Beiträge von Michael_SBG

    Nein, wird man auch nicht leicht finden. Aber ca. 200 auf ca. 7m und das erschien mir heller als ein 500 Nit TV. Von daher ist die Annahme begründet, dass 500 nochmals heller sein werden.

    Da sind aber viele Variablen drin. Organisiere Dir einen ProfiProjektor und teste zuhause! wieviel Licht was bewirkt. Bitte mit Meßgerät, dann hast Du genaue Werte. Auch der SW kann da mal real betrachtet werden. Einfach mal schätzen wieviel Licht und Kontrast da gerade gezeigt wir und dann nachmessen. Das sorgt dann auch vl für ein Aha Erlebnis. :zwinker2:


    Vergleiche von einem 500 Nits LED TV mit einem ca. 7m Bild wo anders sind absolut ungeeignet der Sache auf den Grund zu gehen. Im Profi Projektor Thread gibt´s genügend Berichte die das Thema Helligkeit beschreiben.

    @ANDY_Cres: Danke für Deine Ausführungen.

    Nur bei 3 m Bildbreite kann das locker kippen, wenn nicht gerade 4K nativ Auflösung verlangt wird.

    Ist 4K nativ notwendig bzw macht das noch so einen deutlichen Sprung nach oben?


    Hatte noch keine Gelegenheit einen A/B Vergleich zu machen. Mir fiel bei den LED-Walls auf, dass durch die enorme Strahlkraft ein sehr homogenes stimmiges Bild erzeugt wird. Die Frage der Auflösung stellt sich da im ersten Moment gar nicht. Ich würde das ähnlich bewerten wie gut gemachtes 4K Wobbel bei den Projektoren.

    Wand in 16:9 wäre ca. 3650 x 2050

    Was wäre dann die nächst kleinere Größe? (Panel Cluster?)


    Liegst du inkl. Installation und Controller bei ca. 120 -140 T €

    Das ist ne heftige Hausnummer, "leider" aber auch ein saugeiles Bild.


    Rein pragmatisch gedacht, steht das noch in keinem Verhältnis zu einem Profi Projektor.

    zB: Hodr + Envy + LW auf 3,5m

    Leicht zu integrieren.


    Dagegen ist die LED Wall aufwendiger zu integrieren - nicht akustisch transparent - Abwärme.


    Aber wie gesagt, höchst reizvoll.

    Je öfter ich so eine LED Wall sehe, desto mehr Willhaben-Reflex stellt sich ein.


    Frag mich nur wie ich das meiner Regierung verkaufen soll?

    Schatz, ich hab beim Projektor gespart und keinen gekauft. :big_smile:


    Um mal ein Gefühl zu bekommen.

    Wie sind denn die Preise bei 350cm Bildbreite - 16:9 ?


    Heimkinotaugliche pixel pitches für Abstand 1:1

    Und ich denke nicht, dass ein VW5000 für den Marktpreis eines NZ9 angeboten wird - oder?

    Ich denke mal, dass die nicht weit auseinander liegen. Der Vorführer von "DieZwei" wurde mit erweiterter Garantie um €25.000,-- angeboten. Mit den von Dir genannten 3000 - 3500 l (kalibriert) sicher nicht uninteressant für jemand der Licht braucht/will. Was Du dann lieber nimmst bleibt eh Dir überlassen. Das aktuelle Line Up finde ich mit den Modellen die im Programm bleiben durchaus passend.

    Wobei - falls der erweiterte Farbraum gewünscht wird - der VW5000 durch den Filter sehr viel Licht verliert, ich habe Werte kalibriert mit Filter von 3000 - 3500 lumen gelesen.

    Das passt doch zur aktuellen Situation. Wenn man den effektiven Preis betrachtet und die mangelnde Verfügbarkeit eines zB NZ9 (der kalibriert weniger hat) ist das doch nicht uninteressant. Man darf sich halt nicht von den plakativen Listenpreisen leiten lassen. :opi:

    Schaut ja ein wenig nach einem NZ Clone aus.

    Kennt den jemand?

    https://audiogamma.it/prodotti…serie-blackwing/5569.html

    Das Logo ist aus der Barco Cineversum Serie - die waren so 2003-2004 aktuell. Dann hat irgendwann Barco die HT Schiene verkauft/ausgegliedert. Zumindest hab ich das noch so ansatzweise in Erinnerung. :think:

    Das die Marke jetzt mit JVC wieder auftaucht erinnert mich ein wenig an Drembee (umgelabelte Sony)

    Letzten Monat ein Beamer-Treff: Mein Kumpel hat nen N5. Also Sony aus dem Keller geholt. Das Bild wirkte fast schwarz-weiß im Vergleich zum neuen N5. Kaum mehr Punch in den Farben. Habe dann Sättigung auf Max-Anschlag gedreht und dann wurde das Bild vergleichbar zum N5.

    Du hast sicher vergessen die Farben nachzufüllen :big_smile:

    Die ersten 4K Sonys sind von 2014, das sind jetzt 8 Jahre bereits, ist es wirklich so, dass sich an der Panelproblematik nichts geändert hat im laufe der Zeit?

    Da hast Du den Punkt getroffen. Die Entwicklung ist sicher nicht stehen geblieben. Bei den aktuellen Geräten würde ich das Thema entspannt sehen. Regelmäßig nachkalibrieren und innerhalb der Garantiezeit reklamieren wenn es nicht passt. Das läuft dann eh auf Reparatur, Austausch oder Rückabwicklung raus. Im übrigen war noch JEDER Projektor den ich hatte mindestens einmal in der Reparatur. Egal ob Sony, JVC oder Epson. :zwinker2:


    .......Ich finde es gut, dass sich bei Sony auch was tut. Mehr Licht vs Preisgestaltung. Geht doch alles in die richtige Richtung. Zumindest hab ich keine kleinen Raptor mit 6000Lumen für 20K erwartet.

    Kann mir hier jemand eine oder mehrere target Kurven für Stereo empfehlen, für die Trinnov?

    Der Trinnov ist egal welche Target Curve Du zeichnest.

    Ohne Deinen Geschmack / Musikgenres zu kennen wird es schwer Dir etwas zu empfehlen.

    Such mal nach House Curve DSP oder Target Curve Stereo Beispiele gibts bis zum Abwinken im Netz.

    Es gab auch mal einen großen ABX Test zum Thema Target Curve. (Finde ich grad nicht.)


    Zeichne doch einfach mal einige Varianten in der Trinnov nach und teste Dich durch.

    Der Film kommt von Paramount, deutsche Atmosspuren sind da keine Seltenheit.

    Das was uns als deutsche Atmos Spur aufgetischt wird ist zu 90% Müll. Daher erwarte ich mir nix in die Richtung, es lebe der Upmixer.:big_smile:


    Den Film zieh ich mir schon aus nostalgische Gründen rein. Erinnere mich noch gut an die Zeit des ersten Streifen. Auf einmal war damals alles "Top Secret"

    Trotzdem komisch, dass niemand den bisher auf dem Radar hatte. Gebraucht müsste der doch ein Renner sein?

    Im Heimkino eher weniger zu finden und wenn der aus der Simulation raus kommt willst ihn auch nicht mehr haben - dann doch eher der VW5000. Das Problem mit der Panelalterung bleibt leider. Gebrauchte VW5000 gabs zu sehr gutem Kurs. :zwinker2: