohnlich. Ich würde wohl die Surrounds und die Surround Backs tauschen, da du nur eine Sitzreihe hast und die Surround Backs sehr nah am Hörer sind. Sonst gefällt mir das aber sehr gut

    Hallo Moe, ja das mit dem Weiß war auch was ich mit Heimkinofalle gemeint habe, gegen Ende des Jahres wird die Wand hinter der Leinwand auch Dunkelgrau gestrichen um dem etwas entgegen zu wirken. Die Surrounds werde

    ich gegen Monitor Audio Platinum In Wall Lautsprecher tauschen, da mir das diffuse nicht so gefällt, nächste Falle :rofl: und die Surround Backs werden dann die Silver 500er die jetzt an der Front stehen

  • Finde ich auch sehr wohnlich integriert. Das Deckensegel bringt dann sicher noch was gegen die Reflexionen. Selbst meine schwarz matt gestrichene Decke reflektiert mir da noch zu stark 😊


    Bin gespannt auf die nächsten Versionen

    Danke Orion, genau aus dem Grund kommt auch das Deckensegel, möchte die Atmos Lautsprecher in die Decke integrieren und ich hoffe das der Stoff dann das Licht größenteils absorbiert und es keine Reflektionen mehr von der Decke geben wird , genauso mit den Schallwellen, die über die Decke absorbiert werden.

  • So jetzt mal eine aktualisierung meines Black & White, das jetzt mehr Black wie White wurde :freu:



    Der Plan die Wand an der der Fernseher hängt und vor dem die Leinwand hängt schwarz zu streichen




    Gesagt, getan. Ich wollte um den Fernseher noch einen weißen rand haben, damit das Ambient Light noch eine Wirkung hat und nicht so fade auf dem Schwarz wirkt.



  • Nach der Wand ging es an die Decke für die Abhängungen , erst mal einzeichen und ausschneiden. Das Loch in der Mitte habe ich gemacht, damit ich die Panele von Innen nach Außen rausnehmen kann, deswegen auch der Schnitt in der Mitte.




    Hinten habe ich noch einen Staubschutz angebracht, da die Decke seit 50 Jahren dort häght und sehr trocken war beim Sägen. Außerdem habe ich dort die Lautsprecher zwischen gelagert und dort ist das Esszimmer.





  • Also das Holz runter und die Betondecke begutachten, die erstaunlicherweise doch ganz gut im Wasser war.

    Der Laser wurde dann benutzt um die seitleichen Deckenabhängungen zu nivellieren, damit die ganze Konstruktion im Wasser ist.



    Die Seitenteile habe ich mit einfachen Metallwinkeln an der Decke befestigt.




    Es folgt die Blende im vorderen Bereich für die motorisierte Leinwand. Die Blende ist zweigeteilt, ich habe sie in der Mitte verlascht und mit Noniusabhägern an der Decke befestigt.


  • Nach der Blende wurde dann die Leinwand eingebaut.




    Danach folgten die Aufahmen für die Atmos Lautsprecher, sieben an der Zahl. Ich weiß, Atmos kann nur 6 aber ich wollte den 7 als Overhead für DTS, da doch recht viele Filme in DTS abgemischt sind. 5 von den Lautsprechern sind inder Abhängung, die hinteren zwei sind in weißen Boxen dahinter angebracht, da ich die Decke nicht um die Säule bauen wollte und der Beamer dann auch zu weit im Esszimmer wäre.




  • Es folgen die Lausprecher in die Aufnahmen. Die Lautsprecher haben Hochtöner, die man um 15 Grad neigen kann , es sind alle auf den Referenzplatz geneigt.




    Hier sieht man auch nochmal die hinteren Atmos Lautsprecher, alle Lautsprecher in in einer Reihe angebracht und haben denselben Abstand zur Decke.



  • Es folgt der Bau der Rahmen bespannt mit Akustikstoff. Die Rahmen waren 120cm breit und 280cm lang.

    Ich habe an die Seitenteile schwarze Aluminiumprofile in L-Form geschraubt, auf die ich die Rahmen aufgelegt habe. Es sind 3 Elemente, zwischen die Elemente habe ich Aluminium U-Profile geschraubt, die mit RGB Leds bestückt sind.





    Fertige Decke.


  • Hier noch ein paar Fotos mit den vor kurzem dazu gekommenen Front Wides, damit ist mein Lautsprecher Setup inklusive Technik vollständig.

    Es ist jetzt ein 9.2.7 System, gesteuert von einer Trinnov und dem Amplitude 16 als Endstufe. Ein DAC ist für die zwei Subs zuständig per Spdif Kabel.


    Blick auf das System



    Linke Seite



    Rechte Seite




    Hinten


  • Danur78

    Changed the title of the thread from “Das "Black&White" Wohnzimmer Kino V1” to “Das "Black&White" Wohnzimmer Kino V1 zu V2”.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!