Beiträge von bernhard.s

    George Lucas:


    Ich gehe davon aus, dass du die Blu-ray, nicht die UHD angesehen hast....!?


    Leider kann man das dem Text nicht entnehmen.


    Die UHD hat im Falle dieses Films leider mal wieder den schlechteren Ton.


    Ich habe beide Medien schon gesehen, da lag aber mehr als ein Jahr dazwischen.


    Ich denke aber, dass weder vom Bild noch vom Ton her ein großer Unterschied festzustellen ist.


    Die Rezension von Timo Wolters passt hier glaube ich ganz gut:


    https://blu-ray-rezensionen.ne…lorreichen-sieben-4k-uhd/


    Aus meiner Sicht brauch man die UHD nicht unbedingt, wenn man die Blu-ray hat.

    An die 70 Beiträge Off Topic...........:poppy:.............wenn das mein Fred wäre würde ich mal aufräumen (lassen).........:zwinker2:


    Vielleicht sollte man so eine Art "Jura für Cineasten" Unterforum einrichten, dann können alle die Spaß dran haben gerne täglich die juristischen Grauzonen diskutieren.......:sbier:

    Das ist irgendwie wie mit der Zeitumstellung..........zweimal im Jahr kommt diese sinnlose Diskussion auf.......:freu:


    https://www.heise.de/forum/hei…tz/posting-32024787/show/


    Vor Strafverfolgung braucht man keine Angst zu haben.


    Es würde sich dann noch die Frage stellen, wie der Rechteinhaber beweisen will, dass man seinen Film zuhause gerippt hat und wenn er das geschafft hat, wie er einen wirtschaftlichen Schaden definieren will.....?



    "Ey Alde......du hast Borat Blu-ray gerippt.......gib misch Achtfuffzisch.......:angry:"



    Komischerweise sind die mit dem erhobenen Zeigefinger immer die, welche keinen HTPC oder Mediaplayer im Einsatz haben.....


    (bitte nicht öffnen, wenn man die Wahrheit nicht verträgt)


    Da die Diskussion noch nie zu einem Umdenken bei der einen oder anderen Seite geführt hat, wäre es das Beste, die Diskussion an dieser Stelle zu beenden, man versaut dem Taxidriver sonst sinen Thread......:sbier:

    Wenn das Subwoofergehäuse unter Extrem-Belastung sich nicht bewegt bwz. nicht vibriert, dann sollt man meiner Meinung nach gar nichts machen bzw. gibt es - wenn der Sub den Raum zu stark anregt bzw. Schränke oder sonst was vibrieren lässt - keine wirklich geeignete Möglichkeit außer einen anderen Platz zu suchen....(der aber möglicherweise neue "Probleme" mit sich bringt).....:!:


    Vielleicht kannst du auch hier was raus ziehen:


    https://av-wiki.de/entkoppeln


    ....ich habe das aber nicht wissenschaftlich überprüft......:zwinker2:


    Tom Vodhanel von Power Sound Audio, früher das "V" von SVS, schrieb zu seinen PSA Subwoofern im AVS-Forum mehrfach, dass jegliche Art von Entkoppelung bei seinen Subs 100% Geldverschwendung wäre.


    Ich kann leider keinen von den Beiträgen mehr finden.


    Bei meinen PSA Subs bewegt sich nicht mal das Wasser in eine Glas das drauf steht, wenn man den Sub voll fordert.....:!:

    Geht das schon wieder los.....:?::yoda:


    Madshi hatte sich bei beisammen.de mal ganz klar geäußert...:!:


    Die Verwendung durch die Händler wurde bis 113b ganz klar geduldet.


    Da alle Händler klar bekannt sind, könnte er ja auf Unterlassung klagen.................macht er aber bisher nicht.


    Die einfachste Lösung wäre endlich eine Bezahl-Software, ggf. mit einem fetten Aufschlag für gewerbliche Nutzer.


    Das würde ich auch sehr begrüßen.


    Jede weitere Diskussion dazu ist überflüssig...:!:

    So unterschiedlich sind Geschmäcker

    Tja, das kann ich nur bestätigen.


    Gestern ging es irgendwo um Watchmen..........die Blu-ray habe ich nach der ersten Sichtung wieder verkauft.



    während ‚Train to Busan‘ einfach nur genial ist und sich über die Zeit retten wird

    Da fehlt......"nach meiner Meinung"........:zwinker2:


    Ich denke ich werde mir den irgendwann auch mal wieder anschauen. Das Ende von Train to Busan gefällt mir jedenfalls sehr gut.


    Soweit ist ja 5,5 von 6,5 nicht weg.


    Viele denken immer alles unter 7 wäre eine schlechte Bewertung.


    Für mich ist 5 Durchschnitt und alles unter 5 dann halt unterdurchschnittlich.


    Eher schlecht würde ich alles unter 4 von 10 sehen.


    Am Ende ist das halt alles immer wieder recht individuell und halt auch mal "tagesformabhängig".......:sbier:

    Peninsula  (UHD)


    Film 6,5/10

    Bild 8/10

    Ton 6/10


    Nachdem ich den Trailer hier gesehen hatte, habe ich mich auf den Film gefreut. Das sah nach hollywoodmäßiger Action aus.


    Bei Train to Busan war ich zwiegespalten. Den habe ich eher auf der Liste "nicht mehr schauen". Ich hatte aber irgendwann im TV noch mal reingeschaut. Dem würde ich höchstens 5/10 geben.


    Die Story des Nachfolgers gefällt mir gut. Einzelne Charaktere haben mir gefallen, vor allem die beiden Mädels stechen irgendwie als Highlight raus, aus meiner Sicht etwas mehr diejenige die den SUV "gekonnt durch die Straßen lenkt".


    Das Bild war gut. Am Ende findet halt viel im Dunklen oder in Innenräumen statt. Die Durchzeichnung war einwandfrei, so richtig extrem Dunkelszenen gab es aber auch nicht. Im Gegenteil, die Nachtszenen schienen immer etwas hell.


    Der Ton ist - für einen Action-Film - enttäuschend unauffällig. Die Subs haben kaum zu tun.

    So ein Schnäppchen ist das auch wieder nicht.

    Der knappe Markt macht halt die Preise, und da der X7900 offensichtlich jetzt abverkauft wird, wird es dann auch keine neuen Geräte mehr geben.


    Irgendwann bekommt ihn der Verkäufer auch für 3000 Euro los, so lange sich der Markt nicht beruhigt und es neu keine Alternativen gibt.


    Wenn er die Kohle nicht dringend braucht, dann kann er das abwarten.



    Da würde ich lieber nochmal 500 drauflegen für einen nagelneuen.

    Wenn der Preis realisierbar ist, dann ja........andererseits wird der TE dann ja auch mal eine gewisse Preisgrenze einhalten wollen.....:!::?:

    .....bei Geräten in der Preisklasse fahr ich lieber selber hin eh ich da so ein fake Angebot habe

    Das mache ich auch immer so....:!:


    Mein X7000 ist von einem Kollegen aus dem HiFi-Forum.


    Dem hätte ich zwar getraut, aber alleine schon wegen dem Transportrisiko ist mir das zu heikel.



    Also der Markt mit gebraucht Geräten ist ist echt dünn ich schaue jetzt schon bis 2500 aber auch da kaum etwas...


    Ich weiß, das nutzt dir nichts, aber desegen schrieb ich am Sonntag bezüglch des X5000 von Lars ".......

    Bei deinen Suchkriterien würde ich mir ganz schnell den hier sichern:


    Mein neuer Vorschlag:


    500 Euro draufpacken und ganz schnell den hier holen:


    X7900



    ....der ist nicht so weit weg von dir....:!:

    Meine Vermutung wäre, dass die Teile auf der Oppo-Technologie beruhen....:!::?:


    Auch die Preisstaffelung und die Ausstattung (Analog-Sektion bei teuren Modell) deuten darauf hin.


    Am Ende wäre es begrüßenswert, wenn die Oppo-Technologie weiter entwickelt wird und für die, welche keinen HTPC nutzen wollen/können, auch eine Art HDR-Optimizer/Tonemapping-Funktion bei einem Player weiter entwickelt wird.

    Mit jvc habe ich mich bisher garnicht auseinander gesetzt, sind die echt so gut?

    Also ich würde z. B. nie im Leben einen Sony kaufen.............Stichwort: (nicht auszuschließender) Kontrastverlust......:!:


    Am Ende muss das aber jeder für sich selbst entscheiden.


    Mein X7000 ist fast 4,5 Jahre alt und läuft mehr als 5000 Stunden ohne Probleme....:!:

    Hallo David,


    ich habe davon


    https://www.akustikstoff.com/M…ware-75cm-breit::728.html


    noch relativ viel in Dunkelblau auf Rolle.


    Ich habe gerade mal die Rechnung gesucht, weil ich nicht weiß wieviel ich 2011 geordert hatte. Leider habe ich diese nicht gefunden.


    Das Projekt hatte ich damals wieder verworfen. Ich hatte damals nur ca. 4 oder 5 Basotect-Platten bezogen und 2017 noch mal ca. 15 lfm. für die Rückseite meiner Lochplatten verwendet.


    Wenn es mal 50 m waren, dann sollten noch mindestens 25 m übrig sein.


    Wenn dir Dunkelblau was nützt, dann melde dich per PM.


    Hier mal ein Bild von einer bezogenen Platte bei Tageslicht:


    Terminator Salavation (Teil 4) ist der Terminator, den ich am häufigsten gesehen habe.


    Ton- und Bildtechnisch als Blu-ray immer noch ganz weit vorne und die Tankstellen-Szene ist immer Bestandteil bei Vorführungen von meinem Bild- und Ton.


    Vor allem die Charaktäre die von Sam Worthington und Moon Bloodgood dargestellt werden gefallen mir sehr gut. Die letztgenannte spielt sonst leider nur in Serien, welche ich nicht schaue. Die hätte ich gerne öfter in Filmen gesehen.


    Terminator 1 und 2 sind natürlich Klassiker und die kann man auch immer wieder sehen.


    Terminator Salvation ist für mich so wie eine Art eigenständige Story/Ableger im Terminator Universum und steht für mich den beiden ersten Teilen in nichts nach.


    Hierfür sind halt auch am Ende immer die modernen Möglichkeiten der Film- und Tricktechnik, die 2009 zur Verfügung standen, verantwortlich.


    Am Ende ist es wie bei Star Wars. Die Nostaligker unter den Filmfans werden immer Episode 4 - 6 als die besten ansehen, ich schaue mir lieber die neuen an.....:sbier:

    Naja, wenn ich das so lese ist das ja eher kein Schnapper

    So sehe ich das auch.....:!:


    Aus Interesse habe ich das heute morgen mal ausgerechnet:


    Wenn man 2000 Euro für 3% Effektiv-Zins auf 2 Jahre finanziert, dann fallen 62,24 Euro an Zinsen an.


    Das heißt für das, was er in 4 Monaten an Miete zahlt, könnte er sich bei Finanzierung ggf. jetzt schon den TW9400 nachhause stellen ohne einen finanziellen Nachteil zu haben.....:!:

    Ich habe mir für die Übergangszeit, bis ich mir einen Epson 9400 zusammengespart habe...

    .....für das Sparen muss man ja am Ende auch irgendwie monatlich Kohle aufwenden.....:!: