Beiträge von sandt1

    ICh schließe mich hier mal an wenn keiner was dagegen hat, weil ich das selbe Problem habe nur auf allen LS außer dem DBA.

    Nach schaukis vorgehen ist relativ schnell klar dass es am HDMI Kabel liegt welches zum Projektor geht.

    Strom ist eigentlich über weite Strecken vom HDMI weg nur einmal in der Wanddurchfgührung kommen sie sich nahe.

    Ich muss aber dazu sagen, dass ich mit dem gleichen Kabel bevor ich umgerüstet habe auf externe Endstufen in der unteren Ebene keine Probleme mit brummen hatte.


    schauki

    was hast du dann geändert bei deinem Projektor / AVR Problem?

    Die Zeit zum Film schauen war begrenzt und wenn man unter 1:45 kommen will, landet man irgendwie automatisch bei diesem Genre ist mir aufgefallen.

    Zum Film:


    Wer sich das Cover etwas länger anschaut und dazu noch den Titel des Filmes mit bedenkt hat schon 85% vom Inhalt zusammen.

    Wenn man mehr schreibt muss es schon in den Spoiler :byebye:.

    Die "Verwandtschaft zu Joyride - Spritztour lässt sich nicht leugnen.

    Erfreulich fand ich, dass man relativ schnell zum "Hauptteil" kam ohne große Irreführung.


    Bild war durchschnittliches Blu-Ray Niveau, keine Ausreißer nach oben oder unten.


    Ton ja..... Ich finde ja in manchen Berufen darf es schlichtweg keine "Schlechten vom Fach" geben oder aber

    wenn einer an dem Tag keine "Lust / Nerven" für die Arbeit hat dann soll er einfach zuhause bleiben.

    Der Film liegt in DTS-HD vor. Es bieten sich unendlich viele Gelegenheiten an, um die Surrounds mit ins Geschehen einzubinden.

    Aber leider werden diese nicht genutzt.

    Ich bin tatsächlich während des Films aufgestanden und hab geprüft, ob aus den Surrounds überhaupt etwas rauskommt.

    Aber ja eine Arbeitsverweigerung kann man dann doch nicht auf den Zettel schreiben. Ein laues Lüftchen ist doch da.

    Aber bei Weitem nicht das Potenzial genutzt, was die Kulisse hergegeben hätte, schade.


    Film: 2-3

    Bild: 2

    Ton: 4 (aufgrund der fehlenden Surround Einbindung)

    Was ist denn los mit den Gebrauchtwagenpreisen? Habe das jetzt nicht verfolgt. Vermutlich sind sie wohl gestiegen durch die Störungen der Lieferketten?

    Ja genau, die Omnipräsente Antwort "Corona" spielt da rein...


    Kurzes reales Beispiel hier:


    Mercedes G-Klasse AMG "Stronger than Time" wurde verkauft vom Autohaus für 98000€.

    Genau ein Jahr und 800km später kaufte das gleiche Autohaus vom Käufer den Wagen für 108000€ zurück.

    Zwei Wochen später verkauft das Autohaus den gleichen Wagen für 118000€ an den nächsten Besitzer.


    Das nenn ich mal wahre Wertschöpfung.:zwinker2: