Neues Kellerkino - Dezibel

  • Hallo Leute,


    ich zeichne und plane herum und es würde mich interessieren was ihr zu den Entwürfen sagt.

    (Keine Ahnung warum ich mit der 60° Theorie herumgetan habe. Eigentlich widerspricht es ja den Dolby und Auro3d Vorgaben. Also hab ich das wieder verworfen.)

    Es soll ja ein mix von Atmos und Auro3d werden.


    Erst mal zur Abtrennung:

    Ich hab eine Variante mit 720 Innenmaß und eine mit 650 Innenmaß. Denke die 650cm ist gut? Viel kleiner möchte ich eigentlich nicht werden.

    Wo würdet ihr den Durchgang machen? (Ich mag eigentlich keine Asymmetrien ;-) )

    Es wird ein SBA - wie dick macht die Rückwand sinn?

    !!!EDIT: Winkel sind falsch - ich arbeite dran und stelle die neuen Bilder rein!!!

    !!!NEWEDIT: Winkel sollten jetzt passen!!!


    Danke Mankra für die Idee mit den 2 Türen. Aber ich möchte die Größe vom Raum schon etwas ausnutzen. :-)


    Dann zur Front. Wird die Bafflewall mit den Wänden und der Decke verschraubt (Entkoppelung)?

    Ich würde es eher nicht machen. Dann steht sie nur auf dem Estrich und der "schwimmt" quasi auf Styropor (Fußbodenheizung). Das Gewicht sollte der Estrich (denke es waren 18cm) aushalten?

    Ich habe jetzt eine Tiefe von 50cm angenommen.

    Die Basskisten können sich seitlich noch ausbreiten.



    Was sagt ihr dazu, hab ich irgendwo gröbere Denkfehler?

    LG

  • Wo würdet ihr den Durchgang machen?

    Eher die 3. Variante, die Couch auf 330cm Sehabstand nach vorne, die Absorberwand etwas weiter nach hinten:


    Bei V1+V2 musst halt auch immer durchs HK latschen, wenns in den Raum links oben möchtest.

    Der Linke Raum kann als Vorraum, Technikraum, usw. genutzt werden, ist ja nicht verloren.


    Wenn das überhaupt nicht in Frage kommt: Bild 2, Tür in der Mitte. Mit der Türe in der Ecke hab ich dort eine Überhöhung, eine diagonale Mode.


    SBA schaut gut aus. Du kannst mit den äußeren Subs etwas näher zur Wand rücken.


    Die LW hängt damit schon nochmal höher als bei mir.

    Bei mir sind es 195cm Oberkante (Sichtbereich, ohne Maskierung), 50cm Unterkante. Mitte somit ca 122cm Biltmitte. Die Couch steht auf einem 50mm hohen Podest.

  • Ja, ich möchte eher die V2. Bin eh ein "Monk" und möchte den Ausgang in der Mitte ;-)
    Ich glaub ich hab mich mit den Winkeln noch vertan - Paint ist hald nicht das Wahre (Dafür hab ichs auch im Büro ;-) )


    Die höhe der LW ist sicher nicht Standard. Ich mag sie aber höher - da sind wir uns einig :thumbup:

    Ich überarbeite jetzt die Bilder noch mal...

  • Ich zeichne und plane immer noch.


    Die Raummaße stehen ziemlich fest. Die Rückwand würde ich dämmen und auch hinten offenlassen. In den Durchgang würde ich 2 Stoffvorhänge geben.


    Die Auswahl der Subs für das SBA hat sich auf die RSS390HF-4 eingependelt. Leider sind sie bei den meisten Händlern nicht lieferbar und wenn, dann durch die jetzige Marktsituation recht teuer. Ich habe aber keinen Stress damit nachdem ich jetzt weiß wie tief die Front wird. Mal sehen was sich ergibt.


    Also denke ich über die Seitenwände nach.

    Istzustand: die Beton Hohlblocksteine sind mit ca. 3cm Abstand mit Nut/Feder Vertäfelt.

    Die Nut/Feder würde ich entfernen.


    Dann habe ich 2 Varianten.

    1. Statt der Vertäfelung, mit Adamantium bespannte OSB Platten montieren und den Abstand zur Wand dämmen. Die Absorber dann drauf bauen und Oben und unten vielleicht noch Hervorhebungen mit LED´s

    2. Rahmen bauen und Bespannen und an die Wand ohne Dämmung. Dahinter die Absorber und die Surrounds verstecken.



    Abgesehen von der Optik. Hat eine der Varianten vor bzw. Nachteile für die Raumakustik bzw. das restliche Haus?

  • Hab jetzt mal Variante 1 vereinfacht:


    Was ich mich schon ganze Zeit frage: wie werden die Wandverkleidungen montiert?

    Ich denke nicht, dass mit schwarzen Schrauben einfach durch den Stoff geschraubt wird.

    Vor allem würde ich Brett 2 gerne abnehmbar machen.

    Würde Brett 1 oben fix anschrauben und Brett 2 drunterschieben und einhängen.

    Nehmt ihr zum Einhängen einfach sowas?


    Aja, und wie stark sollten die OSB sein. 12, 15, 18?

  • Perfekt.

    Ja, locker. Hab auch 12mm Presspann genommen. Günstiger und nicht so schwer.


    Wegen Dampfsperre bin ich mir nicht ganz so sicher, ob das überhaupt optimal wäre. Hängt irgendwie mit dem Taupunkt der Mauer und wieviel Feuchtigkeit von Außen in die Mauer kommt, etc. zusammen.

    Ich hab mir da keinen Kopf gemacht, da ich bei der Außenmauer einfach Luft gelassen hab.

  • Wegen Dampfsperre bin ich mir nicht ganz so sicher, ob das überhaupt optimal wäre. Hängt irgendwie mit dem Taupunkt der Mauer und wieviel Feuchtigkeit von Außen in die Mauer kommt, etc. zusammen.

    Ich hab mir da keinen Kopf gemacht, da ich bei der Außenmauer einfach Luft gelassen hab.

    Die langen Wände sind beide Innenwände :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!