Meine persönlichen Film-Geheimtips

  • Hallo an alle :) ,
    diese Liste könnte besonders den weniger beachteten Kleinkunstschätzen des Film-Business gewidmet werden B) . Ich denke, wenn sich einige von uns in diesem Thread zusammentun, entsteht hier eine besonders Interessante Übersicht von Filmen die es wert sind gesehen zu werden :matrix: . Und, wer weiß. Vielleicht ist ja der eine oder andere künftige Lieblingsfilm dabei auf dem man sonst nie aufmerksam geworden wäre :unsure::side: : Natürlich soll sich hier niemand gezwungen fühlen sich 10 unbekannte Filme aus den Fingern zu saugen. Wenn jemanden nur zwei oder fünf einfallen, so postet eben nur diese :) Um die Übersichtlichkeit auch bei mehreren Beiträgen aufrecht zu halten, beginnt bitte in diesem Thread keine Diskussionen und benutzt dafür den parallel eröffneten Diskussionsthread.




    1) So finster die Nacht (schwedischer Vampirfilm mit jugendlichen Darstellern; ungewöhnlich ruhig für einen Film dieses Genre jedoch wenn es zur Sache geht umso intensiver)



    2) The Fountain (eine Art "filmisches Gemälde" welches drei im Prinzip identische Handlungsstränge in drei unterschiedlichen Zeitepochen miteinander verwebt. Mit H. Jackman und R. Weisz)



    3) Sky Captain and the World of Tomorrow (Eine Mischung aus Zukunftsfiktion und 50er Jahre Abenteuer Geschichte. Grandiose Bilder. Mit J.Law, G.Paltrow, G.Ribisi und A. Jolie genial besetzt)



    4) Black Snake Moan (siehe Link )



    5) Bubba Ho-Tep (kultiger Trash Horror mit Bruce Campbell als in einem Altenheim vegetierender Elvis, der mit seinem schwarzen Kumpel, welcher denkt er sei J.F.Kennedy, auf Mumienjagd geht)



    6) Vidocq (Französischer, im Mittelalter angesiedelter Abenteuer – Action – Fantasy – Mix mit herausragenden Bildern und einem Gerard Departieu der sich auf der Jagd nach einem geheimnisvollen Alchimisten befindet)



    7) Push (Superheldenaction “mal anders” mit Chris Evans und Dakota Fanning)



    8) Löwen aus zweiter Hand (Wem „Big Fish“ gefallen hat, könnte auch dieser Abenteuerfilm mit H.J.Osment, R. Duvall und M. Cane gut gefallen)



    9) Walk Hard (gelungene Persiflage auf erfolgreiche Musikfilme wie „Walk the Line“ und „Ray“)



    10) A Scanner Darkly (Real gefilmter, jedoch zeichnerisch verfremdeter Drogenfilm aus der Feder von Philip K. Dick welcher auch die Vorlagen zu „Bladerunner“ und „Minority Report“ lieferte)



    Gruß,
    Jan

  • Um ein paar meiner Lieblingsfilme die es nicht meine Top10 geschafft haben zu "retten", werde ich Sie hier mal als (Geheim)-Tip vorstellen - auch wenn Sie nicht ganz so exotisch sind:


    "Das siebte Zeichen"
    An den Stränden liegen Milliarden toter Meerestiere. Ein Wüstendorf versinkt unter einer Eisschicht. Ein Fluß führt plötzlich Blut statt Wasser. In einer Stadt fallen faustgroße Hagelkörner vom Himmel. Der Mond färbt sich rot. Wie für die meisten Menschen, so sind diese Ereignisse auch für die schwangere Abby "gewöhnliche Sensationen" im alltäglichen Horrorkabinett der TV-Nachrichten. Doch ein geheimnisvoller Fremder namens David erklärt ihr, dass sie mehr mit diesen Dingen zu tun hat als sie ahnt. Sieben Zeichen, so heißt es in der Bibel, will Gott der Erde setzen, bevor er sie zerstört. Fünf sind schon geschehen. Das sechste soll der Tod eines Märtyrers sein, das siebte die Totgeburt eines Kindes ohne Seele. Verzweifelt sucht Abby nach einem Ausweg...Eine ergreifende, spannende Parabel über die drohende Selbstzerstörung der Menschheit. (Quelle Amazon.de)



    "Die Indianer von Cleveland"
    Als der Baseball-Club "Cleveland Indians" nach dem Tod des Besitzers in die Hände seiner jungen Frau gerät, möchte diese den Club verkaufen, um in ein wärmeres Klima zu ziehen. Dazu darf der Club natürlich keinen Erfolg haben. Also wird der Ausschuss der Liga an Spielern gekauft: der alternde Jake Taylor (Tom Berenger), dessen Knie bereits kaputt sind; Wild Thing (Charlie Sheen), der zwar über einen mörderischen Wurf verfügt, aber extrem kurzsichtig ist; der mehr an Aktien interessierte Dorn (Corbin Bernsen); der begabte, aber total unbekannte Willie Mays Hayes (Wesley Snipes) und andere schräge Vögel. Zunächst geht alles schief, doch als das Team von den Plänen erfährt, fördert dies die nötige Motivation. Von nun an kreist der Tomahawk... (Quelle Amazon.de)



    "schöne Bescherung"
    Clark Griswold, Oberhaupt der Schrillen Vier, hat sich geschworen, dass er und seine lieben dieses Jahr zu Hause bleiben werden, um in Ruhe Weihnachten zu feiern. In Ruhe?? Das Dach der Griswolds ist mit 25.000 Lichtern bestückt und ähnelt einer Flugzeuglandebahn. Die Suche nach dem passenden Christbaum entwickelt sich zum Horrortrip. Dazu fallen noch sämtliche Verwandte ein, der Festtags-Truthahn explodiert auf dem Esszimmertisch und ein SWAT Team belagert das Haus. (Quelle Amazon.de)




    viele Grüße


    Marc

  • Meine Top 10 Geheimtipps, so gut wie möglich Geheim :rofl:


    Drachenläufer:
    Spielt in Afganistan über die Freundschaft zweier Kinder die zum Mann werden.


    Die Vergessenen:
    traumatisiert von dem Verlust ihres achtjährigen Sohnes, der bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, will ihr der Psychiater Dr. Munce einreden, der Kleine hätte nie existiert!



    Mit Herz und Hand:
    Die Story um den tatsächlichen Motorrad-Rennfahrer But gespielt von Anthony Hopkins.



    Der Fremde Sohn:
    Im Los Angeles des Jahres 1928 verabschiedet sich Christine Collins von ihrem neunjährigen Sohn Walter, um zur Arbeit zu gehen. Am Abend ist der Junge spurlos verschwunden. Christines verzweifelte Suche ist gefundenes Fressen für die Presse. Monate später wird ein Junge, der behauptet Walter zu sein, zu ihr gebracht. Sie erlaubt ihm zunächst zu bleiben, weiß aber, dass er nicht ihr Sohn ist. Und sucht unbeirrt weiter.


    Keeping Mum:
    Jede Kleinstadt hat ihre Geheimnisse. In einem gemütlichen, kleinen Haus mitten in der ländlichen Idylle lebt die Familie Goodfellow. Vor den Nachbarn und der Gemeinde versucht die Familie den Schein aufrecht zu erhalten, doch langsam bröckelt der Putz von der perfekten Fassade.


    New York für Anfänger:
    Vom Chefredakteur des berühmten Hochglanzmagazins Sharps nach Manhattan geholt, glaubt sich Celebrity-Autor Sidney Young am Ziel seiner Träume. Doch der tollpatschige Brite eckt überall an.


    Duell der Meister:
    In der faszinierenden und eleganten Welt des Fechtens siedelt Jeremy Paul Kagan sein ausgezeichnetes Psychodrama an. Mit Ruhe und Übersicht erzählt er die tragische Geschichte zweier Männer, die Freunde sein könnten, würde sie nicht ein grausames Geheimnis in der Vergangenheit zu Feinden machen.


    In Sachen Henry:
    Ein Kopfschuss macht dich zum besseren Menschen: In diesem Mike-Nicholas-Film von 1991 spielt Harrison Ford einen kaltschnäuzigen Anwalt, der bei einem Überfall von einer Kugel in den Kopf getroffen wird.



    Sag kein Wort:
    Als der Psychiater Dr. Nathan Conrad zur verstörten und seit Jahren verstummten Patientin Elizabeth gerufen wird, ahnt er nicht, wie schicksalhaft diese Begegnung für ihn sein wird. Der Alptraum beginnt noch in derselben Nacht: Gangster haben seine kleine Tochter aus der Wohnung entführt.



    Im Feuer:
    Ein feuriger Großstadtthriller, in dem es in jeder Minute um Leben und Tod geht, mit den Superstars Joaquin Phoenix "Gladiator", "The Village - Das Dorf" und John Travolta "Pulp Fiction". Feueralarm in einem Hochhaus in der Großstadt. Wie immer ist der junge Feuerwehrmann Jack Morrison JOAQUIN PHOENIX in vorderster Reihe dabei, um den Brand zu löschen und Leben zu retten.


    Der Doktor:
    Dr. Jack MacKee ist ein anerkannter Herzchirurg, der seine Arbeit singend und mit den Schwestern flirtend, aber ohne emotionale Anteilnahme am Patienten erledigt. Auch Frau und Sohn hält der glatte Erfolgsmensch gefühlsmäßig am liebsten auf Distanz. Bis ein bösartiger Knoten an seinem Kehlkopf sein Leben verändert. Der Arzt wird zum Patienten.


    Freedom Writers:
    Englischlehrerin Erin Gruwell steht vor ihrer neuen Klasse an der nach den Rodney-King-Unruhen "rassenintegrierten" High School von Long Beach. In gut leserlicher Schreibschrift hat sie breit lächelnd ihren Namen auf der Tafel vermerkt. Doch das scheint keinen der Schüler zu interessieren. Die hängen gelangweilt in ihren Stühlen, unterhalten sich lautstark, streng nach ethnischer Zugehörigkeit getrennt: Schwarze, Asiaten, Latinos und ein einziger Weißer. Es gilt erst mal an die taffen Ghettokids ranzukommen - nur wie?

  • Schöner, aber leider eingeschlafener Thread, den ich gerade erst entdeckt habe.
    Das Problem mit Geheimtipps ist halt, dass man nicht weiß, wie bekannt die Filme wirklich sind.


    Hier mal ein paar Vorschläge von mir. Hoffe, es ist für jeden mindestens ein Film dabei, den er noch nicht kennt.


    CHAPLIN (1992)



    LITTLE BOY (2015)



    AMERICAN HONEY (2016)



    MR. BROOKS (2007)



    UNTHINKABLE (2010)



    NEBRASKA (2013)



    OCTOBER SKY (1999)



    DIE KARTE MEINER TRÄUME (2013) Unbedingt in 3D schauen



    BOYS DON'T CRY (1999)



    WE WANT SEX (2010)



    Und zum Schluss noch eine interessante Dokumentation.
    SEARCHING FOR SUGAR MAN (2012)

  • KLEINE FILMPERLEN

    Da es aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie kaum neue Filmtitel gibt, habe ich mich länger in den Angeboten umgeschaut.

    Dabei bin ich auf zahlreiche Filmperlen gestoßen. Filme, jenseits von Blockbustern und großen Kinoerfolgen.

    Wer ebensolche Titel kennt, immer her damit.

    Ich beginne mal mit meinen Top 10:


    LOVE SONG FÜR BOBBY LONG

    Großartig und einfühlsam erzählte Geschichte mit viel Witz über einen Literaturprofessor (John Travolta) und einen seiner Studenten (Gabriel Macht), die sich entschließen, nach New Orleans zu ziehen und sich dort zu Tode zu saufen. Als ihre dortige Vermieterin stirbt und deren Tochter (Scarlett Johannsen) das Haus vererbt, ändert sich ihr Leben.

    Film: 10/10 Punkte


    THE MAN FROM EARTH

    Nach 10 Jahren verlässt Professor Oldman die Universität. Er gibt zu Hause eine kleine Party, um sich von seinen Kollegen zu verabschieden. Während einer Diskussion behauptet er, bereits 14.000 Jahre auf der Erde zu verweilen und alle 10 Jahre seinen Lebensraum zu verlassen.
    Das Besondere an diesem Kammerspiel ist, dass es 90 Minuten lang nur Dialoge gibt und der gesamte Film in einem Raum spielt.
    Das ist einer der besten Filme, die ich überhaupt jemals gesehen habe.



    BUBBA HO-TEPP

    Elvis Presley und John F. Kennedy sind Pflegefälle und liegen in einem Altenheim. Regelmäßig kommt Bubba Ho-Tepp vorbei, eine ägyptische Mumie, um den Bewohnern die Seelen durch den Hintern auszusaugen. Die zwei alten Knaben setzen sich dagegen zur wehr, als Bubba Ho-Tepp hinter ihnen her ist.
    Amüsanter Horror-Trash.



    KEIN ORT OHNE DICH

    Der angeschlagene Rodeo Star (Scott Eastwood) verliebt sich in eine Kunststudentin. Als sie einen älteren Mann aus einem brennenden Auto retten, erzählt ihnen dieser seine Lebensgeschichte.

    Der romantische Film pendelt gelungen durch zwei Zeitebenen und verblüfft am Ende.


    DIE FRAU DES ZEITREISENDEN

    Seit seiner Kindheit geht Henry auf Zeitreisen. Dabei lernt er seine spätere Ehefrau als kleines Kind kennen. Als seine Frau schwanger wird, stellt er sich die Frage, wann und auf welcher Zeitschleife das geschehen sein mag.

    Verschachtelt, einfühlsam und bewegend!



    SCHLAPPSCHUSS

    Die Charlestown Ciefs sind ein erfolgloses Eishockey-Team, das als Steuerabschreibung einer reichen Besitzerin dient. Als das Team Verstärkung durch drei Brillenträgen bekommt, stellt sich überraschend Erfolg ein. Die Henson-Brothers werden Kult. Neben den urkomischen Eishockey-Spielen stehen soziale Hintergründe im Mittelpunkt des Geschehens. Dazu gehört die bröckelnde Ehe des Spieführers (Paul Newman) und die Angst der Spieler, wieder Autos am Band einer Fabrik zusammenbauen zu müssen.
    George Roy Hill (Der Clou) schuf einen wirklich amüsanten und tiefgehenden Sportsfilm, der unbedingt in der Original deutschen Kino-Synchronisation gesehen werden sollte.


    FREE STATE OF JONES

    Gary Ross schuf ein überragendes Epos um Newton Knight, der während des Bürgerkriegs desertiert und sich im Sumpf mit einer Gruppe Sklaven verschanzt. Parallel dazu steht sein weißer Sohn Jahre später vor Gericht, weil dieser möglicherweise zu 20 Prozent Neger ist und eine weiße Frau geheiratet hat, was zur damaligen Zeit die Rassengesetze untersagt haben.



    DIE LEGENDE VOM OZEANPIANISTEN

    Im Jahr 1900 wird ein kleiner Junge auf einem Ozeandampfer geboren. Seither verlässt er dieses Schiff nie wieder und wird später zu einer Ikone unter den Klavierspielern. Erzählt wird die bewegende Geschichte Jahrzehnte später aus der Perspektive eines Trompeters, der vermutet, dass sich der Ozeanpianist immer noch an Bord befindet - kurz vor der Sprengung des Wracks.



    DOWN WITH LOVE

    Eine unbekannte Buchautorin (Rene Zellweger) kommt in den 1960er Jahren nach New York, um ihr Buch "Down with Love" zu vermarkten. Aber Starjournalist Catcher Block (Ewan McGregor) sagt alle Treffen ab. Da verfasst die junge Buchautorin einen raffinierten Plan.

    Herrlich amüsante Komödie über die 1960er-Jahre Filme, die im Stil der Streifen von Doris Day und Rock Hudson erscheint.



    DAS SALZ DER ERDE

    Sensationelle Dokumentation über einen Fotografen, der die Grausamkeiten dieser Welt in beeindruckenden Fotos festhält. Als er das Leid nicht mehr ertragen kann, entschließt er sich, die schönen Seiten des Planeten in Bildern festzuhalten.

    Bewegende Doku mit atemberaubenden Fotoaufnahmen.


    Zu allen Filmen werde ich noch Einzel-Threads für Diskussionen aufmachen, sofern noch nicht geschehen, wo ich dann auch näher auf die Bild/Tonqualität eingehe.






  • Bis auf Bubba Ho-Tepp (der aber eh nicht so mein Genre ist) leider nichts dabei, was ich noch nicht gesehen hätte.


    Die "Frau des Zeitreisenden" sollte aber nun wirklich kein Geheimtipp mehr sein, der wurde auch einige Male im Forum erwähnt, wobei es andererseits auch Leute gibt, die den Herrn der Ringe oder Marvelfilme nicht kennen. Thematisch verwandt und genauso gut würde ich "Für immer Adaline" und "Alles eine Frage der Zeit" sehen.


    Bei "The Man from Earth" war ich lange auf der Suche, da es keine deutsche BD gab, bis er dann irgendwann auf Amazon Prime beinhaltet war. Kann man mal anschauen (hauptsächlich wegen der Auflösung) aber ehrlich gesagt hätte ich mir da etwas mehr erwartet.


    Der für mich beste Film dieser Liste dürfte "Das Salz der Erde" sein, ist halt eine Doku.


    "Kein Ort ohne Dich" zählt sicherlich zu den besseren Nicolas Sparks Romanzen, aber zwangsläufig nur für Genreliebhaber, nicht für die Allgemeinheit.


    "Schlappschuss" merkt man sein Alter aus den 70ern schon deutlich an.


    "Down with Love" hast Du sicher nicht erst jetzt in den Angeboten entdeckt, da kann ich mich noch gut an eine ältere Rezi von Dir erinnern.:zwinker2: Gefällt mir auch, ist aber nur was für Leute, die auch heute noch die Doris Day Klassiker schauen.


    Weitere Ergänzung der Liste von mir wäre z.B. der gestern gesehene "Beautiful Boy", ein Drogendrama basierend auf zwei Romanen (einer vom Vater und einer vom Sohn) nach wahren Begebenheiten dieser Familie. 7,5/10.


    PS: Ozeanpianist ist falsch geschrieben.

  • Da schließ ich mich doch gerne an und werfe zwei Filme in den Raum...


    Auf den Schwingen des Todes (1987)

    Mickey Rourke als IRA-Scharfschütze, der nach einem missglückten Bombenattentat (anstatt einer Militärpatroullie gerät ein Schulbus in eine Sprengfalle) aussteigen will. Um seinen Ausstieg zu finanzieren, lässt er sich mit einem Londoner Gangsterboss ein.

    Sehr spannender Film um einen IRA-Aussteiger... tontechnisch jetzt nicht unbedingt herausragend, aber tolle Filmmusik und, wie ich finde, ein (in jeder Hinsicht) kompromisslos guter Mickey Rourke.


    https://www.themoviedb.org/movie/33851-a-prayer-for-the-dying



    Equilibrium (2002)

    Ein düsterer Science-Fiction Film mit Christian Bale in der Hauprolle. Bale spielt einen so genannten Grammaton Kleriker, der auf die Einhaltung einer emotionslosen Gesellschaft achten soll und dies mit brutaler Härte und ausgefeilter Kampftechnik umsetzt... bist er selbst seine eigenen Gefühle entdeckt.

    Wirklich sehr sehenswert (wer das Genre mag). Der Film ist, meines Wissens, nicht in den Kinos erschienen, sonder direkt auf DVD heraus gekommen.


    https://www.themoviedb.org/movie/7299-equilibrium

  • LOVE SONG FÜR BOBBY LONG

    Das ist m. E. der beste Film hier bisher, allerdings schreibt er sich im Deutschen ohne Deppenleerzeichen: "Lovesong für Bobby Long".


    Schon zigmal gesehen, immer wieder super.


    Film: 1-


    Danach folgt bei mir "The Man from Earth".

    Gruß Mickey

    Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)

    Rezensionen und deren Bewertungen beruhen auf der BD-Fassung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!