AT Leinwand XY Screen als China Direktimport

  • Leinwand XY Screen als China Direktimport


    Der Abschluss meiner Messreihe und Vergleich akustisch transpapernter Tücher mündete vor ca 2 Wochen in der Bestellung einer kompletten Leinwand in China bei der Firma XYScreen
    Die Maße sind :
    402cm Breite
    2.40:1 Format -> korrektes CinemaScope, und somit keine schwarzen Balken mehr wie mit 2.35:1 Format.
    Rahmen samtbeflockt in 6cm Breite, ohne Aufpreis zur 8cm Standardbreite.


    Die Leinwand kommt mit 2 vertikalen Stützen und sogar diese sind samtbeflockt. Das finde ich richtig super und mitgedacht. Denn die LW hat Standardmäßig kein BlackBacking, welches ich zusätzlich bestellt habe. Nach dem Motto besser haben als brauchen.


    Wir haben zu viert bestellt wobei ein Kumpel die Kommunikation übernommen hat. Diese lief erstaunlich schnell und reibungslos, da habe ich schon andere Erfahrungen mit China Import gemacht. Fragen wurden in Minuten und oft mit Bildern beantwortet.
    Die Bestellung war innerhalb von zwei Tagen produziert, auf dem Versandweg und sollte in 3-4 Tagen bei uns sein. Sensationell, wenn man bedenkt, dass alle Leinwände Custom Made sind, jeweils individuell auf Maß nach unseren Wünschen gefertigt!


    Der Versand an sich wurde nochmal spannend. Es kam zu Verzögerungen, merkwürdigen Statusmeldungen, und einer kleinen Odyssee durch China, Japan, Frankreich bis zum Bestimmungsort. Nachdem der Frachtführer die Ladung aber wieder "on Track" hatte, war sie am nächsten Tag bereits in meinen Händen!
    Die Ware war gut und stabil verpackt und zusätzlich in Folie verschweisst. Rahmen und Tuch kamen getrennt in 2 Pakten und jedes Paket war eindeutig beschriftet mit detaillierten Angaben zum Inhalt, so dass eine Zuordnung kein Problem war.


    Zum Preis möchte ich hier nur zu meiner Bestellung etwas sagen: Derzeit haben wir noch keine ZollPapiere, die Ware wurde ohne Zahlung an den Frachtführer direkt ausgehändigt. Ich gehe von 19% MwSt plus 0% Zoll aus. Bildleinwände aus China sind nach verwendeter Zoll ID vom Zoll befreit. Abwarten...
    Bezahlt habe ich für LW inkl BlackBacking inkl Luftfracht bisher :


    813 Euro inkl Auslandumsatz exkl. MwSt.


    Die Leinwand hängt bereits.


    Aufbau, Tip zu den total bescheuerten Haken, sowie ersten Eindruck gibt es nachher..

  • Weiter gehts mit dem Aufbau.


    Das Leinwandtuch kommt auf einer Rolle mit ca 5cm Durchmesser und ist jeweils mit Papier und weichen Schaumstoff zwischen den "Lagen" geschützt. Das macht einen guten Eindruck beim Auspacken.


    Einen noch besseren Eindruck macht der Rahmen.
    Im großen Paket sind 4 weitere Einzelpakte mit 2mal horizontalem Rahmen (jeweils 2 Teile pro Paket) und 1mal vertikalem Rahmen, ein weiteres kleines Paket beinhaltet die "Accessoires".


    Was positiv auffällt:


    - DIe Längsverbindung der horizontalen Rahmenteile ist richtig massiv, ebenfalls die Eckverbinder, dazu nachher mehr.




    - Die beiden vertikalen Stützstreben sind samtbeflockt und werden nicht einfach nur gesteckt (wie bei ES, wo auch eine fehlte bei Lieferung...) sondern geschraubt.


    Der Zusammenbau des Rahmens ist schnell erledigt und die Verbindungen machen wirklich einen super Job. Bei ES sind die Verbinder nur aus Plastik und schon beim Zusammenbau auf dem Boden konnte man erkennen, dass die Längsverbindung keine wirkliche nahtlose Verbindung herstellte.
    So bescheiden sah es dann beim EliteScreen Rahmen aus
    Wobei ich schon Stewart Rahmen gehen habe die auch nicht sehr viel besser waren!



    Bei den Winkelverbindern ist lediglich darauf zu achten, dass die Gewinde nach oben zeigen damit die Schrauben greifen, sieht man auf den ersten Blick evtl nicht, dass die Gewinde nur auf einer Seite geschnitten sind.


    Beim Zusammenbau hat man auf der Rückseite ca 1mm Spalt.
    Um es vorweg zu nehmen, der XY Rahmen hat von vorne keinerlei sichtbaren Spalte, der sitzt perfekt, kein Vergleich mit dem ES Rahmen oder anderen Rahmen.
    Ich bin gespannt ob Jan und Angelos Rahmen auch so perfekt sind.

  • Kommen wir zum großen "Spaß": das Tuch mit den Haken einzuhängen.


    Wer sich das System ausgedacht hat der hat einen echt schwarzen Humor.
    Wer aber die Anleitung zum einhaken erdacht hat, der kämmt sich die Haare mit dem Hammer :choler:


    Zunächst flott das Tuch ausgerollt.
    An den Seiten ist das Tuch umgenäht und hier kommen die mitgelieferten Stangen rein.






    Die Haken kommen im Rahmen in eine Nut, welche beim 6cm Rahmen leider ganz weit innen/hinten sitzt und daher schwierig zu erreichen ist.
    Mit dem mitgelieferten Haken zieht man die Spannfeder nach "vorne hin zum Tuch" und hakt das andere Ende um die Stange und durch das Loch im Tuch.


    Das macht man 2 mal bei locker liegenden Tuch, und stellt fest: so ist das scheisse, wie wird das erst, wenn das Tuch auf Spannung kommt - geht ja gar nicht....


    Daher habe ich das Prinzip "umgedreht":
    Erstmal alle Haken am Tuch eingehängt, ringsum, das hat schon mal den Vorteil, dass man die Stange im Tuch umschliesst mit dem Haken. Und nicht nur im Loch des Tuches landet, da die Spannhaken so auf Spannung sind.


    Sorry, ich werd hier noch verrückt, Bilder werden gedreht, als Anhang übernommen anstatt eingefügt, meist bricht der Upload ab und alle Bilder sind dann weg. Daher stellte ich die Bilder einzeln ein.

  • Wenn die Haken im Tuch sind, sucht man sich einen dünnen Gegenstand den man im Haken einhängt und dann mit beiden Händen hinten in den Rahmen in die Nut einhängt.
    Der Gegenstand muss wirklich flach sein damit man ihn nach dem Einhängen gut herausziehen kann.
    Ich habe dazu einfach ein Stück der mitgelieferten Stangen genommen, das passt perfekt!




    Hier kann man erahnen, wie weit hinten die Nut im Rahmen sitzt, mann muss ganz hinten, noch unter die schwarze Falz vom Rahmen.



    Wenn man das so macht ist man recht flott und nervenschonend fertig.


    Ich habe mittig horizontal begonnen mit ca 6 Haken und dann auf der Seite ggü weitergemacht.
    Dann vertikal, und wieder horizontal bis in die Ecken.

  • ...ein sehr interessanter Bericht...vielen Dank dafür... :respect: ..bin schon gespannt, wie´s weitergeht.... :poppy: Wäre ja klasse, wenn die auch eine 4,50 Meter breite LW anbieten könnten...für den Preis und der bislang von Dir gezeigten Qualität lohnt sich ja nicht wirklich ein Selbstbau...werde mal auf der Seiten von XY-Screens etwas stöbern...


    Grüße
    Franz

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!