Alle guten Dinge sind 3... Umbau der Cinebar 4D

  • Hi! Nachdem ich im Nachbarforum mehr mal weniger aktiv bin, möchte ich nun auch in diesem netten Forum meine Ideen zum Umbau meines Kinos zum besten geben...


    Ausgangssituation: seit einigen Jahren genieße ich nun die Cinebar 4D, die mit den Jahren gewachsen ist... begonnen habe ich mit einem Teil des Raumes und einer LW von 2.70m... dann kam irgendwann der 1. Umbau, bei dem ich den ganzen Raum genutzt habe... die LW wurde auf 3.30m vergrößert (21:9)
    Das ist der Ist-Zustand...


    Da ich momentan beruflich im Ausland bin - also starken Heimkino-Entzug habe, plane ich einen totalen Umbau... das Kino soll um 180 Grad gedreht werden, damit die LW auf die Seite kommt, auf der jetzt die Bar ist. In diesem Zuge wird die LW-Breite dann 4-4.20m betragen, die Bar verschwindet in den Erker (mit Vorhang abgetrennt.


    Anbei ein paar Fotos des Kinos und der Planung...

  • Noch einige Erläuterungen und Gedanken... Der Raum hat folgende Maße:


    LW Seite: 4.62 (wo sie kuenflig hin soll)
    Hinten: 3.52m
    Laenge: knapp 8m
    Hoehe: 2.20m
    Der Erker hat eine Tiefe von 1.30m das bedeutet, dass ich wahrscheinlich auf die Barhocker verzichten werde.
    Ein Vorhang soll künftig das Kino umlaufen (ausser LW) und auch die Bar verdecken. Hinter den Vorhang kommen alle LS. Front und Ruechwand werde ca. 40bis 50cm weggenommen, um eine offene Aborberwaende für ein SBA zu haben (weil der Raum so asymmetrisch ist, kein DBA.
    An die Decke Atmos Speaker, Diffusoren etc.
    An der Rückwand befindet sich das Fenster und die Heizung... werden ebenso durch den Vorhang verdeckt...
    Um die LW zu befeuere überlege ich noch, wie wichtig natives 4K ist... Ich denke, vielleicht sollte ich eher einen gebrauchten Jvc 7900
    oder einen 9900 wegen der Helligkeit nehmen, da evtl. ein Sony vpl550 er Schwierigkeiten mit der LW Größe haben wird... Vielleicht aber ist der N5 hell genug... mal sehen.


    Sitzabstand erste Reihe wird Ca 1:1 zur LW sein...


    ach ja... wie bekommt man die Bilder gleich in ordentlicher Größe in den Beitrag, dass man sie beim scrollen direkt betrachten kann?


    Saludo

  • Hat jm von euch schonmal Teppichfliesen verlegt...? Zu empfehlen? Habe so viele Ecken und Kanten im Raum, da wirds mit Auslegeware schwierig...Teppich auf Rolle mit 5m Breite reicht wegen des Erkers nicht...oder ich lege in den Erker, wo die Bar hinkommt, Parket...auch eine Möglichkeit...Weiß halt ich, ob Teppichfliesen so gut funktionieren...


    Saludo

  • Also besser keine Fliesen sondern Rolle in eins durchlegen und dann den Erkerbereich als Einzelstück dran packen...?! Wäre zu überlegen... Zur Not kann man ja immer noch eine Uebergangsschiene fuer einen sauberen Abschluss zum Erker ziehen... Oder halt gleich Parkett da rein, weil ja mit Getränken hantiert wird, was auf Teppich schon mal daneben gehen kann.
    Der Tipp mit der Laufrichtung ist gut, danke!


    Irgendwie traue ich T-Fliesen nicht... Muss ich mal irgendwo sehen...

  • Hallo,


    ich habe Teppichfliesen verlegt.


    Hier gibt es auch Bilder dazu:
    https://www.heimkinoverein.de/…-projekt-lowbudget-cinema


    Man muss schon etwas aufpassen bei der Verlegung - und auch nicht die dünnsten Platten nehmen. An wichtigen Stellen muss ein doppeltes Klebeband darunter. Was sich am Anfang 1mm verschiebt wird an anderer Stelle richtig auffallen... und dann legt man die Bahn wieder neu. Man benötigt auch ein spezielles Cutter-Messer mit einem Haken oben, damit man die Platte überhaupt schneiden kann. Vorteil: man kann sich auch selbst ein Muster überlegen (wenn es die Platte in versch. Farben gibt). Bei weiteren Fragen einfach melden. Die sind bei mir übrigens nur im Kinobereich verlegt - im hinteren Barbereich liegt Laminat.


    Grüße,
    Michael

  • Danke für die Bilder, :) das sieht ja ganz vernünftig aus...dachte, man bräuchte nicht kleben...ist dann aber wahrscheinlich besser...natürlich ne ganz schöne Arbeit bei nem großen Raum...dann wirds eher ne Rolle auf 5m Breite werden und den Erker dann dranarbeiten/oder mit Parkett versehen!

  • Hi, bin gerade bzgl. Bass am überlegen... Habe 2x große JBL 3536er (18Zoeller) und 2x XTZ 12.17. Bin nicht sicher, ob die 4Subs in die Front sollen als SBA, oder ob ich die JBL vorne und die XTZ an die Rückwand packe... Ansonsten sollen alle Zwischenräume im Front und Rear Bereich mit Sonorock aufgefüllt werden - offen, nicht als Baffelwall (mit 5 bis 10cm Hinterlueftung/oben und unten ebenso einen Spalt fuer Luftzirkulation lassend).


    Wenn ich alle Subs in die Front stelle, muss ich 50cm Raumtiefe abgeben, was aber eigentlich kein Problem ist...die JBLs sind nur 26cm tief, die XTZ aber 46cm. Wahrscheinlich lässt sich die Frage der Subaufstellung nur durch Messungen beantworten? Oder habt einen anderen Ratschlag?


    Ansonsten werden JBLs 3678er Boxen 3x in der Front und KCS SR10ner 4x als Sourrounds den Raum beschallen...
    Salut
    tomeu

  • Da bin ich auch nicht sicher... Eher bei verschiedenen Frequenzen trennen...!? Die XTZ spielen auf jeden Fall tiefer als die JBL, diese dafür sorgen aber für ordentlich Verschiebevolumen... Weiß eben nicht, inwiefern sich die Wellen am Hoerplatz ueberlagern/Dröhnen, wenn sie einander gegenüber aufgebaut werden und eben nicht als DBA konzipiert sind... Alles in die Front ist da vielleicht die bessere Wahl... Verkauf der beiden XTZ wäre auch einen Option, möchte mich aber eigentlich (noch) nicht von ihnen trennen. :unsure:

  • Ich hatte mir schon gedacht, dass die JBL nicht so tief spielen wie die XTZ. :think: Wenn der Frequenzbereich geteilt würde, dann wäre es besser, die größerenn Chassis würde die unterste Oktave übernehmen, denn sie müssen ja auch mehr Luft bewegen. Wie immer Du das nun geplant hast, die beiden verschiedenen Subtypen werden sich nicht günstig beeinflussen.


    In dem Fall kann man eigentlich nur sagen, nur Versuch macht kluch. Hauptsache ist ja, dass es Dir gefällt.


    Tatsächlich würde ich das von Messungen abhängig machen. Stelle den JBL und den XTZ mal auf die möglichen Stellplätze und mache Messungen am Sitzplatz davon. Aus dem Bauch raus würde ich die JBL eher nach vorne stellen, damit der höhere Bass von vorne kommt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!