Laufzeiten/Delay LS/SUB einstellen

  • Hallo zusammen,


    irgendwie stehe ich auf dem Schlauch und meine Recherche im Internet verlief bisher ergebnislos... Kurze Frage: Wir prüfe ich in REW, ob alle Lautsprecher wirklich zeitgleich am Hörplatz ankommen? Über die Einstellung der Distanz müsste es ja in etwa stimmen, aber kann man das im Detail prüfen? Insbesondere interessiert mich der Sub zu den Front-Speakern, aber auch alle anderen.


    Über ein kurzen Tip oder einen Link wäre ich dankbar.


    Beste Grüße
    Thorben

  • Ihr müsst einen Kanal in der Soundkarte als Loopback nutzen.


    Linker Ausgang zu dem Verstärker
    Rechter Ausgang zum Rechten Eingang
    Linker Eingang vom Mikrofon
    Rechter Eingang vom Rechten Ausgang


    Der Rechte Kanal wird dann als Timing Referenz genutzt.


    In der Sprungantwort wird dann die Verzögerung Linker zu Rechter Kanal angezeigt.

  • Hallo Leute danke mal vorab.

    Beginn ich mal....

    Wenn ich nun das Sytem bei REW wie in denTuts beschrieben kalibriert habe.

    Muss ich ja die Cinchausgänge für die Messung der Sprungantwort nutzen.


    Wie sieht es bei den normalen Messungen in REW aus.

    Kann ich nach der Kalibrierung ganz normal den Coax-Digitalausgang für das System nutzen oder muss ich da anders kalibrieren oder muss ich generell die Cinch nutzen.

  • 1. Schritt
    Du verbindest den linken analogen Ausgang Deiner Soundkarte, mit dem jeweiligen Multichannel Eingang deines Verstärkers, um das Messignal aus REW wiederzugeben. (nicht SPDIF) Je nach dem, welchen Lautsprecher Du gerade messen möchtest, musst Du den Eingang am Verstärker einfach umstecken.

    2. Schritt
    Damit Du das Signal aufzeichnen zu kannst, musst Du das Mikro an der Soundkarte anschließen.

    3. Schritt
    Natürlich muss die Soundkarte am Rechner noch mit einem USB Kabel anschließen.

    Du kannst So den Frequenzgang oder die Sprungantwort von Deinem Lautsprecher messen.


    Wenn Du einen Referenzkanal haben möchtest, um das Timing Deiner Lautsprecher per Sprungantwort einzustellen, so kannst Du den rechen anlogen Out mit dem rechten analogen Eingang (Inserts) Deiner Soundkarte verbinden.

    Ich kann es jetzt nicht gut erkennen, aber die Grafik zwei von Dir könnte schon stimmen. :thumbup:



    Gruß Andi

  • Hallo,


    du kannst es so machen wie Andi beschrieben hat oder mit dem HDMI Ausgang deines Laptops in den AVR rein gehen. Dann die ASIO Treiber installieren und in REW verwenden dann brauchst du nicht umzustecken sondern kannst jeden Kanal auswählen (7.1). Den AVR habe ich auf Straight und alle PEQ auf null.

    Die Soundkarte ist ja mit dem Laptop per USB verbunden, so mach ich das mit meiner Tascam US144.

    Dann kannst du in REW deinen Referenzkanal (Referenz Timing) angeben.
    So kannst du dann die LS zeitlich untereinander und zum Subwoofer zeitrichtig einstellen. Damit ist dann der Übergang Main -SUB optimal und der Schall addiert sich. Beim Übergang kann es sein dass du etwas experimentieren mußt aber wenn er beim rechten passt, passt er dann zu 99% auch bei den anderen.

    Ich habe bei meinem Center da eine kleine Senke und damit ist der Übergang da nicht "soo schön" wie bei links und rechts, wir reden von 2db bei mir.


    lg Alpi

  • Hallo und danke euch beiden,

    dachte schon es liest keiner mit und der Themenersteller hat sich auch noch nicht zu Worte gemeldet.

    Heute werde ich noch die letzte 12“ Behausung(BSC-Midbass) fertigstellen und die Mineralwolle für die Rückwand aus dem Raum mal wieder rausschleppen. Damit ich später mit/ohne zusätzlicher Dämpfung der Rückwand Veränderungen im Nachhall messen bzw feststellen kann.
    HDMI hab ich an meinem alten Lapi leider nicht und muss den mühseligeren Weg gehen.

    Starten werd ich dann um die Sprungantwort zu messen wie in Bild 2 ansonsten steck ich

    auf den weißen Cinchausgang um. Werd ich ja messtechnisch sehen können welche konvi

    die Richtige ist. Ich werde dann die entsprechenden Messprotokolle hier rein stellen.

    Soll/Muss ich erst das 2x2 DBA einstellen oder kann ich erstmal die 7(8) 12“er Midbässe der Einzelkanäle auf die 2 Hauptsubs abstimmen. Oder soll ich jeden einzelnen 12“er auf das DBA abstimmen.

    :sbier:

  • Ok erstmal DBA 👍

    Displayport nicht vorhanden, aber guter Tip für anderen die mitlesen 🤝

    Wenn nichts dazwischen kommt, schmeiß ich die ersten Messungen nach dem durchlesen des DBA-tuts heute hier in die Runde.

    Lets go...coming soon

  • Jep hab ein Behringer 8000. Leider noch kein Korrekturfile für REW.

    Das Mikro und die Soundkarte haben bereits ein paar Jahre auf dem Buckel

    und seit dem Neukauf wurde dies nicht mehr benutzt.

    Was sich nun aber ändern wird, da ich gern mehr bzw tiefer in die Materie

    des REW Programms einsteigen möchte. Hatte nie die Möglichkeit/Hilfe

    mit meinen Messungen.:cray: Mehr gewollt als gekonnt. Das meiste mach ich mit

    den abstehenden Ohren und dem gelernten aus der Carhifizeit.


    So das letzte 12“ Gehäuse fertiggestellt und angeschlossen.Leider bin ich nicht weiter gekommen

    da meine Tochter unbedingt Ihr Zimmer umstellen musste. Der Hausarrest hat auch seine Vorteil und aus Langeweile stell man um, räumt mal auf und schmeißt die alten Kindersachen weg 👍.

    Aber Morgen gehts mit dem Messen los. Alle zum Glück aus dem Haus.

    Die Türe wird verschlossen, den ich zuck immer wieder zusammen wenn ich so vertieft

    auf den Bildschirm schau und Einstellungen vornehm und jemand kommt ums Eck und spricht mich von hinten an. Bin ja auch schon ü50 und muss aufs Herz achten : q .

    Bis morgen :sbier:

    Werd mir jetzt mal ein Film reinziehen um das BSC Gehäuse mit Magnetostaten zu testen.

    .

  • Tja was soll ich sagen Heute ist wie versprochen Morgen, aber mit Messung wird das nichts mehr. Hab heute zur Vorsorge eine Schluckimpfung mit Corona-Bier durchgeführt und komm deshalb nicht in die Pötte. Bastel noch an der provisorischen Halterung/Aufhängung meiner hinteren Magnetostaten rum. So schepp wie ich seh, sehn auch die Holzteile aus:rofl:. Aber bis ich die Metallausführung bekomm, sollte der Nutzen über dem Aussehen stehen : q .

    So weiter gehts Akku vom Schrauber ist wieder voll :freu:

  • Guten Morgen Messprofis,

    so hat jetzt doch länger gedauert als geplant.

    Habe gestern vorab nochmals die Anschlüsse und Polarität überprüft und

    soweit mal alles grob nach Gehör und Pegelmesser eingestellt.

    Hört sich Filmtechnisch schon mal gut an und alle Phantomquellen sind vorhanden.

    Bin gespannt was das Messen so ausspuckt und was man durchs Feintunen und

    Equalizing noch so rausholen kann. Auf das kleine DBA bin ich gespannt ob sich es

    in meinem L Raum zwecks Nachhall vernünftig/sinnvoll einsetzen lässt oder ob ich doch das Multi Sub nutzen werde. Also bis später, muss erst noch auf den Recyclinghof.

    Bin gespannt wie es da abläuft zwecks Corona 🤔.

    Bis nachher....



Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!