Posts by antland

    Hallo zusammen,


    endlich komme ich nach der Fertigstellung meines Kinos im Jahr 2021 dazu, die übrig gebliebenen Komponenten zu verkaufen.

    Ich starte mal mit der Behringer iNuke NU6000DSP. Zu der Endstufe gibt es nicht viel zu sagen - ist sie doch recht bekannt hier.


    Ich habe die Endstufe am 06.02.2017 bei thomann gekauft. Ich habe sie mit zwei Noctua Redux NF-R8 1800 Lüfter 80 mm nachgerüstet, um die Lautstärke zu dämmen. Die originalen Lüfter lege ich bei, so dass die Rückumrüstung bei Bedarf unproblematisch wäre.


    Die Endstufe kam nie zum Einsatz, da ich noch vor der Fertigstellung meines Kinos die Möglichkeit bekommen habe, recht günstig an zwei Yamahas (P7000S) zu kommen. Und so lag die iNuke all die Jahre bei mir brach. Einmal habe ich sie tatsächlich zum testen angeschlossen gehabt. Sie lief 2-3 Stunden und wurde wieder eingepackt...


    Ich stelle mir 400 € inkl. Versand vor...




    Gruß

    Anton


    Privatverkauf: Ich schließe jegliche Sachmangelhaftung und Rücknahme aus.

    Bei Mindfactory sind einige Toshiba Festplatten wieder im Angebot. Beim Preis von 149,00 für 12 TB (heliumgefüllt) konnte ich nicht wiederstehen und habe 4 Stück geordert. Bei dem Preis verzichte ich gerne auf 5 Jahre Garantie und bleibe bei 24 Monaten Gewährleistung. Die ersten 12 Monate habe ich ja keine Beweispflicht. In der Regele gehen die Platten in diesem Zeitraum kaputt…

    Hab den gesamten Faden durchgelesen und verstehe nicht, warum Mindfactory im Eingangspost positiv erwähnt wird. Bei MyDealz wird ja bestätigt, dass Mindfactory die Endkunden nicht dabei unterstützt, die Garantie in Anspruch zu nehmen.


    Ok, damit ist my Posting hier oben hinfällig. Ohne Herstellergarantie ist der Preis doch nicht vergleichbar mit Exos…

    Ich persönlich lasse die Finger davon und warte auf das nächste Angebot.

    Weil mir im Native-Modus ca. 1 cm links und rechts fehlen. Da ich den Native-Modus in 1,5 Monaten Beamernutzung nicht ein einziges Mal gebraucht habe, ist es nicht so eilig, aber sollte ich mal Zocken wollen, so wäre das ganz nett…


    Auf der anderen Seite kann ich auch meine Leinwandmaskierung um 1 cm vergrößern, dann sehe ich auch den Leinwandrahmen nicht mehr, aber das ist deutlich mehr Arbeit als eine Linse vorzusetzen. Da ich sie für einen Zehner bei EBay geschossen habe, verbuche ich das jetzt als „ich habe es mal versucht“…


    Edit: ich habe eine 16:9 LW…

    Mein Experiment ist leider in beiden Punkten misslungen:

    • Die Lochsäge passte leider nur in meine Bohrmaschine. Diese eiert derart stark, dass die Öfnung doch mit 73mm Durchmesser geworden ist.
    • Das eigentliche Ziel habe ich nicht erreicht. Durch den sehr starken vertikalen Lensshift, der bei mir notwendig ist, wird das Bild durch das untere Drittel der Linse projiziert. Damit ist das Bild auf der Leinwand im unteren Bereich stark gekrümmt. Das sieht man ganz deutlich. Ich fürchte, wenn ich die Linse nutzen will, muss ich eine externe Halterung dafür bauen, die nicht mittig auf dem Objektiv sitzt, sondern nach unten verschoben ist :cray:. Das Positive: ich habe keine Eile - im Zoom-Modus kann ich die LW 100% ausleuchten...

    Auch das Bekleben der Deckenkanäle mache ich so spät wie geht, denn dank meiner grobmotorischen Begabung hau´ich sonst sicher Löcher in den Stoff....kenn´mich ja...:beat_plaste

    Ja, kenne ich :beated:

    Aus der Erfahrung ein Tipp: schau beim bauen nicht nur nach oben, sondern auch nach unten :beat_plaste. In der letzen Bauwoche habe ich nach oben schauend eine Wasserwaage zum Sturz gebracht und ein Riesenloch in meinen neuen Vinylboden gehauen :angry:. Genau mit der Ecke halt auf dem Boden angetroffen. Reparaturset habe ich mir letzte Woche bestellt und werde mich demnächst dran trauen.


    Du bist also nicht alleine :sbier:.

    Sieht gut aus :respect:.

    Überkopfgeschichten haben mich fertig gemacht. Hatte mich damals richtig gefreut, als es zu Ende war. Du hast aber noch ein wenig was vor dir? Willst du die Decke ganzflächig abdecken?

    Kleiner Tipp zur Befestigung mit der Schutzkappe und dem Filter darin:

    Verwende dünne zurechtgeschnittene Doppelband-Klebestreifen, damit die Kappe sich nicht auf dem Objektiv "dreht". Das verändert Bildlage und Schärfe. Wenn sie mit Klebeband auf der Innenseite "arretiert" ist, bleiben alle Einstellungen stabil erhalten.

    Danke für den Tipp. Daran habe ich tatsächlich gar nicht gedacht.


    Was ich bisher im Blick hatte, ist dass der Vorsatz in der Kappe bei Dir fixiert werden musste, da Du die Lochsäge mit 73mm Durchmesser verwendet hast. Ich habe mir jetzt extra eine Lochsäge mit 71mm gekauft und gehe davon aus, dass der Vorsatz dadurch straff sitzt.

    Ja, genau die meinte ich.

    Okay, ich hatte anfangs die auch weggelassen, aber suke hatte mich bei seinem Besuch etwas verunsichert.


    Wobei das Thema demnächst eher der Vergangenheit angehört, denn es liegt hier bei mir der Weitwinkelvorsatz (Tipp von GL). Diesen werde ich wahrscheinlich dieses Wochenende in die Abdeckung verbauen. Damit lasse ich die Konstruktion natürlich dauerhaft dran. Mal sehen, ob sich damit meine "Fokusprobleme" erledigt haben...

    Es wurde irgendwo schon thematisiert, aber noch einmal gefragt: macht ihr die Blende jedes mal ab und wieder dran?

    Bei mir muss ich den Fokus gefühlt jedes mal nachschärfen, auch ohne Wechseln der Speicherposition. So ganz systematisch bin ich an dieses Thema noch nicht rangegenagen (JVC ist neu), es kann also auch an subjektiver Warnehmung liegen. Ich habe jedoch das Gefühl, dass wenn ich die Blende nicht raufsetze, die Schärfe bei nächsten mal stimmt.


    Wie macht ihr das?

    Ich habe leider vergessen, bei welchem Stück wir das besprochen haben. Ich bin auf die Idee mit nachmessen gekommen, weil ich bei irgendeinem Stück aus deiner collection versucht habe, mich mehr nach links zu setzen. Da meine ich eine Verbesserung gehört zu haben. Nach dem Schieben war es mir schon zu spät, weiter zu testen :beated:.


    Welches Stück war es gestern, wo man die Gitarre deutlich aus der oberen Ebene wahrgenommen hat?

    Nachdem Martin mich heute gefragt hat, ob meine Sitze nicht mittig, sondern nach rechts versetzt sind, hat es mir keine Ruhe gelassen und ich habe nachgemessen…


    Was soll ich sagen: er hatte recht! Sie waren „ganze“ 4 cm. nach rechts versetzt. Klingt nicht viel, aber bei meiner Raumbreite lag die Sitzmitte mit 137cm zu 129cm doch nicht ganz mittig im Raum.


    Jetzt ist alles wieder ordentlich!

    Martin: du musst wieder kommen :rofl:.

    Was ich mich immer frage: woher weiß die Luft, dass wir wollen, dass sie zirkuliert? :think:


    Kalt/Warmluft-Gefälle dürfte ja nicht so groß auf dieser kleinen Fläche sein. Ich persönlich würde immer aktive Belüftung einplanen, wenn ich auf Nummer sicher gehen wollte.


    Aber ich gebe zu: meine Absorber an der Außenwand haben auch einen Abstand zwecks Hinterlüftung bekommen, obwohl ich nicht glaube, dass es funktioniert…

    Edit: Wie hat dir eigentlich sein Poloshirt gefallen? :zwinker2::big_smile:

    :beated:

    Bei Deiner Frage fühle ich mich wie damals bei meiner Ex-Frau. Wenn ich ihr abends von Menschen (manchmal darunter auch Frauen) erzählt habe, mit dennen ich tagsüber was zu tun hatte und sie mich fragte: "Wie sah sie/er aus? Was hatte sie an?", dann konnte ich nur verdutzt antworten: "Das einzige, was ich noch weiß, ist, dass sie nicht nackt war." :big_smile:

    Danke Martin, für Deinen Besuch und die Zeit, die Du mitgebracht hast. Die ist in der Tat verflogen. In der Küche haben wir zwar die meiste Zeit verbracht, aber ich persöhnlich bereue es gar nicht, denn spannend war es allermal und gab mir einige gute Denkanstöße. Im Nachhinein bin ich sogar etwas stolz, dass ich bei ca. 98% des Gesagten mitgekommen bin. Obwohl Dein Redetempo kaum Denkzeit zulässt :big_smile:.


    Die Abstimmung im Kino habe ich mir damals von Stefan tatsächlich etwas spaßiger gewünscht und bekommen. Verzerrungen können sehr gut sein, denn wir hörten heute teilweise bei +1,+2 dB und Stefan hat damals nur bis 0dB die Verzerrungsfreiheut gecheckt. Da ich ohnehin nie lauter als -3 höre (was bei MadMax auch schon im Peak bis zu +112 dB führt) passt es für mich.


    Die Mode übrigens, die suke gehört hat, hat Martin heute bestätigt...


    Alles in allem war das für mich ein super spannender Tag, der sich vielleicht irgendwann wiederholen lässt.

    Ich habe mich sehr wohl mit Dir gefühlt, Martin! :sbier:

    Ja, ist ja wahrscheinlich bei jedem so - ich habe auch einiges am Zubehör im Schrank liegen :beated:. Die Kosten fallen auch im Gesamtpaket nicht auf.


    Ist nur interessant zu sehen, wie ähnlich wir alle ticken :sbier:.

    Bin ja gespannt, wie oft du deine iPad-Halterung nutzen wirst. Ich habe meine irgendwie noch nicht mal aufgebaut. Dieses helle Licht stört mich. Wenn es was zu steuern gibt, mache ich es mit dem Handy und lege es gleich weg. Nun sind aber bei mir die beiden Nebensitze in der Regel frei…


    (Auf dem letzen Bild pfuscht er gerade was weg, oder? :rofl:)