Was würdet ihr noch für einen gebrauchten X7900 ausgeben?

  • Aus meiner Sicht haben die X7900 massive Qualitätsschwankungen. Generell würde ich einen X7900 daher unbedingt vorher anschauen. Seitliches Streulicht, Blendenöffnung, homogene Schärfe, Irisblendengeklacker und u.U. gleichmäßige Helligkeit sind dabei die wichtigsten Kriterien, in denen die Projektoren ziemliche Unterschiede aufweisen können.


    Sofern das alles ok ist, kommt es auch auf das Alter / Baujahr an.


    1800 wären ok für ein Gerät, das in Ordnung ist. Bei einem neueren Baujahr ist das sogar ein ziemlich guter Preis.


    Generell ist das (sofern ok) ein grandioser Projektor!


    Nur meine 2 Cents zum Thema

    (Ich hatte 4 verschiedene X7900 bis es dann Nummer 5 geworden ist)

  • Das Problem ist auch, dass die letzten X7900 im Sommer 19 ausgeliefert wurden, ich erwischte noch einen der Letzten.

    D.h. die Geräte sind 5 - 7 Jahre alt und leider sind Defekte gar nicht so selten. In die Elektronik, in die Komponenten des Mainboards kann nicht reinsehen, auslesen, etc.


    Jeder Gebrauchtkauf hat ein gewisses Risiko. Nur bei Elektronik sind Reparaturen schnell unwirtschaftlich. Schwere Entscheidung, ist schon auch ein gewisses Glücksspiel bei. Wenn das Gerät funktioniert, was wohl letztendlich doch bei > 90% der Fall sein wird, dann ist es sicher ein Schnapper.

  • Das mit dem Angucken ist tatsächlich meistens das Manko - quasi keine Angebote im hohen Norden.


    Ich hätte jetzt auch nicht erwartet, dass es so heftige Qualitätsunterschiede innerhalb der Serie gibt 🤔


    Den von Uwe habe ich leider um ein paar Tage verpasst. Ich halte auf jeden Fall weiterhin Ausschau.


    Danke schon mal für die ersten Einschätzungen.

  • Jeder Gebrauchtkauf hat ein gewisses Risiko. Nur bei Elektronik sind Reparaturen schnell unwirtschaftlich. Schwere Entscheidung, ist schon auch ein gewisses Glücksspiel bei. Wenn das Gerät funktioniert, was wohl letztendlich doch bei > 90% der Fall sein wird, dann ist es sicher ein Schnapper.

    Genau mit dem Risiko tue ich mich nach nem Katastrophen Sony echt schwer - und den hatte ich neu gekauft 🙄


    Aber bleibt wohl nicht viel übrig, als es zu wagen. Wenn man sich an das JVC Schwarz gewöhnt hat, gibt es nicht wiklich viele Alternativen. Die N Serie ist mir zu teuer, und die moderneren sind entweder DLP und / oder zu unflexibel in der Aufstellung.

  • Das Problem ist auch, dass die letzten X7900 im Sommer 19 ausgeliefert wurden, ich erwischte noch einen der Letzten.

    D.h. die Geräte sind 5 - 7 Jahre alt und leider sind Defekte gar nicht so selten. In die Elektronik, in die Komponenten des Mainboards kann nicht reinsehen, auslesen, etc.


    Jeder Gebrauchtkauf hat ein gewisses Risiko. Nur bei Elektronik sind Reparaturen schnell unwirtschaftlich. Schwere Entscheidung, ist schon auch ein gewisses Glücksspiel bei. Wenn das Gerät funktioniert, was wohl letztendlich doch bei > 90% der Fall sein wird, dann ist es sicher ein Schnapper.

    Weiß nicht, ob das so stimmt. Meiner kam von Grobi neu Anfang 2021. Da gabs also noch welche

  • Ich habe auch einen X7900 und überlege regelmäßig ihn zu verkaufen.


    Letztendlich konnte ich mich noch nicht durchringen.


    Mir fehlt einfach ein bezahlbares und von der Aufstellung flexibles Upgrade.


    Der 7900 ist ein guter Beamer. Selbst mit Risiko wären 1800€ absolut angemessen.

  • Ich finde 1800,- auch noch völlig angemessen. Erfreue mich dennoch jeden Tag an meinem NP5 und bereue den Umstieg in keiner Sekunde. Aber da muss man einfach auch schauen, was es für Angebote gibt und wie der eigene Anspruch / Budget aussieht. Ich fand den Schritt vom x5000 zum 7900 auf jeden Fall kleiner, als den vom 790p zum n5. Ich würde daher gerade wenn du Hemmungen hast vor dem Verlust auch X5000 in Betracht ziehen. Die bekommt man mittlerweile für 1000,- oder weniger und kenne die letzten Jahre da keinen Defekt in meinem Dunstkreis.

    auch gewerblich als User "Speaker Base" unterwegs

  • Ja, der Grobi hat 2021 nochmal welche neu rein bekommen, hatte den weissen auf Lager und schwarz kam dann paar Monate später.

    Zu der Zeit gabs auch schon den N5. Hab da lange überlegt welchen ich nehmen soll

  • Ich würde daher gerade wenn du Hemmungen hast vor dem Verlust auch X5000 in Betracht ziehen. Die bekommt man mittlerweile für 1000,- oder weniger und kenne die letzten Jahre da keinen Defekt in meinem Dunstkreis.

    Kann mir gut vorstellen, dass das von 5000ern und erstrecht den 5500ern nicht ganz so viele im Umlauf sind - die kamen ja doch recht schnell hintereinander heraus.

    Vielleicht hört man deshalb weniger von Defekten.


    Ansonsten wären überhaupt die X5xxx noch eine Option. Ich halte aber erstmal Ausschau nach 'nem X7900.

    Den wollte ansich schon immer haben, aber als es den damals im Abverkauf gab, fehlte mir das passende Kleingeld. Hätte vielleicht einfach meinen Sony verkaufen sollen, zu dem Zeitpunkt wäre der Verlust wahrscheinlich nicht ganz so groß geworden wie jetzt, wo der Kontrast total im Eimer ist.

  • Das Problem ist auch, dass die letzten X7900 im Sommer 19 ausgeliefert wurden, ich erwischte noch einen der Letzten.

    Mein X7900 wurde 11.2020 produziert. (Steht auf dem Karton neben der SN.)

    2019 hat man zwar die Produktion gestoppt, später (in Q2, nach Launch des N5) aber wieder aufgenommen.

    Offiziell beendet wurde die Produktion im Dezember 2022.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!