3D am HTPC

  • Hallo zusammen!
    Bisher habe ich absolut zufrieden gelegendlich über meinen alten HTPC Blu-rays auf der Leinwand angesehen.
    Da bestand mein HTPC aus folgenden alten Teilen:
    Prozessor - Intel Core2 Quad Q6600
    Grafikkarte - Sapphire Radeon HD 2900XT
    Audiokarte - Asus Xonar HDAV 1.3 Slim
    Player - LG GGC-H20L (Blu-ray und HD-DVD) und dem Rest.
    Abspielsoftware - TotalMedia Theatre 3 Premium
    Beamer - Panasonic PT-AE4000E


    Jetzt habe ich mir aber den Panasonic PT-AT6000E zugelegt und 2 Panasonic 3D Brillen.


    Über meinen 3D Blu-ray Player klappt auch alles einwandfrei.
    Nur über den HTPC würde ich halt auch gern 3D anschauen, und da liegt mein Problem.


    Zu Testzwecken habe ich ein 3D taugliches LG Blu-ray Laufwerk und eine 3D taugliche Grafikkarte Geforce GT630 eingebaut (beides nur ausgeborgt). Als Grafiksteckplatz habe ich nur PCIe x 16 zur Verfügung, Mainboard Asus P5N-E SLI. Abspielsoftware ist momentan eine Testversion von TMT6.
    Am alten HTPC möchte ich auch nur das Nötigste austauschen ohne alles neu zu kaufen.


    Mein Receiver ist nicht 3D tauglich, weshalb das HDMI Kabel zum Beamer geführt wird und nur der Ton Koaxial zum Receiver.
    3D Material spielt der HTPC ab, nur leider kommt kein 3D am Beamer an.


    Kann mir jemand einen Tip geben, außer alles neu zu kaufen?
    Weiß jemand Rat ob das ein Treiberproblem ist oder?
    Welche Grafikkarte könnte ich da am besten auf Dauer einsetzen?


    LG Claus

  • Schwierig kann vieles sein. Bei mir war ein Stolperstein das wenn noch ein 2. nicht 3D taugliches Display angeschlossen ist auch auf dem primärdisplay kein 3D geht. Kannst du denn im TMT oben links auf 3D stellen oder ist das ausgegraut ?


    Gruß


    Frank

  • Hallo Frank
    Bei TMT kann ich zwischen 2D und 3D wechseln.
    Das Problem vermute ich eher bei der Systemsteuerung von NVidia, denn da taucht das Feld stereoskopische 3D-Funktion nicht auf, wo ich scheinbar 3D erst aktivieren muß.
    Das ist auch meine 1. NVidia Grafikkarte die ich in einen meiner PCs eingebaut habe.
    Da ich bisher ATI bevorzuge habe ich mir noch eine MSI R7770 besorgt und will die heute mal reinsetzen.
    Mal sehen ob das damit klappt?

  • Hi,


    ich nutze auch lieber AMD/ATI für den HTPC - alleine schon, um Bitstream Ton über HDMI auszugeben.


    HDMI 1.4 gibt es ab der HD6xxx Serie - wobei ich eine kleine passive GPU bevorzugen würde - die HD7770 ist eigentlich schon zu "fett".


    Im Zuge des HTPC Umbaus, würde ich gleich noch den Rest upgraden:


    1 x Intel Celeron Dual-Core G1610, 2x 2.60GHz, boxed (BX80637G1610)
    1 x G.Skill DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (F3-10600CL9D-8GBNT) 4GB würden auch reichen...
    1 x XFX Radeon HD 6450 passiv, 1GB DDR3, VGA, DVI, HDMI (HD-645X-ZNH2)
    1 x ASRock H77 Pro4-M, H77 (dual PC3-12800U DDR3)
    1 x Scythe Big Shuriken 2 Rev. B (SCBSK-2100)


    Ist deutlich stromsparender und daher leichter zu kühlen - da deine Komponenten immer noch relativ gefragt sind bei ebay, würde der Aufpreis wahrscheinlich gering sein.


    Software kann ich dir leider nicht beantworten, da ich immer PowerDVD genutzt habe - jedoch nur 2D


    Gruss
    Alex

  • Hallo
    Habe die NVidia GT630 wieder entfernt und die MSI R7770 eingebaut.
    Backup draufgespielt und den Rest neu installiert.
    Siehe da, es läuft!
    Wie ich jetzt den Bitstream Ton zum Receiver bekomme muß ich noch rausbekommen.
    Da mein Receiver nicht 3D tauglich ist muß ich mit dem HDMI direkt zum Beamer.
    Angeblich kann ich den Ton über den DVI Ausgang mit HDMI Adapter gespiegelt als gleiches Signal zum Receiver rausgeben. Da weiß ich aber noch nicht wie das mit dem Spiegeln des Signals gehen soll.
    Vielleicht kann ich ja auch meine Asus Xonar HDAV 1.3 Slim wieder einbauen und den Bitstream darüber wieder ausgeben? Das hatte ich einschließlich Bild vorher auch so, aber ohne Bild und Ton über 2 getrennte Wege zu schicken.
    Ich finde übrigens TMT recht gut. Die 3er Premium Version war von Asus bei der Audio Karte mit dabei. Hat bisher super funktioniert. Ich hoffe daß ich die 3er Version von Asus mit einer Upgrade Version von Arcsoft auf die 6er Version upgraden kann.
    LG Claus

  • ...und ? schaust Du schon oder schraubst Du noch ?


    So ein HTPC alleine kann schon zum Hobby werden. Da geht viel Zeit drauf. Ganze Foren füllen sich schon mit diesem Thema. Würdest Du heute nochmal den HTPC aufbauen oder der Einfachkeit halber doch gleich zu einem Standalone Blu-Ray Player greifen ?


    Gruß Andi

  • Hallo Andi


    Ich konnte von Anfang an problemlos über einen meiner 3 Standalone Blu-ray Player 3D anschauen.
    Und auch über den alten HTPC kann ich inzwischen 3D schauen. Nur der Ton läuft beim HTPC noch über Koax.
    Das rausgeben des gleichen Signals zum Beamer und zum Receiver über zwei Ausgänge gleichzeitig will nur nicht so wie ich das will in Dolby True HD oder DTS HD Master Audio.
    Klingt aber auch so schon nicht schlecht.


    Gruß Claus

  • Habe den Versuch dem HTPC durch Ausgabe von 2 gleichwertigen Signalen dem Beamer 3D und gleichzeitig zum Receiver den HD Ton zu entlocken aufgegeben. Das klappt nicht.
    3D gibt der PC nur raus wenn ich den Ton Digital über Koax oder Toslink rausgebe. Und unkomprimiertes LPCM in 5.1 / 7.1 geht auch nur über HDMI.
    Sobald am 2. HD Ausgang der nicht 3D taugliche Receiver dranhängt wird alles nur noch in reduzierter Form und ohne 3D rausgegeben.
    Und mit einem Splitter 1 HDMI in : 2 HDMI out geht das auch weder am HTPC noch am Blu-ray Standalone 3D Player.


    Also entweder in eine neue 3D taugliche AV Vorstufe investieren oder bei 3D auf den HD Ton verzichten.
    Ein Blu-ray Standalone Player mit 2 HDMI out wäre für meine Zwecke noch eine Teillösung.

  • Hallo Leute,


    alter Thread aber immer noch dasselbe Thema.

    Als nVidia 3D noch unterstützte war es schon eine frickelige Sache. Die Treiberversion 425.31 war dann die letzte welche 3D anbot.


    Was man aktuell braucht um 3D mit einer nVidia Karte und einem aktuellen Win10 an den Start zu bringen:


    1. Einen HTPC mit BD Laufwerk

    2. Power DVD mit 3D Unterstützung

    3. 3D Fixmanager

    4. Ein Anzeigegerät das 3D kann


    Was man tun muss:


    1. Win 10 aktuell machen

    2. neuesten nVidia Treiber installieren

    3. Neustart

    4. Warten...2 Min.

    5. 3D Fix Manager installieren http://helixmod.blogspot.com/2017/05/3d-fix-manager.html
    6. Oben Rechts im 3D Fixmanager den Schalter "3D" nach rechts schieben

    7. Nun sollte ein neues Fenster aufpoppen

    8. Unten Links wählen "Treiber 425.31" installieren

    9. Im Setup des Treibers nvidia Experience abwählen

    10. "Benutzerdefinierte Installation" wählen

    11. Haken bei "Neuinstallstion" machen

    12. Setup beenden und System neu starten

    13. Warten...2 Minuten

    14. Mit einem Rechtsklick der Maus auf eine leere Bildschirmstelle klicken. Im Kontextmenü "nVidia Systemsteuerung" wählen

    15. Das Ziel :dancewithmeNun solltet ihr Links im Fenster die Option "Stereoskopische 3D Funktion" sehen

    16. Diese Option anklicken und den 3D Setup Assistenten ausführen

    17. In Power DVD die Option "3D Medien in 3D wiedergeben" aktivieren

    18. Spaß haben in 3D :freu:


    Zum Schluß noch ein paar Anmerkungen. Der 3D Fixmanager ist kein Wunderwerk. Die Kombination von neuen Treibern, jenseits von 425.31 mit den 3D Vision Treibern von 425.31, funktioniert, zumindest bei mir, nicht.

    Was der Fixmanager tatsächlich leistet ist das er die Abfrage des nVidia Treiber in die Irre führt bezüglich der installierten Win10 Version. Denn ohne Fixmanager lehnt die Installationsroutine des 425.31 mein System ab. (Win10 mit allen Updates)


    Nun habe ich also wieder einen 425.31 auf dem System und alles prima. :) Nuja fast, aber davon evtl. später.


    Wie nun verhindern das MS mir einen neueren nVidia Treiber verpasst?


    Das lässt sich mit einer Gruppenrichtlinie beheben.

    1) Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.

    2) Tippt gpedit.msc ein und drückt Enter.

    3) Navigiert zu Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows-Komponenten > Windows Update.

    4) Klickt rechts doppelt auf den Eintrag "Keine Treiber in Windows-Updates einschließen".

    5) Wählt oben links im neuen Fenster nun die Option "Aktiviert" und klickt auf OK.

    6) Das gilt nur für Win10 Pro, nicht für Home!

    Gimmi Feedback. :mad:


    Grüße,

    Siebenton

  • Das habe ich anders gemacht.

    Potplayer mit einer zusammenstellung eines Graphen (madvr, nvidia3D u.a.) und nutzte das über einer 4K VR Brille. Das hat soeeit gut geklappt und ear auch mit das beste 3D Erlebnis das ich gesehen habe. Aber da es nur ein Test war und mich 3D bei Film nie wirklich interessiert hat, habe ich mich nicht weiter damit beschäftigt.

    Bei Spiele (VR+3D) immer noch fantastisch.

  • Ich hänge mich hier auch mal mit rein, ich hoffe das passt. Ich möchte gerne meine 3D Filme mit MadVR etwas aufhübschen, bin jetzt aber leider mehrfach daran gescheitert, dem HTPC framepacked 3D zu entlocken :cray:

    Ich nutze den MPC-BE, die neuesten Nightly LAV Filter, MadVR beta 113 und eine AMD Vega64. Blu Rays und UHDs laufen problemlos von der Platte oder auch direkt von der Disc. Starte ich aber einen 3D Film, dann kommt standardmäßig side-by-side :(. Ich hab schon alles mögliche rumprobiert, auch generell unter Windows 3D aktivieren. Wenn ich dann aber auf Vollbild gehe, flackert es wie verrückt hin und her zwischen dem Fenster und Fullscreen.

    Hat mir vielleicht jemand einen Tipp, was ich wo noch einstellen oder aktivieren muss, damit da ganz einfach framepacked 3D rauskommt?

  • Danke für den Hinweis, darüber war ich schonmal gestolpert, hatte es aber wieder verdrängt...

    Hab jetzt extra die LAV Filter runtergeschmissen und wieder neu installiert, und den 3D Decoder angekreuzt. Nach langem rumprobieren läuft jetzt tatsächlich framepacked 3D - aber nur im Fenster! :shock:

    Sobald ich auf Fullscreen gehe, hängt sich das linke Auge auf, also bleibt ganz stehen, wird schwarz, oder zappelt nur noch komisch rum. Das rechte Bild läuft ganz normal weiter. Was für ein Quatsch, da vergeht mir echt wieder die Lust an dem Thema HTPC :angry:

  • Was für ein Quatsch, da vergeht mir echt wieder die Lust an dem Thema HTPC

    Ich habe es schon lange aufgegeben 3D über den HTPC hinzubringen. Eine vernünftige Anleitung für meine Konstellation mit Kodi 17.6 und DS Player habe ich noch nicht gefunden, außerdem muss es wohl auch eine bestimmte ältere Firmware für die Nvidia GPU sein....!?


    Ich habe aber auch keinen 3D-Film mehr geschaut, seit ich den HTPC laufen habe und ziehe in der Regel die UHD vor.


    Sollte ich mal wieder Lust auf 3D haben, muss halt der Oppo herhalten. Für einen Film im Jahr habe ich keine Lust tagelang zu experimentieren.....:!:

  • Jaaaa, der ganze Scheiß nervt ohne Ende. :cray:


    Ich denke es gibt 2 deutliche Vereinfachungen.


    1. eine AMD Karte nutzen

    2. Power DVD nutzen


    Aber auch mit nVidia Karte klappt es. Sogar sehr gut. Im Vergleich zur PS3. Das ist schon eine andere Qualität.


    Sieht man ja auch an der Envy das es funktioniert. Ich frage mich was da benutzt wird. Es war mal von einem "Hack" die Rede. Um 3D auf dem Gerät möglich zu machen. Kann ja eigentlich nur der Fixmanager bzw. dessen Grundlage sein.


    P.S. Etwa SW7 kommt als Framepacked 3D beim TV (LE46C750) an. Schönes 3D ohne Ghosting oder andere Probleme. Vielleicht etwas flaue Farben.


    Vollkommen krass ist nun wenn ich bei dem TV das FI auf "Glätten" stelle. Es gibt 4 FI Modi. 3 sind ziemlich gleich. "Glätten" hingegen erzeugt ein ganz anderes Bild.

    Viel mehr 3D. Das Bild "klebt" nicht mehr am Bildschirm. Es gibt die Bildschirmebene und dann "Davor" und "Dahinter". In diesem Modus wird das Signal scheinbar anders verarbeitet.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!