Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Das Binaptikum 4K stellt sich vor

Das Binaptikum 4K stellt sich vor 20 Apr 2019 10:17 #1

  • Binap
  • Binaps Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 67
  • Dank erhalten: 18
Hi all,

nun habe ich auch zum Heimkinoverein gefunden und bin schon leicht geplättet bezüglich der ganzen Informationen, die hier gesammelt und allen Heimkino-Verrückten zur Verfügung gestellt sind.

Ich bin übrigens der Holger bzw. Binap, dem einen oder anderen sicherlich nicht unbekannt. So :angry: oder auch so :sbier:

Mein Heimkino Binaptikum gibt es mittlerweile schon einige Jahre und wird natürlich immer wieder mal wie üblich umgebaut, erweitert, Komponenten ausgetauscht, usw... ihr kennt das ja alle selbst-
Derzeit wil ich auf 13.2 bzw. 7.2.6 mit meinem neuen Denon X8500H aufstocken. Der Umbau ist bereits im Gange. Vier weitere Jamo D500 LCR müssen dabei an die Decke, um zukünftig zwei umschaltbare Setups für 7.2.6 Auro 3D mit Voice of God und Center Height, bzw. 7.2.6 Dolby Atmos mit zusätzlichen Top Middles ansteuern zu können.

Bis dahin hier mal der aktuelle Stand:

Binaptikum 4K

7.2.4 Keller-Heimkino für Auro 3D, Dolby Atmos und DTS:X


Lautsprechersystem als 7.2.4 Aufbau:[/b]
Fronts: 2 x Jamo Concert 11 (Jamo D870)
Center: Jamo Center Concert (D8CEN)
Surround: 2 x Jamo D500 LCR
Surround Back: 2 x Jamo D500 LCR
Front Height: 2 x Jamo D8SUR (auf Monopol umgebaut, Rückseite deaktiviert
Rear Height: 2 x Jamo D8SUR (auf Monopol umgebaut, Rückseite deaktiviert
Subwoofer: 2 x SVS SB 3000 mit 13" Treiber, 17 - 260 Hz +/- 3 dB, 800 Watt Dauerleistung (2500 Watt Peak)

Verstärkung:
Main/Rear/Rear Surround/Heights: Denon AVR-X8500H

Projektion und Leinwand:

Beamer: Sony VPL VW270 (4K, 3D) (7)
3D-Brillen: 4 x Hi-SHOCK® 3D-BT Pro "Black Diamond" black, 4 x Hi-SHOCK® 3D-BT Pro „Oxyd Diamond“ black
Video-Prozessor: Darbee Darblet DVP 5000 HDMI Video Enhancer
Leinwand: VnX Atlantis Dream Mutiformat-Tension, sichtbarer Bildbereich 265 x 150 cm, Gain 1,0 (1)

Einzelkomponenten:
Sat-Receiver 1: HDTV-Receiver Kathrein UFS-912 mit TitanNit 1.69 (1080i)
Sat-Receiver 2: HDTV-Receiver GigaBlue HD 800 Quad mit OpenATV im Flash (1080p)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (1080p)
Blu-ray-Player 3D: Oppo UDP-203 4K Ultra HD Blu-ray Disc Player
Multimedia 1: HTPC Xtreamer Ultra 2 (Boot von SSD: OpenElec/XBMC mit Backrow-Skin, 1080p)
Multimedia 2: Xbox 1 mit XBMC (720p)
Multimedia 3: Xbox 360 + Kinect (1080p)
Multimedia 4: Sony Playstation 4 Pro + PSVR
Multimedia 5: Apple TV 4K
Multimedia 6: Amazon Fire TV 2 (1080p)

Heimkinosteuerung
Universalfernbedienung: Logitech Harmony 950 mit Harmony Hub
Funk-Tastatur 1: Logitech diNovo Mini Blutooth Keyboard
Funk-Tastatur 2: Logitech K400 Keyboard
Lichtsteuerung: Philips Hue Bridge
- 2 x 8m Philips Hue LightStrip+ RGBW Strip (Lichtkranz)
- 2 x 3m Philips Hue LightStrip+ RGBW Strip (Wandabsorber)
- 6 x GU10 Philips Hue White Ambiance

Kinoraum
Größe: 5,83m x 3,86m x 2.40m
Sitzplätze: 4 (2. Reihe) + 3 (1.Reihe)
Getränkehalter: 5 x Speedmaster Cupholder, modifiziert (12)
Schallschutztür: Herholz SST 3-2, Schallschutzklasse 3, erf. RW: >37dB
Raumluftentfeuchter: Duracraft DD-TEC10E Luftentfeuchter
Raumluftfeuchtemessung: TFA Digitaler Thermo-Hygrometer KLIMA GUARD
Hifi-Rack: Spectral Sideboard (9)

Raumkorrektur (Bassbereich)
Automatischer Equalizer : DSPeaker Anti-Mode 8033 Cinema


Hier das geplante Setup mit dem 7.2.6 Ausbau für Auro 3D und Dolby Atmos Mischbetrieb:

Vorher:
5.2.4/7.2.4 Auro 3D optimiertes Setup mit Front und Rear Heights auf 30 Grad

Nachher
7.2.6 Auro 3D -optimiertes Setup mit Front und Rear Heights auf 30 Grad,
zusätzlich 2 x Top Middle
zusätzlich Top Surround (Voice of God).
zusätzlich Center Height

Es sind dann am Denon 15 Lautsprecher angeschlossen, die dann je nach Signal das Auro 3D-Setup oder das Atmos-Setup nutzen. Der Denon schaltet dann automatisch um. Das jeweils andere Lautsprecher-Paar bleibt ungenutzt, es werden maximal 13 Kanäle gleichzeitig ausgegeben.

Auro 3D:
7.2.6 mit Front Heights, Rear Heights, Top Surround (VoG) und Center Height

Dolby Atmos:
7.2.6 mit Front Heights, Rear Heights und Top Middles

Der riesige Benefit ist mit Abstand natürlich die Auromatic in 13 Kanälen! :dancewithme :dancewithme :dancewithme



To be continued....

Binap
Letzte Änderung: 20 Apr 2019 11:00 von Binap.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Das Binaptikum 4K stellt sich vor 21 Apr 2019 10:40 #2

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 1298
  • Dank erhalten: 224
Hi Holger,

Willkommen im Forum..
Deinen Baubericht hatte ich vorher schon einmal gelesen, aber verfolge hier gerne weiter mit, was du noch so alles anstellen wirst..

Warum setzt du eigentlich auf Auro und Atmos?
Gruss steffen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das Binaptikum 4K stellt sich vor 21 Apr 2019 11:48 #3

  • Binap
  • Binaps Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 67
  • Dank erhalten: 18
Hi Steffen,

eigentlich ist mein Setup eher Richtung Auro 3D optimiert unter Einhaltung der 30 Grad Elevatiosnwinkel für die Front Heights und Rear Heights.
Da ich zu 99% die Auromatic am Laufen habe, wollte ich dieses Konzept dann auch weiter ausbauen. Zusätzlich lässt sich damit auch richtig gut Dolby Atmos hören, was mich wirklich anfänglich sehr erstaunt hat, da ich nicht mit dieser Qualität gerechnet hatte.

Ursprünglich komme ich von einer 7.1-Basis und war eigentlich immer sehr unzufrieden, dass die Surround Backs nicht unter Auro 3D mitspielen und deshalb die meiste Zeit ungenutzt sind. Deshalb wollte ich unbedingt den Denon X8500H mit der großen 13.1-Auro 3D-Variante haben.
Anfangs waren nur Top Surround/VoG und der zusätziche Center Height eingeplant; da ich aber die Decke an der Stelle wegen der Verkabelung eh öffnen muss, ist es naheliegend auch gleich noch zwei unter Dolby Atmos nutzbare Top Middles zu verbauen.

Am X8500H lassen sich zusätzlich zu VoG und CH auch noch die beiden Top Middle anschließen, da er 15 Lautsprecher-Anschlusspaare zur Verfügung stellt. Je nach Eingangssignal bzw. Upmoxer-Variante wird dann entweder das eine 7.2.6.Setup mit VoG/CH (ohne Top Middle) genutzt oder das andere 7.2.6.-Setup mit Top Middle (ohne VoG/CH)

Gruß,
Holger
Letzte Änderung: 21 Apr 2019 11:51 von Binap.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das Binaptikum 4K stellt sich vor 23 Apr 2019 23:00 #4

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1384
  • Dank erhalten: 142
Hallo Binap,
danke das Du Dein Kino hier mit uns teilst.
Ein stattlicherAufwand den Du betreibst. Was ich derzeit nicht herauslesen konnte, ob Du zwei Center betreibst?
Sind bei Dir Endstufen am Start?
Letzte Änderung: 23 Apr 2019 23:01 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Binap

Das Binaptikum 4K stellt sich vor 24 Apr 2019 00:15 #5

  • Binap
  • Binaps Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 67
  • Dank erhalten: 18
Zukünftig kommt ein Center Height und ein Voice of God für Auro 3D hinzu, da der X8500H 7.2.6 Auro 3D beherrscht.
Allerdings bin ich noch am überlegen, ob ich den CH auch noch weiter in den Raum hineinziehe oder ihn direkt über der Leinwand anbringe. Eigentlich sollte der CH auch eine Elevationshöhe von 30 Grad besitzen.

Endstufen sind vorerst keine geplant. Ich hatte vorher den Denon X6400H im 7.2.4-Betrieb und konnte keine Pegeleinbrüche oder Clipping feststellen. Zumindest nicht mit den Pegeln, die ich derzeit fahre. Mehr als -10dB hatte ich eigentlich nie eingestellt, ohne dass mir die Ohren weh taten.

Falls der X8500H wider Erwarten im 13-Kanal-Betrieb einbrechen sollte, werden eben ein oder zwei IOTAs angeschafft. :sbier:
Ich gehe aber davon aus, dass dies nicht notwendig sein wird.
Letzte Änderung: 24 Apr 2019 00:16 von Binap.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok