Beiträge von Birdie

    Mal interessehalber, ich hab ja schon Sessel, aber halt ohne Heizung:

    Was für Bedienelemente haben die Sessel mit der Sitzheizung? Diese seltsamen, beleuchteten Becherhalter mit den Touchfeldern? Einzelne Knöpfe nur für die Heizung?...


    Und wie funktioniert diese Sitzheizung?

    Kann die nur EIN/AUS, oder gibt es Stufen wie in vielen Autos?

    Ich habe wohl den Begriff Troll zu eng definiert beziehungsweise es wurde nur so als die eine nur stinkende Person verstanden.

    Im Prinzip ist mit don’t Feed the Trolls aber doch gemeint, jemanden der aus dem Ruder, läuft kein weiteres Futter zu geben. Das muss nicht zwangsweise jemand sein der immer wieder herum trollt und das nur macht um zu verärgern.

    Im Endeeffekt meint es also, dass der angesprochene sich einfach besser auf die Zunge beißen sollte statt überhaupt darauf zu reagieren. Das kann aber, wie ich schon schrieb, jeder immer nur bis zu einem gewissen Maß. Das gilt für mich sicher genauso, wie für jeden anderen auch. Ist ganz natürlich. Dafür gibt es dann die Moderation.



    Deshalb bleibe ich dabei, die einzig wirkliche Lösung dafür, ist am Ende ein stärkeres Moderatorenteam. ... mit allen vor und Nachteilen, wie schon beschrieben ;)

    Puh, jetzt habe ich den kompletten Thread mal gelesen/überflogen...


    MMn schon gut, dass sich hier alle "genervten" mal das Herz ausschütten, leider mMn absolut sinnfrei, leider! (Aber psychologisch wertvoll ;) )


    Warum?

    Die Störenfriede (aka Trolls) interessiert alles was hier im Thread an Verhaltensänderungen angesprochen wird leider mal eben GAR NICHT!

    Die lachen sich eher eins ins Häuschen...

    Und ohne dass auch explizit DIE sich daran halten würden, ist das einzige, was helfen könnte, die alte Internetweisheit: "Don't feed the trolls!", ausnahmslos von ALLEN.

    Da jeder seinen eigenen Stolz hat, ist das kaum realistisch anzunehmen.

    Will ja auch niemand ein komplett humorloses Forum, und über Humor sollte man bekanntlich nicht streiten.

    (Sorry für den Corona-Filmvorschläge Thread, der ist in der Tat ein sehr gutes Beispiel für unterschiedlichen Humor. Trotzdem möchte ich solche Threads, nicht nur von mir, nicht missen... und JA ich habe die wirklich alle in dieser Reihenfolge geschaut!)

    Spätestens dann wird das bewusst ruhige agieren aber unmöglich, wenn zwei oder mehr Trolle unterwegs sind, was hier in dem ein oder anderen Thread sicher auch der Fall war.


    Aus meiner eigenen Moderatorenkarriere (puh ist das lange her, damals in den 90ern, als man noch keine Forensoftware kaufte, sondern das selbst programmieren musste B) ) kann ich nur sagen, dass das einzige, das wirklich helfen kann, eine ausgeweitete, strikte und schnell eingreifende Moderation ist!

    (Wobei ich hier auch ganz klar der Meinung bin, dass das ausdrücklich in Vereinshand bleiben sollte.)


    Dann das Gleichgewicht zu finden, zB wieviel OT noch ok ist, und ab wann nicht mehr... schon nicht einfach!

    Und noch schwerer, fast unmöglich, das unbedingt nötige Eingreifen schon bei kleinsten "persönlichen" Angriffen. Doch woher soll ein Mod wissen, ob eine Person A etwas schon als Angriff sieht, er selbst aber eigentlich nicht? Und dann gibt's ja noch die Fälle, in denen Person das gar nicht schlimm fand, aber Person B, die dann Person A unaufgefordert, und eigentlich gut meinend, beispringt...

    Und noch schlimmer der umgekehrte Fall, der Mod reagiert, dabei fühlte sich NIEMAND angegriffen... sofort würde es Vergleiche mit einem "beliebten" Mod aus ihr-wisst-schon-welches-Forum-ich-meine geben.


    Und ein Mehr an Moderation hat auch einen Einfluss auf das Forenleben, keine Frage.

    Vermutlich würde alles etwas weniger locker... aber ist das "nur" schlecht, wenn jeder zweimal über seinen Beitrag nachdenkt, bevor er/sie ihn sendet?


    Die nötige Maßnahme ist also mMn klar. Einzig sie gut umzusetzen ist wirklich schwer!

    Bei uns gab's leckere Hühnchenspieße (mariniert ca 5 Stunden in Planet Terror Soße) mit Paprika, Champignons/Pfifferlingen, Ananas mit Speck umwickelt, Bratpaprika und Chorizoscheiben.

    Zum Nachtisch Maiskolben mit Knoblauchbutter.


    Das ganze zubereitet auf einem total langweiligen, winzigen, billigen Kugelgrill, hat nicht mal alles gleichzeitig drauf gepasst :zwinker2:


    Dazu die berüchtigte Planet Terror Soße zum dippen und Baguette


    Gereicht wurde dazu ein mallorquinischer Rotwein "Castell Miquel - Stairway to Heaven - 2013" (ein Shiraz)

    Ich glaube Du hast entweder eine falsche Vorstellung, wer "Neuwagenkäufer" ist, oder davon, wer von Kurzarbeit betroffen ist. ;)


    Von Kurzarbeit sind zumindest bei uns bei weitem nicht nur die untersten Lohngruppen betroffen, das zieht sich hoch, auch deutlich sog. "Besserverdiener" sind hier nicht nur vereinzelt betroffen. In Deutschland alleine ca 30000 Mitarbeiter nur bei uns!


    Wenn man dann dazu hört, dass es zZt große Überkapazitäten gibt, bei BOSCH habe ich von sogar 30% gelesen, und dann der Vorstand sagt, dass man davon ausgeht, dass man wohl über Kündigungen sprechen werden muss, dann überlege ich schon, ob ich eine Investition wie ein Auto, die nicht unbedingt sein "muss", wirklich jetzt mache. Auch gehen so ziemlich alle davon aus, dass das Ganze wohl etliche Jahre braucht, bis es wieder auf dem Niveau von vor Corona liegt.


    Natürlich, wenn meine Karre hin ist und ich ein neues BRAUCHE, dann hat das hier keinen echten Einfluss, höchstens darauf, dass ich mir wohl überlege, ob es wirklich der "einmal Golf mit alles" sein muss, oder nicht doch ein Polo in Einstiegsausstattung reicht....

    Ich denke aber doch, dass die überwiegende Mehrheit ihr Auto halt x Jahre fährt und dann ein neues kauft. Sowas kann man ohne Probleme verschieben, und das passiert auch.


    Leasing von Firmen wird sicher auch reduziert, aber vermutlich nicht in soooo großem Umfang.


    Am Ende ist das ein Teufelskreis: Keine Produktion-kein Einkommen-kein Autokäufer-....... und wieder von vorne.


    Man muss aber der Fairness halber sagen, dass das nicht nur von Corona kommt!

    Schon vorher war mMn durch die aufkommende Elektromobilität ein nachlassendes Kaufinteresse absehbar. Diese Effekte addieren/multipizieren sich mit Corona

    Das Kabel kommt auf der Innenseite einer der beiden Armlehnen heraus unter dem Stuhl. Dort bist du eigentlich komplett frei so genau musst du das also nicht wissen, außer du weißt jetzt noch nicht, wo deine Sitze später hinkommen.

    Hab jetzt mal einen 1kg Beutel Butterfly bei Amazon gekauft... doppelter Preis wie das Seeberger :blush:


    Geschmacklich besser, auch die Konsistenz war besser.


    Auch viel ergiebiger , aus 130g nur 3 ungepoppte. Bei Seeberger bestimmt 10-20 (aus 150g)

    Durch das größere aufgepoppte Popcorn, sind 130g mehr als die 150g von Seeberger gewesen!


    Bleibt die Frage, ob das alles den doppelten Preis wert ist...

    Ich schwanke noch, das Seeberger ist ja auch sehr gut

    Im Moment kann ich leider nicht messen, Stativ kaputt, nach einigen Filmen kann ich aber sagen, dass die erste Sitzreihe sich klasse anhört!


    Was aber leider auch sehr deutlich ist, in der hinteren Reihe, wie auch so called 1,5m „vor“ der ersten Reihe, gibt es MASSIVE Moden, da kann man praktisch nicht sitzen! :evil:

    Das war vorher Erheblich gleichmäßiger!


    Eingestellt habe ich das wie gesagt anhand der Anleitung mit dem Video oben.


    Jemand einen guten Tip schon mal?

    Spannender finde ich was dann am Ende der Urlaubszeit passiert, wenn all die vielen Familien, die jetzt doch in Spanien, Italien... Urlaub machen, dann Ende August mit Ihren Kindern zurück kommen, und dann die Schulen wieder starten...


    Ist natürlich Glaskugel, ich wäre allerdings sehr überrascht, wenn die Kurve dann weiter so flach bleiben sollte.

    Ich habe ja nun auch eine wissenschaftliche Ausbildung genossen und lange Zeit in der analytischen Forschung gearbeitet. Wissenschaft funktioniert einfach nicht so, dass man halbe Ergebnisse veröffentlichen kann.

    Natürlich kann man das tun, das ist aber in keiner Art und Weise seriös oder verletzlich.


    Aus gutem Grund sind Studien in der Regel relativ groß Angelegt, um eben verlässliche Statistiken machen zu können.

    Auch wird man in aller Regel erst einmal am Anfang schauen ob die Methodik der Auswertung generell funktioniert (mit einigen wenigen Einzelwerten) aber eine fertige Auswertung erst gegen Ende machen können und auch nur dann einmal durchführen. Der Aufwand ist in aller Regel viel zu Das mehrfach zu tun. Auch ist der eigentlich übliche und notwendige Verifizierungsprozess sonst ja mehrfach durchzuführen was die ganze Studie noch erheblich länger verzögern würde.


    WahlStatistiken sind hier ein relativ schlechtes Beispiel meiner Meinung nach.

    Hier ist die Anzahl der ausgezählten stimmen auch relativ kurz nach Schließung der Wahllokale schon im Bereich vieler 1000 Stimmen und daher statistisch sehr viel verlässlicher als bei einer üblichen medizinischen oder anderen wissenschaftlichen Studie, wo es nur um wenige 100 oder vielleicht einige zu wenige 1000 Proben geht.


    10/10 halte ich auch für etwas zu viel.


    7/10 passt für mich aber auch.


    Bild war von der Schärfe her gut, auch schön abgestimmt.

    Auf Grund der aktuellen Bandbreiten Restriktionen kommt leider nur SDR an, zeitweise gab es auch kein (englisches Atmos)

    7/10


    Ton ist themenbedingt nur etwas atmosphärisch, sonst eigentlich fast nur Sprache.

    7/10

    Gerade geschaut in UHD


    Bild: 9/10

    Sehr schön, Schärfe und Farben wie auch Kontraste passt!


    Ton: 7/10

    Deutsche DTS Spur, lange nicht mehr gesehen ;)

    Ton war recht gut, die Explosionen am Ende hätten gerne etwas mehr Dynamik vertragen.


    Film: 5/10

    Für Satire waren mir die Szenen doch erheblich zu nah an dem, wie es auch in Wirklichkeit gewesen sein könnte. und vermutlich auch wahr.

    In der zweiten Hälfte langsam deutlich besser werden.

    in der zweiten Hälfte langsam deutlich besser werden.

    Trotzdem für mich in den lustigen Szenen unerträglich albern und total daneben. Was man nichts mit dem Thema zu tun hat sondern einfach an der Art des Humors.

    Ist einfach nicht meins!

    Meiner Frau hat der Film gut gefallen, ich persönlich hätte wahrscheinlich schon im Vorspann abgeschaltet.

    gute Frage, k.A.... hab ich nie gemacht.

    ist/war beschichtet, aber durch den harten Mais und das leichte Schleifen des Rührers ist die zum guten Teil weg inzwischen.

    Lässt sich aber auch so leicht reinigen.

    Ganz uneigennützig einfach mal schnell einen Ansatz gemacht

    Fett drauf eingeschaltet, 1 Minute 45 Sekunden bis das Fett geschmolzen ist.

    Dann das Popcorn (142g) und den Zucker (3Esslöffel) und den Vanillezucker (1Päckchen) dazu, Deckel drauf warten.

    Bei 3 Minuten 45 poppt das erste auf.


    Jetzt fängt es an dich etwas zu ziehen, die Maschine schaltet immer in Intervallen die Heizlampe unter der Pfanne ein und mit einem Temperaturschalter wieder aus.


    Nach ziemlich genau 10 Minuten war der Ansatz fertig.

    Falls man zwei Ansätze machen müsste würde es wahrscheinlich beim zweiten circa 2 Minuten schneller gehen da die Pfanne ja schon heiß ist.

    das einzige, dass ich an der von mir nicht gut finde, ist, dass das Popcorn "relativ" lange braucht.

    Hängt sicher auch mir der Dicke des Teller zusammen, von daher schwer einzuschätzen.

    Ich würde wieder die teurere nehmen.