Beiträge von olli

    Vermutlich liegen sie preislich im „Bermuda“: für einige zu teuer platziert (da sie für weniger Geld ihrer Meinung nach etwa gleichwertiges bekommen) und für eine „zu billig“… :zwinker2:


    Liest sich nicht schlecht. Ich finde die Gehäusegrößen interessant, das ist ja oft ein Knackpunkt (auch wenn der Sub doch deutlich tiefer ist). Außerdem finde ich recht kompakte Kinolautsprecher mit zwei 20cm TT in den Frontspeakern eh gut.

    Lord of War


    Film 9/10 …bitterböse Schock-Satire über Waffenhandel und wohl einer der letzten Top-Filme mit Nicolas Cage

    Bild 6,5/10 …nicht sonderlich scharf, überdrehte Farben und viel Filmkorn-Grießeln - trotzdem bestimmt die beste Fassung des Films

    Ton 7,5/10 …recht okay für einen Film aus 2005 und deutlich besser als das Bild (deutsch - Englisch hat wohl Atmos, aber wer will Cage schon ohne die coole Synchro hören :big_smile:)

    Mit Spoiler 1 stehst du aber schon relativ alleine mit deiner Meinung da; für viele war gerade dies der Höhepunkt und quasi „die Essenz“ dieses Films. Aus meiner Sicht war dies von Marvel auch ein guter Weg, um dieser von Dir genannten Müdigkeit (kann ich gut nachvollziehen) etwas entgegen zu setzen.

    Also ich finde es nicht offtopic, über ein durchaus „interessantes Angebot“ etwas zu sprechen. Auf jeden Fall ist das schon eine überraschende Preis-Entwicklung…

    Ambulance


    Film 7,5/10 …knallbunter, überlanger Bay-Film, der Anfangs gut unterhält und voller Bay-Zitate steckt, dann etwas nachlässt

    Bild 8,5/10 …Ja, schönes 4K-HDR-Bild, irrwitzige Kameraflüge etc., leider zu oft Wackelkamera

    Ton 9/10 …gute Dynamik und noch bessere Atmos-Einbindung und Surroundnutzung von Effekten und Musik - man sollte diesbezüglich auch dem Abspann-Track mal mit offenen Ohren lauschen

    Laut Google kommt noch Broken Soldier mit Ray Liotta in 2022.


    Bei The Many Saints… fand ich gut, dass dieser auch ohne Vorkenntnis der Serie „Die Sopranos“ funktioniert, deren Vorgeschichte er ja ist. Ich habe die Serie jetzt gerade im Anschluss begonnen - ich hatte früher immer in Season 1 abgebrochen (und bin jetzt bei Season 5).

    Also mein Auto ist auf der Autobahn ohne erkennbaren Grund in Flammen aufgegangen… Finde ich also nicht unbedingt unrealistisch.:big_smile:

    Auch mal hier im Faden, da ich ein paar Sätze mehr geschrieben habe:



    Film 8/10 …mit etwas Emmerich-Bonus :zwinker2:

    Bild 7,5/10 …tolles Schwarz, farblich zu überstärkt und (dadurch?) alles recht „verwaschen“

    Ton 8,5/10 …tolles Atmos, es fehlt hier und da ein wenig Druck, aber das ist Jammern auf hohem Niveau


    Ich freue mich ja immer auf Filme von Emmerich, auch wenn diese häufig jeglicher Logik entbehren. Das ist hier ebenfalls der Fall, vermutlich stärker als bei allen anderen seiner Filme zuvor. Letztlich hat mich dies aber nicht gestört. Ich wusste vorher fast gar nichts über den Film und war sehr überrascht, da er doch eine andere Handlung verfolgte, als angenommen.

    Doch gerade dies hat mich positiv überrascht, auch wenn Logik-Fans und Physik-Gurus hierdurch völlig verzweifeln dürften.

    Verwundert bin ich über die vielen positiven Bewertung der Bildqualität. Was mich bereits an Midway extrem gestört hat, waren diese harten, überstarken Kontraste, die das Bild doch recht gruselig aussehen lassen. Hier vielleicht nicht ganz so extrem wie bei Midway, aber fernab der Referenz. Meine These: hier hat man Tribut gezahlt, um die vielen mittelmäßigen Effekte (CGI und Greenscreen) im Film unauffällig zu integrieren. Dass es besser geht, beweist Independence Day II, wo das Bild nicht so sehr darunter leidet.


    Wir wurden aber gut unterhalten.

    Moonfall


    Film 8/10 …mit etwas Emmerich-Bonus :zwinker2:

    Bild 7,5/10 …tolles Schwarz, farblich zu überstärkt und (dadurch?) alles recht „verwaschen“

    Ton 8,5/10 …tolles Atmos, es fehlt hier und da ein wenig Druck, aber das ist Jammern auf hohem Niveau


    Ich freue mich ja immer auf Filme von Emmerich, auch wenn diese häufig jeglicher Logik entbehren. Das ist hier ebenfalls der Fall, vermutlich stärker als bei allen anderen seiner Filme zuvor. Letztlich hat mich dies aber nicht gestört. Ich wusste vorher fast gar nichts über den Film und war sehr überrascht, da er doch eine andere Handlung verfolgte, als angenommen.

    Doch gerade dies hat mich positiv überrascht, auch wenn Logik-Fans und Physik-Gurus hierdurch völlig verzweifeln dürften.

    Verwundert bin ich über die vielen positiven Bewertung der Bildqualität. Was mich bereits an Midway extrem gestört hat, waren diese harten, überstarken Kontraste, die das Bild doch recht gruselig aussehen lassen. Hier vielleicht nicht ganz so extrem wie bei Midway, aber fernab der Referenz. Meine These: hier hat man Tribut gezahlt, um die vielen mittelmäßigen Effekte (CGI und Greenscreen) im Film unauffällig zu integrieren. Dass es besser geht, beweist Independence Day II, wo das Bild nicht so sehr darunter leidet.


    Wir wurden aber gut unterhalten.

    The Batman


    Film 8,5/10 …gut, dreckig - leider (unnötig) zu lang

    Bild 7,5/10 …dunkel ist für mich überhaupt nicht das Problem, das passt so im schwarzen Kino (!), aber die tollen Kameraeinstellungen werden durch arge Unschärfen und ein (unnötiges) Rauschen versaut - das hat mir „zuviel Stil“

    Ton 9/10 …da gibt es nix zu meckern

    Gestern war Korea-Abend:



    Special Delivery


    Film 7/10 …fand ich amüsant

    Bild 8/10 …eigentlich super und tolle Farben, aber manchmal ruckelt das Bild komisch in Actionszenen und das Schwarz hat am Ende in zwei, drei Szenen komische Flächen

    Ton 7,5/10



    The Bad Guys: Reign of Chaos


    Film 6/10 …eigentlich eine gute Idee, eine Art Suicide Squad ohne Superhelden. Dem Film geht ein wenig die Luft aus im Laufe der langen Spielzeit

    Bild 6,5/10

    Ton 7,5/10

    Für mich muss aufgrund meiner Kino-Sozialisation das Cinemascope-Bild breiter sein als das 16:9 Bild. Da gibt es auch von der Raum-Seite her überhaupt keine Diskussion, das würde ich immer so machen. (Bei mir auch immer mit leichtem Blick nach oben). Der Raum bestimmt bei mir eher die Leinwandgröße/-breite.