Posts by oto

    Das ist ein grünes Bild mit einander kreuzenden diagonalen Linien, welches der Lumagen an das Bildausgabegerät sendet, wenn er ein Problem im Zeitablauf des HDCP Handshakes hatte. Tritt wohl bei einigen auf, so auch bei mir mit meinen alten N7 als auch dem NZ8.

    ich kenne das bild nur in schwarz :think: tritt bei mir manchmal am panasonic PJ auf. kurz lumagen aus machen, dann läuft es wieder. bei euch anders?


    Noch immer bin ich der Meinung der Kickbass wird durch eine große Membranfläche und ordentlich Verstärkerleistung "brachial."
    Eine kurze Nachhallzeit, kann diesen trockenen und "schnellen" Bass positiv beeinflussen. Für mich beginnt der Kickbassbereich bereits im Mittelton, von daher wird er im wesentlichen von den Mains wiedergegeben. Große zeitrichtige Fullrange Mains, die laut spielen können, begünstigen den Kickbass.

    bis auf einem punkt bin ich voll bei dir :sbier:


    durch meine zeit als DJ kenne ich den kickbass nun sehr ausgeprägt :zwinker2: in meinen HK habe ich ihn nicht wirklich vermisst.

    also habe ich mir gestern, gleich mal den ganzen John Wick reingezogen um zu sehen was geht. schaue ich in meiner normalen lautstärke sind die spürbaren ereignise überschaubar, so richtig kickt es da nicht. durch meine shaker wird das natürlich verfremdet also die aus gemacht, aber durch die shaker weiß man das ordenlich tiefe anteile bei den schüssen dabei sind, mehr als in anderen filmen.

    ab einer pegel anhebung von 8dB zucke das lied (Moe) und auch bei der großen pistole drücke es auf die brust. das war jetzt bei mir eine lautstärke bei der ich nie einen film schauen würde, aber es war jetzt noch nicht unangenehm. kann man machen, bei 2dB mehr, noch mehr kick und würde noch gehen, ist aber sehr laut in summe. ist noch nicht so laut das man eine sofortige hörstörung erwarten würde :opi: für mich aber nicht komfortable, so das ich auf den kick da verzichten muss.


    wir können festhalten, man braucht pegel um den kick zu haben.


    jetzt zur membranfläche. anders als macelman, werden alle meine LS zur fullrange durch einen zusätzlichen subwoofer. so habe ich für den bass auch deutlcih mehr fläche als wenn es nur durch den LFE zustande kämme. doch sicherlich hat macelman da noch deutlich mehr menbranfläche, als ich, so kann der kick auch schon leiser einsetzten (ist bestimmt ganz geil :respect: )


    ja menbranfläche ist sicherlich auch ein wichtiger teil, da diese die luft eben mehr anregen kann.


    jetzt kommen wir aber zur frequenz, die diesem kick gerne unterstellt wird. schaut man sich messungen an wird man feststellen dan niemand bei 100-120Hz eine erhöhung in seinem frequenzgang hat :zwinker2: geht man von dem kick in der disco oder konzerten aus, weiß man das die subwoofer systeme manchmal sogar nur bis 40Hz runtergehen, was eben für musik und dem kick völlig reicht.

    dieser spürbare kick, der auch tief in die margengrube gehen kann, wird nur durch die resonanzfrequenz des körpers so angeregt. diese resonazfrequenz liegt je nach statur des menschen zwischen 60-80Hz. das hatten wir aber auch schon mal besprochen und ist kein geheimniss :zwinker2: das heist, der LFE kanal deckt diesen bereich ab und es braucht keinen extra 2 wege bass um das zu bekommen. man kann aber eben den bereich unter 60Hz etwas absenken um den kick besser aus zu arbeiten :sbier:

    Das ist natürlich ärgerlich.

    Wie viele Sony-Projektoren hast du denn genutzt - und nach welchem Zeitraum war der Kontrasteinbruch aufgefallen?

    ich schaute auch über 1200h im jahr und beide VW1000 haben nach einem jahr deutlich abgebaut. nach 2 jahren hatten sie nur noch 2500:1. mitlerweile zeigt sich der kontrasteinbruch erst nach 2 jahren deutlich! also, sony weiß schon bescheid und hat die alterung deutlich verlangsamt.

    aber durch viel schauen kann man da gar nichts aufhalten, solche aussagen machen das problem nur viel schlimmer, da viele denken sie hätten einen einfluß...

    Anscheinend scheinen die Themen Sony, Drift, Ekki's Rolle dabei usw. ja vielen schwer auf der Seele zu liegen. Anders kann ich mir nicht erklären warum die Themen immer wieder so emotional und imho grenzwertig in diversen Threads aufpoppen.

    Ich kann es auch nicht verstehen, aber auch nicht das ekki jetzt wieder darüber berichtet!

    Das thema ist seid mindestens 10 jahren bekannt und immer wieder sollte es die neue serie richten. Viele haben es probiert, vergebens. Wer immer noch behauptet das nicht alle geräte betroffen sind soll sie halt weiter kaufen und glücklich sein.

    Ich werde keine wahrnung mehr aussprechen, genau wie ekki habe ich dafür viel hater gegen mich gebracht :zwinker2:

    Sony, mir doch egal :byebye:

    hier mal ein Christi hd10k, mit dem was nicht stimmt. wer kann helfen?



    der sensor ist zwar nicht auf den Pj profeliert worden, es ging nur um eine schnell bestandsaufnahme. helligkeit mit 72 nits viel zu wenig, entspricht etwa 2000lm sollten aber bis 10000lm sein. farbraum und kontrast zu wenig.


    dem bild fehlte auch jede tiefe, nach einstellung der RGB und gamma, wurde das bild zwar besser, aber kontrast arm.


    hier der RGB, der auf ca. 8000k eigestellt dieses zeigte. die einzelnen farben sind zwar mustergültig linear doch solch eine abweichung sollte nicht sein. das machen diese PJ eigendlich besser.



    hier noch der farbraum mit DCI filter:



    in dem Pj sollen keine orginalen lampen sein, können die die uhrasche sein? und die blende hatte keine funktion, ist die im objektiv eingebaut und arbeitet diese nur wenn das objektiv verschraubt ist. kann da jemand licht in dunkle bringen, ob ich es einfach nicht gerafft habe oder welche geheimnisse dieser Pj hat, zur zeit gehe ich von defekt aus....

    Es finden sicher alle gut, dass JVC Feature Updates macht.

    Der Filmmaker Mode ist mMn aber auch unnötig, dafür werde ich ganz sicher kein Firmware Update aufspielen.

    Insofern schade, dass hier nicht mehr geboten wird.

    Ich wäre mir nicht so sicher das bei diesem update nicht auch das dimming angefasst wurde. Jvc findet es vieleicht nicht klug das zu erwähnen :zwinker2: Also doch mal probierren.

    ´Fixup for switching inputs with auto aspect enabled and always starting with a 4:3 input aspect.´

    ja toll und ich bin schon wahnsinnig geworden warum die testbilder mit 4:3 daher kommen :mad:

    Aber nur, wenn der Kontrast bei diesen Bildern dementsprechend groß ist. Es geht immer um die Differenz zwischen hellen und dunklen Bildanteilen.

    nö, bei hellen Bildern ist unser Auge der Kontrast egal! Bei gleich optimieren Raum sieht man kein unterschied im bild zwischen 100:1 oder 400:1 beim ANSI! Bei adl 0,1 aber schon, deshalb bleibt der Schwartzwert immer noch der wichtigste wert. On/oft zählt doch :zwinker2:

    Du meinst wohl mich: Ich bekomme zuwenig Geräte in die Finger, dass eine Vergleichbarkeit gegeben wäre. Einzelmessungen sind, wie Ihr selbst sagt, nicht vergleichbar.

    auch eine Einzel Messung würde für deine Einordnung helfen :zwinker2:

    Nicht nur fordern auch mal liefern.