Beiträge von pillepalle123

    QTC ist in Zeiten von DSPs ziemlich nebensächlich, man kann einfach auf die gewünschte Übertragungsfunktion entzerren. Bis zu einem gewissen grad natürlich nur..


    Aber solange man nicht im Grenzbereich fährt und exorbitant große bzw. kleine Gehäuse baut ist das sowieso nicht sooo wild bei geschlossenen Gehäusen. Ich würde jedoch auch um die 70L nutzen,

    "Kunst" war vielleicht etwas hoch gegriffen :beated:


    Sowas in der Art zum Rack hin:


    Ohne dabei die Kabellänge unnötig in die Höhe zu treiben natürlich.


    Ich wüsste nicht, was gegen dieses Lüftungskonzept spricht, außer, dass die Ansaugöffnung bei mir in Bodennähe liegt und die Luft daher kühler als die weiter oben sein wird.

    Ich hatte zwischenzeitlich einfach keine Lust mehr, da andere Projekte wie z.B. das Verputzen der Fassade anstanden..


    Gestern ging es dann weiter:


    Die Erstreflektionsabsorber wurden hinten (zur Hinterlüftungsebene hin) mit "schwerem" Unkrauftvlies versehen und die Bestückung mit 2x5cm=10cm (:opi:) Termarock 50 begann. Daraufhin wurde leichteres Unkrauftvlies vorne draufgetackert.

    Dank Gegenlicht sieht das aus wie Samtstoff...



    Bei meinen wöchentlichen Touren zu den Elektrogeräte-Abfalltonnen (man glaubt nicht, wie viele funktionstüchtige Geräte weggeworfen werden..) fiel mir vor 2 Wochen ein elektrisches Brotschneidemesser in die Hände. Saubergemacht und neu geschmiert läuft es einwandfrei. Damit wurde das Zuschneiden der Steinwolle zum Kinderspiel:



    Die Kabel wurden natürlich vorher verlegt, es fehlen noch die Atmos-Lautsprecher-Kabel. Der weiche Kalk-Unterputz fiel beim Schlagbohren leider teils ab und ich habs mit Kalkzementputz neu verputzt. Hässlich, funktional und egal da Unterputz... Warum so viele einzelne Löcher? Da der Technikraum nicht nur als Technikraum genutzt wird, werde ich ein wenig Kunst mit sichtbar verlegten Kabel betreiben, aber dazu irgendwann mal mehr ...




    Ich wollte keine Heizkörper im Kino haben, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass diese bei gewissen Frequenzen nervige Geräusche von sich geben/resonieren... Die warme Luft kommt aus dem Nebenraum durch die Lüftungsanlage. Es wurden dennoch für alle Fälle Kupferohre verlegt und zur Vermeidung von Schallübertragung verkleidet.


    Hmm, ich habe auch mal was von 2mm gelesen, ob das allerdings +/- 2mm weiß ich nicht mehr. Denke aber schon.


    In der Original-BR-Variante schafft das Ding laut Entwickler 120db in 1m Entfernung ohne zu stark zu klirren. Da gibts ja auch ne Klirrmessung im Vorstellungsthread mit zumindest 110db.


    Wenn ich den in 15L simuliere und einen Hochpass (BW 2ter Ordnung) bei 80hz setze verträgt er 70Watt (50 bei Hersteller-TSP) bei angenommenen +/-2mm xmax.


    In 15L BR (@82hz) gehts dann auch bis 115db bei -3db @87hz.


    Soweit die Theorie, im Raum kommt normalerweise ja noch ordentlich was im Bass dazu.

    Moin,

    aufgrund einer Fehllieferung habe ich eine 6mm Scheibe Schott Amiran auf Weissglas in den Maßen 60x30cm hier liegen.


    War bisher nicht verbaut und wurde nach der Feststellung der Fehlbemaßung sicher verpackt gelagert.


    Ist die gleiche Beschichtung wie Conturan, nur das diese auch für Gläser über 4mm Dicke angeboten wird. Ich habe sie mir aufgrund (zumindest geringer) Schallschutzanforderungen zum "Technikraum" gekauft.


    Erworben bei GLS.


    Ich stelle mir 89 Euro + etwaige Versandkosten vor (Neupreis waren 118 Euro+Versand)


    Standort: 56154 Boppard


    Gruß

    Chris


    Der Zettel klebt selbstverständlich nicht auf der Scheibe.


    Hmm, solange ich keine THD Messungen oder dergleichen und nur Frequenzgangmessungen+Nachhall machen möchte, scheint mir das Umik1 ausreichend. Zumindest sehe ich da als Umik1 Nutzer bisher keinen Grund auf das Umik 2 umzusteigen. (Umik X mal außen vor gelassen)

    Oder übersehe ich was?

    Ich mache immer Bilder während des Verpackens.. Samt etwaiger Seriennummern etc.. Bei einem teureren Elektronikgegenstand habe ich sogar ein Video gemacht: Testvorführung--> alles klappt und Verpacken.


    Da hat man dann zumindest was "in der Hand" falls der Käufer blöd kommt.


    Zudem zieht ein Betrüger evtl. sowieso den Kopf ein, wenn man ihn mit den Beweisen konfrontiert.

    Acousticpro UHD ist teurer, ich habe ca 700 Euro für eine 2,6m Breite Leiwand (mit Rahmen) bezahlt. Im Endeffekt importiert Elitescreens wohl einfach nur das Tuch aus China und pappen ihr Befestigungssystem dran.

    Ja, ich besitze das Acousticpro UHD. Es ist das gleiche Tuch wie das Soundmax 4k.

    Ganz unten:

    Zitat

    Conclusion and Summary

    Cubic equations can be used to obtain an alternative kind of sound diffusers. Typically deviation of the waves around the design frequency is significantly stronger because of the steepness auf the wall line. This possibly makes them more appropriate for smaller mixing rooms where there is low distance between the diffuser and the mixing engineer.

    Ja, zum Masterplatz. Aber ich bin Altruist :opi:


    Ne mal im Ernst... Hören "Uninteressierte" überhaupt die Artefakte, die bei zu geringem Abstand zu Diffusoren entstehen?

    Ich schaue zwar meist alleine, aber man will ja auch ein bischen mit gutem Ton angeben wenn Besuch da ist :big_smile: