Beiträge von dirk

    Genau das bei den Sonys, seit dem VW 1/1100 so Christian, 1,33 UND 1,25.

    JVC bin ich mir nicht sicher ab wann 1,25, aber der Z1 müsste es doch als natives 4k Gerät auch haben.

    Der Oppo 203 kann es auch, ich habe meinen Lumagen aber zeitgleich mit dem Player gekauft deshalb nie benötigt.

    bekommt der Thread doch noch ein Happy End !

    Freue mich für Dich, sieht einfach nur Klasse aus das Teil....

    also Licht bei den ersten Filmen ab und zu anmachen und den Projektor ansehen :mad:


    Warping an Board. Schade es noch kein Laser ist, aber aus 2 x 200 W Lampen holen die 6000 Lumen raus !?

    Da musste mein VW 1100 mit 330 W doch für 3-3500 Lumen gut sein:angry:statt der 2000.

    Auf die 500 Nits kommst Du wegen Deiner High Main Leinwand, muss ich nochmals lesen.

    Übrigens wenn das Objektiv direkt vor der LW steht, musst was verkaufen.


    Bin gespannt auf weitere Erfahrungen.

    "Unschärfer" ist es nur mit Anamorphoten

    Hallo Chris, man muss Sie penibel ausrichten, aber es gibt Anamorphoten die sind KNACKSCHARF bis in die Bildecken.

    DCR von Panamorph, habe ich aber nur gelesen und die Isco 1,25 Männerlinse, die habe ich im Kino...kosten aber auch, wie vieles Gute, richtig gutes Geld, so wie Deine Alcons

    So jetzt geh auch offtopic.

    Andy Du hast doch auch den Lumagen pro in der Kette?


    Wenn die Du Automatic Aspect Ratio aktivierst , springst das Bild zurück auf 1:1,78 sobald Untertitel eingeblendet werden, so das Sie voll sichtbar sind und ich habe auch den Anamorphoten im Lichtweg

    Ich finde die Diskussion sehr interessant, aber denkt Ihr nicht, das Macki mit der weiterführenden Informationsfülle erschlagen wird?

    Da es sein erster Projektor und seine erste LW ist und er vom TV kommt....und ja 21:9 Kin und 16:9 TV war provokant gemeint, ich hatte auch geschrieben platt gesagt.

    Ich kann deiner Frage nicht ganz folgen. Von Upscalen kann man ja nur dann reden, wenn am Eingang niedrigere Auflösung vorliegt. Das neue Update bezieht sich ja auf Schärfe bzw. Edge Enhancement.

    Ich meinte damit ob man das Upscaling überhaupt ausschalten kann.


    Ich habe das mal mit der Reality Creation gegengecheckt und befinde diese bei FHD immer noch als hilfreich. Ich weiß nicht, wie es sich bei JVC verhält.

    Wenn der Pro 1080p ausgibt, wird bei meinem Sony doch automatisch die RC eingeschaltet, auch wenn Sie auf Null gestellt ist oder?

    Das heisst Du kombinierst den Schärfealgo des Pro bei FHD 1080p mit dem Darbee und der RC ? Da wirken dann 3 Faktoren auf das Bild.

    Danke Espny, das Upscalen auf 4k, wird nach wie vor "automatisch" vom Pro aktiviert, sobald der Output ein 4k Signal ausgibt ?


    P.S. schärfe bei HD auf 2 und bei 4k auf 3 bei mir

    Ich hatte lange die Lexikon MC 1, dann kürzer die MC 12 und dann noch 1 Jahr die Arcam 390, weil ich endlich Atmos haben wollte und Sie Dirac 2.0 mit vollen 12 Kanälen hatte, also 7.1.4. und damals Preisleistungssieger (wenig treuerer als das DDR88a).

    Durch die WhatsApp Hilfe eines Dirac fähigen Users, klang das dann für meine Ohren schon sehr gut.

    Moe ich denke, mit Deinem Know how und der Beschäftigung damit, würdest einiges aus dem Dirac raus quetschen . Das Umik 1 habe ich noch....

    Jetzt kam die Erweiterung auf BM, keine Ahnung ob das besser ist?

    Ich habe zur Zeit nur einen 100mm Lüfter der Aussenluft ansaugt mit Kanal uns Kino pustet und einen der Luft in den Nebenkellerraum absaugt(der ist aber zu laut für den Filmbetrieb).


    Bin nun auf folgendes Gerät gestossen:

    https://www.klimacorner.de/mit…romwaermetauscher/a-7356/


    Hat dass jemand in Betrieb ?

    Verstehe noch nicht wie genau es Zugluft und Abluft getrennt macht...?


    Komme im eigentlichen Kinoraum auf ca.47 Kubikmeter (5,3x3,6x2m Höhe), da sollte das im Max mit 52m3 /h schaffen?

    Solche Kaliber zum Beispiel...


    LG


    Uwe

    die Dinger lesen sich Klasse, auch vom Preisleistungsverhältnis UVP unter 2500 , leider bleiben die 56cm Tiefe , wenn 30 Grad angewinkelt, aussen dann 70cm ? Das spielt zum Glück bei Deiner Planung keine Rolle, aber für die meisten Kinoräume sind 70cm in der Front bzw. der Länge, nicht umsetzbar. Gibt es überhaupt schon ein Heimkino wo die JBL eingezogen sind ?

    2,00: 1 ist ne gute Idee und wichtig wenn Du viel Serien guckst, da viele in der Aspect Ratio gedreht wurden.


    36cm oder über 10% der Bidlbreite für einen Rahmen "verschenken", würde ich mir 2x überlegen.

    Ok wenn Dir das zu nah ist, passt natürlich 330 besser, Wand zu Wand ohne Rahmen r/l finde sehr schön, dann schwebst es aber nicht

    Hallo Olli,


    eventuell habe ich es überlesen, wenn Du auf AT gehst, warum dann nicht gleich LW von Wand zu Wand ?

    Selbst bei 2x 15 cm 5cm Abstand für Schwebeeffekt und 10 Rahmen, dann noch immer 350cm !

    Ich das Vlies braucht Du nur bei Steinwolle, bei Basotec würde ich schwarzen Akustikstoff oder Ditte nehmen.


    viele Grüße dirk

    Danke Andy,


    ich bin leider völlig raus wenn PC's ins Spiel kommen, deshalb habe ich mich nie auch nur die Nähe von MadVR begeben und nehme auch für die 3DLUT Kalibrierung beim Lumagen, z.B. nach Lampenwechesel, Hilfe von einem Profi in Anspruch.

    Deine Lösung die Funktionen so akribisch auf einzelne Geräte zu trennen, ist eine konsequente, aber auch für die meisten Heimkinos (bei Dir stimmt das Gesamtverhältnis wieder) seeeeehr kostspielige Lösung.

    Den Darbee im Lumagen kann ich nur bei 1080p nutzen, deshalb freue ich mich auf den neuen 2160p Schärfealgo den Lumagen für September angekündigt hat, darauf bezog auch mein Post.

    Bin gespannt was die anderen Pro User damit für Erfahrungen machen


    Viele Grüße dirk