Sony Smart TV-Festplattenverwaltung(Server)-Kodi

  • Hi,

    da ich hier ab und an über das Thema Kodi gestolpert bin,

    mir aber nicht so recht Gedanken darüber gemacht habe und ich

    immer dachte das man hierfür ein PC braucht.

    Wurde ich eines besseren belehrt und hab nun dies auf meinem Smart-TV entdeckt 😇.

    Nun wird/ist es auch für mich interessant um Musik, Trailerzusammenstellungen, Musik, Intro und Filme

    über Festplatten abspielen zu können.

    Hierzu hätte ich ein paar Verständnisfragen und Lösungsvorschläge für Smart-TV mit Kodi.

    Zum Ersten, liegen bei mir ein paar(10) Festplatten herum die ich früher mühselig extern(USB) immer getauscht und umgestöpselt habe.

    Nun würde ich diese gerne vereinen und über den USB-Anschluß vom Smart TV mit Kodi ansprechen.

    Was brauch ich alles dazu das dies funktioniert und ich mehrere Festplatten verwalten kann.

    Die Festplatten sehen so aus.....


    Nun werd ich mal versuchen ob ich die FRITZ!Box als Nas integriert und zum laufen bekomm, damit ich mich mit der Materie besser befassen und testen kann.

  • Ich wünsche viel Erfolg und Spaß beim Basteln!

    Nun werd ich mal versuchen ob ich die FRITZ!Box als Nas integriert und zum laufen bekomm

    Mein Stand ist, dass die NAS-Funktion der Fritzbox prinzipiell funktioniert, aber der Datendurchsatz viel zu gering ist, um Filme davon wiederzugeben. Die Zeit würde ich anderswo investieren, nicht in die NAS-Funktion der Fritzbox.

  • Ich wünsche viel Erfolg und Spaß beim Basteln!

    Mein Stand ist, dass die NAS-Funktion der Fritzbox prinzipiell funktioniert, aber der Datendurchsatz viel zu gering ist, um Filme davon wiederzugeben. Die Zeit würde ich anderswo investieren, nicht in die NAS-Funktion der Fritzbox.

    Servus, ich möchte ja nicht die Filme über Nas der FRITZ!Box ziehen. Es soll ja mehr als Testobjekt gesehen werden bis das andere funktionell besteht, um mich mit Kodi anzufreunden. Hauptsächlich wie oben geschrieben soll ja die USB Anbindung vom TV als Zuspieler dienen und hier sollte es ja möglich sein oder? Deshalb ja die Frage wie mach ich und was benötige ich dazu, das es über diesen USB Anschluß funktioniert.Und nicht über den USB der FRITZ!Box.

  • Entschuldige, dann habe ich das falsch verstanden. Ich dachte, die Filme sollen von einem USB-Speicher an der Fritzbox wiedergegeben werden.


    Leider kann ich bei Deiner Frage nicht weiter helfen.

  • Das ist im Prinzip recht einfach... du kannst die, per USB angeschlossene(n) Festplatte(n) direkt als Laufwerk ansprechen, bzw. einbinden. Bei einer NAS brauchst du eine SMB-Freigabe, was bei einem USB-Laufwerk nicht nötig ist.


    Falls du einen Windows-PC haben solltest, empfehle ich dir die Kodi-Installation auf dem Rechner, weil du damit sehr gut üben kannst. Für Detailfragen einfach hier nochmal melden

  • Für Detailfragen einfach hier nochmal melden

    Servus, über USB hört sich ja gut an. Die externen Festplatten in den dazugehörigen

    Gehäusen sind zwar vorhanden, aber manche Anschlüße und manches Netzteil funktioniert nicht mehr. Deshalb würde ich gerne die ganzen Festplatten in ein Gehäuse packen und ein Netzteil nutzen sowie ein USB Anschluß für den TV.

  • Wenn der TV eine angeschlossene USB-Platte erkennt, dann dürfte das für Kodi gleichermaßen gelten... die Einbindung in die Bibliothek ist dann keine große Sache.


    Nochmal: Wichtig ist vor allem, dass die Filme entsprechend der Kodi-Anforderung auf der Festplatte liegen... also, ein extra Ordner für jeden Film und bei Serien die richtige Benennung der einzelnen Folgen... sonst klappt das mit dem Einbinden nicht.

    Man kann natürlich auch alle Filme in einen Ordner packen und dann über den Kodi-Menüpunkt "Videos" direkt auf die Filme zugreifen. Dann allerdings verzichtet man auf den ganzen Komfort und das schicke Design, welches Kodi ebenfalls so attraktiv macht. :big_smile:

  • Der TV erkennt externe Festplatten. Auch liegen die Filme,Fotos und Musik in einzelnen Ordner.

    Deshalb könnt ich ja mit dem Smart-TV und Kodi zugreifen. Deshalb der Wunsch alle Festplatten in ein Gehäuse und an den TV anschließen.

  • Es gibt externe Gehäuse auch für mehrere Festplatten mit USB Anschluß, die sich darüber dann quasi wie eine einzige große Festplatte melden.


    Allerdings habe ich bei einer Suche solche nur für SATA-Festplatten gefunden; Deinem Bild nach hast Du aber „alte“ Festplatten mit IDE Interface, dafür gibt es nur Gehäuse für jeweils eine einzige Platte.


    Wie alt und wie groß sind Deine Festplatten? Wäre es nicht eventuell sinnvoller in eine (oder mehrere) große SATA Platten zu investieren und den Bestand umzukopieren?


    Einen Verbund aus mehreren IDE Platten zu bauen artet m.E. in eine ziemliche Bastelei aus und ist auch nicht zukunftssicher.

  • Einen Verbund aus mehreren IDE Platten zu bauen artet m.E. in eine ziemliche Bastelei aus und ist auch nicht zukunftssicher.

    Der Stromverbrauch ist zudem auch nicht zu vernachlässigen, sollte alle 10 Platten gleichzeitig drin laufen. Was sind das denn für Dinger? 320GB?

  • Danke danke,

    oje dachte ich mir das dies im Verhältnis zum Aufwand nichts mehr bringt.

    Das sind 250G und größere? Platten aus meiner Mittdreißiger Sündenzeit.:mad:

    Da Stöpsel/tausche ich lieber die Platten im externen Gehäuse um.

    Muß mal schauen was da so drauf ist.:beat_plaste

    Vielleicht gönn ich mir später mal was anderes und kopier die rüber.

    Aber das Gen vom Jäger und Sammler ist fast nicht mehr vorhanden.

    Click and P(l)ay :poppy:

  • Eine 3TB Sata HD kostet aktuell 60€. Das entspricht mehr als 10 deiner alten HDs. USB HDs mit 12TB gibt/gab es kürzlich für 180€. Glaube es lohnt nicht wirklich die alten weiter zu nutzen.


    P.S. Wenn du basteln willst: Da sind sehr starke Magnete drin, die man ausbauen kann. :zwinker2:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!