Neues Kellerkino in Bau - Deckenhöhe 1,95m

  • Sehr gut dann steht dem nichts mehr im Weg und das DBA kann so umgesetzt werden.



    Ich habe mir die Gehäuse genauer angeschaut und ein paar Schlitze gefunden. Diese habe ich nun angefangen mit Leim zu füllen und nach dem vorbohren zu verschrauben.



    Anschließend wurde Schwarz gestrichen.




    Kann das aktuelle Füllmaterial da drin bleiben? Ist Steinwolle so wie es aussieht.



    Nun das ganze noch 7 Mal. :thumbup:


    Gruß Kristopher

  • Ich glaube aber das dies nur ein "Besuch" dort war und der Besitzer diese selbst zusammengebaut hat.


    Es wird jetzt einfach nachgearbeitet, danach passt es.


    Gruß Kristopher

  • Die Farbe der Gehäuse sieht getrocknet schonmal sehr schön aus. Ein schönes schwarz.



    Ich habe da Mal zwei Gehäuse etwas von der Steinwolle erleichtert.



    Das nächste Gehäuse wäre für den wieder zusammenbau bereit.



    Fehlen noch 6 Stück.


    Heute habe ich die erste kleine Ladung Holz für die vordere Wand gekauft.



    Die anderen Bestellungen trudeln auch nach und nach ein. :dancewithme


    Gruß Kristopher

  • Was sind das für Hölzer? 6x8 und 4x6?

    Bei Vollholz hätte ich Bedenken, dass die sich je nach klimatischen Bedingungen verziehen und anfangen zu knarrzen, wenn du ordentlich Gas gibst.

    Aber vielleicht bin ich da auch einfach zu unentspannt:beated:

    Hölzer sind 6x6, die sollten doch ausreichend sein. Der Rest ist für die Verkleidung der Leitungen die durch den Raum gehen.


    Oder sollte ich andere verwenden?

    Die beiden unteren Subs und Gehäuse stehen auf dem Boden. Nur die auf 3/4 Raumhöhe kommen auf Ständer.

  • Hölzer sind 6x6, die sollten doch ausreichend sein. Der Rest ist für die Verkleidung der Leitungen die durch den Raum gehen.


    Oder sollte ich andere verwenden?

    Die beiden unteren Subs und Gehäuse stehen auf dem Boden. Nur die auf 3/4 Raumhöhe kommen auf Ständer.

    Nein alles gut, dass passt schon alles und 6x6 ist sogar schon "Overdose". Mir ging es nicht um die Stärke der Hölzer, sondern und die Art.

    Ein Vollholz Fi/Ta arbeitet halt noch ausgeprägt bei Klima Schwankungen, Schicht/Leimholz hingegen nicht.

    sowas hier meinte ich:

    https://www.bauhaus.info/staen…lzstaenderwerk/p/20696498

  • designjunge

    Hat den Titel des Themas von „Neues Kellerkino in Planung - Deckenhöhe 1,95m“ zu „Neues Kellerkino in Bau - Deckenhöhe 1,95m“ geändert.
  • Nein alles gut, dass passt schon alles und 6x6 ist sogar schon "Overdose". Mir ging es nicht um die Stärke der Hölzer, sondern und die Art.

    Ein Vollholz Fi/Ta arbeitet halt noch ausgeprägt bei Klima Schwankungen, Schicht/Leimholz hingegen nicht.

    sowas hier meinte ich:

    https://www.bauhaus.info/staen…lzstaenderwerk/p/20696498

    Danke für den Hinweis. Habe mich ein wenig belesen, damit hast du natürlich recht, dass das Holz noch arbeitet.

    Ich habe im Keller der klimatisch recht stabil ist bereits schon eine Wand aus Fichte als Ständerwerk. Ich gehe das Risiko so ein und werde es daraus herstellen. Ja das Fermacell Holzständerwerk habe ich auch schon einmal in Betracht gezogen, aber das wieder verworfen.


    Heute kam der nächste Baustein fürs Heimkino:



    XLR Adapter und Speakon Buchsen sind auch auf dem Weg.


    4 von 8 Subwoofern sind überarbeitet und schwarz gestrichen.

    Ich werde mit der vorderen Wand beginnen.


    Die Optik Planung ist auch abgeschlossen.



    Hinter den Verkleidungen an den Seitenwänden werden die Surrounds ihren Platz finden.

    Die Surrounds können dort sowohl aktuell auf 110° (5.1.4 aktuell) Positioniert werden und bei Bedarf und Umrüstung auf 7.1.4 auch auf 90° verschoben werden.


    Ebenso werden Absorber für die Erstreflexionen und Diffusoren dort untergebracht.

    Sie werden ca. 20cm in den Raum stehen. Der Rest der Wand wird mir Holzverblendern verkleidet, um das Kino nicht komplett Schwarz zu machen.


    Umlaufend dort wird es auch eine Indirekte Beleuchtung mit LED Stripes geben.

    Bin auf Meinungen, Kritik und Verbesserungsvorschläge gespannt.


    Gruß Kristopher

  • Wenn das ganze gefüllt isty ist das aus meiner Sicht deutlich zu viel. Mehr als 1/3 längs und quer würde ich auf keinen Fälle füllen. Alternativ nur mittig, Je nachdem wie gut es dort hält.

    Denke ich auch. Habe bei meinem JBL CS 1214 Subs auch zuerst zuviel Steinwolle drin gehabt. Sieht man übrigens gut in einer Impedanzmessung. Da bekommt man größere Abweichungen, wenn man unterschiedliche Mengen von dem Zeug drin hat und das ist schlecht, wenn man die Chassis in Serie schaltet.

  • Ich habe mir die Gehäuse genauer angeschaut und ein paar Schlitze gefunden. Diese habe ich nun angefangen mit Leim zu füllen und nach dem vorbohren zu verschrauben.

    Ich sehe auf den Bildern gar keine Verstrebungen zw. Front- und Rückwand. Hoffentlich gibt es da welche...

  • :shock: Da sind auch keine drin.


    Reicht es wenn ich jeweils 4 Streben 22mm MDF x 10cm Breite x Gehäuse Höhe einsetze. Jetzt geht das ja noch.

    Auf jeden Fall! Die Seitenwände sind ja nur 20cm da brauchts keine Verstrebungen, aber Front mit Rückwand schon. Musst halt nur sehr genau passend schneiden und die dann verleimt "rein schieben". Wenn die nen halben mm Luft haben, dann am besten versuchen von außen mit ner Schraube zu treffen und sozusagen anzuziehen.

  • Auf jeden Fall! Die Seitenwände sind ja nur 20cm da brauchts keine Verstrebungen, aber Front mit Rückwand schon. Musst halt nur sehr genau passend schneiden und die dann verleimt "rein schieben". Wenn die nen halben mm Luft haben, dann am besten versuchen von außen mit ner Schraube zu treffen und sozusagen anzuziehen.

    Holz habe ich eben schon geholt. Werde ich passend einsetzen und von außen mit Schrauben fixieren. Danke für die Hinweise, das wäre nachher doof geworden wenn erstmal alles verbaut ist. :thumbup:

  • Musst halt nur sehr genau passend schneiden und die dann verleimt "rein schieben".

    Nicht unbedingt. Man kann auch zwei etwas kürzere Leisten nehmen und sie dann so im Gehäuse zusammenleimen, dass es zur Front- und Rückwand passt.

    :shock: Da sind auch keine drin.

    :thumbdown: Wer hat das Kino nochmal geplant, wo die Teile ursprünglich her sind?

    Würde zwei, drei um die Öffnung einkleben und nochmal welche weiter innen. Faustformel: Stützen alle 10 x Wanddicke. (bei 22mm MDF also min. alle 22cm)

  • Wie viel cm sind denn an Front und Rückwand als "Vorbau" geplant?

    Gegebenenfalls dort auch noch Dämmung unterbringen.

    Die Verkleidung an den Seitenwänden mit 20cm Aufbau ist schon ne ordentliche Ansage. Mit 10cm Dämmung und 10cm Luft würde ich hier ansetzen.

    Wo sollen denn noch Diffusoren hin?

    Bzw. bis wohin willst du von vorne an gesehen seitlich absorbieren? Ob da die geringe Fläche die noch über bleibt für Diffusoren ausreicht um effektiv zu "wirken"?

    So 1mx1m sollte es schon mindestens hinten seitlich sein.

  • Ich setze sonst auch öfters Streben ein die zweiteilig sind. Dazu säge ich einen stumpfen Keil auf die Spitzen und lasse beide Teile in Summe einen Hauch zu lang. Wenn man dann Keil in der Mitte mit der Zwinge zusammenpresst entsteht Vorspannung. Natürlich alle 3 Stellen leimen.



    Alternativ einteilig einen Hauch zu lang mit spitzerem Keil und einschlagen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!