Luftfeuchtigkeitsmessung mit Raspberry Pi

  • Hallo zusammen,


    Ich möchte hinter meiner Baffle Wall Sensoren zur Luftfeuchtigkeitsmessung installieren. Ich werde später nicht mehr rankommen, daher ist die erste Anforderung: batterielos. Des Weiteren möchte ich zwei-drei davon an unterschiedlichen Stellen platzieren. Sollte einer der Sensoren ausfallen, dann habe ich immer noch weitere da. D.h. Die zweite Anforderung ist: es muss günstig sein. Dafür bin ich auch bereit, selbst zu löten.


    Ich betreibe bereits in meinem Haus Raspberry Pi mit u.a. 1-wire Bus. Ich würde gerne diesen nutzen, weil ich damit neben dem Kino auch weitere Räume überwachen kann (alle Leistungen liegen ja bereits). Nach paar Stunden Recherchen habe ich nichts besseres gefunden, als diese Anleitung. Ich würde honeywell hih-5031 und DS2438 zur Realisierung nehmen.


    Da die Anleitung relativ alt ist, bin ich mir nicht sicher, ob es inzwischen einfachere Möglichkeiten gibt. Hat jemand vielleicht sowas umgesetzt bzw. Kennt sich damit aus Und kann eine Empfehlung abgeben?


    Gruß

    Anton


    Edit: ich habe den Begriff „Fhem“ durch „Raspberry Pi“ ersetzt, denn die Software tut nichts zur Sache. Hardwareseitig würde ich gerne keine weitere Hardware kaufen müssen.

  • antland

    Hat den Titel des Themas von „Luftfeuchtigkeitsmessung mit FHEM“ zu „Luftfeuchtigkeitsmessung mit Raspberry Pi“ geändert.
  • Hallo Anton,


    willst du auch die Temperatur hinter Bafflewall überwachen? Ich denke erst mit beiden Werten könntest du eine mögliche Schimmelgefahr erkennen.

    Aber ansonsten eine gute Idee. Kann dir aber sonst leider nicht weiterhelfen. Hab zwar auch einen Pi mit ioBroker, aber bisher nur etwas experimentiert.

    Vielleicht kannst du damit auch was anfangen https://www.shelly-support.eu/…hp?product/14-shelly-h-t/ ?

    Dazu gibt es eine Erweiterung um es mit USB-Netzteil zu betreiben.

    Aber deine Variante ist wahrscheinlich solider.

  • Hallo Andy, ja klar, die Temperaturmessung gehört natürlich dazu. Aktuell messe ich die Temperatur in allen Räumen mit dem DS18B20. Alle mir bekannten Luftfeuchtigkeitsensoren können auch die Temperatur messen, daher bin ich davon ausgegangen, dass es Standard ist und habe es nicht erwähnt. Zur Not kann ich wieder DS18B20 für die Temp-Messung nehmen.


    Die verlinkten Sensoren sind mir zu groß und als Kommunikation würde ich gerne auf WiFi verzichten. Aber danke für die Empfehlung!


    Gruß

    Anton

  • Nach langen Überlegen bin ich doch bei 1-wire und Raspi geblieben. Alles andere ist entweder sehr teuer (analoge Sensoren mit 0-10V) oder bietet keine Vorteile gegenüber 1-wire, was ich ja schon habe.


    Da ich mitten im HK-Bau stecke und den Aufwand möglichst reduzieren möchte, habe ich mich für die fertigen Module entschieden, die Tobias hier anbietet. Ich habe mich für das Modul Nr. 012 entschieden, da es gegenüber dem HIH4031 etwas präziser ist. Insgesamt werden es 9 Module. Plus habe ich noch ein Modul Nr. 024 genommen, damit ich die Helligkeit in einem der Räume messen kann. Bisher gehen z.B. die Jalousien teilweise zu einer festen Uhrzeit teilweise abhängig vom Sonnenuntergang zu. So kann ich sie abhängig von der tatsächlichen Helligkeit im Raum steuern.


    Wenn ich die Module erhalten und verbaut habe, werde ich berichten, falls Interesse vorhanden...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!