Beiträge von Franz

    Die Bezeichnung Folie finde ich für homogenes pvc auch immer amüsant. :big_smile:

    ...denke mal, dass das auch eher vom Namen des Absorbers abgeleitet ist....einen homogenen PVC-Schwinger könnte man zwanglos auch für was anderes halten....:big_smile:

    ....viel Erfolg bei der Suche, dass Ihr was Passendes findet...und immer zuerst den Keller besichtigen...:zwinker2:

    Das Problem ist dass sie so gegen die Holzkonstruktion spielen - nicht so schön.

    Ich würde sie nicht angewinkelt bündig an die Kante stellen.

    ....das könnte ich noch machen, wenn das dann zum Problem werden sollte....im Moment strahlen die in gerader Flucht an den Balken vorbei, so dass allenfalls Biegewellen die Balken treffen könnten....ich habe aber in dem Konstrukt um die LS herum alle schallharte Flächen gedämmt....

    "normal" hören/sehen ausreichen

    ...was ist schon normal?..:mad::zwinker2:



    Ich fände allerdings den vorher/nachher Vergleich mit den Folienschwingern wahnsinnig interessant, nur leider jetzt nicht mehr möglich :think:

    ...ich weiss´....wurde deswegen ja auch schon von Moe angeschubst...:unsure:.....ich bin aber beim Messen bei weitem noch nicht so versiert, dass ich selektieren könnte, was vom ganzen Gerümpel im Raum verursacht wird und was mit den zu erwartenden Raummoden zu tun hätte und wie sich dann hierzu das Ganze mit den Folienschwingern verhält....gem. Raummodenrechner ist bei mir hinten links in der Ecke am meisten los....und das passt schon mal gut zu den Vibrationen der Folie gestern...

    Bezüglich des Hörabstandes und Dämpfung durch die LW die kompensiert werden muss, könnten die je nach Hörpegel an die Grenze geraten:beated:

    ...uns war schon bewusst, dass jeder einzelne LS am Sitzplatz keinen Referenzpegel abliefern kann, aber darauf kam´s uns auch nicht an...bislang habe ich in der Spitze gut 100-105 Db/C gehört und das war schon grenzwertig für meine Ohren, aber nicht für die Dalis....das schafften die noch mühelos und klangen unangestrengt...von daher sind da auch noch genügend Reserven, wenn mal alles fertig gedämmt ist.

    Hallo Oleeinar,


    für die Plattenschwinger habe ich die hier im Grundlagen-thread empfohlene Folie Forbo Marmoleum 3.2mm genutzt. Hatte die schon lange auf Halde liegen. Die 2x5 m-Rolle ist/war schwer wie Blei. Habe bestimmt noch die Hälfte übrig. Also wer noch welche braucht, gebe ich die gerne kostenfrei an Selbstabholer ab. Gestern habe ich mal getestet und bei Booka Shade resoniert die Folie schon fühlbar, wie erwartet besonders bei den Schwingern in der linken Ecke des Raums. Zur Türe hin nahmen die Vibrationen etwas ab. Bei den Dalis stand in der Anleitung zur Ausrichtung der grossen Phantom eigentlich nur, dass der Hochtöner nächstmöglich zum Hörplatz ausgerichtet sein sollte. So bin ich dann auf diese Anordnung gekommen. Wir finden die Dalis bislang wirklich auch sehr gut. Wir hatten die im Vergleich zu den Opticon LCR gehört. Da war der Hochton natürlich noch brillanter, aber uns fehlte aber der Grundton, weswegen wir ja eh gewechselt haben. Tom Jones klang für uns im direkten Vergleich viel mehr nach Tom Jones, als auf den Opticon LCR und auch der Hochton ist für unser Empfinden sehr klar und räumlich.


    Grüße

    Franz

    Tolle Entwicklungen, schade dass die folienschwinger nicht messtechnisch begleitet werden. Fände ich sehr spannend. Sind diese vollflächig gefüllt?

    ...die FS sind 44 cm tief u ich habe 38 cm Dämmung eingesetzt...sind also sehr ähnlich aufgebaut, wie die von Steffen u sollten dementsprechend breitbandig abgestimmt sein. Ich denke, dass Messen bei dem ganzen Gerümpel, das ich im Raum habe noch nicht viel Sinn machen würde u die Ergebnisse wenig aussagekräftig wären...muss noch arg viel Material verarbeiten...aber wenn ich dann mal Platz u vor allem noch den Nerv dazu haben sollte, könnte ich ja noch mit u ohne Folienrahmen messen.

    ...dann waren wenigstens schon mal die grössten Kisten fertig und eingebaut....hiernach habe ich dann mit den kleineren angefangen...fehlen nur noch drei...



    ...hier liess´sich sehr schön ein alter Topper verwursten...oder auf Neudeutsch "upciceln"....


    ...so ging´s dann erst mal mit den anderen Resos auch weiter....auf jeden Fall bringen die Teile schon mal reichlich zusätzliche Masse und Stabilität in die Rückwand...




    ..auf den Rahmen habe ich das Marmoleum aufgeklebt und das Ganze dann auf den innenliegenden Rahmen der Resos am Ende aufgeschraubt...mit der Kiste konnte man wunderbar beschweren....




    ...die Rückseite habe ich dann nochmal mit Armaflex beklebt....



    ...die Dämmung kam dann nach Einbau in die Rückwand rein...verschraubt habe ich die Kisten an den Verstrebungen und der Rückwand...



    ...nach dem Umbau ging´s dann weiter mit der Rückwand....für die habe ich dann wie geplant mit dem Bau von Folienresonatoren begonnen....sorry für die etwas verwackelte Qualität...



    ...da ich die Teile in der Wand befestigen/verschrauben wollte, konnte ich die erst in der Wand fertig stellen und habe deshalb für jeden einzelnen einen Rahmen gebaut...