Beiträge von dirk

    Ja insgesamt schade, danke trotzdem für den Fund Igor.


    Vielleicht traut sich ja einer der Freaks hier im Forum zu testen und zu pimpen.

    Hatte schon kurz überlegt , wie viel Licht ein kalibrieter Stack (mit Hilfe meines Lumagen Pro?) , bringen würde.

    2x 2000 nach Kalibrierung als Stack 3200 Lumen, naja ist Gespinne....Wäre auch zu schön gewesen.


    Für Einsteiger mit 2,5-3m LW sicher ein guter Tipp

    Hallo,

    ich verkaufe meinen Oppo 203, da ich ihn wegen Streaming , in der "Relation" zum Preis, nur noch sehr selten nutze.

    Gekauft würde er vor ca. 3 Jahren direkt beim D Vertrieb.


    Preis 1090€ inkl. DHL Versand innerhalb von D


    Wie schrieb Saya so schön in seiner Verkaufsanzeige "man muss auch mal Glück haben, dass Hardware im Wert steigt :zwinker2:" -zitat Ende


    Mitgeliefert wird das gesamte Zubehör im Original incl. Verpackung.


    Am besten wäre sich das Gerät in meinem Heimkino - in der Nähe von Leipzig anschauen bzw. ausprobieren und sich vergewissern, dass alles i.O. ist.dann natürlich abzüglich Versandkosten und plus Tasse Kaffee.


    Der Vollständigkeitshalber möchte ich erwähnen, dass ich keine Garantie, Rücknahme oder Gewährleistung übernehme, da es sich um einen Privatverkauf handelt.

    Kontakt gerne über PM


    Viele Grüße dirk

    Soweit ich das als Laie einschätzen kann und es verfolgt habe, gab es nie eine Aussage aus Japan dazu.

    Das heisst "offiziell" existiert das Problem gar nicht!

    Meines Wissens gibt es auch keine belastbare Angabe von Seiten des Herstellers auf die sich der Kunde berufen kann.

    Und wenn Du es Messtechnisch dokumentierst Mekali, wird das kein Grund sein, den Projektor zurück zugeben,

    unabhängig von Garantie und/oder Laufzeit, dazu müsste man sich vom Händler als Vertragspartner , zu sichern lassen das der Kontrast unverändert bleibt.

    Aber wie Eingangs geschrieben ....

    Hallo Pascal,


    Du musst über den spdif mit einem Optokabel auf eine kleinen Kopfhörerverstärker (20€) gehen und von dort mit der Miniklinke auf die HEMC


    viele Grüße dirk

    ...und ich war der Meinung dass Trinnov in so kleine Räume, wie die meisten von uns haben, oversized wäre. Ich revidiere.

    Gerade in schwierigere Räume, wilkommen.

    Das ging mir genauso Gerhard, 2,04m Deckenhöhe 1,96m vom Chassis und trotzdem Atmos, Betonbodenplatte im Kino wegsprengen und 1m tiefer im Erdreich neu giessen, wäre bestimmt nicht billiger geworden:rofl:

    danke für das Update mit der Blende.

    Ich kann in gewisser Weise Deine Bedenken nachvollziehen, das Prozedere hier zu posten.

    Allerdings dürfte der Kreis, der Leute die sich einen solchen "Eingriff" fachlich zu trauen sehr übersichtlich sein.


    Das mit dem Betrachtungsabstand, hatte ich nicht auf dem Schirm, da ich auch im Bereich 0,8-0,9 sitze und dafür extra auf das gewebte V6 Tuch ohne Struktur gewechselt bin, insgesamt ein wichtiger Aspekt.


    Dazu die Frage eines Laien:

    Wäre es nicht gut eine Art Übersicht /Zusammenfassung der hier gesammelten Erkenntnisse am Anfang in Stichpunkten fest zu halten und diese updaten?


    Der Thread lebt von der Gegenüberstellung und den Vergleich, der verschiedenen Ansätze,

    ich glaube aber nicht das dies in dem Fall von RGB Laser vs Profi Panasonic zielführend ist,

    da das schnell emotional wird und ein Test von Dritten z.B. Ekki noch aus steht.

    Wolfgangs Gerät, ist das erste seiner Art in Europa, Ewalds wird irgendwann dazu kommen, die Anzahl der Heimkinos in den nächsten Jahren sehr überschaubar bleiben.

    P.S.

    Er betreibt ihn, wie schon seinen VW 870 mit der Männerlinse Isco 1.25 und schrieb im HCM,

    das ein Anamorphot in seiner Konstellation unabdingbar ist.

    Hallo Thierry,


    wenn Du Deine LW um oder neu bauen willst, dann lohnt es sich auf jeden Fall sich einen Curved einmal live anzusehen.

    Man kann darüber noch so viel lesen, aber ohne das es gesehen hat, würde ich die Entscheidung nicht treffen.


    Richtig ist je weniger Krümmung umso weniger fällt es auf, ei 4 in der ersten Reihe, werden die Beiden Mittelplätze profitieren, ich habe 3 und finde den Bildeindruck auch auf den 2 Aussenplätzen besser als auf einer geraden Fläche.


    Das Du nur Filme guckst , ist eigentlich ein Argument dafür, auch Objektiv nah dran sehe nicht als Nachteil.


    Im Frühjahr kommt endlich eine 4k Lösung, mit der man das Bild auch an tiefere Krümmungen perfekt anpassen kann, um den curved "Effekt" ohne Abstriche zu geniessen:


    4k - 2160p Warping Gerät von VNS kommt im Frühjahr 2021 !

    Hier die Antworten von VNS:


    Can I use it as a hdimi switch as well ?

    à yes. The model UD101L (single channel 4K warping) will be equipped with 4 inputs: 3 HDMI2.0 and 1 DP1.4, so you can use it as a HDMI switcher.


    Will it have a protocol to control the unit in a network

    àyes. Same as all the other GeoBox models, the new series will have protocol to be controlled in a network.


    Feel free to let me know if you receive more question.


    Vilele Grüße dirk







    Feel free to let me know if you receive more question.

    Ich fand neben den grandiosen Schauspielerleistungen , vor allem die Mischung aus realen Ereignissen und den dazu geschriebener Fantasyelementen stark, habe die 1.Staffel auch vor Jahren gesehen, würde aber sogar auf 10/10 gehen.

    Leider bin ich mit der 2.Staffel gar nicht warm geworden....

    Alter Schwede 5m und 3 m Raumhöhe, davon können die meisten, inklusive mir nur träumen.

    Bin gespannt was genau Du da rein zimmerst, bei Wind fällt mir eine Software ein, die einem bei Le mans 66, über einen Ventilator Luft ins Gesicht pustet....leider habe ich keine Ahnung von PC und das deshalb noch nicht ausprobiert...

    Hallo Leute,


    endlich ist es soweit, VNS bringt Ihr Neues 4K - 2160p fähiges Warping Gerät am den Markt, damit wird es nun endlich u.a. möglich sein, 4k bzw. 2160p Signale genau an Curved Screens anzupassen.

    Es ging an verschieden Stellen im HKV schon um das Gerät, ich wollte aber nun einen eigenen Thread aufmachen.

    Falls irgendwas geändert werden muss, Moderation bitte u Nachricht.

    Ich werde ein Betatestgerät bekommen und Euch meine Eindrücke schildern.

    Darüberhinaus freue ich mich das Nils (Follgott), sich das Gerät für in gewohnter Weise messtechnisch zu Gemüte führen wird.


    Ich habe heute mit dem Europavertrieb in Holland besprochen, das wir hier wie an anderer Stelle im Forum angeregt, eine Sammelbestellung machen und der Vertrieb uns dann einen HKV Rabatt einräumt.

    Eventuell kann man auch mehrere Geräte zusammen bestellen, um die Versandkosten zu minimieren etc.


    Stand heute hoffe ich Ende Februar 2021 das Testgerät zu bekommen, bis dahin sollen auch die UVP fest stehen und veröffentlicht werden.

    Es gibt leider aktuell null Aussagen dazu, ärgerlich lässt sich aber ändern...

    Sobald wir den Preis wissen, würde ich auch gern eine Umfrage starten, um die Wartezeit bis zum Versand zu verkürzen.

    Aktuell gehen Sie davon aus das Ende März /Anfang April die ersten Seriengeräte ausgeliefert werden können, also ungefähr zu Ostern.


    Fest steht die Serie heisst UD 100 es wird 4 Geräte geben:

    UD 101 Warping das wird sicher die meisten hier interessieren

    UD 101ex Warping und Edge Blending

    UD 102 - 104 die sich wohl durch Anzahl der Ein und Ausgänge unterscheiden werden.

    Weitere Details und die Masse der Geräte findet Ihr in den ersten Fotos unten.

    Zu Weihnachten wäre es natürlich besser gewesen, aber ich freue mich jetzt sehr, das nun im Frühjahr los geht

    Viele Grüße dirk

    Moin, also mich selbst würden direkte Vibrationen oder gar Bewegung während des Film stören.

    Das liegt dann wieder am Bild, denn ich finde man kann nur mäßig darin eintauchen. (Vielleicht würde es mit 3D besser)

    Aber in SimRacing nutze ich eine VR Brille und einen CB Bass unter dem Sessel der über SimHub gesteuert wird (bekommt also force Feedback Signale) . Das wirkt sehr überzeugend.

    Hallo Gerhard,


    in der Tat gibt es 1 -2 cineastische Freunde die gar nicht darauf stehen und mich gebeten die Funktion aus zu schalten.

    Tatsächlich gibt es Filme wo z.B. ununterbrochen gekämpft wird, wo es mir auch manchmal zu viel wird.


    Aber alles was mit mit Action zu hat, Flug -Autoszenen oder auch lange Kamerafahrten sind eine solche Bereicherung, das nicht mehr darauf verzichten möchte und 99% sind beim ersten Versuch genauso begeistert wie Moe.

    Zusammen mit 3D hat es auch was, aber ich bin kein Fan von 3D und mein/e Projektoren/set up waren leider auch immer zu dunkel dafür....


    Ich habe das System ja schon etliche Jahre, aber erst vor 1-2 Jahren festgestellt, das die Vibrationsfunktion hilft gewisse Defizite zwischen 25-40hz auszugleichen, damit genug dazu und zurück zum Thema

    Soweit ich weiß, sind das auch Linearmotoren oder ähnliches. Jedenfalls ist da keine Schwungmasse, sondern sie treiben den Sessel direkt an.


    dirk

    korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

    Was genau in den Aduktoren verbaut ist, ist Betriebsgeheimnis. Wie Nils schreibt sind die Aduktoren fest mit dem Sessel verbunden. D Box gibt dann an wie hoch das Gewicht ist, welches pro System bewegt wird.

    Man kann im App 2 Grundfunktionen in Ihrer Intensität einstellen 1.Bewegungen je nach System in 2 oder 3 Achsen UND 2.Vibrationen, nur auf den 2.Effekt bezog sich meine Aussage. Diese können aber auch punktgenau programmiert werden.


    Z.B. Gibt es eine Szene in " Non Stop" 2014, da tritt jemand im Bild in der hinteren Reihe gegen den Flugzeugsitz vor ihm und den Schlag spürt man dann nur im Rücken etc. pp

    Diese Aufteilung ist aus meiner Sicht auch die einzig Sinnvolle. Ich kann ja hier 5 Hz mit 120 dB wiedergeben und somit nahezu nach unten hin offen mit hohen Pegeln hören. Das Problem ist, dass man die tiefen Frequenzen einfach nicht hört (Hörschwelle und Maskierung) und man sie erst recht nicht spürt. Der Spürbare "Rumpelbereich" liegt irgendwo zwischen 25 - 40 Hz. Das heißt, um den Bereich darunter zu spüren, geht es nicht ohne Shaker.


    Ich hatte mir mit meinem federgelagerten Podest die Möglichkeit ja immer offen gelassen. An den Earthquakes 10B gefiel mir diese Trägheit nicht so (dürfte für alle Shaker mit Schwungmasse gelten). Allerdings war das damals auch nur ein relativ kurzer Test und ich habe nicht entzerrt. Interessant finde ich auf Linearmotoren basierende Shaker wie die von Crowson oder Powersoft. Da die das Podest direkt antreiben und somit kein "Doppelpendel" entsteht, dürfte auch keine Resonanzfrequenz vorhanden sein. Die Amplitude wird direkt auf das angeschlossene "Ding" übertragen.

    In dem Bereich 25-40Hz gibt es bei mir noch einiges zu tun....witzigerweise habe ich festgestellt, das mein D Box Sessel , bei gut programmierte Effekten/Szenen, (Abstürze, Explosionen, Einschläge etc.) diese Lücke ausfüllt. Musste ich gerade daran denken, weil sich mit dem deckt ,was Du oben beschrieben hast.