Posts by schauki

    Ich hätte es noch witziger ohne die Smileys gefunden. Aber damit sollte doch klar sein, dass das als Scherz gemeint war.

    Proletentechnik ansich finde ich ja schon super, dort kostet ein (langes) Objektiv ja schon 100k€.


    Wobei.... klar heikles Thema und daher wohl auch raus aus dem Humor Thread.


    mfg

    Ich denke die Software wird sehr ähnlich sein, also die SW Features der three werden auf der two auch verfügbar sein.

    Und dann ist es mMn. auch ein bisschen Geschmacksache, z.B. wie die Hard-Buttons angeordnet sind.


    Dass man beim ersten (Halb)-Serien Produkt oft noch Dinge erst dann erkennt wenn sie ein Schwarm nutzt und Feedback gibt ist allerdings nicht selten der Fall.


    Hätte ich schon eine two würde ich nicht auf eine three wechseln.


    mfg

    Ich glaube gar nicht speziell am Beyma, sondern an der Dimension.

    Also auch die großen Mundorf AMTs haben den Effekt.


    Den (welchen genau?? - ohne Waveguide) habe ich mal in einer aktiven Box gehört wo anscheinend die Gain Struktur oder der Verstärker nicht ganz optimal gepasst hat und es gab ein Rauschen. Dieses war aber vor allem nur genau auf der Höhe des HTs zu hören.

    Bewegte man sich da vertikal raus (oben/unten) war das Rauschen nahezu nicht mehr zu hören.

    Natürlich wurden auch die entsprechenden Frequenzen im Signal gedämpft.


    Ähnliche Ergebnisse liefern auch Arrays aus Kalotten die dann in Summe in diese Dimensionen kommen.


    Den Beyma im WG habe ich auch schon ein paar Mal gehört, dort war diese Abhängigkeit deutlich weniger ausgeprägt als bei den AMTs ohne WG.

    Wobei ich den Beyma ohne WG soweit ich mich erinnern kann noch nicht gehört habe.


    mfg

    Mankra

    Wenn die Schnittstelle des jew. Geräts Rückmeldung "kann", dann kann man sich das auch anzeigen lassen.

    Man kann hier z.B. in HomeAssistant Buttons so konfigurieren, dass sie eine Aktion auslösen und die Farbe je nach Zustand eines Geräts/Sensors/.... ändert, muss gar nicht der Zustand des geschaltenen Geräts sein. Da ist man wirklich komplett frei was die Optik/Verhalten angeht.


    Wenn die remote dann entsprechend gut in HomeAssistant integriert ist, dann steht einem nahezu alles offen.

    Namor Noditz hat das ja in HA extrem viel gemacht, aber dann auch teils selbst programmiert um div. Status Meldungen der Geräte auszulesen die über die bisher verfügbaren Integrationen (die von anderen programmiert wurden) nicht verfügbar waren. D.h. man ist insofern limitiert ob die Geräte (inkl. der remote) es grundsätzlich können (Hardware und Schnittstelle) die man auch nicht ändern kann, und noch sofern man es selbst nicht kann, dass jemand die Integration programmiert die dann entsprechende Optionen anbietet.



    Bei der Einrichtung ist es eben die Frage was man alles machen will.

    Direkt auf der FB mit dem Interface siehe oben, da sind dann viele der üblichen Teile schon verfügbar oder angekündigt - HUE, Apple TV,...

    Das übergeordnete System, wie HomeAssistant, dann wieder in dessen Oberfläche.



    Wenn HomeAssistant, dann bedenken, dass es da noch ein Gerät braucht auf dem das läuft.


    mfg

    Kann man kurz zusammenfassen, wo der Vorteil zu einer Harmony liegt?


    Funktioniert diese FB auch mit HomeAssist inkl. Rückmeldung am Display?

    Können z.B. ZigBee Geräte, Phillips HUE direkt angesteuert werden?

    Alles was man in HomeAssitant einbinden kann, kann man dann auch mit der FB steuern.

    Z.B. kannst du dann auch die Jalousien im Schlafzimmer runterlassen, die Wallbox auf Überschussladen stellen, die Garten-Bewässerung starten, Luftfeuchtigkeit am Dachboden anzeigen lassen.


    Also "direkt" geht es dann wenn die FB es direkt unterstützt, sonst über den "Umweg" der übergeordneten Steuerung ala HomeAssistant.


    Das heißt aber:

    Man muss sich mit HomeAssistant beschäftigen, dort alles zum Laufen bringen.

    Und dann muss man sich mit der FB beschäftigen, bzw. dafür in HomeAssistant entsprechende Oberflächen erstellen.


    In Summe sicher deutlich mehr/aufwändiger als bei der Harmony, dafür aber auch nahezu beliebig frei konfigurierbar. Inkl. Optik, Anordnung,... der Dinge die am Display angezeigt werden.



    Ich würde das ähnlich wie HTPC vs. BR Player sehen.


    mfg

    Offenbar bin ich gut darin, etwas negativ darzustellen/zu schreiben.


    Ich habe das gar nicht negativ gemeint.

    Sofern die Kickstarter Sache funktioniert ist es mir so ganz recht.


    Denn das was ich rauslesen konnte ist, dass sie sowieso keine remote two mehr produzieren werden. D.h. die Reservierung läuft sowieso ins Leere.

    Andersrum:

    Ob ich jetzt eine Reservierung mache oder per Kickstarter (bei diesem Unternehmen) ist mir relativ egal.

    Ich sehe da wirklich kaum ein Risiko und die Zinsen der 280€ sind für mich kein Thema.


    Ich schätze die haben einfach nicht genug flüssige Mittel (und wollen die Zinsen nicht tragen..??) und können mit dem Kickstarter dann eine entsprechend große Menge an three produzieren. Also Entwicklung abgeschlossen, es geht wirklich nur mehr darum, dass die Herstellungskosten für sie vorfinanziert sind.


    Ich bin jedenfalls dabei.


    mfg

    Habe die mail jetzt auch gelesen.


    Wie ich das verstanden habe:

    So wie es aussieht ist die Reservierung der remote two hinfällig.


    Nutzt man jetzt für die Kickstarter Kampagne der remote three die gleiche email wie für die Reservierung der remote two, dann bekommt man das Dock 3 gratis dazu.


    mfg

    Ich habe auch mal 8(?)mm außen Hülsen mit einem (nicht durchgehenden) 4mm Loch eingeklebt.

    Da konnte man dann Bananenstecker nutzen.


    Habe sogar Bilder gefunden:



    Am Ende zählt:

    Dichtheit und Kontakt


    Sonst zählt:

    Möglichkeit zur Verarbeitung, Einbau, Stabilität, Dauer Umstecken, Optik,...


    mfg

    Ich habe aufgrund Kostenersparnis, die beiden Kabelenden (+ und -) an das Chassis gelötet. Dann ein 8mm(?) Loch ins Gehäuse das Kabel da durchgequetscht und mit einer Dichtmasse dir hier rumlag zu gemacht.

    Außen dran eine Blockklemme.


    Das ist wohl so ziemlich das schlampigste was man machen kann.


    Speakon sind schon gut, ich habe aber seit ich das vor knapp 10 Jahren installiert habe auch noch nie geändert. Also es ist nahezu eine "Fixinstallation".

    Und wenn ich mal was machen muss, dann ist es auch nicht sooooo viel mehr Aufwand die Blockklemmen zu lösen.

    Einen der großen Vorteile von Speakon, nämlich das schnelle Ein/Ausstecken wird bei mir erst gar nicht genutzt.


    mfg

    The Deepest Breath (2023) - Netflix Flatrate


    Eine Film Doku über das Freitauchen, es werden hauptsächlich 2 Taucher auf ihrer Karriere begleitet.


    Ähnlich fesselnd wie "free solo" das mir gesamt noch besser gefallen hat. Auch weil ich mit Höhe noch schlechter kann als mit Wasser.


    mfg