Es beginnt - The Void

  • Lowpassfilter für LFE steht auf 80hz.

    Setze den LFE bis zur maximalen Trennfrequenz des AVR's, deswegen fällt der auch so früh ab und die LFE Anteile gehen bis über 120Hz.

    LFE ist nicht zu verwechseln mit dem Bassmanagement der restlichen Lautsprecher, von denen der Bassbereich auf die Sub's geroutet wird.


    Lando und Scorpion waren schneller:beated:

  • Ich habe nochmal mit MultiChannel nachgemessen. Ist dies so von der Messung für den Bassbereich so nun in Ordnung (d.h. um die Rückwand weiter zu planen)? Zudem habe ich einmal gemessen, was Audyssey daraus macht.


    FL


    FR


    LFE


    Wasserfall LFE


    Wasserfall LFE Audy


    Audyssey war es ja bereits möglich, eine gewisse Anpassung zu erreichen?! Was würdet Ihr mir raten, als nächsten Schritt zu gehen.


    1. Probleme liegen ja bei ca. 27hz und 90hz? Richtig?


    Geplant hatte ich, als nächstes die Rückwand anzugehen.


    2. Als Tiefe habe ich jeweils ca. 25-30cm zur Verfügung, was für 27hz eher nicht ausreichend sein dürfte, oder?


    Daher mal ein paar Bilder und meine ÜBerlegungen.


    Ist-Zustand


    Planung Rückseite


    Draufsicht:

    Planung Rückseite.pdf


    Geplant war dabei die ca. 2x1m große Fensterausparung mit Caruso Isobond (blau) zu füllen. Denn das Fenster wird benötigt bzw. sollte auch kein Schimmelplatz werden, weshalb die Dämmung leicht zu entnehmen, formstabil etc. sein sollte, was Caruso erfüllt. Caruso Isobond gibts mit 3,000, 5000 und 10.000 Pa*s/m². Bei 30cm wäre das 10.000er effektiver für die 27hz, das 5000er aber für die 90hz.


    3. Zu welchem würdet Ihr bei 30cm Tiefe raten?




    Für die beiden Seiten habe ich einen Bereich von ca. 120cm bzw. 180cm x 100 cm x 30 cm zur Verfügung. Dort hatte ich nach dem Grundlagenthread eigentlich Plattenresonatoren geplant - nach dem dortigen Verweis/Bild kommt man mit 30cm Tiefe allerdings (nur) bis 31hz.


    4. Ist dies richtig oder kann dies über das Gewicht auch noch tiefer gehen.


    Oder lohnt der Aufwand für den Bau von PR nicht und ich stelle dort auch einfach 30cm tiefe Carosu-Platten hin - ist halt auch ne Preisfrage bei diesen Platten, um dies einfach mal zu testen. Deshalb stelle ich mir gerade auch die FRage, ob ich nicht einfach mal bzw. stattdessen mdf besorge und testweise versuche, einen Resonator zu bauen und diesen auf 27hz zu bekommen - oder mehrere.


    5. Oder ist dies ungeeignet, da ich mit einem solchen dann nicht zugleich auf die 90hz eingehen kann?


    Über Hinweise / Denkfehler freue ich mich. Danke

  • Der Beamer passt sich schon einmal gut ein



    Da ich zuvor einen Kurzdistanz Beamer laufen hatte, musste als nächstes die Halterung gebaut werden. Dafür habe ich mit Regalträgern zunächst ein Längsbrett in schwarz im Baumarkt zuschneiden und kanten lassen und sodann über dem Fenster installiert.




    Auf der Beamerposition kam auf diesen noch eine weitere Platte drauf



    Da die Rückwandseite jedoch keinen ausreichenden Halt bot, habe ich die Vorderseite mit Messingdübeln mit Schraubgewinde in der Decke befestigt und dort eine 8mm Gewindestange eingedreht.



    Über die Gewindestangen kamen schwarze Plastikstangen mit 10mm Durchmesser.



    Über das Gewinde konnte sodann auch sogleich die Nivelierung erfolgen



    Der Abschluss mit einer Kappe und fertig war die Halterung:



    85 kg wurden gehalten :sbier:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!