Beiträge von Black Box

    Hallo Zusammen,


    danke für eure Antworten.


    Den Grundlagenthread hab ich mir schon durchgelesen, aber das ist halt alles etwas neu.

    Das Mikrofon müsste die Tage hoffentlich kommen, dann werde ich mal erste Messungen machen und auch hier posten.


    Scorpion66 Das bedeutet ich wähle z.b. Front Left als Referenz, Messe dann Front R und vergleiche die miteinander.

    Danach z.b. SR. Ich wähle dann aber nur die beiden Graphen aus, die ich miteinander vergleichen will z.b. Front Left und Surround R richtig?

    Hallo Micha,



    Für Mehrkanal-Messungen benötigst du noch den "Asio4all"-Treiber, dann kannst du auch die Surroundkanäle auswählen.

    Den Treiber werde ich mir dann noch besorgen. Danke. :thumbup:



    Lg Micha

    Ja alles klar. Wie gesagt kann schon verstehen, das nicht jeder Bock hat so einen Aufwand zu betreiben.


    Aber kommen wir mal gerade zu der Leinwand.

    Wie breit ist sie 2,80m ‐ 3,00m?

    Die meisten sitzen Faktor 1:1 oder sogar darunter ca. 0,8 von der Leinwand entfernt.

    Du sitzt also relativ weit weg.😉


    LG Micha

    Hallo Zusammen,


    Also wenn du schon überlegst vorne ne AT Leinwand zu holen,

    würde ich direkt ne "Baffle Wall" machen ca. 60-80cm.

    Dahinter kannst du dann vollflächig absorbieren und deine Nachhallzeiten beim Bass

    signifikant verbessern.

    Man könnte sie natürlich auch hinten machen.

    Aber man müsste sich dann halt auch Gedanken über ein generelles Konzept machen.

    Sinnvoll wäre auch ein SBA/DBA um noch etwas mehr Kontrolle zu bekommen.


    Natürlich könnte man auch einen dünnen Vorbau machen und weiter mit dem single Sub arbeiten


    Ist halt auch die Frage ob du Bereit bist solche umbauten zu machen,

    hast ja geschrieben das du grundsätzlich zufrieden bist.


    Lg Micha

    Hallo,


    ich finde auch das es schon echt gut aussieht.

    Ich persönlich würde halt die Lautsprecher nicht sehen wollen

    und es ist imho ein echter Mehrwert wenn der Center hinter der Leinwand ist.


    Hast du für den Bass akustisch was gemacht?

    Sonst sieht der Frequenzverlauf für mein empfinden recht vernünftig aus.

    Die Nachhallzeiten sind hier und da schon Verbesserungswürdig,


    Lg Micha

    Hallo Zusammen,


    habe mal eine Frage zum time alignment messen mit REW.


    Ist es möglich mit einem UMIK 1 und einer HDMI Verbindung zum AV Receiver solche Messungen zu machen?

    Oder funktioniert das nur mit Line In und Line out mit Loopback?


    Es gibt ja mehrere Methoden das zu tun.

    Aber wenn ich es richtig verstanden habe, mache ich das ja über den Reiter Impuls über REW.


    Vielleicht kann da ja mal jemand drauf eingehen und es ein wenig erklären.


    Lg Micha

    Hallo Zusammen,


    haben uns gestern entschlossen ein UMIK 1 Mikro zu besorgen um mit REW doch mal einige Messungen machen zu können,

    da Lars wegen der C Geschichte erstmal nicht kommen wird um das Kino einzumessen.


    Uns interessieren vor allem Pegel, timings und Übergänge und Anbindung der Lautsprecher an die Subwoofer.

    Ich bin schon fleißig am lesen um mir ein paar Grundkenntnisse anzueignen.


    Wir sind trotzdem blutige Anfänger auf dem Gebiet.

    Im Prinzip würde ich erstmal überprüfen wollen wie sich das Kino mit der aktuellen Konfiguration verhält.


    Ich hoffe das ihr uns bei den Messungen helfen und begleiten könnt.

    Wünsche euch allen ein schönes Wochenende.:sbier:


    Lg Micha

    Die Lösung mit dem Podest ist cool. Wir kennen das Video auch von Grobi.


    Das Problem ist das wir sehr eingeschränkt in der Deckenhöhe sind und somit auch eine Projektion über unsere Köpfe zu realisieren.

    Muss mir das Video gleich nochmal ansehen wieviel höher man da kommen würde.


    Die Leinwandhöhe ist auch jetzt Fix gesetzt.


    Und zu den Schienen, wir wissen noch nicht ob wir sie wirklich fest Schrauben.



    Lg Micha

    Hallo Zusammen,


    wir werden es erstmal mit den Magneten versuchen, bin mal gespannt ob es funktioniert.


    Ja bei den Bohrungen haben wir auch noch bedenken, ob das mit dem Teppich funktioniert.

    Aber ich muss sagen, die Schienen verrutschen ohne Bohrungen schon nicht.


    Mit den Teflongleitern ist im Prinzip auch eine gute Idee.


    Lg Micha

    Empfinde ich nicht unbedingt als Komfortabel, außerdem leidet der Teppich und die Stühle durch ständiges hin und her Schieben.


    Lg Micha

    Hallo Zusammen,


    so endlich eine gute Nachricht von Zinea nach 8 Monate Wartezeit.

    Wir haben letzte Woche endlich unsere Sitze bekommen. :dancewithme



    Jetzt konnten wir endlich die Fußbodenheizung installieren.



    Unter der Heizfolie liegt eine Wärmeschutzisolierung



    Ausserdem haben wir vor die Sitze auf eine Schiene zu montieren, damit wir entweder zusammen gucken können,

    bzw. die Sitze eine halbe Sitzbreite nach links schieben können um einen Referenzplatz zu haben.

    An die rechte und linke Seite wollen wir eine Art Metallblock schrauben als Begrenzung.


    Nun stellt sich die Frage, wie man die Sitze variabel hin und her Schieben kann und sie dann in der jeweiligen Position hält.

    Eine Möglichkeit wären Magnete, die man auf die Schiene pappt.

    Ist halt die Frage ob das funktioniert.


    Vielleicht hat einer von euch ja noch eine andere Lösung auf dem Schirm?




    Lg Micha