THE MARKSMAN - Der Scharfschütze

  • The Marksman – Der Scharfschütze


    FSK 16, 108 min


    Aloha!


    Anfangs ganz gut, dann aber im Verlauf immer dröger. Es gibt leider weit bessere Film mit Liam Neeson. Der Titel ist auch meines Erachtens etwas irreführend.


    Film: 3+ [LN-Bonus]

    Ton: 2-
    Bild: 2-

    Gruß Mickey

    Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)

    Rezensionen und deren Bewertungen beruhen auf der BD-Fassung.

    Einmal editiert, zuletzt von MickeyKnox ()

  • Last Action Hero

    Hat den Titel des Themas von „THE MARKSMAN (Trailer)“ zu „THE MARKSMAN“ geändert.
  • Ja, The Marksman. So lala, da hätte deutlich mehr kommen können. Liam Neeson wird langsam ein alter Sack und überzeugt in dieser Rolle (ebenso wie schon bei dem blöden "The honest Thief") so gar nicht. Ironischerweise haben wir im Anschluss "Dirty Harry 5" geschaut, dort spielt ein junger LN.


    Auch waffentechnisch überzeugt der Film nicht wirklich. Eine alte Springfield M1A und ein Ruger mini 14 müssen reichen. Wer hier auf moderne Artillerie wie bei Arnie und Sly hofft, der hofft vergebens.


    Film: 3


    Bewertung nach dem deutschen Schulnotensystem (1-6), ohne Bild- und Tonbewertung da am TV geschaut.

  • THE MARKSMAN - DER SCHARFSCHÜTZE





    Film: 8/10 Punkte

    Jim Hanson (glänzend verkörpert von Liam Neeson) lebt allein und zurückgezogen auf einer kleinen Farm im Grenzgebiet zu Mexiko. Er befindet sich in finanziellen Schwierigkeiten, als er zwei Flüchtlingen bei der illegalen Flucht in die USA gegen ein paar Mitglieder eines mexikanischen Kartells zur Hilfe eilt. Fortan machen die Kriminellen auch jagt auf ihn und haben dabei die Unterstützung von Teilen der bestochenen US-Behörden.

    Robert Lorenz schuf einen kurzweiligen und teilweise wunderschön fotografierten Action-Film, der mit ein paar überraschenden Wendungen über die gesamte Laufzeit bestens unterhält. Ein paar haarsträubende Handlungen sind zwar nicht besonders realistisch, schmälern den insgesamt guten Eindruck aber kaum. Liam Neeson (Schindlers Liste) verkörpert den alten Rancher glaubwürdig.


    Bild: 9/10 Punkte

    Der knackscharfe CinemaScope-Transfer gefällt mit ausladenden Landschaften im tiefstehenden Sonnenlicht und einer guten Feinauflösung.


    Ton: 8/10 Punkte

    Der "DTS-HD MA 5.1"-Mix tönt überaus druckvoll. Umgebungsgeräusche werden gezielt auf den Rearkanälen platziert und die Stimmen sind jederzeit sehr gut zu verstehen.


    Fazit

    Spannender Action-Film nach bewährtem Strickmuster mit einem großartig aufspielenden Liam Neeson.

  • Last Action Hero

    Hat den Titel des Themas von „THE MARKSMAN“ zu „THE MARKSMAN - Der Scharfschütze“ geändert.
  • Zum Film fand ich den etwas zu vorhersehbar, vor allem gegen Ende wurde uns dann auch etwas zu sehr (und vorhersehbar) auf die Emotionsdrüse gedrückt.

    7/10


    Bild und Ton (Dt) waren ordentlich aber nicht herausragend. 8/10

    Tschau

    ؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜؜_________________

    ؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜ ؜؜؜؜(__________

    ________________) t e f a n


    Das MinMax

    Mitglied des HDRGB

  • Anfangs ganz gut, dann aber im Verlauf immer dröger. Es gibt leider weit bessere Film mit Liam Neeson. Der Titel ist auch meines Erachtens etwas irreführend.

    In allen Punkten zutreffend.

    Vielleicht wäre Neeson gut beraten, seinen inflationär hohen Ausstoß an Filmen zugunsten von mehr Qualität und Vielfalt zu reduzieren.


    Film: 6/10

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!