Posts by Sinclair

    Bin der Meinung, dass die Farbtemp nicht passte, muss ich mir noch mal anschauen - bin aktuell ein paar Tage nicht zu Hause. Wenn überhaupt Offset, dann nur negativ, dass ist klar. Sonst versaut man sich natürlich den Schwarzwert. Sind meistens auch nur 1-2 Punkte einer Farbe, um ein gutes Mittel über alles hinzubekommen.

    Ich habe neulich mal wieder ein bisschen mit der Kalibrierung gespielt.

    Gamma hatte ich auf User1 - normal. Bei mir hat er dann zwar die Grundfarben für sich angepasst, aber Gain und Offset nicht. Habe die dann kurz mit hcfr gerade gezogen und hatte ziemlich perfekte Farben. Colorchecker, Sättigung etc. alles komplett delta e <2.


    Korrigiert er bei euch in den normalen Modi Gain und Offset? Sonst muss ich das bei Gelegenheit noch mal testen. Bisher habe ich immer einmal alles User1 und User2 getrennt kalibriert für niedrigen und hohen Lampenmodus.

    Es geht um Einstellung was der Subwoofer von den Front Lautsprechern mit abspielen soll.

    Diese findet man nur wenn Lautsprecher auf Fullrange / Groß gestellt sind unter der LFE + Main Einstellung.

    Diese Einstellung ist auch nur so aufgeführt bei den neueren Modellen.

    Genau - die Einstellung hat nichts mit dem LFE ansich zu tun - man stellt die Frequenz ein, ab bzw. bis wohin der der Sub Frequenzen der Fronts MIT abspielen soll. Diese Einstellung muss man z.B. nutzen, wenn der Sub bei Stereo Material überhaupt mit läuft, wenn die Fronts auf full stehen.

    Manchmal langt es ja die Bretter mit nem kleinen Nagel zu fixieren - bei nem Schülerprojekt habe ich dünne Hilfsbrettchen angetackert.. glaube von ner alten Holzjalousie.. und die später wieder rausgenommen. Schrauben + Leimen geht natürlich auch.

    Ich habe die ganzen letzten Versionen nicht mehr getestet. Aktuell bin ich ziemlich zufrieden mit meiner Audyssey Einmessung - leider habe ich mir nicht notiert, wie ich genau gemessen habe 🤦🏻‍♂️

    Vorgestern habe ich mir die Nacht mit Beamer kalibrieren um die Ohren geschlagen.. so langsam habe ich keine Lust mehr ständig an der Anlage rumzufrickeln - einfach mal ein paar Filme gucken ☺️

    Mal sehen ob ich im Urlaub noch mal nen Test starte.

    Man kann zwischen links/rechts oder vorne/hinten umschalten.. also hinterer Sub für die Surrounds, vorderer Sub für Fronts. Zumindest ist das bei meinem 3800er so.


    Was hat Konvergenz mit On/Off Kontrast zu tun

    Naja, weiß wird aus den 3 Grundfarben gebildet und wenn die nicht genau übereinander liegen... macht in der Fläche vielleicht nichts, aber ich würde die vorab auch immer grob einstellen. Dauert für das Gesamtbild keine 5min, wenn man nicht noch versucht jede Zone hinzubiegen.

    Achtung, persönliche Meinung: Die Form finde ich total bescheuert ..


    Wäre sie flach und nen Ticken kürzer, könnte ich mir sowas als Ersatz für die alte Pronto vorstellen. Aber mit dem Bogen komme ich irgendwie nicht klar.

    Hat wohl alles so seine Zeit, früher waren z.B. Telefone und Tastaturen auch gebogen - heute interessiert das keinen mehr.

    die Lautstärke am AVR hat ja nichts mehr der im Raum zu tun. Kann ja sein, dass jemand Lautsprecher mit einem Kennschalldruckpegel von 95dB 1W/1m und der ander von 85dB nutzt. Trotz gleichem Lautstärkewertes am AVR werden dass dann schon zwei unterschiedliche Welten sein.

    Das ist nicht so - die Diskussion hatten wir schon mal (weil ich es auch so dachte, bzw. mich fragte, warum immer ALLE Lautsprecher einen Anpassungswert haben und nicht wenigstens einer immer auf 0dB steht, quasi als Referenzpunkt). Soweit ich es verstanden habe, misst Audyssey so ein, dass man bei eingestellten 0dB am Receiver 75dB im Raum erreicht. Vollkommen unabhängig davon, wie effizient die Lautsprecher sind.

    🤔

    Also sooo dramatisch ist es dann auch nicht. Das Gehäuse kannst du schon komplett zusammenbauen. Kabel dann an der Stelle, wo es irgendwo dran kommen könnte mit dünnen Schaumstoff, Schaumstoffschlauch oder LS Dämmmaterial umwickeln. Du kannst es vorab auch schon möglichst so legen, dass du nur am Chassis eine kleine Schlaue hast. Viel braucht es ja nicht vom Korbrand bis zu den Klemmen.

    Ok, das ist dann ja eher untypisch. Mit der normalen Audyssey Einmessung fand ich den Unterschied schon ziemlich eindeutig. Glaube bei meinem Tests hatte ich mich auf 10db-15db eingependelt, sonst war mir das zu viel Bass.

    FHL required volume adjustment above hardware limits and is maxed out!

    Klingt so, als wäre der FHL zu leise .. das Script möchte den weiter anheben, als die Einstellung des Receivers erlaubt (+12dB)

    Du könntest vielleicht mal FHL und FHR am Receiver umstecken, und gucken ob das Problem auf FHR wandert. Oder mal die ermittelten Pegel der normalen Audyssey Messung angucken.. ob die auch so abweichen.

    Wobei ich die Phase an FL nicht gedreht habe. Da lass ich die Finger von, zumal diese Meldung zum ersten Mal bei 1.5 erscheint.

    Vielleicht klingt deswegen die 1.5 schlechter - s.o.


    Um's wirklich vergleichen zu können, müsste man vorher zwischendurch immer die Phase drehen, aber das ist ja totaler Käse...

    Ich frage mich halt, wie gut der Audyssey One Ansatz sein kann, wenn die Daten dazu mit einem Audyssey Mikrophon ermittelt wurden

    Sind das nicht 2 Paar Schuhe?

    Das kalibrierte Mikro bringt dir ja nur etwas in Verbindung mit der MultEQ-X Software. Die MultEQ-X Messungen für Audyssey One brauchbar zu machen, ist allerdings ziemlich frickelig - da hatte SpeedyRS2 etwas zu im Audyssey Thread geschrieben. Wenn du es nur mit der MultEQ App verwendest, läuft es genauso unkalibriert wie das Mitgelieferte. Im Normalfall haben das originale Audyssey und das One Script also die gleiche Datengrundlage - egal welches der Audyssey Mikros du verwendest (bis auf Serienstreuung natürlich).

    Naja wie gesagt - du bekommst die Kalibrierung des Mikros meines Wissens nicht "einfach so" mitgeliefert oder heruntergeladen.. also könnte man ohne viel Aufwand vielleicht höchstens anhaltspunktsmäßig eine MultEQ-X Messung mit einer REW Messung mit einem anderen kalibrierten Mikro vergleichen.

    Oder jemand hat das "normale" Adyssey Mik und vergleicht es gegen die kalibrierte Version mit MultEQ-X + ggf. noch ein weiteres Mik mit z.B. REW.


    Herstellerbeschreibung:

    Microphone ONLY for use with a paid license for Audyssey MultEQ-X software (download from the Microsoft Store and purchase in-app)

    Individually measured to create unique calibration files for each serialized microphone

    Measurements taken with the microphone can be corrected to almost perfectly match those of a "Type 1" reference microphone


    Was ist denn dein Ziel - hast du das normale Mik und fragst dich, ob sich die Anschaffung der kalibrierten Version lohnt? Da könnte man nur Vermutungen anstellen..