Beiträge von PlutoniumJack

    Ich suche jemanden der mir auf einer Portalfräse eine Makrolon-/Plexiglas Scheibe fräsen und gravieren kann. Das ganze möglichst günstig. Die Scheibe soll später rund (Kreis) sein und einen Durchmesser von von ca 470mm haben. Vielleicht ist ja Hier jemand der das machen kann oder jemanden kennt. In welchem Format wird benötigt? Aktuell erstelle ich den Entwurf in Inkscape.

    So wie sich das Hier liest dürften ja Bald nen paar Scheiben auf dem Gebrauchtmarkt günstig zu kaufen sein. Also wer sein Exemplar loswerden möchte kann sich gerne bei mir melden.

    Also ich habe mir die UHD gekauft weil ich den Trailer auch gut fand, allerdings war der Film nichts für mich. Falls also noch jemand möchte, ich würde mich von der UHD trennen.

    Da ja Hier sehr viele ein NAS haben und bei den Prime Days, Blackfriday etc. aufrüsten suche ich zwei HDD 4-8TB für meine NAS. Vielleicht sind ja irgendwo welche ersetzt worden.

    Ich nutze ein Atzebe 15m Kabel zum Projektor (Epson Tw9400 4k E-Shift) und ein 3m Audioquest Cinnamon zum TV (Samsung 58" FullHD) und da funktioniert das ohne Probleme an meinem Yamaha 3070, allerdings schalte ich auch den jeweils ungenutzten HDMI out aus, weil der AVR nur FullHD oder 4K ausgeben kann.

    Wie sieht es denn mit einem Schienensystem aus, ähnlich einem Rolltor. Obengehalten wird die Leinwand mit einem Elektromagneten, die Schienen könnte man links und rechts in der Wand einlassen wenn möglich oder müssen teleskopierend sein. Allerdings müsste beim ein-/ausfahren der Leinwand eine Klappe geöffnet werden. Einfahren dann übrigens mit einem Zugseil. Nur als Idee.


    Alternativ gehen doch auch Seile, mit Umlenkung am Drehpunkt der Leinwand. Da werden nur sehr starke Motoren benötigt zum einfahren. Oder die Umlenkung über Linearschienen verfahren. Eine weitere Idee.


    Ich würde trotzdem eine Motorleinwand bevorzugen. Wobei so was auch seinen Charme hat und man bei einer akustischtransparenten Leinwand sicherlich noch Absorbtionsmaterial hinter der Leinwand mit verfahren könnte.

    Na dann wollen wir mal. Die älteren Bilder muss ich nochmal raussuchen.


    Hier ist schon alles final zusammen geschraubt und mit weißen Warnex gerollt (insgesamt 3x), passt optisch perfekt zu Rauhfasertapete.


    Hier die wurden die Stripes auf Aluminiumprofile geklebt, diese sollen die Wärme anleiten.


    Hier Bilder von der Verkabelung, eine nicht so spaßige Arbeit.




    Das erste Akustikelement hängt und hat auch merklich den Nachhall im hinteren Bereich reduziert. Ich werde das irgendwann nochmal messen. Es fehlen nur noch die Stoffrahmen. Die Beleuchtung wird von einem Arduino Uno gesteuert. Das An/Aus Signal erfolgt über eine modifizierte Osram Lightify Steckdose die über Philips HUE mittels Harmony gesteuert wird. Die LED Stripes sind WS2812B, wo jede LED einzeln angesprochen werden kann. So kann man diverse Animationen starten beim einschalten. Je Seite sind 169 LED's verbaut. Spannungsversorgung stellt ein 5V 26A Netzteil sicher, die Insgesamt 6 Abschnitte werden von jeder Seite eingespeist, so ist ein Spannungsabfall und damit eine Farb-/Helligkeitsänderung ausgeschlossen. Ich hab auch noch nen Video von der Start-/Endanimation, aber das bekomme ich wohl nur über Youtube Hierrein und da wollte ich das nicht hochladen.






    Das Element ist 1700*1220*80, Füllung ist 80mm Akustikschaum (bei Kleinanzeigen gekauft). Entstanden ist es eigentlich nur weil meine Frau unbedingt noch Regale haben wollte und da hab ich mir gedacht die kann man auch in einen Absorber integrieren.


    Leider bin ich nicht so schnell und professionell wie andere Hier, aber ich versuche mit kleinem Budget nach und nach zum Ziel zu kommen.