Scorpions Wohnkeller Cinema - Baubericht

  • Hallo zusammen,


    wie bereits angekündigt stelle ich nun meinen Baubericht von meinem Kellerkino Euch mal vor.


    08.2018- 12.2018:


    Planungsphase


    1) Vorstellung des Raums/ Außendämmung/ Deckendämmung/ Lüftungskonzept/Heizung


    Der Keller ist als weiße Wanne ausgeführt. Betonwand=30cm + Perimeterdämmung=20cm. Alle Wände im Keller sind mit Gipsputz verputzt. Es gibt eine Lüftungsanlage: Belüftung im Kellerkino(Decke) , Entlüftung in 2 benachbarten Kellerräumen. In jedem Kellerraum ist ein Heizkörper vorhanden. Es gibt ein Kellerfenster 50cm*100cm unter der Decke. Die Deckenhöhe ist 2.38m, jedoch ist die Kellerdecke mit 6cm Steinwolle gedämmt. Somit ist die Deckenhöhe 2.32m. Der Kellerraum ist 4.83m*8.37m groß, ca. 40qm.
    Ursprünglich war der Raum für Sauna mit Relaxbereich geplant. Diesem Umstand habe ich den Derhstromanschluss mit einem separaten FI zu verdanken.


    2) Geplante Technik:


    Projektor: JVC DLA X5900


    AV Receiver: Yamaha rx a3070


    7 Kanal Endstufe: IOTAVXavxp1


    Lautsprecher:


    Front: 2 Elac fs207.2;


    Center Elac cc 241.2(hochkant);


    Rear: 2 elac ws 1665;


    Surround back:2 Elac bs 203.2;


    Atmos: 4 Elac ws 1645


    Bass: DBA mit 2*4 JBL cs1214


    Endstufe für DBA: Behringer NX 6000D



    3) Leinwand/Maskierung:


    Akustisch transparente Rahmenleinwand [strike]3.5m breit[/strike] (wurde schließlich 3.75m breite bei 3.7m Sitzabstand gewählt) in 2.4:1 Format von Hollywood-Screens cadre² light


    Maskierung mit Flächenvorhängen aus Akustikstoff.com (Akustikstoff Bespannstoff Meterware 150cm breit)



    4)Lautsprecheranordnung/ DBA
    Layout: Atmos 7.1.4; 1 Sitzreihe mit 3 Sessel










    Höhe der unteren Ebene: [strike]100cm[/strike] 107cm zum Hochtöner. 4 Atmos LS sind auf +/-45° Elevationswinkel vom Hörplatz



    5)Elektrik


    Frontwand: Stromanschluss / Netzwerk/ Sat mittig vorhanden.


    Hintere Wand: 3 Phasenanschluss mittig wie folgt aufgeteilt: 1 Phase separat abgesichert für Beamer; 1 Phase separat abgesichert für DBA Endstufe; 4 +1 Steckdosen separat abgesichert für AV Receiver+ Endstufe + UHD Player + Apple TV+ Home Office Platz. Netzwerk hinten 4* Gigabit mittig + 1 Dose für Wlan access point.



    6)Raumakustik/ Deckensegel


    Front/Back mit Sonorock 60cm vorne + 30cm hinten. Deckensegel mit Basotec incl. Indirekte Beleuchtung. Seitenwände mit Basotec partiell hinter einem akustisch transparenten Vorhang(nur für Erstreflektionen).



    7) Vorhänge: akustisch transparent mit Seilzug, Material: Schleiernessel BW von gerriets.com



    So, das war's erst mal ganz grob.

  • 13.02.19-11.03.19: Bauvorbereitungen


    Hallo zusammen,


    ein kleines Update:


    13.02.2019: behringer nx6000D ist eingetroffen.


    17.02.2019: fertige Gehäuse für das DBA sind abgeholt.


    18.02.2019: Beamerhalterung ist montiert.


    19.02.2019: Panasonic ub 424 ist eingetroffen.


    22.02.2019: Die Leinwand Hollywoodscreens cadre2 light in 2.4:1 & 3.75m Breite ist bestellt, Lieferung ca. Ende März( geliefert wurde ende Mai).


    07.03.2019: IOTAVX avxp1 ist eingetroffen.
    09.03. 2019: Technikrack bestückt.
    10.03.2019: 13,3 Zoll full hd Monitor ist bestellt.






    Noch 4 Tage bis zum Resturlaub...

  • 18.03.19 Baubegin


    Hallo zusammen,


    dank dem Resturlaub fange ich endlich mal mit dem Bau an.
    Tag1: Kabelkanäle verlegt.



    Tag2: Gerüdtbau Frontseite 60cm tief, 1 Abschnitt: Rahmenholz 58x58 zur Hinterlüftung, 1,5cm OSB oben. Abstand für Hinterlüftung hinten 5cm, seitlich jeweils 4cm. Rahmnenholzer erhalten unten und hinten zur akustischen Abkopplung Dichtungsband für Metallprofile 30 mm Trennwandband.













    Morgen ist ein neuer Tag...

  • Update 22.03.2019: die Front nimmt langsam ihre Gestalt an.




    Die Lautsprecher werden als geschlossen betrieben. Dafür gibt es von Elac entsprechenden Verschluss fur die BR Öffnung. Bei den Standboxen gibt es tatsächlich 2 BR Öffnungen. Ich muss dann beide verschließen. Ich glaube, diese Betriebsart ist von Elac nicht vorgesehen, da es nur einen Schaumstoffverschuss gibt. Ich werde es ausprobieren müssen. Sollte es nicht wie erhofft funktionieren, werde ich die beiden Stand LS durch 2 Elac Center ersetzen. Die Trennfrequenz wird bei ca. 70..100 Hz liegen, abhängig davon, bis zur welcher Frequenz das DBA linear spielt und abhängig vom Höreindruck.


    24.05.19
    hier ist noch ein Update vom Technikrack mit dem neuen FullHD Monitor. So kann man den AVR problemlos bedienen und auch dem displaylosen UHD player kommt es auch zugute.




    Sofortmaßnahme: blaue Led am Monitor muss unbedingt abgeklebt werden!




    Die Decke ist mit 6cm Steinwolle mit Vließ abgehängt. Der obere Balken ist einfach nur „hingeschoben“ und bildet mit der „weichen“ Decke eine Kraftschussverbindung. Das ganze Gerüst ist nur an die Vorderwand an 7 Stellen angebunden, siehe Bild:



    Das Gerüst steht auf dem Boden und ist mit dem Trennwandband entkoppelt.



    Die seitlichen Teile des Gerüstes sind mit den Seitenwänden verbunden, haben aber keinen Kontakt zum restlichen Gerüst. Ich denke,damit habe ich das Thema „Akustische Entkopplung“ ausreichend behandelt.

  • 03.04.19
    ich habe mal wieder bei Kleinanzeigen zugeschlagen. Nachdem die 2 alten Ledersofas verkauft wurden musste eine neue Sitzgelegenheit wieder rein. Da dachte ich gleich an die Ikea Klassiker fürs den Anfang. Ich muss schon sagen, man sitzt nun deutlich bequemer und man hat noch reichlich Platz um sich herum. Die Sofas waren aber auch Trümmer. Ich denke für die erste Zeit sind Pöang völlig ausreichend. Das einzige an den ist, dass man schon recht tief sitzt. Mal gucken wie lange ich die behalte.








    02.05.19


    Anbringung des Schienensystems mit Seilzug und Montage der Surround Lautsprecher.



    Da alle Kellerwände verputzt sind ist Verstecken der Lautsprecherkabel in der Wand ein Kinderspiel.


  • 11.05.19
    Das DBA ist nun betriebsbereit. Und so sieht es momentan aus:







    23.05.19


    ich war mal wieder einkaufen.
    Da die JBL cs1214 nicht mehr neu zu bekommen sind und ich mir noch Chassis als Reserve zulegen wollte,
    habe ich mir die JBL GT X1200( baugleich zu den cs1214 ) direkt bei JBL zu einem unschlagbaren Preis bestellt. Und siehe da, nach 2,5 Wochen sind dann 2 große Kartons von Harman Holland gekommen.



    Nun bin ich für die Zukunft gerüstet, solle ich eine Chassis durchjagen oder später Lust auf 2x6 Chassis bekomme.




  • 26.05.19
    ich hatte mir ende Februar eine Leinwand bestellt. Vor einer Woche war es dann endlich soweit. Die Spedition hatte mit mir Kontakt aufgenommen, dann war das Paket da:

    und gestern ging dann mit dem Aufbau los:
    die Halterung montiert



    dann den Rahmen auf einer sauberen Unterlage zusammenstecken



    Das Leinwandtuch mit den Druckknöpfen spannen, 2 Querstreben montieren, aufhängen, fertig
    (nach gefühlt 2 Stunden)



    das Brett oben rechts heißt nur, dass mir die dcfix Folie ausgegangen ist.


    Hier noch die Eckdaten zu der Leinwand:
    Hollywoodscreens cadre2 light, 375cm breit, 2.4:1, Akustisch transparentes Tuch bs65k, Gain= 0.8( laut Hersteller).

  • 28.06.19 Installation der Atmos Lautsprecher


    Da die Elac Originalhalterungen unverschämt teuer sind habe ich mir eigene angefertigt

    Jetzt nur noch die Halterungen für Wandmontage abschrauben, meine Halterung drunterlegen und mit längeren Schrauben wieder zusammenschrauben, fertig.






    Nun können sie einfach an die Decke montiert werden.






    Das ist momentan der Stand heute, 18.08.19

  • nach meiner heutigen messerrei ;)  
    wenn es dir möglich ist setze den PJ bitte nach vorne, dein abstand zur LW ist viel zu groß und du verlierst unnötig licht :sbier:


    ...steck Deinen Finger ruhig in die Wunde... :unsure:


    ...aber recht hat er, leider... ;)

    Gruß, Jan


    Heimkino: Heritage District - Das Raum-in-Raum Kellerkino

    Projektor: JVC DLA-N5 | JBL Synthesis SDP-55 | Oppo BDP-203 | Crown XLS 1500 Endstufen + Sinbosen FP10000Q + STA 800D IMG Stageline

    Front: Klipsch La Scala | Center: Klipsch Cornwall | Surround Back: Klipsch Heresy

    Surround Side: KCS SR-10 | Sub: Dayton Audio RSS390HF-4 15" (4x) | Height: Genelec 8040

  • nach meiner heutigen messerrei ;)  
    wenn es dir möglich ist setze den PJ bitte nach vorne, dein abstand zur LW ist viel zu groß und du verlierst unnötig licht :sbier:


    OK, danke oto für den Tipp. Bei mir ist konstruktive Kritik immer willkommen.
    Hast Du vielleicht ein Gefühl, was man da an Helligkeit rausholen kann? Sprechen wir von 5% mehr oder 10% oder von mehr?

  • Hallo zusammen,


    nach vielen Lesestunden diverser Quellen zum Thema Akustik im Heimkino habe ich mich an die Planung der Akustikmaßnahmen gewagt.
    Als Konzept habe ich das LEDE Prinzip gewählt, also Vorne Absorber, hinten Diffusoren.







    Dabei musste ich die Anordnung der Backsurrounds von 150Grad auf 157Grad ändern, also näher zusammen platzieren.
    Damit ist jetzt der linke Frontlautsprecher und der rechte Backsurround nicht mehr auf einer Achse. An der alten Stelle des Backsurrounds habe ich nun einen 1D Diffusor platziert. Damit sollte der direkte Schall von den Frontlautsprechern nicht direkt die Backsurrounds treffen, sondern hinten zerstreut werden. Bei der Decke habe ich mich lediglich auf die vorderen Deckenabsorbern beschränkt. Über Skyline Diffusoren über den Sitzen, also innerhalb der Atmos Anordnung denke ich noch nach.

  • Hallo Scorpion,


    das sieht sehr stimmig aus. Ich würde allerdings den hinteren Bereich Eben bauen, d.h. die Subs nicht vor ziehen. Platz scheinst Du ja zu haben und so könntest Du auch noch Plattenschwinger/poröse Absorber unterbringen falls diese trotz DBA notwendig wären.


    Ich finde der Christian hat das sehr gut gelöst.
    https://www.heimkinoverein.de/…lich-wahr?start=200#82073


    VG Jochen

  • Danke Jochen für Dein Feedback.


    Im hinteren Bereich habe ich bewusst auf eine feste Installation verzichtet, da ich das Kellerfenster mir nicht verbauen wollte. Die beiden DBA Türme hinten sind freistehend und können nach Bedarf verschoben werden.
    Das DBA funktioniert damit erstaunlich gut, habe noch keine Nachteile festgestellt.



    Den Bauthread von Christian kenne ich sehr gut, stellt für mich eine Referenz dar, sehr schöner Aufbau.


    Gruß


    Roman

  • Hab erst jetzt deinen Bauthread durchgelesen. Du hast einen sehr schönen Raum von den Abmessungen her aber glaubst du nicht dass deine Elac, speziell die Front, bei diesem großen Raum etwas auf verlorenen Posten sind.
    Zumindest die Front hätt ich schon mit etwas Pegelfesteren und dynamischeren (Kino like eben :) ) Lautsprechern versehen, die anderen kann man ja mit der Zeit wechseln.
    Das würde ich mir an deiner Stelle überlegen und für die Zukunft in dein Konzept einfließen lassen.
    Ich weiß es ist jetzt etwas spät da du die Front ja schon gebaut hast aber vielleicht juckts dich ja noch mal in Zukunft :):sbier:
    Ansonsten gut umgesetzt (mit Potential nach oben ;) ), hinten würd ich evtl. noch alles dunkler machen. Ich mag eine schwarze Höhle :big_smile: !
    Geschmacksache.


    lg Alpi

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!