Hilfe bei Auswahl von Höhen-Lautsprechern für mein 5.1.2 System

  • Hallo,


    ich habe jetzt für mein 5.1.2-System drei Lautsprecher zur Auswahl, die ich gut finde und die preislich in meinem Budget von 200 Euro liegen.

    Zu welchen würdet Ihr mir raten?


    1) Boston Acoustics Bravo 20

    * diese bekäme ich für 200 Euro (waren Aussteller und wurde quasi nur ausgepackt)


    2) Quadral Phase A5

    * den habe ich auf einer anderen Webseite sogar für 120 Euro gefunden

    * Vorteil wäre, dass er auch von Quadral ist. Mein Center und die beiden hinteren Surround-LS sind ebenso von Quadral.


    3) Dynavoice Magic FX-4 v.3

    * der könnte für 200 Euro auch eine Alternative sein


    Freue mich auf Eure Nachrichten.


    Grüße,

    Yan

  • Danke Dir...


    Aber wir reden hier ja nicht von einem Center-Lautsprecher oder von den hinteren Surround-Lautsprechern, sondern lediglich von den beiden Höhen-Lautsprechern, die bei mir über/hinter dem TV an der Wand angebracht würden in Deckennähe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es für diese Lautsprecher, die vielleicht maximal 5% des Filmtons überhaupt ausgeben müssen, wichtig ist, dass man den gleichen Hoch-/Mitteltöner verwendet.


    Grüße,

    Yan

  • Nun ja, wenn du native Tonspuren nutzt kommt da vllt. nicht so viel rüber. Bei Upmixern kommt da dann schon viel rüber (ob das nun gut oder schlecht ist sei dahingestellt) und dann sollten die zumindest HT MT Einheit gleich sein. Sonst leidet das Klingbild.

    Nicht umsonst versucht man möglichst überall identische LS zu verwenden. Ob du der Empfehlung folgst ist die natürlich überlassen...

  • Um es kurz zu machen, um gleiches Abstrahlverhalten und tonalität aller Lautsprecher am Sitzplatz zu erreichen, müssen Abstand und Raumakustiche Gegebenheiten inkl. aller Begrenzungsflächen exakt gleich sein, was unnmöglich ist.

    Perfekt wäre es, wenn LCR, SR, RSR und Tops am Sitzplatz ein identisches Abstrahlverhalten liefern und das benötigt unterschiedliche Lautsprecher.

  • Perfekt wäre es, wenn LCR, SR, RSR und Tops am Sitzplatz ein identisches Abstrahlverhalten liefern und das benötigt unterschiedliche Lautsprecher.

    Die Lautsprecher sollten dann aber schon aufeinander abgestimmt sein, damit das funktioniert.


    Wie hier aber gewünscht, einfach die billigsten und optisch passenden Speaker unterschiedlicher Hersteller zu kaufen, die ein unterschiedliches Abstrahlverhalten haben, ist etwas anderes.

    Mit identischen Lautsprechern rundherum, oder vom selben Hersteller passende Komponenten zu nehmen, läuft man im Vergleich in deutlich weniger Probleme.

  • Die Lautsprecher sollten dann aber schon aufeinander abgestimmt sein, damit das funktioniert.

    Ja das setzt es natürlich vorraus, was aber Winkel- und Isobaren Diagramme aller LS vorraussetzt.

    Wie hier aber gewünscht, einfach die billigsten und optisch passenden Speaker unterschiedlicher Hersteller zu kaufen, die ein unterschiedliches Abstrahlverhalten haben, ist etwas anderes.

    Natürlich nicht blind einfach irgendwelche, hab ich oben ja erwähnt.

    Mit identischen Lautsprechern rundherum, oder vom selben Hersteller passende Komponenten zu nehmen, läuft man im Vergleich in deutlich weniger Probleme.

    Je nach Gegebenheiten, kann es mitunter sogar die schlechteste Lösung sein.

  • Das kann durchaus sein. Kannst du mal ein Beispiel dafür nennen?

    Ein langer schmaler Raum, mit engem Stereodreieck, wenig Abstand zu den Surrounds und niedriger Decke wäre eher ungeeignet für identische LS, auch wenn es bei mir selbst so, zumindest in der unteren Ebene so zum Einsatz kommt, ist aber nicht ideal.

  • Ein langer schmaler Raum, mit engem Stereodreieck, wenig Abstand zu den Surrounds und niedriger Decke wäre eher ungeeignet für identische LS, auch wenn es bei mir selbst so, zumindest in der unteren Ebene so zum Einsatz kommt, ist aber nicht ideal.

    Keine Frage. Unterschiedliche Abstände zum Referenzplatz mit unterschiedlichen Laufzeiten finde ich auch nicht ideal.

    Aber was ist denn die Alternative für den TE? Kannst du da in Bezug auf seine Fronts eine Empfehlung abgeben?

  • Ah okay Danke. Aber wie bereits vermutet, lässt sich hierzu keine Direktivity finden und somit eine Empfehlung ausschließen.


    Welches Beispiel ich als Setup' in herkömmlichen Räumen als "technisch" homogen finde, wäre eine Kombination aus B500/300 in der Front, B250 als Surrounds und B200 als Tops. In sehr schmalen Räumen auch die B200 als Surrounds.

    Ebenfalls die CM12 in der Front und die FM6 als Surrounds und Tops. Damit erreicht man am Hörplatz unter üblichen Gegebenheiten ein sehr homogenes Abstrahlverhalten und Tonalität.

  • Danke Euch für die rege Teilnahme und die Tipps.


    Hier mein jetziges Setup:


    AVR: Yamaha RX-A4A

    Front: XTZ 99.36 MK3 FLR

    Sub: SAXX DS 120 DSP

    Center: Quadral Chromium 15 Base

    Surround (hinten): Quadral Signum 20

    Höhen-LS (bis jetzt geplant): "Boston Acoustics Bravo 20" oder "Quadral Phase A5"


    Ich würde ja eigentlich lieber die "Quadral Phase A5" nehmen. Aber der Händler, bei dem ich den AVR sowie Center und Rear gekauft habe meinte, dass er für die Höhen-LS keinen mit Breitbandchassis verwenden würde. Daher empfiehlt er mir die "Boston Acoustics Bravo 20"... aber... man muss dazu sagen, dass er die als Aussteller da stehen hat... und vielleicht loswerden will :-) Aber das kann ich natürlich nicht wirklich beurteilen.


    Bin gespannt, was Ihr mir nun empfehlt.


    Grüße,

    Yan

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!