Posts by Keya

    Ich kann mir Kriegsfilme oder Horrorfilme aller Art ansehen... macht mir garnichts. Splatter usw schaue ich einfach prinzipiell nicht, weil mir das zu blöde ist!


    Was ich aber tatsächlich nicht sehen kann sind Filme in denen Kinder sterben oder in irgendeiner Weise leiden. Das geht seit ich Vater geworden bin, besonders seit dem ich ein pflegebedürftiges Kind habe... überhaupt nicht mehr. Habe schon so manchen Film deswegen vorzeitig beendet.


    Was mir aber genauso schwer fällt sind Vergewaltigungsszenen. Ich finde sowas muss man auch nicht unbedingt bis ins kleinste Detail durchzeichnen. Sowas widert mich einfach nur extrem an. Wenn man so lange im Gefängnis gearbeitet hat... und diese Ungeheuer die Frauen, Kinder... Menschen allgemein auf die barbarischste Weise misshandelt haben... live erlebt hat, betrachtet man sogar fiktive Filme aus einer anderen Perspektive! Die Realität ist oftmals viel brutaler als der bekloppteste fiktive Film vermuten lässt. Da fallen einem zwangsweise die verschiedensten Fälle ein und daher, verzichte ich darauf.

    Ich habe im Wohnzimmer ein 4.1.4 System. Hatte vorher 7.1.4


    Was die Räumlichkeit angeht ist das immer noch top, da meine surrounds gut stehen. 4 LS unten (phantom center) und 4 oben... mir fehlt es an nichts im Vergleich zu 7.x.x

    Ich denke da liegt der Hund begraben... kann mir vorstellen, dass da etwas in der Endstufenzuweisung im Menü ni ht gepasst hast aufgrund der Bi-Amp Einstellung. Kenne mich leider mit Onkyo nicht aus. Lange her für mich.

    Dann war definitiv etwas an deinem Setup falsch. Wenn ich mich richtig erinnere, sagtest du, dass du alles eingemessen hast... sonst hätte ich getippt, dass du die LS am falschen Ausgang angeschlossen und daher keinen Ton gehört hast

    Ja, genau so hatte ich es mir bei dir auch vorgestellt. Platzierungsstechnisch war das schon ganz ok so.


    Die wenigsten haben in ihren nicht dedizierten Räumen die Idealen Bedingungen. Der Clou an der Sache ist immer der individuelle Kompromiss den man findet... ich sehe die Vorgaben daher nur als eine Art Anhaltspunkt. Es zerbrechen sich zu viele Leute, viel zu viel den Kopf über Winkel usw. Einfach die bestmögliche Position ermitteln, bestmöglich ausrichten und je nachdem wie der Kompromiss aussieht einen passenden Lautsprecher aussuchen und fertig. Das war in deinem Fall auch schon so. Lautsprecher Auswahl war gut, Position auch und dein AVR ist auch kein schlechter.


    Einfach für die Zukunft... man muss sich mit seinen Geräten und den Einstellungen intensiver beschäftigen. Manchmal passieren kuriose Sachen sobald man was hinzu tut oder weg nimmt. Also damit sind Ergebnisse gemeint, die in der Theorie nicht logisch sind... aber dann klickt man sich durch die Einstellungen, probiert dies und das aus und findet sehr oft eine Lösung die in keinem Handbuch steht. Daher meine Aussage mit voreilig.


    Was aber die wenigstens tatsächlich nicht wissen... es gibt wirklich sehr schlechtes Atmos Material. Da kommt dann absolut nichts aus den Lautsprechern. Im ganzen Film 1, 2 vielleicht 3 Effekte und das wars. Dann gibt es wiederum andere wo du dauerhaft was auf die Ohren bekommst. Das muss man halt wissen bevor man abschließend ein Urteil fällt. Vielleicht beim nächsten Mal mehr Ruhe und Zeit nehmen...


    ... und vorher Fragen :zwinker2:

    Ich finde du warst zu voreilig. Wir sind ja recht flott hier... du hättest also ein Paar Bilder posten können und jemand hätte sicher zeitnah was dazu gesagt :zwinker2:


    Mit einer Atmos soundbar wirst du meiner Meinung nach überhaupt nicht glücklich werden. Das Prädikat Atmos wird heutzutage leider auf alles draufgeklatscht. Kopfhörer, Soundbars... TV Geräte ect pp... und der Kunde hat garkeine Idee wie Atmos eigentlich wirklich funktioniert. Nämlich nur so wie du es eigentlich hattest... mit Lautsprechern die an der Decke hängen. Da war sicherlich nur das richtige Quellmaterial und ein wenig Arbeit an den Einstellungen notwendig.


    Aber die Kabel hängen ja noch... man kann sicher irgendwann einen neuen Angriff starten. Du musst dich aber schon etwas damit auseinander setzen müssen.

    Das ist Quatsch mit Soße. Atmos bedeutet nicht das permanent sound von oben kommt. Einen besseren Eindruck bekommt man, wenn man den DTSx upscaler benutzt. Dann hättest du sehr viel mehr wahrgenommen. Es gibt sogar Leute die selbst native Atmos Spuren mit einem Upscaler nutzen, weil viele Atmos Spuren einfach dürftig ausgelegt sind. Gibt gute und schlechte. Fakt ist... wenn Atmos, dann gibts auch nur Ton von oben wenn der Tonmeister dort Töne hinterlegt hat. Also sinnvolle Töne. Daher bleiben die je nach Film auch lange mal stumm. Bei DTSx werden mehr Effekte hochgezogen. Macht den Raum oftmals größer als er ist, daher auch meine Präferenz. Ich glaube du warst etwas voreilig und zu dem Händler sag ich mal nichts

    Was hast du denn noch gleich für Lautsprecher? Dein AVR war doch ein RZ 70. Der ist schon mal super... die Fazon sind auch sehr gut geeignet um sie als Atmos einzubinden. Wird in vielen Kinos so erfolgreich gemacht. An den Lautsprechern wird es sicherlich nicht gelegen haben. Zumal die Dali auch schön breit abstrahlen und eine ungenaue Ausrichtung ziemlich gut verzeihen.

    Ah, ok. Dann sorry. Mir war das neu ;)

    Kein Thema, dafür ist das Forum ja schließlich da.


    Ganz egal ob man jetzt das script oder irgendeine andere Einmess-Software nutzt (Audyssey, Dirac ect) muss man bei aktiven Subs den LPF Regler immer auf die höchste Frequenz aufdrehen und so belassen, da der Receiver diese Einstellung hier selbst übernimmt. Anders sieht es natürlich aus, wenn man manuell einmisst. Dafür ist der Regler am Ende gedacht. Falls man das mal vergessen hat oder dieser Regler anders eingestellt war, sollte man ihn halt aufdrehen und neu einmessen.

    Er sagt nichts anderes, als ohnehin schon bekannt sein sollte... nämlich den crossover an aktiven Subs auf max., sprich den höchsten Wert zu stellen wenn man eine Einmessung vornimmt.

    Ist schon so richtig wie Moe sagt. Es sind nicht Übergangsfrequenzen der Lautsprecher gemeint. Einstellen lassen sollte es sich wenn wiegesagt LFE+Main konfiguriert ist

    Ja, Denkfehler. Du hast nur das Gefühl von einem Höheneffekt, weil du Reflexionen im Raum hast. Der Übergang von den hinteren zu den vorderen Kanälen oder umgekehrt, kann kurzweilig auch einen "Höheneffekt" erzeugen. Das ist dann Psychoakustik die dein Gehirn sich zusammenreimt. Außerdem, wenn Atmos vorliegt, liegen auch Höhenkanäle vor... das hat erstmal nichts mit 7.1 zu tun. Atmos = Höhenkanal.


    Du verwechselst da wohl was, wenn man mehrere Höhenkanäle hat... sprich 4 oder 6 oder mehr. In dem Fall können Kanäle stumm bleiben je nachdem was für ein content vorliegt. Bei 2 Atmos Kanälen und einer Atmos Spur... arbeiten die 2 Kanäle immer.

    Ja dann... einen schönen guten Morgen auf jeden Fall und willkommen :)


    Ich finde die Herausforderung eines Heimkinos verlagert sich mit zunehmender Zeit immer mehr in Richtung Raumakustik. Steigen die Ansprüche, muss es ganz besonders hier passen. Ich würde dir daher empfehlen genau in dem Thema viel zu lesen... der Technikteil ist quasi ein Kinderspiel. Hier bist du in jedem Fall genau richtig.

    Schau dir mal unter folgender Beispielseite die Dali Phantom M-250 an. Finde die würden

    gut passen. Strahlen schön breit, musst sie nicht einwinkeln. Einfach flach in die Wand.

    Haben eine geringe Bautiefe von nur 10cm.


    Denke 30cm Vorbau müssen es nicht sein. Die M250 sind geschlossen, daher würden 12cm hier vollkommen reichen.


    Doppelt beplanken bedeutet einfach die Wand schwerer machen, damit diese nicht mitschwingt. 2 Lagen Rigips übereinander beispielsweise.


    https://www.hifiklubben.de/dal…recher/daliphantomm250wh/