HDFURY VERTEX^2

  • Hallo Pascal,


    Du musst über den spdif mit einem Optokabel auf eine kleinen Kopfhörerverstärker (20€) gehen und von dort mit der Miniklinke auf die HEMC


    viele Grüße dirk

    Ich bin betrunken vom Kitsch und bitter vor Neid.

    Frag ich den Regisseur, sagt er:Es tut mir leid,

    Das alles ist doch nur zur Unterhaltung gedacht.

    Was kann ich dafür, wenn ihr daraus ein Drama macht ?!“


    Aus dem Lied "Kintopp" von Keimzeit 1990

  • Für D-Box benötige ich ein Stereo-"Downmix" Signal, also alle Kanäle auf 2.0 heruntergemixt. Praktisch ein Headphone-Ausgang.

    Gibt der Vertex 2 am 3,5 Klinkenausgang genau das aus? So richtig klar finde ich den Satz im Manual nicht. Könnte man auch so lesen, dass das nur bis 5.1 geht und darüber nur noch Passtrough auf den HDMI Ausgang funktioniert?

    Hi Pascal,

    Das Mixdown-Signal, das Du für D-BOX benötigst, bekommst Du damit leider nicht. Ich hab das über einen Konverter von Atlona gelöst.

    ... sehe gerade, dass Du genau das schon getan hast. :)
    Der einzige Nachteil dieser Kiste ist, dass sie kein Atmos kann.

    Cheers,
    RedFire

  • Das Mixdown-Signal, das Du für D-BOX benötigst, bekommst Du damit leider nicht.

    Ich weiß, in der Anleitung steht dass die D-Box gerne ein Stereo-Signal als Downmix aus allen Kanälen hätte, aber ist das wirklich notwendig?

    Wenn ich das richtig sehe dann wird diese Zuspielung benötigt um einen laufenden Film zu erkennen (zumindest mit der neuen HEMC-Box).

    Laut Trinnov (und auch nach Rückmeldung von mind. einem Kunden) funktioniert dies nur mit dem Stereo-L/R-Signal sehr gut (wundert mich auch nicht, schließlich findet dort Audio-mäßig immer noch der Großteil des Geschehens statt`).


    Hattest Du es mal mit einem reinen Stereo-Signal probiert und konntest Du Unterschiede feststellen im Vergleich zu einem echten Down-Mix-Signal?

  • Ich weiß, in der Anleitung steht dass die D-Box gerne ein Stereo-Signal als Downmix aus allen Kanälen hätte, aber ist das wirklich notwendig?

    Wenn ich das richtig sehe dann wird diese Zuspielung benötigt um einen laufenden Film zu erkennen (zumindest mit der neuen HEMC-Box).

    Laut Trinnov (und auch nach Rückmeldung von mind. einem Kunden) funktioniert dies nur mit dem Stereo-L/R-Signal sehr gut (wundert mich auch nicht, schließlich findet dort Audio-mäßig immer noch der Großteil des Geschehens statt`).


    Hattest Du es mal mit einem reinen Stereo-Signal probiert und konntest Du Unterschiede feststellen im Vergleich zu einem echten Down-Mix-Signal?

    Die Frage ist ja, wo man das Stereo-Signal herbekommt. Denn mit den üblichen China-Adaptern, die aus einem HDMI-Signal ein Audio-Signal extrahieren, funktioniert das nur dann zuverlässig mit der HEMC-Box, wenn auch nur ein 2-Kanal-Signal anliegt. Sobald es mehrkanalig wird, klappt's oft nicht mehr.
    Da ich mit allen Experimenten in diesem Zusammenhang letztlich keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielt habe, bin ich auf eine sehr einfache aber wirkungsvolle Variante ausgewichen:

    Ein Mikro von einer Überwachungskamera hängt jetzt im System und liefert den Ton direct an HEMC. Die Filmerkennung funktioniert tadellos.

  • Die Frage ist ja, wo man das Stereo-Signal herbekommt. Denn mit den üblichen China-Adaptern, die aus einem HDMI-Signal ein Audio-Signal extrahieren, funktioniert das nur dann zuverlässig mit der HEMC-Box, wenn auch nur ein 2-Kanal-Signal anliegt. Sobald es mehrkanalig wird, klappt's oft nicht mehr.

    Naja, aber genau die Frage hatten wir ja in Pascals Fall schon geklärt: die Altitude (egal ob 16er oder 32er) gibt genau solch ein Signal zuverlässig aus.

    Das einzige noch zu lösende Problem war ja dass die 16er dieses Stereo-Signal nur digital ausgibt, während man es bei der 32er direkt analog abgreifen kann.

    Und das sollte mit einem simplen DA-Wandler zu lösen sein.

  • Naja, aber genau die Frage hatten wir ja in Pascals Fall schon geklärt: die Altitude (egal ob 16er oder 32er) gibt genau solch ein Signal zuverlässig aus.

    Das einzige noch zu lösende Problem war ja dass die 16er dieses Stereo-Signal nur digital ausgibt, während man es bei der 32er direkt analog abgreifen kann.

    Und das sollte mit einem simplen DA-Wandler zu lösen sein.

    Nachdem ich keine Trinnov besitze (und das auch in Zukunft nicht vorhabe), kann ich nur aus meiner eigenen, "trinnov-losen" Erfahrung heraus berichten - und danach hattest Du ja gefragt, oder?
    Und Letztere sieht eben aus, wie oben beschrieben.
    Wenn ihr das "Problem" schon anderweitig gelöst habt, umso besser.

  • Nachdem ich keine Trinnov besitze (und das auch in Zukunft nicht vorhabe), kann ich nur aus meiner eigenen, "trinnov-losen" Erfahrung heraus berichten - und danach hattest Du ja gefragt, oder?

    Nee, ich wollte wissen ob Du zufällig verglichen hast zwischen einem schlichten Abgreifen der Stereo-Kanäle bei laufender Zuspielung (das geht ja auch mit anderen AVRs, dazu braucht man keine Trinnov) oder einem echten Downmix (also mit weiteren Informationen auf den Kanälen L und R).

    Eben weil in der Anleitung der HEMC-Box steht es müsse ein Downmix sein und Du ja auch genau das schriebst.

    Nach meinen bisherigen Erkenntnissen muss es eben kein Downmix sein sondern es reicht die Information aus den Stereo-Kanälen.

  • Nee, ich wollte wissen ob Du zufällig verglichen hast zwischen einem schlichten Abgreifen der Stereo-Kanäle bei laufender Zuspielung (das geht ja auch mit anderen AVRs, dazu braucht man keine Trinnov) oder einem echten Downmix (also mit weiteren Informationen auf den Kanälen L und R).

    Eben weil in der Anleitung der HEMC-Box steht es müsse ein Downmix sein und Du ja auch genau das schriebst.

    Nach meinen bisherigen Erkenntnissen muss es eben kein Downmix sein sondern es reicht die Information aus den Stereo-Kanälen.

    Dann hatte ich Dich zumindest teilweise richtig verstanden ;)
    Okay, meine Antwort war evtl. etwas missverständlich formuliert:

    Mit "Die Frage ist ja, wo man das Stereo-Signal herbekommt..." meinte ich ein Mixdown-Stereo-Signal. Denn das ist tatsächlich nötig. Nur die Stereo-Kanäle des 5.1 (oder was auch immer)-Signals zu nehmen, funktioniert höchstens zu 20% während eines Films, da auch die Dialoge, die ja meist auf dem Center liegen, als Anhaltspunkt für die D-BOX genommen werden. Es kann zwar passieren, dass der Film erstmal erkannt wird, aber dann gleich wieder "verloren geht". Ich hatte das, wie gesagt, schon in den verschiedensten Konstellationen getestet und war mit "Nicht-Mixdown-Stereo" auf keinen grünen Zweig gekommen.

    Also, klare, diesmal unmissverständliche Antwort: NEIN, das klappt nicht. Zumindest nicht gut.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!