Geeignete Mediaplayer für Streaming von Surround/Dolby Atmos Musik (Apple Music + Tidal)

  • Hallo,


    da es zunehmend schwieriger (und teurer) wird, Musik in Surround und Dolby Atmos auf Blu-Ray zu bekommen, denke ich so langsam über ein Apple Music oder Tidal Hifi Plus Abo nach.

    Das ganze muss natürlich über meinen AVR laufen, also braucht's ne Box mit HDMI. Bei Apple Music wäre wohl Apple TV 4k gesetzt, bei Tidal wäre das auch ok, aber es gäbe bestimmt noch andere Alternativen wie Nvidia Shield (2019er Modelle). Ich will in jedem Fall nicht den Beamer anschmeißen müssen, nur um Musik auszuwählen, d.h. das ganze muss über ein (Android) Tablet fernsteuerbar sein, wie z.B. Kodi über yatse. Jetzt gibt es seit einer Weile Tidal Connect aber es scheint auf Apple TV, Fire TV und auch Shield nicht unterstützt zu werden - hat mir auch der Tidal Support bestätigt. Wann und ob das kommen soll, ist unklar. Wie sieht das denn bei Apple Music aus, gibt es da eine Option zur Fernbedienung von einem Android Device aus? Idealerweise würde ich auch meinen vero4k ablösen mit dem neuen player, Kodi sollte also gut unterstützt werden.


    Hat jemand Erfahrung damit und einen Tipp für mich?

  • Hallo Lauti,


    ein kleines Minidisplay an den zweiten Ausgang (2. Zone) des AVR um die Programme der kleinen Kisten zu bedienen.


    So habe ich es bei mir… umsetzen wollen.


    Ich habe das billigste (anscheinend nichts das günstigste) Display gekauft, welches ich finden konnte.


    Es kann theoretisch HD darstellen, zeigt bei mir aber immer nur Murks an. Ich habe sämtliche Auflösungen ausprobiert. Ich kann so gut wie nichts erkennen.


    Der Ton wird in der Zone 1 bei meinem Marantz 6011 allerdings von Mehrkanal auf Stereo herunter geschaltet, sobald ich dieses blöde Display anhabe.


    Ich hoffe, dass es wirklich nur an dem Display liegt, denn ich würde es gerne noch einmal mit einem teureren (hoffentlich besseren) ausprobieren.


    Wenn der Ton trotzdem in Stereo umgeschaltet würde, wäre mir das egal. Sobald die Musik läuft, kann ich es ja abschalten, damit wieder Mehrkanal kommt.


    Grüße


    Andreas

  • Hi, also Tidal Connect geht auf dem Shield, da bin ich mir recht sicher. Nur Master Qualität geht damit nicht.

    Hast du denn kein AVR mit Tidal Connect?


    Ansonsten kann der Shield eigentlich alles.

    Hallo Nilsens, hast du das 2019er Modell? MQA ist mir nicht so wichtig, geht mur um Atmos und das soll laut Tidal mit dem 2019er Shield gehn. Mein AVR (Yamaha Rx-A3070) hat zwar Tidal, aber noch kein Connect. Wäre mir auch nicht sicher, ob das integrierte Tidal schon Atmos unterstützt, denke eher nicht. Über Musiccast App will ich auch nicht Musik stöbern/auswöhlen, das ist sehr rudimentär.


    Also dass Connect mit dem Shield funktioniert, hast du ja schonmal bestätigt - könntest du bitte mal Atmos probieren, sofern du das entsprechende Abo hast?

  • Nee, nicht zwingend erforderlich.

    Ich habe einen Apple TV, der am AVR angeschlossen ist, und ein iPad.

    Auf dem iPad starte ich Apple Music App und danach irgendeine Atmos Musik. Sobald ich die Musik über iPad Lautsprecher hören kann, schalte ich am iPad(!) auf den Apple TV. Der Apple TV "übernimmt" und nun kann ich ohne TV/Beamer über den AVR Atmos Musik hören. Am AVR (Marantz SR8015) wird auch im Display "Atmos" eingeblendet.

  • Nee, nicht zwingend erforderlich.

    Ich habe einen Apple TV, der am AVR angeschlossen ist, und ein iPad.

    Auf dem iPad starte ich Apple Music App und danach irgendeine Atmos Musik. Sobald ich die Musik über iPad Lautsprecher hören kann, schalte ich am iPad(!) auf den Apple TV. Der Apple TV "übernimmt" und nun kann ich ohne TV/Beamer über den AVR Atmos Musik hören. Am AVR (Marantz SR8015) wird auch im Display "Atmos" eingeblendet.

    Das klingt gut - wäre jur die Frage,,ob das auch mit der Android Version der Apple Music App ginge... Jetzt sind wir aber bei Apple Music... Für Tidal könhte es schon sein, dass es aktuell die Kombi Connect/Atmos nicht gibt.

  • Hallo Anreas,


    Ja daran hab ich auch kurz gedacht, aber das bietet einfach nicht denselben Komfort wie die Fernsteuerung über Tablet. Was für ein Display ist das denn, das du da hast? Und welches würdest du heute nehmen?

  • Also wenn man hierschaut, gibt es für Dolby Atmos und Connect nur eine sehr kleine Schnittmenge - da bleibt nur Lyngdorf und NAD übrig. Apple TV und Fire TV fliegen raus. Shield wird seltsamerweise gar nicht aufgeführt, auf den Dolby Seiten ist das 2019er Modell dagegen neben Apple TV und Fire TV bzgl. Atmos Support aufgeführt.

  • Ich habe diesen Bildschirm und bei mir funktioniert er nicht.


    Ich habe mich noch nicht weiter damit beschäftigt aber ein Kollege hat sich aus anderen Gründen einen etwas größeren, „echten“ Monitor (17 Zoll) gekauft, der per USB seinen Strom bekommt. Den werde ich mir mal angucken und ausprobieren (er weiß noch nichts davon :big_smile:) und wenn diese Sorte funktioniert ihn in kleinerer Version kaufen.


    Eine Steuerung per Smartphone oder Tablett ist natürlich schöner aber nicht immer möglich. Bei Mehrkanal-Musik-Disks z.B. scheitert auch diese Variante. Dafür hatte ich mir ja extra diesen Bildschirm gekauft.

  • Das klingt gut - wäre jur die Frage,,ob das auch mit der Android Version der Apple Music App ginge... Jetzt sind wir aber bei Apple Music... Für Tidal könhte es schon sein, dass es aktuell die Kombi Connect/Atmos nicht gibt.

    Meines Wissens funktioniert die Weitergabe von Atmos-Musik an den Apple TV leider nur mit dem iPad bzw. iPhone

  • Eine Lösung für Shield könnte das hier sein:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Da es den scrcpy client inzwischen auch für Android gibt, sollte die Fernbedienung vom Android Tablet aus funktionieren.

  • HifiBerry wäre auch eine Lösung. Bin mir aber nicht sicher, ob Atmos damit geht. Aber Tidal und Co, sowie Roon sind kein Problem.

    Nehme an, du meinst Hifiberry OS? Da scheint Tidal connect auch in verb. mit Android Smartphones ja mal funktioniert zu haben, aber anscheinend mit sen jüngsten Updates nicht mehr? Ja, Atmos Support bezweifle ich da auch.

  • Ich strenge mir diese Frage auch gerade, dass ich gebe das Oxymore Album in Atmos hören würde, was es scheinbar nur bei Tidal gibt.


    Ich habe ein Apple TV 4K das an sich Atmos kann.

    Ich verstehe hier aber, dass das mit Tidal nicht geht.

    Zusätzlich hab ich verschiedenste iOS Geräte.


    Wie würde so eine Wiedergabe genau gehen? Mein avr kann tidal jedenfalls nicht.

    Tschau

    ؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜؜_________________

    ؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜(__________

    ________________) t e f a n


    MinMax - Birdies Heimkino

  • Probiere das gerade. Gibt es einen Weg, die tidal App des Apple TV zb über das iPhone fernzusteuern? Zum einen hätte ich gerne den beamer aus, zum anderen ist das benutzerinterface sagen wir mal…. verbesserungsfähig

    Tschau

    ؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜؜_________________

    ؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜(__________

    ________________) t e f a n


    MinMax - Birdies Heimkino

  • Also was ich nach nur einem Abend testen sagen kann:


    Das Oxymore Album hört sich in Atmos schon geil an!!!


    ABER


    Die Tidal App ist totaler Müll, zumindest auf dem ATV. Das verdirbt den Spaß am Musik hören komplett.

    Praktisch jeder minimale Wisch in der App triggert einen erneuten hdmi handshake, mit tonunterbrechungen.

    Restlaufzeit des aktuellen Stücks anzeigen? Fehlanzeige!

    Und der Hammer: trotz laufender Wiedergabe geht das ATV nach einigen Minuten in den Stromsparmodus und die Wiedergabe stoppt komplett.

    Dass sich die App dann nicht mal merkt, wo sie unterbrochen wurde, und das komplette Album bei Null anfängt, muss nicht extra erwähnt werden, oder? - Man stelle sich das mal bei Netflix oder so vor …


    Dass die Suchfunktion auch noch „seltsam“ ist, spielt da schon kaum noch eine Rolle.

    Das Album wurde mir zB nicht unter „alle Atmos“ angezeigt.

    Auch wenn ich nach Jean-Michel Jarre suche erscheint es Nicht, bzw nur als Stereo Version.

    Sucht man dagegen nach dem Album Titel, findet man irgendwo in den Ergebnissen die Atmosversion, mit falschem Cover. (Einfach nur ein grauer Kasten, ohne Hinweis, dass das die Atmosfassung ist. Muss man echt öffnen, da erst an den einzelnen Songs das Dolbylogo ist.)


    Mir unverständlich, wie sich ein „premium“ Streamingdienst mit so lausiger Umsetzung für solche Beträge halten kann, ist mir ein Rätsel.

    Über den kostenlosen Probemonat wird die App so leider nicht überleben.

    Tschau

    ؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜؜_________________

    ؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜(__________

    ________________) t e f a n


    MinMax - Birdies Heimkino

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!