Posts by Michael_SBG

    Wobei ich es grundsätzlich schon interessant finde, wenn man zumindest die Geräte auf Serienstreeungen untersuchen lassen könnte, egal welcher Hersteller und ob man ein "Montagsmodell" erhalten hat. Manchmal kann man das gar nicht beurteilen oder hören und denkt das wäre normal :)

    Die Teile in der Trinnov unterliegen Fertigungstoleranzen, wie bei jedem Produkt. Montagsgeräte unterscheiden sich dann halt so krass, das Du keine Messung brauchst um das zu hören, oder die Funktionen sind eingeschränkt, da stimmt viel nicht. Die Serienstreuung kannst Du getrost ausbuchen und Dich wichtigeren Dingen zuwenden. M2C

    Da kaufe ich mir ein Gerät für um 30.000€ und soll dann nochmal 12.000€ hereinstecken und das "Optimum" herauszuholen?

    Das soll sicher kein Cinemike Bashing sein, aber ich würde doch denken, dass Trinnov die Komponenten so wählt, dass wenig Optimierungspotential da ist.

    Nachdem "Optimum" keine valide Messgröße darstellt, jedoch eine Verbesserung suggerier, eignet sicher der Begriff hervorragend um das Wohlbefinden in der Hobby-Bubble zu steigern. :big_smile:


    Ob es was bringt entscheidet einzig und allein der Käufer des Upgrades!

    Die innere Perfektion, Der Spieltrieb, der Wunsch was besonderes zu haben spielen eine große Rolle.

    Technische Ergebnisse eher weniger.


    CineMike und andere Tuner bedienen diesen Wunsch sehr erfolgreich. :sbier:

    Ja stimmt, die 2 Lucy-Szenen sind übern Envy gelaufen. in 48hz, wobei ich nicht ganz mitbekommen hab, ob es nur ein einfaches Frame-Doubling war oder schon mit der neuen Motion AI Funktion.

    War mit der MI Funktion. Hab das Envy Setup offen gehabt.

    Mit dem Envy und der Option mit 48 Hz (läuft auf Barco und Christie) sind die Bewegungsabläufe nochmal präziser.


    Der Envy macht die MI mit 60Hz auch ein sehr gute MI. Chris argumentierte die 48Hz weil es ein ganzes Vielfaches von 24p ist.

    Was ja dann bei 23,xx auch nicht mehr stimmt. Es wäre auszuprobieren wie es bei 60Hz oder 120Hz aus sieht. Könnte der Barco

    4K @ 120Hz verarbeiten?


    Das HFR 3D sieht hingegen wirklich Hammer aus und macht richtig Lust 3D zu schauen.

    Die Ruhe beim 3D war beeindrucken, kein Vergleich zu dem was Consumergeräte machen.

    Nur 3D? Wo sind die Filme, die Neuerscheinungen?

    Aufwändige Produktionen in 3D? Ich denke das Thema ist bis auf Weiteres durch.

    Scheinbar führens unterschiedliche Clips vor, leider hatten wir keine Vorführung mit dem Envy.

    Alles was nicht von der DCi Platte also vom Player kam lief über den Envy.

    MI mit DragonmouthV2. Kalibrierung wurde im Barco gemacht.

    Das stimmt. Bei einem Kunden mit einem Christie M4K-25 (der ein großer 3D-Fan ist) kommen wir auf einer 4,3m LW bei 3D auf die gleichen 120-130Nits wie sie für SDR-Content eingestellt sind.

    Das macht dann Freude. :)

    Kann ich mir gut vorstellen. Es ist halt immer grausam, wenn man im direkten Vergleich die Lichtleistung reduziert. Farben und Dynamik brechen in sich zusammen. Da helfen die guten 3D Eigenschaften des Barco auch nicht.

    Kurze Frage, weil ich es nicht weiß: welche Leinwand hat Thomas zur Demo genutzt? Wird der Freya im großen Kino auf der Screen Research präsentiert?

    Eine SR - Gewebe aus der ersten Generation, hab mir die Type nicht gemerkt. Das sieht man wenn man eine Folie gewohnt ist! Der Barco könnte da sicher noch mehr und mit der Anschärfung über den Envy würde sich das Bild nochmal verändern. Erstaunlich in dem Zusammenhang finde ich, das die alte SR nach so langer Zeit auch mit aktuellen Projektoren ein super Bild hat.

    Gestern konnte ich mir den Barco Freya bei der Heimkinowelt in Wien ansehen.

    Die Barco Jungs waren auch da und so wurde es ein netter Vormittag. Nachstehend meine

    rein subjektiven Eindrücke. Bewusst hatte ich keine SSD mit dem üblichen Sushi mit, wollte

    mich überraschen lassen.


    Intro:

    Betreten des Kino, oh man! Das Teil ist groß. Da wurde mir ganz warm ums Herz und ich fühlte mich

    in meine 9" CTR Zeit zurück versetzt. Das Objektiv allein zaubert mir ein Grinsen ins Gesicht.

    Ein bisschen das Gerät anschauen, fachsimpeln .... los geht´s.


    Napoleon.... grau in grau die Schlacht. Absolute Bildruhe und feine Nuancen der Uniformen, Nebels und der Umgebung kommen schön raus. Aber wo ist das Licht? Chris (Barco) hatte die Laserleistung runter gedreht um den 14fl Standard mit DCI zu zeigen. Nicht mein Fall, ich mag es hell, also gleich mal umgeschaltet.

    Jetzt wurde es schön hell, für meinen Geschmack hätte es mehr sein können. Da zeigt sich wieder wie subjektiv das Helligkeitsempfinden ist.


    DCI Zuspielung:

    Demos sind immer eine tolle Sache. Das Material ist ausgewählt und glänzt in allen Bereichen.

    Farbübergänge, Homogenität und Schärfe sind auf sehr hohem Niveau. Einfach toll anzusehen,

    wenn da das Ruckeln nicht wäre. Auffällig, der Audio Core (5.1 /7.1) bei den DCI Demos scheint mir deutlich dynamischer als von der UHD Disk. z.B. Top Gun Maverick


    Zuspielung via Envy Extrem MK2 - MI an:

    Endlich, jetzt kommt die Bewegungsschärfe dazu. Den Job macht der Envy einfach sehr gut.

    Wie gut sieht man dann beim Barco, der setzt das Bild einfach um, ohne Bildrauschen oder

    Bewegungsartefakte. Einfach stimmig anzusehen. Auch HDR YT Videos sehen da beeindruckend gut aus.


    Rec2020:

    Lt Angaben volle Abdeckung. In der Praxis sind die Studios in der Pflicht hochwertigen Content zu liefern. Demos sehen meist super aus, aber das was im Durchschnitt (Disc und Streaming) serviert wird ist weit davon weg. Zur Gewissensberuhigung OK, im täglichen Betrieb wird´s dauern. Die Vorteile des RGB vs Phosphor Lasers sehe ich in der Farbhomogenität und Farbdynamik, Strahlkraft usw das macht sich auch bei durchschnittlichem Material bemerkbar.


    3D:

    Das große Problem ist und bleibt Licht. Da schaut man vorab 2D und nach dem Wechsel zu 3D

    glaubt man der Projektor ist kaputt. Der Barco läuft aber auf 100%. Gefühlt müsste dann doppelt so viel Licht

    zur Verfügung stehen um das Defizit auszugleichen. Nachdem ich aber kein großer 3D Fan....erledigt!

    3D - 4K - @240Hz ..... wann kommt das?


    Es sind einfach viele kleine Details die sich dann zu einem tollen Bild zusammenfügen.

    Natürlich kann man jetzt auf Fehlersuche gehen und drüber lamentieren das alles perfekt sein müsste,

    dass ist es nicht und das wird es auch nie sein. Rückblickend war es eine angenehme Demo mit sehr gutem Bild. Ideal um die aktuelle Entwicklung der 3 Chip DLPs zu sehen. Das macht Lust auf mehr. :big_smile:

    David begleitet das ganze, da eine Waveforming-Installation bei einem Endkunden auch für Trinnov selber eine Premiere ist. Ich denke, da kann der Endkunde schon mal ein klein wenig stolz drauf sein, weltweit der erste private Waveforming-Nutzer zu sein. :respect:

    Wie kommt man den in so einen Genuss?

    Ausrollen der Software war ja mal für 2024 angedacht, oder irre ich mich da?

    Durch Vor-Ort Vorführung könnten sicher viele zu einem Kauf bewegt werden.

    Das bezweifle ich. Menschen sind wenig rational bei solchen Entscheidungen. Verkaufspsychologisch sehr interessant was sich da im Vorfeld im Unterbewusstsein abspielt.


    Ebenso kostet ja eine professionelle Einmessung eines anderen Geräts auch um die 500 Euro, somit wäre das auch ein Weg weiterhin Geld zu verdienen und seine Unkosten zu decken für eine Vorführung.

    Wenn Du Deine Trinnov vom Profi kalibrieren lässt zahlst Du Arbeitsaufwand und Anfahrt. Wenn Dir jemand eine Trinnov "borgt" gibts ein paar Mehrkosten. Im Einzellfall funktioniert das ja eh. Dazu kommt auch die Beziehung des Händlers zum Kunden. Für die Masse, eben für 500 ne Trinnov borgen und probieren sehe ich wenig Erfolg.


    Schnäppchenjagd kannst du vergessen, da die Trinnov über Vetragspartner läuft und immer das gleiche kostet.

    Wir leben in einem freien Markt. Der UVP ist gleich und dann ist es auch schon fertig. Niemand kann dem Händler X vorschreiben das er nur zum UVP anbieten darf. :zwinker2: Die gängige Praxis ist eine Andere, egal ob High End oder Low Budget. Und der Konsument spielt den Gegenpart dazu. Wie oft wurde hier schon diskutiert wie viel zu viel so ein "PC" kostet. Alles viel zu teuer, der Hersteller, die Händler alle verdienen zu viel, deswegen ist es zu teuer ....... meine freie Zusammenfassung.

    Cooler wäre natürlich, wenn man sowas hätte wie: Man zahlt 500 Euro und Holger (oder andere) kommen mal paar Std vorbei und wenns passt macht man einen Kaufvertrag, sonst bleibt es bei der Servicegebühr fürs Testen.

    Das glaub ich, viel Arbeit für €500,-- bekommen und dann auf Schnäppchenjagd gehen. Natürlich würde niemand tun, nein. Mal ehrlich, da gibt es nur Verlieren und das gab es auch wieder mal. Mir ist kein Händler bekannt, der so ein Service über einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten hat. Die erzielbare Gebühr deckt nicht ansatzweise den Aufwand :zwinker2:

    Na dann frage ich doch einfach mal in die Runde, ob hier jemand ein Eodis3 auf einen NZ7, NZ8 oder NZ9 profiliert hat und mir interessehalber mal eine solche Korrekturmatrix zu Testzwecken zuschicken kann? :sbier:

    Kennst Du das schon?


    Correlation Files - NZ9 / NX 9


    PS: ev hilft Dir das weiter.



    Soweit ich in Erinnerung hab, gelesen hab, soll die Streuung nicht zu groß sein.

    Stimmt, hatte 3 Stk. aus verschiedenen Jahrgängen zum Messen da. Die sind alle erstaunlich eng beieinander gewesen.

    Wenn ich meine Daten eingebe komm ich im Neuzustand auch auf 50 Nits. Wie kommst Du auf die 35 Nits?

    Grad nochmal nachgesehen. Du hast recht, 35 Nits stimmen nicht. Keine Ahnung wie das zusammen gebracht hab. :beated:


    Deine Daten waren:


    Leinwand = BS65k, 330cm Breite, 2.4:1, Gain ca. 0.6 ??

    "ProjectorCentral's Estimate" was eher dem tatsächlichen Wert entsprechen, sind es 46 Nits bei 6,3m Abstand.


    Selbst wenn Du näher dran bist ist das durch die Leinwand trotzdem noch sehr sehr wenig. Abzüglich der Lampenalterung bist Du dann bei 40 Kits +/-, eher -.

    10 Nits rauf oder runter machen sich im Bild nicht wirklich bemerkbar. Egal ob neue oder gebrauchte Lampe, Spaß kommt da langfristig keiner auf.

    Lt. Projector Central Calculator hast Du mit Deiner Konstellation mit neuer Lampe grad mal 35Nits.


    NP5 - Projectorcentral


    Wenn Du jetzt noch die Alterung rechnest, dann bist du bei Deinen 25 Nits, halt +/-

    Da wird auch eine Lampenreklamation wenig bringen. Die Kombi aus Projektor und LW passt nicht zusammen.


    Edit: Sehe grad, das du die Werte wieder eingeben musst.