Beiträge von Die Zwei

    Nochmal Rückmeldung zu einem älteren Post:

    Also kann man den Envy entweder per RF betreiben oder per IR, dann aber mit Dongle? Denn ein IR-Sensor auf der Rückseite hilft ja nicht wirklich.


    Ich lebe nämlich noch in der IR-Welt.

    Die neue FB lässt sich per Tastenkombination zwischen RF und IR umschalten.

    Der RF-Empfang erfolgt mittels USB-Antennen. Der IR-Empfang erfolgt mittels (separatem) IR-Dongle. Dieser Dongle muss für IR natürlich in Sichtlinie mit der FB sein, also ja - entweder via USB-Verlängerung in den Raum ziehen oder man arbeitet mit den üblichen IR-Extendern wie man sie ansonsten auch für die Fernsteuerung via IR nutzt.

    oto

    Hast du mal den nativen Kontrast des Panasonic gemessen? Oder schaltet der Laser dann komplett ab, wenn ein reines Schwarzbild (0 IRE) kommt?

    Hintergrund meiner Frage: Vielleicht lässt sich ja auch etwas aus dem On/Off-Kontrast ableiten.

    Falscher Thread?

    Nur wenn ich darlege das ich keine zusätzlichen eingriffe ins bild wünsche, sollte klar sein das ich das auch nicht brauche! Und wenn gesagt wird das die eingriffe toll aussehen, muss auch erlaubt sein zu sagen, das es eben eingiffe sind. So das jeder für sich entscheiden kann, was er mag und braucht! aber einen möglichen, so starken eingriff in das Bild als generell besser darzustellen ist einfach falsch. So ein eingriff verfälscht das Bild! Wen das gefällt, hab ich wie gesagt kein Problem!

    Wenn ich diese Einstellungen dann nicht nutzten möchte, also ausstellen, wie du sagst. Bin ich im Vergleich zum envy mit einem radiance günstiger dran!

    Aber ursprünglich ging es ja um das Thema "Upscaling". Da ist es doch erstmal korrekt zu sagen dass es da unterschiedliche Qualitäten gibt, schon allein deshalb weil es eben dafür unterschiedliche Verfahren gibt.

    Im Grunde genommen ist ja schon allein das doch ein (unerlaubter?) Eingriff in´s Bild.

    Das mit dem zusätzlichen Nachschärfen und Wow-Effekt hast Du da jetzt mit reingebracht und mit dem Upscaling verknüpft. Dass Du das nicht möchtest haben wir ja verstanden, aber das muss ja auch nicht so gemacht werden.


    Wo ich 100% bei Dir bin ist natürlich dass all das nicht notwendig ist um sich an einem projezierten Bild erfreuen zu können. Ebenso man auch ohne Trinnov einen großartigen Sound erzielen kann.

    was mich wirklich ankotzt ist diese angebliche übermacht oder wie sie gerne dargestellt wird :zwinker2: ich habe madvr vorführungen bekommen da waren BD am rauschen die sonst nicht rauschen, die dyn. bis zum RSTM(oder so) hat jede bildtiefe geraubt (und ich weiß nicht, ob die jetzt perfekt ist) und die farben waren lange zu blaß.

    Aber das ist doch alles einstellbar.

    Natürlich kann man es damit auch übertreiben und dann wirkt es unnatürlich, verrauscht, übersättigt - you name it.

    Aber eine verkurbelte Konfiguration wiederum als Gegenargument für eine Lösung generell hinzustellen halte ich auch nicht für zielführend.

    Hast Du in Deinem Beispiel mal angesprochen dass da was rauscht was sonst nicht rauscht und habt Ihr Euch dann mal hingesetzt um das zu korrigieren (was ja geht)?

    analyse zum scaling und nachschärfen, zeigen einen deutlichen eingriff ins bild. ja genau, wie viele es haben wollen eine deutliche sichtbarkeit des scaling und der schärfe. ich persönlich mag das nicht und will das nicht!

    Das ist ja auch völlig OK und legitim.

    Wie gesagt, auf die Bodenplatte kommt zu erst noch eine Folie und Isolierung, dadrauf dann die Fußbodenheizung.

    Jo, eine Bodenplatte ist in der Regel nicht 100% dicht, da kommt dann Feuchtigkeit nach oben. Genau dafür ist dann die Folie (Abdichtung) da diese Fernzuhalten.

    Insofern würde ich mir da aktuell auch noch keine größeren Sorgen machen.

    Die FBH kommt dann mit richtig mit (Nass-)Estrich?

    Die Bodenplatte und der Sockel haben 16,7 Grad. Die Wand dann aufsteigend bis 20Grad.

    Jo. Wenn die Raumluft z.B. 20°C hat und 80% Luftfeuchte (natürlich viel, aber kann - wie der Opa oben schon andeutete - durchaus schon mal vorkommen), dann liegt der Taupunkt nur noch sehr knapp drunter (16,45°C)...

    Und wie gesagt, eine 4k-ZUSPIELUNG gibt es bei Heimmedien nicht, höchstens von einem HTPC evtl. aber da würde ich erwarten dass man den auch auf UHD umstellen kann. In der halben Auflösung gibt es ja auch nur Full HD oder 1920*1080, nicht jedoch 2k (2048*1080).

    Wenn man mit einem Videoprozessor arbeitet (z.B. Lumagen oder Envy), dann kann man fest mit 4096x2160 zuspielen um eben das volle Panel zu nutzen. Der Projektor bekommt dann immer ein 4K-Signal, egal was ich als Quelle zuspiele.

    Die FI funktioniert in dem Falle nicht.

    Hallo zusammen,

    heute kam vom Hersteller die Info dass der NDA zum Envy offiziel aufgehoben ist.


    Die Softwareentwicklung ist jetzt in der Endphase was die Vervollständigung der Features angeht.

    Aktuell wird an den Virtual Inputs / Profiles und der IP-Control API gearbeitet (die Treiber für Crestron und RTI werde ich dann programmieren). Dies wird aber schon noch einige Wochen dauern.


    Die finale Fernbedienung ist mittlerweile auch gekommen, die Kartons habt Ihr ja schon gesehen :zwinker2:


    Es sieht also so aus als wenn wir so langsam in die Zielgerade einbiegen. :)


    LG, Thorsten

    Ja, das meinte ich aber eher nicht... für mich muss der Bass zwar spürbar sein, aber eher von vorne kommen...

    Doch ich meinte es schon in Deinem Sinne, habe mich nur unglücklich ausgedrückt.

    Den von Dir beschriebenen Effekt empfinde ich auch als positiv/wünschenswert, der von mir beschriebenen Effekt ist eher unangenehm und nicht wünschenswert (zumindest nicht im Rücken).

    Etwas anderes ist, wenn die Subwoofer so richtig tief rummsen und man in den Sesseln die Erschütterung spürt... ich finde, das kommt "echter" rüber

    Ja genau. Den von mir beschriebenen - ich nenne ihn mal so - "Sofa-Effekt" finde ich eher unangenehm da sehr stark die Rückenlehne angeregt wird und man viel Schläge in den Rücken bekommt.

    Meine Vermutung ist auch dass dies ein ähnlicher Effekt der bei Leuten auftritt die berichten dass sie bei einem DBA den Bass von hinten spüren. Ich denke da wird schlicht die Polsterung der Rückenlehne sehr stark angeregt und man spürt den Bass dann im Rücken.