Beiträge von DerFrange

    Ich hab sie tatsächlich auch bisher nicht gesehen und das obwohl ich immerhin die BluRays hier rumstehen habe :beated:. Der einfache Grund:

    Mir widerstrebt es, diese Serie am Fernseher oder schlimmer noch am PC anzuschauen, dafür ist sie, wie ihr ja schon angemerkt habt, schlicht nicht gemacht :poppy: irgendwann gibt's wieder ne Leinwand und ein Surroundsetup und dann wird GoT endlich angegangen :dancewithme

    Der Markt für gute Surroundwiedergabe am PC scheint wirklich klein, für jeden Blödsinn gibt es USB Zubehör, nur ordentliche und von jedem einfach nutzbare Surround USB Karten scheinen irgendwie gar nicht gefragt zu sein...


    Bei mir würde ich vermutlich einen der beiden zusätzlichen Bildschirme an den Receiver hängen, dann ändert sich an der grundlegenden Bedienung nix. Taugt aber natürlich nur für Menschen mit Multimonitorsetup.

    Bringen tun Akustikvorhänge mit Sicherheit etwas, die Frage ist nur was :zwinker2:

    Dafür müsste man das Produkt mal sehen, tendenziell würde ich aber sagen, dass die relevanten Bereiche (also alles unterhalb des Wiedergabebereichs des Hochtöners) nur sehr bedingt davon beeinflusst werden.


    Ein neuer Film mit Anne Hathaway, Ben Kingsley und Ben Stiller.


    War klar, dass die Lockdown-Thematik schnellstmöglich verfilmt wird, aber von einer so rasenden Geschwindigkeit könnten sich viele Menschen mal eine Scheibe abschneiden :mad::rofl:


    Ich freu mich auf den Film, ich glaube, der passt genau für einen entspannten Abend mit erst Rotwein und dann Whisky :sbier:


    PS: Wenn mir jemand erklärt, wie ich das Youtube-Video richtig einbette, ändere ich es entsprechend. Bin da irgendwie nicht fähig zu :beated: Ups, hat sich erledigt

    Servus Alterego und <3lich Willkommen bei uns :sbier:


    Diesen Grundlagenthread hast du eventuell ja schon gefunden, da steht eine ganze Menge für den Einsteiger drin. Die Stereojahre und die damit verbundene Hörerfahrung werden dir mit Sicherheit bei deinem Unterfangen helfen :respect:


    Allerbeste Grüße aus dem schönen Oberfranken

    Jakob

    D.h. der Projektor schaut in Richtung Rückwand und das Bild wird da zurückgespiegelt an die Leinwand

    Das kann ich mir gerade nicht so recht vorstellen. Dafür müsste die Decke schon extrem hoch sein, ansonsten wird das Bild doch immer in den Köpfen der Zuschauer hängen bleiben?

    Die typische Variante ist den Projektor an die Decke auf einen, im 45 Grad Winkel angebrachten, Spiegel projizieren zu lassen. Alternativ geht es auch über Eck. Also Beamer an Seitenwand mit Blick Richtung andere Seitenwand und dann wieder auf Spiegel in 45 Grad Winkel.


    Die Spiegellösungen sind aber allesamt extrem aufwendig und nicht mit einem 0815 Spiegel machbar. Ich freue mich aber, hier von Tests zu lesen.

    Mir fehlt bisher sie Erfahrung und der entsprechende Raum um kleinste Störungen raushören zu können.


    Wenn es aber anstünde, würde ich wohl von einem der vielen Testpakete, die es so gibt mal Gebrauch machen oder meinen Händler des Vertrauens nach einem Testgerät fragen. Nur, was ich mit meinen eigenen Ohren (er)hören kann, stellt für mich eine sinnvolle Investition dar.

    Nur 2,7m Raumhöhe? :think:Da hätte überhaupt keine Schmerzen ein 20cm tiefes Deckensegel zu bauen. Sprich 10cm Basotect, 10cm Luft, das ganze mit Haken in der Decke verankert und ein LED Band zur indirekten Beleuchtung dahinter.

    Eventuell bin ich an der Stelle auch einfach komisch :mad::rofl: mir wäre aber wohl der Klang wichtiger als die paar Zentimeter Deckenhöhe (und aktuell habe ich irgendwas um die 2,3m)


    Ansonsten bin ich bei Mankra: 3-5 cm sind den Aufwand nicht wert, bzw machen im schlechtesten Fall den Klang nur dumpf (also schlechter), weil der Hochton verschwindet.

    Das klingt gut.

    Zitat

    Für Frontlautsprecher und Center stehen jeweils elf EQ‘s zur Verfügung, für alle weiteren Lautsprecher jeweils sieben und für die Subwoofer jeweils fünf.

    Hab auf der Website noch was dazu gefunden, da scheint nun also auch aufgerüstet worden zu sein :respect:

    Spannend, mal schauen, wie sich bei mir die Wohnsituation im nächsten Jahr ändert, evtl. hab ich dann wieder die Möglichkeit für Surroundsound, da würde die Iotavx wohl in die engere Auswahl kommen.

    Ich hab jetzt nicht im Blick wie tief dein Raum ist, sprich wie weit der Beamer von der Leinwand weg ist und wie groß entsprechend das Bild ohne Bastellösung werden kann. Mir persönlich wären 265cm Breite zu klein und ich würde wohl auf jeden Fall das maximal mögliche an Bildbreite rausholen wollen. Entsprechend würde ich zu Version 2 tendieren und es gleich "richtig" machen. Die Front später umzubauen kann man machen, ist aber immer immenser Aufwand.

    Die schaut für den Preis höchst interessant aus! Der Vorgänger war ja ein durchaus attraktives Gerät und wenn die neue klanglich ordentlich ist und softwareseitig problemlos läuft könnte das ein tolles Gerät werden.


    Weiß jemand, wie die gut manuellen Raumanpassungsmöglichkeiten bei der alten waren?