• Madchi hat aud der Cedia die Katze aus dem Sack gelassen und Details zu seinem Videoprozessor genannt.
    Nachdem es ja einige Lumagen User hier gibt und einige die sich keinen HTPC mit madVR bauen wollen könnte das interessant sein.


    Nachstehend der Auszug aus dem Pressetext bzw der Diskussion im AVS-Forum:



    Here are some technical specs and features (subject to change):


    - Pro Cinema: about ~10 TFLOPS, plus ~100 TFLOPS for AI / Neural Network
    - Base model: about half the computational power of the Pro Cinema
    - 32 bit floating point processing (per component), with 16 bit buffers
    - One 18.0 Gbps HDMI 2.0 port each for input, output and loop-through
    - One 36.4 Gbps DisplayPort 1.4a output port with DSC (Display Stream Compression) support
    - Pro Cinema model will get hardware upgrades (at a cost) to keep it up-to-date
    - 65 point or 256 point 3D LUT for accurate calibration
    - supported by Calman, LightSpace, DisplayCAL/ArgyllCMS via LAN connection
    - Integrated SDR and HDR pattern generator
    - Support for IR Remote control and IP Control
    - Dynamic Tone Mapping with unique Highlight Recovery technology
    - AI / Neural Network algorithms for upscaling, mosquito noise reduction etc
    - 4K Anamorphic Stretch, using AI / Neural Network scaling
    - 4K Debanding & Sharpening
    - Automatic Black Bar & Aspect Ratio detection
    - Extra features for CIH, CIW and CIA front projection
    - Graphical, modern interface that combines flexibility, power and ease of use


    I'm very happy that I can finally talk about the Envy, and reply to your questions and comments! If you get a chance to visit our booth at CEDIA to see our working product, please do let me know your impressions. Can't wait to hear what you think! E.g. how do you like the menu etc?


    FYI, here's an up-to-date screenshot of the Envy menu:


    http://madVR.com/EnvyOsd.png


    The "Auto" in the menu is the default mode for some options and tells Envy to decide for itself which it considers the best setting to be, in any given situation.


    MSRP for the Envy Pro Cinema is slated for $9,979 and $5,499 for the Envy base model.

  • Wenn ich diese Preise lese, überkommt mich ein Déjà-vu, das mich an die 90er erinnern lässt. Da gab es eine Firma namens Faroudja, die sog. Linedoubler für deutliche fünfstellige Beträge verkaufte, welche im Grunde nichts anderes konnten, als ein interlaced Videosignal nach progressive zu wandeln, was einige Jahre später jeder China-DVD-Player für 50$ auch konnte.

  • Wenn ich diese Preise lese, überkommt mich ein Déjà-vu, das mich an die 90er erinnern lässt. Da gab es eine Firma namens Faroudja, die sog. Linedoubler für deutliche fünfstellige Beträge verkaufte, welche im Grunde nichts anderes konnten, als ein interlaced Videosignal nach progressive zu wandeln, was einige Jahre später jeder China-DVD-Player für 50$ auch konnte.


    Mich auch. Teranex, Faroudja, Vigatec, Lumagen usw.
    Im Vergleich zu damals hatten die doch ihre Berechtigung und das war alle deutlich teurer. Vigatec S1 kostete mal €12.000,-- :heilig:
    HTPCs waren bis spät in die 00er für mich ein langer Leidensweg mit dem ich abgeschlossen hatte.
    Jetzt denke ich wieder an einen HTPC mit madVR und bin natürlich über den Envy gestolpert. Wenn ich mir den Lumagen ansehe liegen die preislich zusammen.
    Welcher der Bessere ist werden die Praxistests zeigen. Wobei madchi selbst schreibt "für die Leute die einen HTPC mit madVR nutzen besteht kein Grund zu einem Wechsel" (verkürzte Übersetzung)

  • "The madVR HTPC software is going to stay. And I plan to always keep a free version available. However, there will probably soon be a commercial pro version with additional features. Which is something I've been hinting at for years."


    Quod erat expectandum. Wer könnte es ihm verübeln.


    Ich bin gespannt.


    p.s. techno1999 war schneller.

  • Oh, sehr interessant. Vielen Dank für die Info Michael. :respect:


    Hat ja dann doch länger gedauert als gedacht und so langsam kam man ja auch unter Zugzwang wegen der neuen Lumagen Firmware und nun auch der JVC-Geschichte.
    Leider finde ich das Image Warping für curved Screens nicht in der Feature-Liste.
    Insgesamt finde ich das Produkt nach wie vor interessant. Man ist damit endlich frei von der Limitation dass madVR nur das Material bearbeiten kann das auf der selben Maschine läuft wie madVR selber. Nun kann man wieder seinen bevorzugten Player (oder eben jede andere Quelle) aussuchen und durch die das Envy schleusen.
    Preislich war ja schon abzusehen dass es in Richtung Lumagen geht.
    Wann die Kiste dann wirklich marktreif ist, wird sich zeigen. Ich habe so ein bisschen das Gefühl dass man wegen oben beschriebener Entwicklungen schnell was zeigen musste.
    Bin mal gespannt wann das erste testbare Gerät da ist.

  • vielleicht gibt es irgendwann mal HDMI IN bei der Graka dann hat man einen selbst gebauten Envy . :)


    Genau das war wohl einer der Knackpunkte bei der Entwicklung des Envy. Das Bild sauber und inkl. HDCP(!) in einen PC zu kriegen ist nicht trivial und hat wohl einen großen Teil der Entwicklungszeit gekostet.
    Ich hatte selbst mal vor einiger Zeit experimentiert. Es gibt ja durchaus HDMI Grabber-Karten und ich habe es auch geschafft davon ein Bild in den PC zu kriegen und madVR darauf los zu lassen.
    Das hat sogar funktioniert, aber nur sehr rudimentär.

  • Mein erster Radiance Pro war auch ein 4240. Gekauft hatte ich ihn in England. Ich denke, aktuell werden die Preise da interessanter sein, als zu dem Zeitpunkt meines Kaufs.
    Vor ein paar Monaten habe ich ihn gegen einen wenig gebrauchten 4446 getauscht. Der lag deutlich unter 5.000€.

  • Zitat

    Wann die Kiste dann wirklich marktreif ist, wird sich zeigen. Ich habe so ein bisschen das Gefühl dass man wegen oben beschriebener Entwicklungen schnell was zeigen musste.


    Naja, der CEDIA Termin stand ja schon länger fest als.
    Das JVC zeitgleich die Neuerungen raus bringt dürfte möglicherweise der Konkurrenz zu Sony geschuldet sein.
    Ich hab eher den Eindruck, das Lumagen da die Schlagzahl aufgrund der Beliebtheit von madVR erhöht hat.


    Grundsätzlich mag ich ja die Geräte schön getrennt und hab zu CRT Zeiten viel mit Scalern gemacht.
    Bin sehr gespannt wie sich das Gerät zu HTPC mit madVR und Lumagen positioniert.

  • http://www.convergent-av.co.uk…en_radiance_pro_424x.html



    MSRP ist im Ausland übrigens oft netto.


    Hm, also für den 4240 sind in Deinem Link 4.400 Pfund aufgerufen, umgerechnet knappe 5KEU.
    Für den Envy Base sind $5.500 aufgerufen, umgerechnet auch knappe 5KEU. OK, netto (die US-Preise sind ja in der Regel immer netto), dafür UVP und nicht Straßenpreis.
    Also ich sehe da nach wie vor nicht den großen Preisunterschied... :think:

  • Ich ehrlich gesagt auch nicht. Davon ab, ich persönlich finde das kommende Envy sehr reizvoll wenngleich ne Spur zu teuer.


    Demnächst bekommt ein Freund den Media PC mit madVR installiert und konfiguriert und wird ihn dann direkt mit dem bereits vorhandenen Lumagen Pro auf nem 760er Sony vergleichen.


    So kann man sich schon mal ein Bild machen, wie gut das geht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!