Beiträge von Gizmoh

    Namor Gibt es von deiner Seite aus etwas neues? Wie hat die Reklamation geklappt?


    sven29da Hast du neue Infos von Leadcom bzgl. der manuell neigbaren Kopfstütze?


    @all Hat jemand in der letzten Zeit etwas von Lufwig gehört? Für Dezember war für meine Sitze vorsichtig die Lieferung angekündigt, seit der Bestellung habe ich aber nichts weiter gehört.

    Hallo,


    aufgrund von einem Systemwechsel verkaufe ich mein mCubed HFX Micro M2 Mini-ITX Gehäuse mit den eingebautenKomponenten:

    2 x 4 GB Samsung DDR3 LP RAM

    ASRock H77M-ITX Mainboard

    Intel Core i3 2120T 2x 2.60GHz

    Das besondere am Gehäuse ist die komplett passive Kühlung über die Seiten des Gehäuses. Innen wird die Wärme über Heatpipes vom CPU und der Northbridge zu den Seiten geführt und abgeleitet. Dadurch ist es möglich ein komplett lautloses System zu bauen was sich mit diesem Gehäuse auch als HTPC im Wohnzimmer/Heimkino anbietet.

    Zum Betrieb wird noch ein Netzteil benötigt (z.B. PicoPSU). Da mir dieses fehlt kann ich die Komponenten nicht testen und gebe sie daher vorsoglich als defekt an.


    VHB 300€

    Danke dir pillepalle123


    Dann wäre die nächste Frage wo kann ich den Ideal Noblesse "141 Black fertig gekettelt kaufen?

    Teppichkettler scheint kein beliebter Beruf mehr zu sein.

    Versuch es mal bei den Bodenlegern in deiner Nähe, Fachbetriebe für Laminat, Parkett etc. Die verlegen oft auch Teppiche und mein Bodenleger kettelt selber. Wenn du in der Nähe von Köln wohnst kann ich dir den Kontakt geben.

    Ich kann mir gerade beim XY soundmax 4K Tuch vorstellen, dass es ohne BB funktionieren kann. Wenn man das Muster vor das Licht hält erkennt man, dass es wie eine Jalousie funktioniert: bei direktem Lichteinfall ist das Tuch fast undurchsichtig. Hält man es aber unter einem sehr grossen Winkel nach oben oder unten, dann kommt am meisten Licht durch unter Winkel von Links und rechts aber nicht. Sehr interessantes Tuch, leider mit entsprechenden akustischen Nachteilen.

    Welche akustischen Nachteile meinst du? Da die Leinwand bei mir bisher gesetzt war würde mich deine Meinung (und auch evtl eine alternative Empfehlung) sehr interessieren.


    Danke.

    Hallo zusammen,


    ich bin der (nicht mehr ganz so) Neue hier. Einige Monate war ich unregistrierter Mitleser, dann registrierter Mitleser und nun dachte ich, dass es Zeit wird für eine Vorstellung.


    Ich bin René, komme aus NRW und bin mit meiner Frau letztes Jahr in ein Haus gezogen, wo einer der Kellerräume von Anfang an als Heimkino eingeplant war. Angefixt zum Thema Heimkino wurde ich vor etlichen Jahren von SpeedyRS2 wo ich zum ersten mal im privaten Rahmen einen Film auf Leinwand genießen durfte. Damals noch non-HD :poppy:


    Bei mir folgte dann recht schnell auch der Beamer mit Leinwand, ein Sanyo Z4 wurde es mit einer 2m Rollo Leinwand. Der Beamer hat schon echt Spaß gemacht, doch irgendwann wurde der Wunsch nach FullHD größer und es gab das Upgrade auf den Sanyo Z2000. Das war für damalige Verhältnisse und 1:1 Sitzabstand schon echt beeindruckend.


    Soundtechnisch hatte ich zu dem Zeitpunkt auch schon eine kleine Reise hinter mit. Angefangen mit einem reinen Stereo System, dann folgte ein Logitech 5.1 System, bei dem mit der Verkäufer damals sagte es wäre zu schade um nur für den PC genutzt zu werden. Aber das war nichts gescheites, es folgte ein NAD T773 Surround Receiver mit 4 Wharfedale Evo30, dem Wharfedale Evo Center, 2 Wharefedale Evo 8 und einem Klipsch RSW 12 Subwoofer. Aber wie es so schön heißt, das Bessere ist des Guten Feind wurde der NAD ausgetauscht und es folgte eine Vor-Endstufenkombination aus Rotel RSP-1570, Rotel RMB-1565 und Rotel RB-1572.


    Was mich eine lange Zeit sehr begeistert hat waren Körperschallerzeuger in jeder Form. Angefangen habe ich mit ganz einfachen "Bassshakern", zwei unter jedem Sofa und einem einfachen Subwoofer Verstärker. Das war schon "nett". Aber ich wollte mehr und habe die 4 Shaker dann jeweils mit einer 2kg Hantelscheibe getunt. Das führte dazu, dass ich mal Testfreuquenzen auf die Shaker gegeben habe, mich kurz weggedreht habe und als ich wieder hinguckte die Sofas einen halben Meter weiter im Raum standen. Die Bassshaker habe ich dann getauscht gegen 2 Quakes, der Subwoofer Verstärker musste einem Dayton HPSA1000-R weichen.


    Kurz darauf bin ich umgezogen, in der neuen Wohnung wurde erst mit einem Heimkino geplant, aber der Gedanke dann doch verworfen. So wurden Leinwand und Beamer verkauft, das 7.1 System auf 5.1 rutergefahen und ich habe einen Fernseher gekauft, erst ein LG 55" LX9500 der echt klasse war. Aber auch hier kam der 4K Hype und ich habe aufgerüstet auf einen Panasonic TX-65CXW804. Größer, 4K, aber ein wenig habe ich dem LG schon hinterher getrauert, gerade was so Sachen wie local dimming angehen, das konnte der besser.


    Soundtechnisch bin ich durch zufall an zwei Audio Physic Virgo 2 drangekommen, die die zwei Wharfedale Evo 30 an der Front abgelöst haben. Passend dazu wurde auf einen Audio Physic Celsius Center Plus gewechselt, mein Cousin hat sich über sein Surround Set aus den Evo 30, dem Evo Center und den zwei Evo 8 sehr gefreut und hat damit auch heute noch viel Spaß.


    Die Rotel Vorstufe wurde zwischendurch gegen eine Marantz 8802 ausgetauscht.


    Wie es der Zufall so wollte waren meine Frau und ich kurz vor Beginn der Bauphase unseres Hauses zu Besuch bei SpeedyRS2 und haben sein in der Zwischenzeit entstandenes Heimkino bestaunen dürfen (inzwischen hatte sich an der Uaflösung vom Beamer deutlich was getan :freu:). Als wir uns danach auf den Heimweg machten waren die ersten Worte meiner Frau im Auto zu mir "Sowas brauchen wir auch!". Damit war der Wunsch nach einem Heimkino bei uns beiden wieder da.


    Aktueller Stand ist also ein leerer Kellerraum, ca. 3,2m x 5,4m mit 2,3m Deckenhöhe. Es sind ein paar Leerohre für Lautsprecherkabel gelegt, aus einer Wand kommt unter der Decke schon ein HDMI Kabel. Sonst ist der Raum leer, Wände sind verputzt, Decke aus Beton.


    Geplant ist eine 2,6m oder 2,8m Leinwand, ein 4x2 DBA und vermutlich ein Auro Surround Layout. Es gibt eine kleine Nische in der die Technik kommt. Über den Winter hinweg wird sich in dem Raum (hoffentlich) schon das ein oder andere tun.


    Das Haus ist als SmartHome konzipiert und das wird sich im Heikmkino etwas fortführen. So kann ich das Öffnen der Tür über einen Magnetkontakt erkennen und dadurch Szenen schalten. Schon jetzt habe ich im Wohnzimmer Funktionen in Kombination mit Kodi realisiert, wie Rollos runter bei Einschalten Fernseher, Licht aus bei Film Start, licht gedimmt an bei Pause, Licht an bei Film Stop und Rollos hoch bei ausschalten vom TV (vorrausgesetzt es ist noch hell draußen und die Rollos waren vor dem Einschalten auch oben).


    Ich freue mich darauf hier noch viel zu lernen und euch ein bisschen bei meiner Heimkino Reise mitzunehmen.

    Viele Grüße :sbier: