Posts by Stoermerchen

    Gradzi


    Danke für das Danke.


    Unser Hobby lebt ja nicht nur vom Bau eines Kinos oder durch den Austausch darüber, sondern doch eher durch die Filme bzw. Serien.


    Da ich hier ebenfalls schon mehrfach inspiriert wurde (ich bin ja auf Nope gespannt) neues aber auch altes zu schauen und auch die Hinweise zur Bild- und Tonqualität sehr zu schätzen weiß, ich allerdings nicht an einen Schreibstiel von z.B. George Lucas heran komme, hoffe ich doch einen bescheidenen Beitrag zu leisten.


    Außerdem rede ich gerne nach dem Film über das Erlebte. Wenn keiner da ist, was bei mir leider meistens der Fall ist, müsst ihr halt herhalten.


    Grüße


    Andreas

    Gestern bei den zwei Filmen (Fluch der Karibik und Mars Attacks!) ist mir aufgefallen, dass eine silberne Fassung mit Leuchtmittel angenehmer aussieht, wie eine schwarze Fassung, wo man nur das Leuchtmittel sieht. Es sieht irgendwie blöd aus, wenn man nur kleine, helle Kreise sieht.



    Daher habe ich heute morgen ausprobiert, wie es ist, wenn ich die LED mit der Folie abklebe, die ich zum abkleben von einem anderen LED-Streifen benutzt habe.



    Das sieht gefälliger aus bzw. man (ich) nehme es nicht mehr als störend wahr.



    Jetzt ist allerdings die Helligkeit begrenzt. Meine LEDs kann ich in drei Stufen dimmen. Ich nutzte bisher die mittlere Stufe (die zwei rechts) die abgeklebte LED (links) ist jetzt auf maximaler Stufe allerdings nur noch so hell wie eine nicht abgeklebte auf niedrigster Stufe (zweite von links).



    Daher habe ich mir eine Folie für Scheinwerfer bestellt, in der Hoffnung, das sie einerseits im ausgeschalteten Zustand dunkel genug ist, bei eingeschaltetem Licht aber mehr durch kommt.

    Bevor es gestern Mars Attacks! gab, habe ich Fluch der Karibik angeschaut.

    Ich hatte irgend etwas dazu im Radio gehört und hatte dadurch total Lust mal wieder den Film zu sehen.


    Eine wirklich gut geratener Abenteuerfilm, der mich immer noch begeistert und für mich nicht gealtert ist. Eine bzw. mehrere Fortsetzungen hätte es nicht gebraucht.


    Das Bild der BD aus den Anfangszeiten der HD-Ära aus 2007 ist ganz OK und der mit 1,5 Mbit gespeicherte DTS ES Matrix 6.1 Ton macht auch Spaß. Da könnte Disney doch einfach mal reinhören um zu sehen, was sie früher konnten und es heute wieder so umsetzen.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Mars Attacks!


    Nachdem ich diesen Artikel auf Golem gelesen hatte, musste ich unbedingt mal wieder den Streifen gucken.


    Ich denke, er verdient hier verewigt zu werden und nicht im Rauschen des „welche … war gestern …“ erwähnt zu werden.


    Schon im Vorspann klappt einem die Kinnlade herunter, wenn man die Namen der Schauspieler liest. Alleine darüber könnte man sich ewig unterhalten. Hast Du gesehen, xy spielt auch mit.


    Ansonsten lest euch einfach den verlinkten Artikel durch und freut euch auf den kommenden Abend, an dem ihr den Film dann sicherlich einlegen werdet (vorausgesetzt das Genre, etc. spricht einen an, ein bekehren klappt ja sowieso nicht und soll hier auch nicht stattfinden).


    Die BD ist ganz OK. Wie üblich bei älteren Disks. Weder beim Bild noch beim Ton ein Highlight aber auch kein totaler Ausfall wie z.B. damals bei der Predator Hunter Edition, die ich nur vom Hörensagen kenne.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Freejack


    Gestern kam die neue Blu Ray.


    Ein netter 90er Action-Science-Fiction-Film mit vielen tollen Schauspielern (bzw. Rocklegende).


    Er hat bei IMDB nur 5,4 von 10 aber bei mir hat er einen Jugendbonus. Ich fand ihn damals sehr cool und er macht mir auch heute noch Spaß.


    Es gibt ein paar nette Verfolgungsjagden, Schießereien und für damalige Verhältnisse wahrscheinlich ultracoole Computereffekte, die heute eher nerven, wie jemanden hinter dem Ofen hervor zu holen. Das ist auch der einzige Kritikpunkt meinerseits. Aber da es nur kurz ist, kann man darüber hinweg sehen.


    Das Bild ist ganz nett. Es gibt ein bisschen Dreck der gelegentlich aufblitzt, ein paar unscharfe Einstellungen, wo die BD nichts für kann und irgendwie kein Filmkorn. Wahrscheinlich wurde es gefiltert aber mir ist, im Vergleich zu manch anderen zu Tode gefilterten Filmen, nichts so gravierend negatives aufgefallen. Vielleicht bei der nächsten Sichtung. Ich würde das Bild der BD aber als gut oder OK bewerten. Kein Highlight aber solide. Auf jeden Fall ein deutlicher Zugewinn zur DVD.


    Der Ton. Der lag auf der DVD schon in 5.1 vor. Die habe ich nach der BD noch einmal zur Kontrolle eingelegt.


    Es gibt auch auf der DVD ein bisschen Rumpelbass. Aber auf der BD wurde es übertrieben. Der damalige Rumpelbass wurde ordentlich vom Pegel angehoben, so dass es mir nicht möglich war, den Film gemütlich zu gucken. Ich habe den Bass um 3 dB abgesenkt. Dann klang es harmonischer.

    Auf den Surrounds ist auch einiges los, mehr wie bei manch anderen Filmen dieser Zeit. Das was dort zu hören ist, macht zwar nicht immer Sinn, aber damals war wahrscheinlich mehr einfach besser.

    Ich wollte es ja eigentlich gleich nach Fertigstellung des Regals über der Leinwand erledigen aber wie das immer so ist, es geht ja auch so.


    Nachdem Moe von den schwarzen Fassungen berichtet hatte, habe ich sie kurzerhand bestellt, zusammen mit ein bisschen Velours.


    Heute habe ich also das Regal oberhalb der Leinwand abgeräumt, beklebt, die Fassungen eingesetzt und wieder alles eingeräumt.


    Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.


    Vorher




    Nachher



    Es sind drei Bretter, jetzt sieht es aus, wie aus einem Guss. Außerdem reflektiert das Velours nicht so, wie die schwarz gestrichenen Bretter.


    Die Ränder der Spots „musste“ ich, auch wenn man es fast nicht sieht, schwarz anmalen.



    Das übrig gebliebene Velours habe ich zur Probe unten hingelegt. Ist das nächste Provisorium. Ich denke, ich werde in sehr naher Zukunft einfach noch eine Rolle bestellen, damit es eine durchgehende Fläche ist.



    Ohne Velours hat das Podest ebenfalls „stark reflektiert“.


    Gleich gibt es „Fluch der Karibik“. :big_smile:

    Ich würde ja die Filme einfach digital dort kaufen, wo ich eh ein Konto habe oder die Hardware dafür vorhanden ist.


    So ein Aufwand für drei Filme? Wenn man als Sammler diese im Regal stehen haben möchte, ist das natürlich nichts. Aber um sie am (großen) PC Monitor (oder doch eher kleinen Fernseher) anschauen zu können, würde ich den Aufwand für die in den Farben verhunzten BDs oder teilweise zu Tode gefilterten UHDs nicht betreiben.


    Da würde mir der Stream ausreichen.


    Aber ist wie immer Geschmacksache, sollte man sich aber wirklich überlegen.


    Die Langversion der Trilogie gibt es bei Amazon für etwas über 20€ zu kaufen. Ist kein 4K aber das 4K Bild der UHD wäre mir den Aufwand nicht wert (siehe Rezension von Timo).

    Das Format muss 4K sein, nicht Blu Ray.


    Du solltest dir aber vorher die Rezensionen von Timo Wolters durchlesen, ob Du wirklich die 4K Version haben willst oder bei deinem kleinen Bild doch „nur“ die BD nimmst und während Du den ersten Teil guckst an den Farben etwas herum korrigierst.


    Rezension


    Farbkorrektur


    Evtl. reicht es ja, wenn man „nur“ die Farben wie beschrieben korrigiert.


    First [the script] applies the curves, then reduces yellows by 5%, greens by 10% and shifts cyan towards blue and reduces it’s saturation by 20%. This removes a bit of the oversaturation-look of yellow and neon-green, and makes the movie look less cyan-tinted in certain parts, with skies and water looking more natural. (Don’t expect colorimetric precision though, since this film has already been badly recolored!)

    Hallo Markus,


    herzlich willkommen.


    Raumakustik? Hier bist Du richtig.


    Es gibt irgendwo hier „versteckt“ den Grundlagenthread. Ansonsten machst Du eine Bauthread auf, zeigst deine räumlichen Gegebenheiten, etc. und dann wirst Du bestimmt mehr Tips und verschiedene Meinungen zu hören bekommen, wie dir lieb ist. :big_smile:


    Grüße


    Andreas

    Hallo Matze,


    ich würde den Panasonic DP-UB 424 empfehlen. Er ist recht günstig, hat den HDR-Optimierer an Bord und macht auch sonst eine gute Figur. Nur langsam ist er bei der Bedienung. Jeder Druck auf der Fernbedienung wird mit einer Denksekunde erwidert.


    Zum Thema HDR-Optimierer kannst Du dich hier ein bisschen einlesen. Ist von George Lucas


    Sony kann ich nicht empfehlen. Mein Sony X700 stürzt sehr häufig ab.


    Grüße


    Andreas

    Ich habe diesen Bildschirm und bei mir funktioniert er nicht.


    Ich habe mich noch nicht weiter damit beschäftigt aber ein Kollege hat sich aus anderen Gründen einen etwas größeren, „echten“ Monitor (17 Zoll) gekauft, der per USB seinen Strom bekommt. Den werde ich mir mal angucken und ausprobieren (er weiß noch nichts davon :big_smile:) und wenn diese Sorte funktioniert ihn in kleinerer Version kaufen.


    Eine Steuerung per Smartphone oder Tablett ist natürlich schöner aber nicht immer möglich. Bei Mehrkanal-Musik-Disks z.B. scheitert auch diese Variante. Dafür hatte ich mir ja extra diesen Bildschirm gekauft.

    Hallo Lauti,


    ein kleines Minidisplay an den zweiten Ausgang (2. Zone) des AVR um die Programme der kleinen Kisten zu bedienen.


    So habe ich es bei mir… umsetzen wollen.


    Ich habe das billigste (anscheinend nichts das günstigste) Display gekauft, welches ich finden konnte.


    Es kann theoretisch HD darstellen, zeigt bei mir aber immer nur Murks an. Ich habe sämtliche Auflösungen ausprobiert. Ich kann so gut wie nichts erkennen.


    Der Ton wird in der Zone 1 bei meinem Marantz 6011 allerdings von Mehrkanal auf Stereo herunter geschaltet, sobald ich dieses blöde Display anhabe.


    Ich hoffe, dass es wirklich nur an dem Display liegt, denn ich würde es gerne noch einmal mit einem teureren (hoffentlich besseren) ausprobieren.


    Wenn der Ton trotzdem in Stereo umgeschaltet würde, wäre mir das egal. Sobald die Musik läuft, kann ich es ja abschalten, damit wieder Mehrkanal kommt.


    Grüße


    Andreas